Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik  
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 65

Thema: X-Dream (Zeller Modellbau): Erfahrungen?

  1. #16
    User Avatar von dthomalla
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Poing
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die abgebrochene Rippe würde ich einfach dem Robert melden, mit dem Foto, und ich hätte jetzt mal die Annahme, dass sich das dann durch eine Ersatzlieferung leicht aus der Welt schaffen lässt.

    Grüße

    Dirk
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.067
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von dthomalla Beitrag anzeigen
    Die abgebrochene Rippe würde ich einfach dem Robert melden, mit dem Foto, und ich hätte jetzt mal die Annahme, dass sich das dann durch eine Ersatzlieferung leicht aus der Welt schaffen lässt.
    Nicht abgebrochen. Die beiden Rippenenden fehlen einfach. Norbert hat ja schon von Abbrandproblemen beim Lasern geschrieben. Holz ist nun mal kein homogener Werkstoff. Das auszubessern ist ist für mich kein Problem.

    Gruss Hans
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    27.05.2005
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    513
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Hoffmann Beitrag anzeigen
    ... Detailierter Bauplan erübrigt eine Bauanleitung...
    Hallo Hans,

    da war ich zunächst voll bei dir. Ich muss allerdings gestehen, dass ich generell Betriebsanleitungen zu technischen Geräten zu gefühlten 90 % ungelesen in den blauen Sack gebe.
    In diesem Fall habe ich aber mal eine Ausnahme gemacht und vor Baubeginn die Anleitung heruntergeladen. Ich will keinesfalls missionieren, aber den Hinweis los werden: In diesem Fall lohnt es sich aus meiner Sicht mal eine Ausnahme zu machen. Da waren Praktiker am Werk. Allein die vielen Bilder enthalten eine Menge an wertvollen Tipps und Arbeitserleichterungen.

    Gruß Norbert
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    Lohr
    Beiträge
    107
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard wg Messias

    Ha , solch eine Kommentierung war zu befürchten ;-)

    Nun ..ich habe mir mal die Mühe gemacht die Anleitung durchzulesen.... Einiges in loser Reihenfolge ....ohne Gewähr auf Vollständigkeit aufgefallener Aspekte ( Bitte nicht als Meckerkritik etc zu sehen ) weil das indirekt angefordert wird.

    Das Paket : Wie weit dieser Plan die Brettchen im Paket "abstützt" ...also vor "heftigem" Rumrutschen sichert .... da wären ein paar Luftfolien
    angesagt ,die idealerweise so bemessen werden, dass der Käufer diese nach Bau als Flächenschutztasche nutzen kann

    Diese Endrippe.... Das kann man so machen, ist aber angesichts des hohen Baukastenpreises soo dem Kunden nicht zuzumuten. Das Ding muß
    perfekt paßgenau zugeschliffen im Baukasten liegen

    Die Sachlage Hauptholm ... ok, kann man so machen . bei einem solchen Modell erwarte ich 1,5mm² CFK Quadratholme für den D-Boxaufbau
    Dazu ein Satz passende Holmstege .

    Die Nasenleistenleiste sollte auch fertig verschliffen sein un angesichts solcher Konstrukte ala Slite sollte die Nasenleiste besser ein CFK Rohr sein ( mit passend vorgeschliffener Beplankung ( besser nur 1mm - wg. Gewicht ) ... da kann man das Balsa einfach gezielt verdichten, statt wegschleifen - vorallem ist damit eine exakte Profilierung gegeben ohne zeitraubendes Rumschleifen

    Der Flügel wird offenbar einteilig aufgebaut ..ok aber dann sollte dennoch am Knick an BEIDEN Seiten durchgängig 1cm Beplankung vorliegen,
    damit hier genug Klebefläche vorhanden für die Folie ... denn gerade hier löst gerne die Bespannfolie ab ( der Sachverhalt gilt faktisch für alle Konstrukte dieserart ) . Irgendwie ist unklar, ob der Flügel zerlegbar - wenn ja ist diese
    Randbeplankung wichtig.

    Die Sachlage ob der Zusammenleimung der Rumpfnase .... Aber bitte nicht mit Weisleim oder Zacki --hier genaue angaben machen nur den Innenrand zu leimen ... Klingt banal , aber wer macht was anderes als alles zu bestreichen....

    Die Profilierungverschleifung bei HLW SLW ... sorry , kann man machen , aber nicht zu dem Preis ...


    Dann die Verwindung .... es werden keine genauem Punkte angegeben wo man das " Geodreieck" anlegt .... gerne mit Foto,wo was wie liegt

    Da typischerwiese so ein Hauptflügel auf der Ebenen Platte zusammengezackt wird... ist völlig unklar ab welchen Punkten diese 1° Verwindung
    realisiert werden soll... also Linear, Progressiv ab 3.Rippe o.ä.
    Das heißt da gewisse Leute ja keine Bauanleitung lesen ;-) ist der Flügel im Baurausch mit na was wohl 0° zusammen gefixt. Und nun ?

    Sprich ich als Bau"profi" beschaue mir den Gesamtflügel und verwinde dann per Hand und gezielter Zackifixierung dessen den Flügel usw...

    Aber das ist keinem Normalkunden so zuzumuten ....also es fehlen genaue Positionierhölzer und wo man die unterlegt.

    Achja . mit normalem Oracover kann man eine Verwindung einbügeln ( dauerhaft) , mit Oralight geht das nicht.

    Die Aussenflügelverwindung .... Auch hier , gegenüber welchen Punkten ist diese Verwindung einzubringen .. Linear auch über den Endknick-das ist nach Verklebung nur mit Rechentricks zu lösen .... oder nur der "mittlere" Aussenflügel oder nur das Aussenohr ?

    Sie Sehen .... man muß kein Messias sein , um mit ein paar einfachen Fragen treffsicher anzulanden. Die "Mecker" so aus dem Off ( ich wurde
    ja gefragt warum ich jetzt erst ...) also schlicht ists - na sagen wir - professionell gemeint zu sehen . Es gibt zu viele Imponderabilien die eine Positionierung bei unter 100 bei DEM Aufwand noch schon rechtfertigen. Vom Service her sollte man z.B. Kleber mit beilegen.

    BTW . Dass wir und richtig verstehen - mir gefällt der Xdream sehr gut , wenn der toppt was das Pampers-Xres-video zeigt...


    Greets
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    27.10.2014
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    880
    Daumen erhalten
    97
    Daumen vergeben
    351
    3 Nicht erlaubt!

    Standard

    Junge Junge

    keine Macht den Drogen
    xx
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    13.01.2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    417
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    21
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Stimmt. I geh auf 1 Bier.
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    Kirchdorf / Krems (Oberösterreich)
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    20
    8 Nicht erlaubt!

    Standard Anmerkungen / Ergänzungen

    Hallo zusammen!

    Zuerst mal vielen Dank für eure Rückmeldungen.

    Folgende Anmerkungen dazu:

    Rippen:
    Nach dem Hinweis von Hans wurden die Rippensätze bei noch vorhandenen Baukästen geprüft. Glücklicherweise konnte ich dieses Problem nur ein einziges weiteres Mal feststellen, es kommt somit nur vereinzelt vor. Ab dem nächsten Produktionslos werden die Füßchen bzw. Stege bis ans Rippenende gezogen, dadurch wird das spitze Rippenende und der damit verbundene ungewollte Abbrand vermieden. Der Steg wird nach dem Verkleben der Rippe mit der Endleiste weggeschnitten.
    Dieser ungewollte Abbrand entsteht, da wir uns mit dem gewichtsoptimierten handselektiertem Material immer auf einer Gradwanderung befinden. Wie schon angemerkt, handelt es sich um kein homogenes Material und leichtes Balsa ist bei diesen dünn auslaufenden Endfahnen noch empfindlicher.

    Verstärkung der Rippen:
    Unsere Erfahrung hat bisher, weder bei X-res noch X-dream, dahingehend eine Notwendigkeit gezeigt. Wir hatten in 4 Jahren und an die 10 gebauten Modelle keinen einzigen Rippenbruch oder verzogene Endleisten. Wichtig ist ein spannungsfreier Aufbau und sorgfältiges Bügeln. Sowohl die Rippenenden als auch die Spitze der Endleiste werden dabei immer zusätzlich sorgsam mit dünnflüssigem Sekundenkleber getränkt.
    Unabhängig davon werde ich aber prüfen, ob wir künftig die beschriebenen 0,4 mm Sperrholzverstärkungen beilegen, die dann nach eigenem Ermessen optional verbaut werden können.

    Dämpfungsfläche Seitenruder:
    Dank des Hinweises von Norbert wurde entdeckt, dass die Ausnehmung für das Rumpfrohr am falschen Ende gelasert ist. Die Ausnehmung ist somit hinten anstatt vorne. Bitte die Ausnehmung vorne anhand des Plan / Rumpfrohres vornehmen und hinten die Lücke mit Restmaterial schließen.
    Dieser Irrtum ist ebenfalls mit dem nächsten Produktionslos behoben.

    Bauanleitung:
    Danke an Norbert für die lobenden Worte, wir haben uns sehr viel Mühe gegeben. Für sinnvolle Anregungen und Ergänzungen bin ich jederzeit gerne offen, diese können kurzfristig eingearbeitet werden.


    Das muss ich noch anmerken:
    Glücklicher Weise gibt es jetzt auch neue „Spezialisten“ unter uns, die mit ihren sinnfreien und unentbehrlichen Expertisen zu glänzen wissen.
    Möglicherweise wäre es an dieser Stelle sinnvoll, mal selbst ein Modell zu entwickeln, unter unterschiedlichsten Bedingungen zu erproben, damit erfolgreich bei Wettbewerben zu fliegen und schlussendlich produktionsreif und für jedermann zu bauen, aufzubereiten.
    Oder vor den intellektuellen Ergüssen diesen Baukasten zu nehmen, aufzubauen und anschließend zu fliegen.
    Dabei könnte eventuell aber schon das Deckblatt der Bauanleitung zum unüberwindbaren Hindernis werden …




    Wünsche ein erfolgreiches stressfreies Bauen und viele schöne Flüge mit dem X-dream!

    Robert
    Mit besten Grüßen,


    ZELLER MODELLBAU e.U.
    Brunnenweg 11
    A-4560 Kirchdorf
    Tel.+ 43 (0) 7582 21100 – 0
    Fax +43 (0) 7582 21100 – 99
    office@zeller-modellbau.com
    http://www.zeller-modellbau.com
    ATU 67430568
    Firmenbuch: FN388542k
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    27.10.2014
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    880
    Daumen erhalten
    97
    Daumen vergeben
    351
    4 Nicht erlaubt!

    Standard

    Robi

    Die Flächenverwindung wird 50 und mehr Jahre nach AmigoII durch Füßchen unterschiedlicher Höhe welches das Programm durch den Anwender, auch Konstrukteur genannt, vorgibt, und der Laser oder die Fräse dann stehen lassen, erreicht.
    Die angaben in den Baubeschreibungen sind so gesehen (nur meine Meinung) als Anhaltspunkt bzw. zur Kontrolle nach dem Bügeln zu verstehen.

    Hör doch auf mit deinen Oberlehrerhaften Behauptungen und Forderungen, bzw. informiere dich vorher warum wir welches warum genau so machen UND wollen!

    Noch etwas : KEIN Anbieter zwingt uns diese Modelle so zu kaufen.
    WIR wollen sie so, UND wir gedulden uns schwer genug, bis sie wieder verfügbar sind.
    Noch Fragen oder Ungereimtheiten?
    xx
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    25.02.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    6 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von robi_flyer Beitrag anzeigen
    Ha , solch eine Kommentierung war zu befürchten ;-)

    Nun ..ich habe mir mal die Mühe gemacht die Anleitung durchzulesen.... Einiges in loser Reihenfolge ....ohne Gewähr auf Vollständigkeit aufgefallener Aspekte ( Bitte nicht als Meckerkritik etc zu sehen ) weil das indirekt angefordert wird.

    Das Paket : Wie weit dieser Plan die Brettchen im Paket "abstützt" ...also vor "heftigem" Rumrutschen sichert .... da wären ein paar Luftfolien
    angesagt ,die idealerweise so bemessen werden, dass der Käufer diese nach Bau als Flächenschutztasche nutzen kann

    Diese Endrippe.... Das kann man so machen, ist aber angesichts des hohen Baukastenpreises soo dem Kunden nicht zuzumuten. Das Ding muß
    perfekt paßgenau zugeschliffen im Baukasten liegen

    Die Sachlage Hauptholm ... ok, kann man so machen . bei einem solchen Modell erwarte ich 1,5mm² CFK Quadratholme für den D-Boxaufbau
    Dazu ein Satz passende Holmstege .

    Die Nasenleistenleiste sollte auch fertig verschliffen sein un angesichts solcher Konstrukte ala Slite sollte die Nasenleiste besser ein CFK Rohr sein ( mit passend vorgeschliffener Beplankung ( besser nur 1mm - wg. Gewicht ) ... da kann man das Balsa einfach gezielt verdichten, statt wegschleifen - vorallem ist damit eine exakte Profilierung gegeben ohne zeitraubendes Rumschleifen

    Der Flügel wird offenbar einteilig aufgebaut ..ok aber dann sollte dennoch am Knick an BEIDEN Seiten durchgängig 1cm Beplankung vorliegen,
    damit hier genug Klebefläche vorhanden für die Folie ... denn gerade hier löst gerne die Bespannfolie ab ( der Sachverhalt gilt faktisch für alle Konstrukte dieserart ) . Irgendwie ist unklar, ob der Flügel zerlegbar - wenn ja ist diese
    Randbeplankung wichtig.

    Die Sachlage ob der Zusammenleimung der Rumpfnase .... Aber bitte nicht mit Weisleim oder Zacki --hier genaue angaben machen nur den Innenrand zu leimen ... Klingt banal , aber wer macht was anderes als alles zu bestreichen....

    Die Profilierungverschleifung bei HLW SLW ... sorry , kann man machen , aber nicht zu dem Preis ...


    Dann die Verwindung .... es werden keine genauem Punkte angegeben wo man das " Geodreieck" anlegt .... gerne mit Foto,wo was wie liegt

    Da typischerwiese so ein Hauptflügel auf der Ebenen Platte zusammengezackt wird... ist völlig unklar ab welchen Punkten diese 1° Verwindung
    realisiert werden soll... also Linear, Progressiv ab 3.Rippe o.ä.
    Das heißt da gewisse Leute ja keine Bauanleitung lesen ;-) ist der Flügel im Baurausch mit na was wohl 0° zusammen gefixt. Und nun ?

    Sprich ich als Bau"profi" beschaue mir den Gesamtflügel und verwinde dann per Hand und gezielter Zackifixierung dessen den Flügel usw...

    Aber das ist keinem Normalkunden so zuzumuten ....also es fehlen genaue Positionierhölzer und wo man die unterlegt.

    Achja . mit normalem Oracover kann man eine Verwindung einbügeln ( dauerhaft) , mit Oralight geht das nicht.

    Die Aussenflügelverwindung .... Auch hier , gegenüber welchen Punkten ist diese Verwindung einzubringen .. Linear auch über den Endknick-das ist nach Verklebung nur mit Rechentricks zu lösen .... oder nur der "mittlere" Aussenflügel oder nur das Aussenohr ?

    Sie Sehen .... man muß kein Messias sein , um mit ein paar einfachen Fragen treffsicher anzulanden. Die "Mecker" so aus dem Off ( ich wurde
    ja gefragt warum ich jetzt erst ...) also schlicht ists - na sagen wir - professionell gemeint zu sehen . Es gibt zu viele Imponderabilien die eine Positionierung bei unter 100 bei DEM Aufwand noch schon rechtfertigen. Vom Service her sollte man z.B. Kleber mit beilegen.

    BTW . Dass wir und richtig verstehen - mir gefällt der Xdream sehr gut , wenn der toppt was das Pampers-Xres-video zeigt...


    Greets

    Junge, Junge, meine Güte,

    du kennst dich aber gut aus und weißt sehr gut, wie alles zu sein hat und wie nicht -

    mich würde mal interessieren, wieviel Modelle diese Art du bereits gebaut hast und welchen

    konkreten / realen Bezug du sonst zur Materie hast.

    Es gibt auch andere Meinungen und das nicht ohne Grund (und realen Bezug).

    Sorry, ich kritisiere hier eigentlich nicht gerne aber das musste zwecks Psychohygiene nach dem Lesen

    deiner Stellungnahmen einfach sein.

    Duck und weg
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    Lohr
    Beiträge
    107
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard wg Messias

    Hallo zusammen,

    eine Sache konnte ich nicht mehr korrigieren ... : ich hatte oben Endrippe statt End LEISTE geschrieben .. . Bitte ich zu entschuldigen.

    Nun offenbar darf ich wieder bei einigen die Geduld strapazieren. Ich will bwt hier keine Streitkultur o.T. zelebrieren usw, versuche also nahe
    bei der Sache zu bleiben.

    @ il Grigio . jau verstehe, muß man erst mal sacken lassen ...... in der Ruhe liegt die Kraft Ein Absacker hat viele Vorteile.

    @ mattersburger : Jau , schreib doch gleich , was haste denn du geraucht .... Sprich das ist genau die falsche Denke, also schon tendienzös, weil man sachliche Kritik nicht abkann etc. , Nun , ich stehe drüber , damit muß man rechnen - ich kenne das kaum anders - nur ,und hier wirds
    bemerkenswert , stellte sich meine Ansicht als korrekt heraus ( aber zuzugeben , dass ich Recht hatte, das können die Wenigsten - und offen im Forum schon garnicht) .

    bzgl der Füßchen usw. es geht aus dem Text nicht hervor, daß Füßchen an den Rippen wären ... Somit steht die exakte(!) nach dem Konstrukteurswillen gedachte Verwindung etwas im nebulösen, weil keine präzisen Angaben, wo was gemessen werden soll.
    Diese "Kritik" ist berechtigt ,weil fundamental entscheidend für gewisse Flugeigenschaften.

    Frage : wer ist "wir" ? gehörst Du/Sie zum Entwickerteam ?

    bzgl Oberlehrerhaft, naja , diese Einschätzung sollte man besser überdenken angesichts klar erkennbarer Sachverhältnisse ( für einen in
    der Sache Flugzeugbau usw kundigen) . Weisheit zeigt sich darin, dass man gewisse Dinge zur Kenntnis nimmt udn nicht gleich unbequemes
    in eine gewisse Ecke stellt .

    Btw : Soll ich jetzt hier ein paar Dinge anbringen die zB den Xdream ggüb dem Slite besser dastehen lassen ( jenseits vom Tragflächenprofil ) ?
    Wer genau liest, dürfte erkannt haben, dass ich den Flieger nicht kritisiere sondern bautechnisches. Denn letztlich macht dies Alles das Produkt besser .


    @ piet72.

    Nun das macht die Erfahrung. Du unterschätzt mich ;-) ,was ich Dir natürlich nicht ankreide logischerweise. Ich toleriere andere Meinungen ,ja
    ihr glaubt es kaum , ich bin nicht beratungsresistent .. .

    @ Zeller : Ich bedanke mich Für Ihre Einschätzung. Mit alter Spezialist ( Ohne "" ) hätten Sie es besser getroffen. An so gut wie fast allem, was Ihr Produktportefeuille hergibt habe ich schon agiert. man kommt aber interessanterweise immer zum Back to the Basic zurück...

    Ich fliege professionell Modelle, die man für diese Bedürfnisse komplett selbst (um)entwickeln mußte.. Es geht also weit über die Erstellung eines flugfähigen (Modell)Geräts hinaus. Sprich ein Wettbewerb als na sagen wir Qualitätsmaßstab könnte da gar nicht herhalten.

    Für den Wettbewerb reicht vielleicht dieser Sperrholzholzverbinder .. Aber an einen normalen Hochstartgummi fliegt der xDream nur mit Mittelteil weiter. Also etwas, was bisher noch gar nicht angesprochen wurde, weil dazu muß man/ich das Ding "live" sehen. Stichwort: Konstruktionsreserven für den Normalen Flugalltag ....

    Wenn Sie Format hätten - dann würden Sie mir testweise so einen xDream zukommen lassen.... das wäre ein professioneller Ansatz mit Standing statt einem orale Auswürfe zu attestieren ;-) . Bzw VOR Bashing hier mal per PN anschreiben.... Denn Leute wie Sie müssen im Grunde jeden für sich gewinnen - auch Kritiker. Und gerade solche wie mich, die im Grunde Dinge aufzeigen, die man ggfs noch nicht bemerkt.
    Daran, wie man Kritiker einordnet, zeigt sich das eigene Erscheinungsbild.
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    523
    Daumen erhalten
    123
    Daumen vergeben
    40
    4 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich bitte euch,

    hier nicht mehr darauf zu reagieren.

    Bitte schreibt wieder etwas zum X-Dream. Ein Baubericht über dieses schöne RES-Modell wäre hier besser und wünschenswerter.

    Gruß
    Dietmar
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.067
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    51
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Meinen Dank an Robert, der auch viel geschrieben hat, aber sachlich Fundiertes. Die Bauanleitung ist schon klasse gemacht. Ich hatte den Download erst auf Norberts Hinweis gesehen.
    Die Bauanleitung hat auch die von mir bevorzugte Reihenfolge, der Flügel wird als Erstes gebaut.

    Gruß Hans
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    25.02.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    5 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... ich höre jetzt auf - aber einen habe ich noch - sorry, das passt einfach zu gut:

    Wenn dir ein Typ sagt, "du siehst aus, wie ein Pferd", dann sag ihm, er soll die Klappe halten.

    Wenn dir zwei Menschen sagen, "du siehst aus, wie ein Pferd", dann denk mal drüber nach.

    Wenn dir drei Menswchen sagen, "du siehst aus, wie ein Pferd", dann kauf dir einen Sattel.

    und tschüüüüüssssssssssssssssssssssssssssssss
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    27.10.2014
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    880
    Daumen erhalten
    97
    Daumen vergeben
    351
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von robi_flyer Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,


    @ Zeller : Ich bedanke mich Für Ihre Einschätzung. Mit alter Spezialist ( Ohne "" ) hätten Sie es besser getroffen. An so gut wie fast allem, was Ihr Produktportefeuille hergibt habe ich schon agiert. man kommt aber interessanterweise immer zum Back to the Basic zurück...

    Ich fliege professionell Modelle, die man für diese Bedürfnisse komplett selbst (um)entwickeln mußte.. Es geht also weit über die Erstellung eines flugfähigen (Modell)Geräts hinaus. Sprich ein Wettbewerb als na sagen wir Qualitätsmaßstab könnte da gar nicht herhalten.


    Wenn Sie Format hätten - dann würden Sie mir testweise so einen xDream zukommen lassen.... das wäre ein professioneller Ansatz mit Standing statt einem orale Auswürfe zu attestieren ;-) . Bzw VOR Bashing hier mal per PN anschreiben.... Denn Leute wie Sie müssen im Grunde jeden für sich gewinnen - auch Kritiker. Und gerade solche wie mich, die im Grunde Dinge aufzeigen, die man ggfs noch nicht bemerkt.
    Daran, wie man Kritiker einordnet, zeigt sich das eigene Erscheinungsbild.

    Alles klar, die Zecke ist nur auf Provokation aus

    Gute Nacht
    demnächst weiter mit Modellbau
    xx
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    13.01.2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    417
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    21
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habs sacken lassen. Er will einen Bausatz gratis. Alles chlor, oder was? Da sieht mans wieder, ein Bierchen ist was Gutes und bringt Klarheit.
    Like it!

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen?: Vampire-V 85% (Zeller Modellbau)
    Von wb53 im Forum F3B, F3F, F3J-Modelle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2016, 18:55
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2014, 17:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •