Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 51

Thema: Seltsame Werbung

  1. #1
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.474
    Daumen erhalten
    229
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Seltsame Werbung

    Hallo zusammen,

    da hat mich doch glatt ein Prospekt eines Discounters ereilt mit einer Werbung, die ich so noch nicht gesehen habe. Liegt aber vielleicht daran, daß ich mir sowas nur selten anschaue und deshalb nicht mehr ganz auf dem Laufenden bin.

    In dem Prospekt sind auf einer Seite niedliche Kätzchen abgebildet, die einen mit großen Augen treuherzig anschauen. Daneben steht die Aussage: „Am 4.10. ist Welttierschutztag“. Klar, so niedlliche Tierchen muß man schützen. Dafür macht man aber keinen Prospekt, es geht vielmehr um das Katzenfutter, das mit abgebildet ist und verkauft werden soll. Da sind z.B. Hühnchen, Ente, Lachs drin, Preis ab 4,07 Euro pro Kilo. Da fragt sich der aufmüpfige Hans doch glatt, ob diese Tiere nicht geschützt werden sollten. Und wie die Haltungsbedingungen wohl sind, bei dem Billigangebot.

    Rettung naht auf der nächsten Seite. Dort gibt’s dann das Fleisch für Frauchen, Herrchen, Diverschen, zum Kilopreis von 10 bis 27 Euro. Pro verkauftem Kilo werden 6,25 Cent an die Initiative Tierwohl gespendet. Toll, da kommt aber ordentlich Tierwohl rum, bei 0,25% bis 0,7%.

    Ich will diese Initative ja nicht kleinreden, es wird eine wichtige Aufgabe angepackt. Was aber Tierwohl und gesunde Lebensmittel wirklich kosten, das zeigt sich bei den Produkten der anerkannten Bioverbände. Der Preis dafür ist deutlich höher und kann schon mal das Doppelte des Discouter-Preises erreichen. Auch hier fühle ich mich für dumm verkauft.

    Rettung naht wiederum eine Seite weiter. Da gibt’s Burger vegan, da habe auch ich nix mehr zu Meckern.

    Servus
    Hans
    Like it!

  2. #2
    Vereinsmitglied Avatar von Heinz-Werner Eickhoff
    Registriert seit
    02.04.2002
    Ort
    Anröchte-Mellrich
    Beiträge
    1.537
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool

    Guten Morgen Hans,
    ist auch nur eine Methode. Die wollen nur Dein Bestes.
    Und davon soviel wie möglich.
    Ich habe 3 Jungen zu Toleranz, Ehrlichkeit, Anstand, und Verantwortung erzogen.
    Ich hoffe, dass meine Erziehung fehlgeschlagen ist !!
    Nur Eigenschaften wie Härte, Raffsucht, Selbstsucht, Intoleranz, Lüge und Verantwortungslosigkeit führen in unserer Gesellschaft zum Erfolg.
    HWE
    "Träger des silbernen Handfegers"

    Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.
    ®Thomas Mann
    Like it!

  3. #3
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.378
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    531
    Daumen vergeben
    178
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans

    Burger vegan
    Das ist wie „Chicken Wings vegan“. Gibt es nicht.
    Ein „Burger“ kann nur aus Fleisch sein. Sonst ist es ein „Gemüsepflanzerl“ oder „Veggie-Patty“.

    Ansonsten: Wenn plakative Spendenaktionen mit emotionalen Bildern zur Umsatzsteigerung herhalten sollen, dann ist sowieso Vorsicht geboten.
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    328
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    In dem Prospekt sind auf einer Seite niedliche Kätzchen abgebildet, die einen mit großen Augen treuherzig anschauen. Daneben steht die Aussage: „Am 4.10. ist Welttierschutztag“. Klar, so niedlliche Tierchen muß man schützen.
    Nicht nur die.

    Da sind z.B. Hühnchen, Ente, Lachs drin, Preis ab 4,07 Euro pro Kilo. [...] Und wie die Haltungsbedingungen wohl sind, bei dem Billigangebot.
    Ja Hans, wird wohl so sein, das diese Nutztiere bei dem Preis nicht so richtig aus „Freilaufender Bodenhaltung“ und beim Fisch, nicht aus klaren Gebirgsbächen und Seen bzw. Brandungsangeln am Meer stammen können.

    Tierwohl und gesunde Lebensmittel wirklich kosten
    Inwieweit Tierwohl auf Nutztiere voll umgesetzt werden kann, ist ohne Frage eine (doppelsinnige) Preisfrage. Denn bspw. Kuhherden auf saftigen Wiesen Frei herumlaufen zu lassen wäre zwar äußerst begrüßenswert, wird zu der Preisfrage auch noch unter „Platzfrage“ fallen. Da die brauchbaren Nutzflächen begrenzt sind, ist die geforderte und minimal notwendige Menge für die (Tierische und Menschliche) Bevölkerung dann wohl nicht mehr (bezahlbar) zu liefern.

    Also Freilaufende Salatköpfe und Schafe auf einer Weide, das wird schwierig.

    Von einheimischen (!) Wildtieren (Wolf, Bär, Lux, Reh und Hirsch, Hase, Wildschwein, inklusive Hamster & Co) nicht gesprochen. Da knallen nicht nur Interessen auf einander, sondern anders Interessierte auch unerwünschtes ab.

    Die inhaftierten Zootiere, u.a. auch aus aller Welt mal ganz außen vor gelassen. Da kann man nämlich nicht wirklich von voll umgesetzten Tierwohl sprechen. Obwohl sich Gefängnisleitung und Vollzugsangestellte sicherlich (oft) alle Mühe geben es den Insassen so gut wie nur eben möglich gehen zu lassen.

    Denn, Freilaufende Salatköpfe und Elefanten auf einer Weide, das wird, nein, das ist sogar noch sehr viel schwieriger. (Hiesige Zustände zeigen das Problem sehr deutlich.)


    Was aber schlichtweg unmöglich ist:
    Rettung naht wiederum eine Seite weiter. Da gibt’s Burger vegan, da habe auch ich nix mehr zu Meckern.
    Nee. Vegan is nich.
    Also meine 4 Katzen zeigen mir dann ihre Mittelkralle, meckern lautstark und fressen das Zeug nicht. Die lassen sich nämlich nicht so leicht mit dem Tofu (?) zugesetzten künstlichen Geschmacksstoffen täuschen wie Frauchen, Herrchen und Weissnichtchen.
    Und die ca. zwölfköpfige Migrantenfamilie bei uns im Garten (Fuchsschwanzmangusten), lassen dem Katzenfutter beigegebenes „Grünzeug“ (Erbsen, Karotten und anderen Blödsinn mehr) sorgsam aussortiert liegen.

    Die wollen FLEISCH. (Ja-ja, einfach zuwandern und dann auch noch Ansprüche stellen. Pah! Wo gibt’s denn so was?)


    P.S.
    Dem Vorschlag der UNO; Freßt Insekten!, dem sind unsere Migranten allerdings Instinktiv nachgekommen: Unser Garten sieht aus wie nach einem massiven Mörser Angriff: Löcher überall.
    Schwere Zeiten für Kakerlake, Engerling, Regenwurm & Co: Dürre UND Mangusten.

    Ohne zufüttern mit FLEISCH wären sie wohl schon verhungert… (Und ich auch.)

    Und sollte es dieses Jahr nicht Flächendeckend und Ausreichend regnen, wird das eine Katastrophe für uns. Dann ist BIO und Tierwohl wirklich ein unbezahlbarer LUXUS.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  5. #5
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.474
    Daumen erhalten
    229
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bio ist nicht unbezahlbar, Thomas!
    Man muß halt Prioritäten setzen.

    Das Fleisch dieser Tiere aus der Mutterkuhhaltung https://www.zenz-hof.de/der-zenz-hof/unsere-rinder/ kann man ab Hof kaufen. Aber Vorsicht, das verdirbt den Geschmack!
    Bei unserem jährlichen Jedermann-Wettbewerb gibt es statt nutzloser Pokale ein Trumm Kalbfleisch vom Zenz. Kostet halt etwas mehr, aber das ist es uns wert.

    Servus
    Hans
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    328
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    Bio ist nicht unbezahlbar, Thomas!
    Man muß halt Prioritäten setzen.
    Da hast du schon recht.

    Aber ich mache mir aus Kakerlaken, Engerlingen usw. nun mal nicht viel. Und das auch noch unseren „Dauergästen“ wegfressen?
    Da teilen wir uns doch lieber die knappen Ressourcen: Ich ab und zu mal ein wäßriges Hormon- Schnitzelchen aus‘m Supermarkt, was in der Pfanne zu einer Schuhsole schrumpelt, und sie voll auf BIO.
    Bin halt eher Wild- Tierlieb.

    BTW. Mophanewürmer habe ich schon mal probiert, ist aber nicht so die kulinarische Offenbarung bei der man vom Glauben ans Fleisch abfallen kann. Wenn also schon FLEISCH, dann doch schon lieber ein Stück Kudo, Gemsbok oder so. Mehr BIO geht definitiv nicht. Da ist Freilaufende Bodenhaltung garantiert. Auch ohne Siegel.

    Oder eben Rind. Auch BIO.
    Die laufen hier auch so FREI herum, das der Farmer sie auf seiner Farm ab und zu erst suchen muß.
    Platz ist also da. Nur kaum mehr Weide und kein Wasser. Wenig wird da automatisch immer teurer.

    Aus Schaf mache ich mir gar nichts.
    Schmeckt mir wie Ziege nicht sonderlich gut.
    Und auf Grund der Dürre, werden die auch nicht mehr unter fragwürdigen Bedienungen über 100derte von Kilometer per LKW transportiert, sondern wohl schon gefaxt. Mager wie die sind?

    Und das Fleischlose >mit künstlichen Fleischgeschmack angereicherte< Fleisch ist ja wohl fast alles, nur nicht BIO.

    Da kann ich ja gleich Soylent Green essen. Da weiß man wenigstens vorher schon: Das war mal Fleisch.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  7. #7
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.378
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    531
    Daumen vergeben
    178
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Fleisch gibt es meistens nur noch ein Mal in der Woche. Immer schon nur Gutes.
    Die anderen Tage viel mit Eiern und auch Gemüse. Eier sind schwer verdaulich. Halten lange satt. 16/8 ist so überhaupt kein Problem. Gewicht zwischen 85 und 87 kg bei 191cm Größe. LDL konstant unter 100, meistens um die 70. Vier Bypässe sorgen für optimale Blutversorgung des Herzen. Fit wie ein Turnschuh. Wenn das das 60 wird, nur her damit.
    Ernährung und Bewegung helfen tatsächlich.
    Lebensmittel: Kein Industriefood, Zucker in Maßen, fast alles selber machen, damit ich weiß was ich esse.
    Mehl aus der Mühle, der Kaffee wird mit dem Segelfrachter übers Meer gefahren und ökologisch sinnvoll an Land transportiert, Eier vom Biohof, etc. etc.
    Berge und Seen für viel Bewegung direkt vor der Haustüre und das schönste Hobby der Welt.

    Man kann schon was aus seinem kleinen unbedeutenden Leben machen.
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    07.12.2018
    Ort
    Göttingen-Land
    Beiträge
    249
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans,

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    niedliche Kätzchen
    zwei Punkte fallen mir spontan dazu ein:
    - Katzen sind die häufigsten Haustiere in Deutschland.
    - Eine Katze tötet ungefähr so viele Vögel wie ein Windrad.

    Menschen sind höchst irrationale Wesen, Emotionen werden gezielt für Verkaufssteigerung genutzt.
    Würden auf Verkaufsverpackungen die echten Tierhaltungs- und Erzeugungsbedingungen gezeigt, sähe es mit dem jeweiligen Absatz ganz anders aus. Bei Tabak ist dies schon erreicht, ich würde mir dies auch für Milch, Käse, Eier, Schweine- und Rindfleisch wünschen.

    Schöne Grüße
    Andreas
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    328
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von aue Beitrag anzeigen
    - Eine Katze tötet ungefähr so viele Vögel wie ein Windrad.
    Hmm… meine 4 Katzen sind offensichtlich gut erzogene Räuber, oder das Futter was sie bekommen reicht ihnen. Jedenfalls schleppen sie ihre Beute, so sie was fangen, immer nach Hause.

    Natürlich ins Haus.
    Zuhause schmeckt es halt immer noch am besten, oder so.

    Dort wird die Beute dann, sehr zum Leidwesen meiner Frau und mir, kaputt gespielt und fachgerecht zerpflückt.
    Aber nur selten auch gefressen: Dann war wohl mal wieder zuviel künstlicher Geschmack im Whiskas oder/und das Rohhack schon zu alt.

    Da wir, neben der schon erwähnten Migrantenfamilie, auch noch ca. 200 (könnten auch 500 sein) Wilde Piepmätze (hauptsächlich Amadinen und Wildtäubchen) versorgen - was uns im Monat ca. 25kg Körnerfutter kostet - züchten wir das potentielle Katzenfutter quasi selbst. Auch für Raubvögel die sich ab und zu bedienen. Ist aber voll BIO.

    Zudem gibt es noch 2 bis 3 Drongos. Die können wunderbar Tierstimmen imitieren. Also auch wie eine Katze miauen. (Ob das aber im Ernstfall hilft?)
    Die fressen, wie auch Webervögel, FLEISCH. Welches sie gerne und sehr geschickt aus der Luft fangen. Das heißt man steht da macht eine kleine Murmel aus Rohhack, wirft die hoch und -Schnapp!- war ein Weber mal wieder schneller. Oder aber die zahlreichen Mausvögel luchsen denen das ab.

    Trotzdem also zahlreich Vögel in Greifweite sind, haben wir höchstens mal alle 6 ~ 10 Wochen eine zerfledderte Leiche im Haus. Und oft sind meine Frau und ich schneller, denn unsere Katzen bringen doch kein kaputtes Spielzeug mit. Und wir sind schon ganz gut im retten von Vögel.
    Und Mäuse fangen.
    Und Amerikanische Kakerlaken, aber die erschlage ich dann doch lieber und schmeiße sie den Migranten vor die Tür. Wie auch die anderen Leichen. Die haben immer Hunger...


    Das mit den Katzen ist also (hier), ein Märchen. Das mit den Windrädern wohl eher nicht.


    Unsere Migranten fangen auch Vögel. Ja. Neulich erst, da hatte eine Manguste einen Grauen Lärmvogel erwischt der genauso Groß war wie der Jäger selbst. Der Vogel schrie wie am Spieß und hat geflattert wie verrückt, aber die Manguste war zu fix im Bau verschwunden. Keine Chance für eine saudumme humane Rettungstat meinerseits.
    Und die Schlange (ca. 120cm lang, keine Ahnung ob giftig oder nicht), die wir Anfang des Jahres im Garten hatten, wird vielleicht als „Riesenwurm“ bei den Mangusten auf‘m Teller gelandet sein. Die ist jedenfalls weg.


    Würden auf Verkaufsverpackungen die echten Tierhaltungs- und Erzeugungsbedingungen gezeigt, sähe es mit dem jeweiligen Absatz ganz anders aus. Bei Tabak ist dies schon erreicht, ich würde mir dies auch für Milch, Käse, Eier, Schweine- und Rindfleisch wünschen.
    Ach ja. Ich rauche. Trotz oder wegen der netten Bildchen auf den Packungen. Rauchfleisch hält sich eben länger. Und schmeckt, fein und dünn geschnitten, vorzüglich auf Brot.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    07.12.2018
    Ort
    Göttingen-Land
    Beiträge
    249
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Dort wird die Beute dann, sehr zum Leidwesen meiner Frau und mir, kaputt gespielt und fachgerecht zerpflückt.
    Aber nur selten auch gefressen
    Das sind Liebesbeweise deiner Katzen. Ohne Quatsch.

    Das mit den Katzen ist also (hier), ein Märchen. Das mit den Windrädern wohl eher nicht.
    Hier zählt nicht die eigene Impression, sondern die Statistik. Und dieser Vergleich soll lediglich eine Relation in der Windraddebatte herstellen, die gerne als Vogeltöter bezeichnet werden. Um die Relation zu vervollständigen: Es gibt ca. 30.500 Windräder und ca. 15 Mio. Katzen in Deutschland, das ist ungefähr 1:500. In Bezug auf unsere Vogelwelt stellen Katzen also einen erheblich bedeutsameren Faktor als Windräder dar. Das ist ein gutes Beispiel für menschliche Irrationalität.

    Schöne Grüße
    Andreas
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.526
    Daumen erhalten
    323
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von aue Beitrag anzeigen
    - Eine Katze tötet ungefähr so viele Vögel wie ein Windrad.
    Belege dafür bitte anführen, danke. Ich glaube auch kaum das die deutsche Durchschnittskatze meist Rigeltauben, Stockenten, Mäusebussarde, Lachmöwen, Stare und Rotmilane erlegt, welche die Haupttodfunde unter deutschen Windrädern sind, von Fledermäusen nicht zu reden. Noch die aktuell angenommenen Mengen an Insekten.

    In einer Studie, die in der Wissenschaftszeitschrift „Nature“ veröffentlicht wurde sind Windräder die Ursache dafür, dass nur noch ein Viertel des ursprünglichen Raubvogelbestandes vorhanden ist. Dreiviertel seien entweder durch die Windräder getötet oder aus dem Habitat vertrieben worden. Das machen die Kätzchen meist auch nicht.

    https://www.natureasia.com/en/research/highlight/12759

    Also bitte das Kätzchen im Dorf lassen. Das schnappt sich vieleicht mal eine Meise oder anderen Kleinvogel. Von denen gilt aber keine als gefärdet in der Population. Noch ändert sich dadurch das Ökosystem, da die "Jagdreviere" von Hauskatzen nah der eh vorhandenen menschlichen Besiedelung liegen.

    Und zumindest meine Nachbarkatze frisst viel lieber Lachshäppchen...
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    07.12.2018
    Ort
    Göttingen-Land
    Beiträge
    249
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Belege dafür bitte anführen, danke.
    Prof. Dr. rer. nat. Volker Quaschning in "Erneuerbare Energien".

    Hallo Frank,

    ich wollte keine Windkraft-Katzen-Debatte entfachen, sondern lediglich einen Beleg dafür liefern, dass Debatten und Wertungen oft sehr irrational ablaufen (Ausgangspunkt war ja das liebe, nette, süße Kätzchen in der Werbung). Dass Katzen ein anderes Beuteschema haben als Windräder, ist klar. Trotzdem ist die Relation der erlegten "Biomasse" sehr eindeutig zuungunsten der Katzen. Man kann also so nicht gegen Windräder argumentieren, ohne die in ihrer Gesamtheit viel wirksameren Katzen zu erwähnen. Zudem wiegt der Verlust einzelner Tiere aufgrund von Windrädern weit weniger schwer als ihr Aussterben aufgrund der Auswirkungen des Klimawandels. Jetzt debattiere ich ja doch, was ich ja gar nicht wollte ...

    Und was das "Kätzchen im Dorf lassen" angeht: Du weißt, dass der Sperling (Feld- als auch Haussperling) bereits in seiner Art bedroht ist und deshalb auf der roten Liste steht?

    Schöne Grüße
    Andreas
    Like it!

  13. #13
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.474
    Daumen erhalten
    229
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eigentlich habe ich von einem Thema geträumt, das mal eine Auszeit von Windrädern bietet. Wir haben bereits zwei Themen, in denen Windräder bis zum Erbrechen durchgenudelt werden. Das muß hier nicht auch noch sein!

    Servus
    Hans
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    328
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also lieber eine Blinde im Bett als eine Taube auf dem Dach.

    Das Katzen Vögel fangen, klar, auch. Und was sonst noch? Hunde vielleicht? (Ohja ich kenne da Katzen…)
    Katzen sind aber die Mäusefänger schlecht hin. (Okay, die wissen nicht das ein Hamster keine Maus ist.) Und Ratten. Dafür sind sie domestiziert worden. Vögel sind eher „Beifang“.

    Die kleinen verschmusten Stubentiger sind nämlich verdammt gute Jäger. Fangen aber zumeist nur alte, junge und kranke Vögel.

    Wenn sie denn raus können: Die Mehrzahl wird das wohl eher nicht können… so im Hochhaus in der Megacity? Schade, denn Mäuse und Ratten gibt es dort viele. Sehr viele. Mehr wie Vögel übrigens.

    Das der Sperling bei euch auf der Roten Liste steht hat aber nun nichts mit den pösen - pösen Katzen zu tun.
    Das haben mir die Spatzen vom Dach gepfiffen.

    Daran ist das gefährlichste Raubtier aller Zeiten Schuld.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.526
    Daumen erhalten
    323
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von aue Beitrag anzeigen
    Prof. Dr. rer. nat. Volker Quaschning in "Erneuerbare Energien".
    Auch das "Prof. Dr. rer. nat." macht aus Herr Quaschning, Professor für Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin, nichts anderes als das was er ist: Ein recht einseitiger Supporter für "erneuerbare Energien" und einer der Frontmänner für "Scientists for future", dem akademischem Ableger von "Friday for future". Insofern sehe ich seine Bemerkungen eher unter dem Lichte einer Unterstützung für diese Agenda an. Frag einen Wolf ob er Schäferhunde mag und du weisst die Antwort schon vorher.

    Wenn du das weiter ausdiskutieren willst, der CO2 thread steht jedem offen...

    Zitat Zitat von aue Beitrag anzeigen
    Und was das "Kätzchen im Dorf lassen" angeht: Du weißt, dass der Sperling (Feld- als auch Haussperling) bereits in seiner Art bedroht ist und deshalb auf der roten Liste steht?
    Laut Wikipedia ist der Haussperling der zweihäuftigste Brutvogel in Deutschland. In jedem Fall nicht durch Hauskatzen bedroht, eher andere Faktoren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Haussp...ndsentwicklung
    Like it!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seltsame Windvorhersage
    Von Jürgen Heilig im Forum Café Klatsch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 06:51
  2. seltsame Pannen
    Von Gast_7405 im Forum Café Klatsch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 20:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •