Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: JETI SINGLE BEC in HV System für NV Servos...nicht an Spannungsregler anschliessen???

  1. #1
    User Avatar von powertrac
    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    209
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard JETI SINGLE BEC in HV System für NV Servos...nicht an Spannungsregler anschliessen???

    Um einen Mischbetrieb zu gewährleisten habe ich folgende Konstellation :

    5x HV und 2xNV+2X JETI Single BEC

    2x NV, weil eben nur diese Servos in die Höhenleitwerksdämpfungsflosse passen

    Geplant ist/war: JETI S BEC als HV Versorger, zum Höhenleitwerk 2x SINGLE BEC zur Spannungsreduktion.

    Ich packe das Teil aus, in der Beschreibung steht... nicht an einen Spannungsregler anschließen.

    Ein HV System ist fast immer über ein BEC zur Regulierung auf 7,4V max entweder vom Flugakku oder einem 2S Liion oder Lipo gespeist.

    Die Angabe im Manual des Jeti Single Bec für einzelne NV Servos würde bedeuten, dass dies nur über einen 2S Lipo direkt ginge (damit hätten meine Futaba HV Servos Überspannung bei 8,4V , also eindeutig außerhalb des zertifizierten Bereiches), aber nicht über ein BEC gespeistes HV System.

    Damit wäre dieses Teil weitgehend eingeschränkt und für mich sinnlos.

    Was habt Ihr damit für eine Erfahrung, bzw. Infos dazu?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen,
    Grüße aus Wien, Arian!
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    Niederbüren CH
    Beiträge
    361
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es gibt doch mittlerweile alle NV-Servos auch in HV-Version. Mischbetrieb würde ich wenn immer möglich verhindern. Welche NV-Servos sind das denn?

    Und warum soll 8.4V ausserhalb der Spezifikation von Futaba HV-Servos sein?

    Gruss Lukas
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    155
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Arian,
    ist wohl ein Übersetzungsfehler - englische Anleitung
    https://www.hacker-motor-shop.com/Em...22985485&p=364
    Don´t connect any other power source to the regulator output (such as batteries or an output of another regulator)
    und das macht dann Sinn, nichts am Ausgang parallel anzuklemmen oder auf der Servoseite (hat ja passenden Stecker) einen Akku oder Brushless-Regler mit BEC einzustecken.

    Grüße Stefan
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von powertrac
    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    209
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stefan!
    Alles klar, damit geht’s wie geplant Flugakkuabgriff-Jeti S-Bec HV Speisung- Jeti Single Bec für 5.5V HR Servos !
    Danke für Eure raschen Antworten!
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von powertrac
    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    209
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FuniCapi Beitrag anzeigen
    Es gibt doch mittlerweile alle NV-Servos auch in HV-Version. Mischbetrieb würde ich wenn immer möglich verhindern. Welche NV-Servos sind das denn?

    Und warum soll 8.4V ausserhalb der Spezifikation von Futaba HV-Servos sein?

    Gruss Lukas
    Hallo Lukas!

    Es sind Futaba S-3172-SV .

    Die sind spannungslimitiert auf 7.4V, also nicht auf 8.4V volle 2S LiPo Spannung zertifiziert sondern auf ein BEC angewiesen.
    Blöderweise habe ich 5 davon bereits gekauft, sonst wären es LV geworden.

    Nur, mit der Information, dass ich die Single BECs problemlos hinter das S-BEC hängen kann, sehe ich jetzt auch kein Problem mehr.

    Ich wollte keinen überspannungsbedingten Ausfall der HV Servos unter dem Setting -direkt auf 2S- (Single BECs zum Höhenleitwerk direkt ab Akku) riskieren.

    Bei der L213 1/5 ist dort der Platz so limitiert, dass "nur" Graupner DES 428 BB MG (6V max ) zwischen die Steckungen und von der Flossendicke her passen.

    HV passt keines, außer man "trimmt" ein Servogehäuse eines 10mm HV Flächenservos durch Abdremeln der Laschen hin.
    Selbst das würde knapp werden.

    Deshalb der Mix, hatte ich beim Zukauf nicht ganz bedacht, sonst wäre ich bei LV insgesamt geblieben.
    Ich dachte HV sei besser (mehr Servoleistung, unkritisch bei langen Zuleitungen), wahrscheinlich ist es gehupft wie gesprungen.

    Vor 20 Jahren habe ich ein 15kg Schleppflugzeug mit 40N 4.8V Servos mit langen Zuleitungen und ZG62 Rüttler ausgestattet, auf 4S NiMh…..
    das Gerät fliegt nach ca 60 Flugstunden STD immer noch problemlos!
    Seit 5 Jahren mit MAX BEC2 und 2S 4500 RX Akku.
    Die 4421 Graupner Analogservos sind genial gewesen.... auch in Benzinhelis mit ZG22!! Gehen immer noch, aus 1994!!!
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    514
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von powertrac Beitrag anzeigen

    Es sind Futaba S-3172-SV .

    Die sind spannungslimitiert auf 7.4V, also nicht auf 8.4V volle 2S LiPo Spannung zertifiziert sondern auf ein BEC angewiesen.
    Die dürfen mit Lipos mit NENNSPANNUNG 7,4 V betrieben werden. Also 2-S Lipos, wenn voll geladen halt 8,4 V.

    Siehe: https://www.ripmax.de/futaba-s3172sv-0-23s-4-1kg.html

    Warum dann da gleichzeitig steht: "Betriebsspannung: 4,8 - 7,4 V" wird niemand erklären können.

    Ich persönlich würde ein 8,4 V BEC vermeiden, aber 2-S-Lipos und 2-S-Lithium-Ionen sind okay.
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    Niederbüren CH
    Beiträge
    361
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Statt der DES 428 könnte man doch KST X08 einsetzen. Das sind HV Servos, kleiner und mehr Stellkraft.

    Und wie Arthur schon sagte, die Futaba S3172 können problemlos direkt mit 2s Lipos betrieben werden.

    Gruss Lukas
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    13.11.2011
    Ort
    berlin
    Beiträge
    917
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hintereinander würde ich die zwei SchaltBECs nicht schalten, weil dann der zweite SchaltRegler in der Reihe stark schwanken kann, oder zu mindestens schwer zu ackern hat um seine Ausgangsspannung stabil zu halten.

    Hintereinander funktioniert nur brauchbar, wenn du ein HV SchaltBEC und ein NV linearRegler in Reihe verwendest, weil ein linearSpannungsregler schneller ausregelt als ein SchaltRegler. Die Ausgangsspannung von HV-SchaltBEC und NV-LinearRegler sollten dann aber je nach LinearReglerArt schon etwa 2V auseinander liegen.

    Wenn zwei SchaltBECs die PlusPolseite regeln, kannst du sie idR aber auch parallel nebeneinander betreiben(beide Regler vom Akku versorgen).
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    155
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    das Single BEC ist ein Linearregler.

    Muss man höchstens auf die Wärmeentwicklung acht geben, aber das ist bei 8,4V und einem Servo noch unkritisch außer man packt es in Schaumstoff.

    Grüße Stefan
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von powertrac
    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    209
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank für Eure Informationen!
    So denke ich noch etwas nach über die Flugakku S Bec oder extra 2S Lion Lösung nach.
    Das Single Bec muss so oder so dran, und geht, wie ich Stefan verstanden habe, als Linearregler hinter dem Jeti S Bec auch.
    Bis jetzt fliege ich immer mit einem extra Empfängerakku, hier wollte ich Gewicht sparen und Nichts riskieren. Wenn sich jedoch die 7,4V auf die Nennspannung beziehen geht beides.
    Grüße Arian!
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von powertrac
    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    209
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Antwort von JETI Support hat sich mit Euren zeitlich gekreuzt:

    Für Alle, welche hier nachlesen, das wird sicher der Ein oder Andere sein:

    Der sequentielle Anschluss eines Single BECs an einem S-BEC Hochvolt gespeisten Empfänger (-Steckplatz) ist problemlos möglich.

    Die deutsche Beschreibung ist etwas missverständlich, die Englische klar, so wie Stefan das gepostet hat.

    Grüße, Arian!
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    16.09.2013
    Ort
    zuhause... :-)
    Beiträge
    630
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von powertrac Beitrag anzeigen
    ....
    Wenn sich jedoch die 7,4V auf die Nennspannung beziehen geht beides.
    .....
    steht ja auch in der Beschreibung des Servos: Geeignet für den Betrieb an 2-zelligen LiXX Akkus....

    Aber warum der Riesen Aufwand?? 2LiFe Zellen und alle Servos damit betreiben!
    So musst die "+" Drähte auftrennen, mit dem LV BEC verbinden, alle "-" von den BECs wieder zusammen hängen.....
    Nichts riskieren sieht für mich anders als.....
    Gruss Simon
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Jeti Max Bec Spannungsregler: Kabel verlängern?
    Von JanLeh im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 00:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •