Anzeige 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Motorjacht mit Jetantrieb Baukasten

  1. #1
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.406
    Daumen erhalten
    262
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorjacht mit Jetantrieb Baukasten

    Hallo,

    OK Boote sind eigentlich nicht mein Ding aber so ein Jetantrieb interessiert mich doch.
    Hab vor Jahren eine Scimitar Speed wieder flott gemacht, ist aber nur einmal in Betrieb gewesen.

    Kennt jemand einen Bausatz (kein ARF) für eine Motorjacht im Stile einer Scimitar oder Princess unter 1m Länge?

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    48
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Selber Drucken

    https://www.thingiverse.com/thing:832027

    Gruß,Helmut
    Save a Horse , Ride a Cowboy
    Like it!

  3. #3
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    18.02.2005
    Ort
    Sneek
    Beiträge
    222
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eine Katja, ABS Rumpf und Unterwasserschraube ist nicht ohne Umbauten für Jetantrieb geeignet.
    Auch den runden Spiegel muss angepasst werden.

    Ich habe mir einen leeren Katja Rumpf als Form genützt und einen Rumpf aus Glassgewebe und Epoxy abgeformt.
    Den Klotz für die Wellenaustritt im Boden habe ich abgeklebt, mit einen Dreieck aus ABS (für die Ansaug öffnung des Jets) und vor den Runden Spiegel eine flache ABS Platte eingeklebt, um den Jet einbauen zu können
    Bau thread: https://www.rcgroups.com/forums/show...ll-with-TI-Jet

    Wegen Zeitmangel has sie noch kein Wasser gesehen...

    Gruss, Jan.
    Bootsfahrer sind nette Leute.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.03.2010
    Ort
    Sauerlach
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gibts da nicht was von Ratioph, äh, Kehrer? Soweit ich mich erinnern kann, war Kehrer immer die erste Adresse für Jetboote. https://kehrer-modellbau.de/

    Ansonsten mal auf ebay nach einer Jet Sprint Ausschau halten und das Deck umbauen.

    Von Krick gibts seit kurzem auch ein Jetboot als Bausatz oder auch ARTR. https://www.krickshop.de/Classic-Jet...dNr=26321&p=73 Nicht ganz die Princess, aber ein offenes Spotboot.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.406
    Daumen erhalten
    262
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    danke für eure Beiträge.

    Die Katja ist ja eine Scimitar und nicht wirklich geeignet.
    Ich werde weiter die Augen aufhalten.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von molalu
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorjacht mit Jetantrieb

    Hallo Onki,
    die Rümpfe von Kehrer sind bei den Jet-Booten (GFK, kein Plural oder ähnliches) schon das nonplusultra und wie ich finde auch noch ganz erschwinglich. Da gibt es z.B. das Sportboot "Jetsprint Splash" incl. 28mm Jet, mit einer Bootslänge von 54 cm, schon für € 155. Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen in der Bucht nach einer Yacht, die Deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht, Ausschau zu halten und wenn das Modell dann noch einen senkrecht stehen Heckspiegel hat, dann kannst Du praktisch jeden Rumpf auf "Jet" umbauen. Problem ist aber meistens bei den bereits gebauten rümpfen, dass der Zugang in Rumpf-Innere nicht ausreichend ist.
    Viel Erfolg.
    Gruß Ingolf

    Decals, Sticker, Aufkleber und komplettes Finish: "Andys-Folienwelt.de"
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.406
    Daumen erhalten
    262
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ingolf,

    das sieht gut aus. Die schau ich mir mal an.

    Gruß und Danke

    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  9. #9
    Moderator
    Segelschiffe

    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Rheinbach-Flerzheim
    Beiträge
    464
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool

    Hallo Onki,

    wenn Du ein paar Euronen mehr ausgeben möchtest :-), schau mal auf miniwerft.de. Da gibt es eine Reihe von Jetbooten von klein bis groß.

    Viele Grüße

    Walter
    - Es ist wirklich ziemlich schwierig, ein hässliches Holzboot zu bauen / WoodenBoat-Forum -

    - What looks right is right / William Fife -
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von molalu
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorjacht-mit-Jetantrieb-Baukasten

    Gruß Ingolf

    Decals, Sticker, Aufkleber und komplettes Finish: "Andys-Folienwelt.de"
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    18.02.2005
    Ort
    Sneek
    Beiträge
    222
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie die 'schöne' Risse im Deck zeigen, ist die Aussenseite des Bootes nicht mit Glassgewebe überzogen worden, jedenfalls nicht das Deck.
    Das zu beheben nimmt viel Zeit, ich würde weit unter den Fragpreis bleiben...

    Gruss, Jan.
    Bootsfahrer sind nette Leute.
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von molalu
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von pompebled Beitrag anzeigen
    Wie die 'schöne' Risse im Deck zeigen, ist die Aussenseite des Bootes nicht mit Glassgewebe überzogen worden, jedenfalls nicht das Deck.
    Das zu beheben nimmt viel Zeit, ich würde weit unter den Fragpreis bleiben...

    Gruss, Jan.
    Hallo Jan,
    ich glaube das siehst Du falsch. Das Deck im Bug wurde mit Leisten gelegt. Die Kalfaterung (Fugen) besteht ebenfalls aus schwarz ebonisierten Leisten. Da hat der Erbauer meines Erachtens schlecht gearbeit. A) weil Leisten und Fugenleisten nicht exakt plan verschliffen wurden und B) weil das Deck nicht mit Glasgewebe laminiert wurde, wie Du richtig anmerkst Die vielfachen Lagen Klarlack sind in die Fugen eingedrungen. Typischer Anfängerfehler.
    Gruß Ingolf

    Decals, Sticker, Aufkleber und komplettes Finish: "Andys-Folienwelt.de"
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    18.02.2005
    Ort
    Sneek
    Beiträge
    222
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ingolf,

    Da könntest du recht haben, ohne das Boot in der Hand zu haben, lässt sich die Höhe der Schlamperei nicht eindeutig feststellen.
    Ich würde mein Geld nicht daran ausgeben.

    Gruss, Jan.
    Bootsfahrer sind nette Leute.
    Like it!

  14. #14
    Vereinsmitglied
    Offizieller 1. Avatarbeauftragter
    Avatar von Maistaucher
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    MTK
    Beiträge
    7.317
    Blog-Einträge
    28
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    310
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Interessehalber einige "doofe" Fragen eines Laien:
    Wo hätte die Lage Glasgewebe hingehört? Zwischen Deck und die Decksleisten?
    Und was bedeutet, dass der Klarlack zwischen die Fugen gelaufen ist? Was wurde hier falsch gemacht?
    Und zuletzt, mir erscheint der Hochglanz des Holzdecks zu viel des Guten? Sieht das im Original auch so aus?
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von molalu
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Maistaucher Beitrag anzeigen
    Interessehalber einige "doofe" Fragen eines Laien:
    Wo hätte die Lage Glasgewebe hingehört? Zwischen Deck und die Decksleisten?
    Und was bedeutet, dass der Klarlack zwischen die Fugen gelaufen ist? Was wurde hier falsch gemacht?
    Und zuletzt, mir erscheint der Hochglanz des Holzdecks zu viel des Guten? Sieht das im Original auch so aus?
    Du kennst doch den Spruch "es gibt nur doofe Antworten" Meine Antwort ist hoffentlich hilfreich!??
    Wenn man ein Stabdeck verlegt, dann bekommt man in der Regel keine Leisten, deren Qualität so gut ist, dass sie perfekt bündig und nebeneinander verlegt abschließen. D.h., nach dem verlegen der Decksleisten muss das Deck sehr gut verschliffen werden, um es plan zu bekommen. Im nächsten Arbeitsschritt wird das komplette Deck mit Epoxid (R&G) versiegelt und mit einem sehr feinen Glasgewebe belegt. Nach dem Aushärten des Harz nass mit 240er verschleifen. Das Gewebe ist unsichtbar, das Holz und alle Fugen sind dicht und Du kannst im letzten Schritt klar lackieren.
    Du hast Recht, zuviel Klarlack kann zu Sehstörungen führen. Es gibt schon restaurierte Originale, bei denen die Werft nicht an Lack gespart haben. Aber das entscheiden die Eigner - so auch beim Modell.
    Gruß Ingolf

    Decals, Sticker, Aufkleber und komplettes Finish: "Andys-Folienwelt.de"
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Majesty mit Jetantrieb
    Von Stefan B. im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2002, 08:38

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •