Anzeige Anzeige
www.paf-flugmodelle.de   pp-rc Modellbau
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 31

Thema: Frisch Wilga

  1. #16
    User
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Rietberg-Mastholte
    Beiträge
    127
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich hatte an der Flächenanformung vom Rumpf noch etwas "Luft" gehabt.
    Ich habe die Flächen neu am Rumpf und miteinander angepasst. Hinten, am Torosionsbolzen könnte ich 1,4 Grad "anheben".
    Nun habe ich eine EWD von 0 Grad gemessen von der Flächenunterseite.


    Mehr war nicht drin :-)......

    VG Michael
    hier und heute wird geflogen.....:-)
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von Ripp
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    102
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Frisch Wilga

    Hallo Michael,

    ich wünsch dir auf jeden Fall für den Erstflug gutes gelingen.
    Geändert von Ripp (03.11.2019 um 18:59 Uhr) Grund: geändert "dir"
    Gruß Norbert
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    16.12.2017
    Ort
    Hamm NRW
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EWD - Schwerpunkt Frisch Wilga

    Hallo zusammen.

    Ich versuche das mal mit meinen bescheidenen Mitteln zu verdeutlichen. Wie A. Frisch das mit der EWD und Schwerpunkt Ermittlung gemeint hat. Vielen fällt natürlich schwer, wie es überhaupt
    gemeint ist die Flächen Unterseite ins Wasser zu legen. Ich habe bestimmt 3/4 von dem Baubericht Frisch Wilga 1 ; 3,5 durchwühlt aber gerade von dieser ,Flächenunterseite ins Wasser legen,
    kein Bild gefunden.
    Es ist eigentlich ganz einfach. Man steckt die Flächen an den Rumpf, befestigt eine Wasserwaage an eine Unterseite der Fläche. Landeklappen und Querruder müssen nicht montiert sein.
    Dann schiebt man oder unterlegt den Rumpf so lange, bis die Luftblase der Wasserwaage in der Mitte steht.
    Und das ist auch schon alles, dann hat man die Flächenunterseite ins Wasser gelegt.
    Da ich gerade keine Wilga Fläche oder eine Fläche mit Clark Y zur Hand habe, habe ich das an einer Seglerfläche verdeutlicht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wilga 01.jpg 
Hits:	8 
Größe:	363,8 KB 
ID:	2215245   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wilga 02.jpg 
Hits:	6 
Größe:	194,7 KB 
ID:	2215246   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wilga 03.jpg 
Hits:	6 
Größe:	235,1 KB 
ID:	2215247  
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    16.12.2017
    Ort
    Hamm NRW
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ist das geschehen, wird eine EWD Waage an das Höhenruder befestigt und hier nun eine EWD von oder zwischen 1 - 1,5 Grad eingestellt. Hierbei muss das Höhenruder auf Hoch zeigen.
    Und ja am Höhenruder wird die Profilsehne gemessen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wilga 04.jpg 
Hits:	5 
Größe:	242,9 KB 
ID:	2215262  
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    16.12.2017
    Ort
    Hamm NRW
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und nun zum Schwerpunkt.

    Die Wilga in der Rohrmitte aufhängen ,ausrichten , Mitte Steckung.

    Dann den Flieger so ausrichten, das das Höhenruder gerade ist!!!!!

    Wenn das Höhenruder in dieser Position gerade ist, geht das Modell nicht wie üblich mit der Nase leicht nach unten, sondern der ganze Flieger bleibt in einer waagerechten Position.
    Und ich weiß das ist schwer zu glauben und man meint das gerade das falsch ist.

    Doch bei den Wilgen egal welcher Maßstab ist das so. Warum auch immer.

    So eingemessen fliegt jede Frisch Wilga und die ganzen Plagiate natürlich auch!

    Lasst euch bitte nicht von der Skizze irritieren, hier zeigt die Nase nach unten.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wilga 05.jpg 
Hits:	8 
Größe:	260,4 KB 
ID:	2215270  
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    16.12.2017
    Ort
    Hamm NRW
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es ist schon ein paar Tage her, das ich eine Wilga ausgemessen habe, vielleicht neigt sich die Nase auch ganz leicht nach vorne aber nicht so dermaßen das man meint, Jau , so muss das sein.

    Eigentlich nur Wichtig , Höhenruder waagerecht.

    Ich fand die Bauanleitung von A. Frisch eigentlich sehr verständlich und gut gemacht allerdings habe ich wegen EWD und Schwerpunkt auch zwei mal angerufen.

    Es ist wohl kaum zu glauben aber in über 30 Jahren und nach mehreren Tausend verkauften Wilgen, wenn da nur jeder zweite wegen Schwerpunkt und EWD anruft. Alter Schwede.

    Trotzdem bin ich der Meinung , selbst wenn hier die Bauanleitung etwas präzieser aufgebaut wäre, würde man anrufen und sich vergewissern.

    So dann mal schönen Abend

    Gruß Thomas
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    16.12.2017
    Ort
    Hamm NRW
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    An Michael innario

    Ich würde den Motorsturz nicht auf 3 - 4 Grad ändern. Damals habe ich die kleinen Wilgen auch mit einem 100er Motor betrieben und immer den Motorträger von Frisch benutzt , da passt dann schon alles.

    Mal was anderes ist die Mehrzahl von Wilga wirklich Wilgen?

    Nicht Wilgas

    oder Wilgasse

    oder Wilgären ?

    Hab auch noch ein Wilga Rätsel für euch.

    Gruß Thomas
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Rietberg-Mastholte
    Beiträge
    127
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    Danke für die super Erklärung! !!!!!

    VG Michael
    hier und heute wird geflogen.....:-)
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    16.12.2017
    Ort
    Hamm NRW
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wilga Rätsel

    Hallo zusammen

    Hier das Wilga Rätsel.

    Welche Maßstäbe werden gesucht.

    Den ersten Tipp gebe ich sofort mit, die gelb weiße mit dem Fahrwerk , ist der kleinere Maßstab.

    Tollen Abend noch,

    Gruß Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wilga 08.jpg 
Hits:	6 
Größe:	257,0 KB 
ID:	2215496   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wilga 07.jpg 
Hits:	3 
Größe:	286,2 KB 
ID:	2215495   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wilga 06.jpg 
Hits:	6 
Größe:	243,6 KB 
ID:	2215494  
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    03.10.2019
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Frisch Wilga

    Zitat Zitat von inaaero Beitrag anzeigen
    Hallo Lothar,

    NEIN!!!! Entweder fehlt die Seite mit der EWD Angabe in meinem Plan oder es gibt keine Angabe dazu (glaube ich aber nicht).

    Angabe der EWD habe ich von zwei Kollegen bekommen die die 1/4 geflogen haben. Der Rest steht so in der Bauanleitung.

    VG Michael
    Hallo Michael,
    habe bei meinen Thread länger nicht mehr geschaut weil anfangs sich nichts tat.

    Ich denke was Du fotografiert hast wird alles sein.
    Und das ist alles totaler Quatsch. "Flächenunterseite ins Wasser stellen"
    Gut das die Servos dann oberhalb des Wassers sind.

    Nein Quatsch.
    Ich habe mir jetzt alle Berichte hier durchgelesen.
    Es ist so wie es ist. Das Clark Y ist mit der verbauten Dicke ein Profil
    was bezogen auf die Fluggeschwindigkeit das Profil ist was unter allen
    erhältlichen oder entwickelten Profilen am meisten Auftrieb erzeugt.

    Das gibt auch der "große" Nullauftriebwinkel wieder.
    Ich habe mal die Daten der Wilga 1:3,5 in ein Programm geworfen
    was mir EWD und SP berechnet. Bei den Program wird anhand der Auftriebswerte
    der Tragfläche die Mindestfluggeschwindigkeit berechnet um das Modell
    ohne Höhenverlust zu fliegen. Auftriebskraft = Fluggewichtskraft!
    Und damit nicht zu höhe Kräfte auf dem Modell wirken bei größerer
    Fluggeschwindigkeit setzt man den SP auf den zugehörig berechneten Wert
    der hierzu zur eingestellten EWD passt.

    Ein Modell was ständig nach oben zieht braucht viel Blei vorne in der Nase
    um die Kraft auszugleichen.

    Das ist auch der Grund warum soviele Hochleistungssegelflugzeuge bei nicht zu
    passender zu großer EWD bei Ablassern auseinanderfliegen. Haltet Euere Hand mal
    bei 70km/h aus dem Autofenster und dreht Sie um die Handsehne. Und jetzt beachtet
    mal wieviel Fläche die Hand hat und Eure vielleicht großen Segler. Wer also mit großer
    EWD Ablasser macht (auch wenn die Ruder in den Flächen nach oben (negativ) gestellt sind)
    fliegt mit Angezogener Bremse durch die Luft. Das M odell wird trotz angestellter Ruder
    nicht nach unten (große EWD) aber man zwingt es mit Tiefe dazu.

    Um jetzt nochmal zurück zu kommen auf Frisch seine Angaben. Was glaubt Ihr mit welchen
    Angaben lassen sich mehr Wilgas verkaufen.

    Hier Bilder der errechneten Werte: Meine nächste Wilöga fliegt Erstflug mit 0 Grad EWD.
    Fluggewicht 18,5kg.

    Der dazu passende SP liegt übrigens bei Hinterkante Rohrsteckung!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	wilga.JPG 
Hits:	3 
Größe:	137,7 KB 
ID:	2220025

    Damit 0 Grad EWD erreicht wird sieht das ungefähr so aus beim Höhenruder!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	NHGY2243.jpg 
Hits:	2 
Größe:	113,4 KB 
ID:	2220028


    Gruß Lothar
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    03.10.2019
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von rosebud Beitrag anzeigen
    Und nun zum Schwerpunkt.

    Die Wilga in der Rohrmitte aufhängen ,ausrichten , Mitte Steckung.

    Dann den Flieger so ausrichten, das das Höhenruder gerade ist!!!!!

    Wenn das Höhenruder in dieser Position gerade ist, geht das Modell nicht wie üblich mit der Nase leicht nach unten, sondern der ganze Flieger bleibt in einer waagerechten Position.
    Und ich weiß das ist schwer zu glauben und man meint das gerade das falsch ist.

    Doch bei den Wilgen egal welcher Maßstab ist das so. Warum auch immer.

    So eingemessen fliegt jede Frisch Wilga und die ganzen Plagiate natürlich auch!

    Lasst euch bitte nicht von der Skizze irritieren, hier zeigt die Nase nach unten.
    Hallo Rosebud,

    was bedeutet hier gerade? Meinst Du das Höhenruder horizizontal bezogen auf die Profilsehne?
    Glaub mir die Anganbe von Frisch mit SP Rohrmitte und EWD von 4 Grad passt zusammen.

    Aber damit ist das Modell nicht optimal eingestellt.

    Damit fliegst Du wenn Du einen 100King vorne drin hast und mehr als 13km/h unterwegs
    bist ständig mit Tiefe. Weil selbst die Schleppgeschwindigkeit über der Geschwindigkeit liegt
    das Modell ausreichend zu tragen.

    Gruß Lothar
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    03.10.2019
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Frisch Wilga

    Zitat Zitat von inaaero Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich hatte an der Flächenanformung vom Rumpf noch etwas "Luft" gehabt.
    Ich habe die Flächen neu am Rumpf und miteinander angepasst. Hinten, am Torosionsbolzen könnte ich 1,4 Grad "anheben".
    Nun habe ich eine EWD von 0 Grad gemessen von der Flächenunterseite.


    Mehr war nicht drin :-)......

    VG Michael
    Hallo Michael,
    doch es ist mehr drin. Dur brauichst ein neues Loch für den
    Stift im Höhenruder.

    Gruß Lothar
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    03.10.2019
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln EWD und SP Wilga

    Zitat Zitat von Ripp Beitrag anzeigen
    Hallo Lothar
    Hallo Michael,

    vielleicht kann ich etwas dazu beitragen, das Problem eventuell, zu lösen. Ich habe vor paar Jahren auch eine Frisch Wilga gekauft. Über die EWD habe ich mich mit Herrn Frisch mehrmals unterhalten. Er sagte, so wie es in der Bauanleitung steht, sollte man das machen und dann passt alles. Ich war zwar sehr skeptisch, aber ich machte das dann so, wie in der Bauanleitung beschrieben.

    Nach Fertigstellung der Wilga habe ich die EWD konventionell gemessen und die Digitalanzeige sagte 4,2 Grad EWD.
    Den Erstflug absolvierte ich mit dieser Einstellung und es war so, wie es Lothar hier schon schreibt.

    Ich veränderte die EWD auf 1,5 Grad (gemessen Profilsehne) und so fliegt ich sie heute noch.

    Im Plan und der Bauanleitung für die M1:4 Wilga ist nichts explizit über die EWD geschrieben, sonder nur über den Schwerpunkt mit halb vollem Tank, Rohrmitte und das das Höhenleitwerk beim Auswiegen waagerecht sein sollte.

    "INFO"
    Ich habe den Plan und die Bauanleitung (21 DIN A Seiten) von der Wilga noch komplett.

    Hallo Norbert,
    Danke für den Plan der Wilga bzgl. Angaben zum SP.
    Das ist das was ich jetzt auch errechnet habe bei der 1:3,5. > 4Grad.
    Wenn man das Hohenruder auf der angeformten Auflage legt
    und die Fläche bündig Oberseite zum Rumpf befestigt.

    Was glaubst Du wieviele von den Leuten die eine Wilga gebaut haben
    das hinterfragt haben und geflogen und irgendwann schlecht gelandet
    sind.

    Könntest Du mir den wichtigen Teil der Angaben zum SP zuschicken?
    Gruß Lothar
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    03.10.2019
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ripp Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,

    Durch die Anstellung will das Modell immer nach oben wegsteigen, was dann durch den großen Motorsturz kompensiert wird. Das ist unlogisch und auch Leistungshemmend.
    Auf der Seite von Otto Mulert ist das alles sehr gut erklärt.
    www.mulert-fotografik.de
    Hallo Norbert,

    ja das stimmt. Vollkommen unlogisch. Man kann noch weiter gehen.
    Fläche um 45° fast senkrecht stellen und nen 400 Moki einbauen. und 17 Grad Motorsturz.
    Fliegt auch glaube ich.

    Man kann auch so argumentieren.
    Wilga mit Halbgas ohne Segler hinten dran fliegen und Höhenruder
    eintrimmen. Wenn dann das Ruder in der Höhenrudersehne liegt nach dem Landen
    sollte alles stimmen. Ich bezweifle ganz stark das das bei EWD von > 2,5 Grad
    so sein wird. Ihr könnt das auch so wie bei den Seglern machen wenn ihr Euch das traut.
    400Meter Höhe und dann (ohne Motor, ohne Gas, Leerlauf) im Winkel von 70Grad
    nach unten anstechen. Höhenruder dann loslassen wenn 70 Grad erreicht. Wenn
    Sie dann ohne weiteres eingreifen den Winkel nicht verlassen will und in 2 sek. einschlägt
    Höhenruder sanft ziehen. Dann paßt garantiert die EWD und SP und Ihr könnt die Wilga
    in starker Thermik nach oben kreisen.

    Gruß Lothar
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    03.10.2019
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wilga

    Zitat Zitat von Ralf Kempe Beitrag anzeigen
    Guten Tag
    Was im Beitrag #6 steht, kann ich voll bestätigen. Hatte vor Jahren selbst eine Frisch Wilga im Maßstab 1:4 besessen, Motor war ein 3 W 70. Das Fliegen war super, aber jedesmal die Landung wurde zum Vabanquespiel. Letztendlich ist sie mir zweimal dermaßen durchgesackt beim Landeanflug, weil es ohne Ankündigung passierte und ich nichts mehr machen konnte , im Ergebnis gab es beim ersten Mal einen heftigen Überschlag, dabei zerriss der Rumpf wie Papier. Was folgte war ein Neuaufbau und Verstärkung mit Kohlefaser. Nützte beim zweiten Mal auch nicht, Totalschaden.
    Ich war echt enttäuscht von der Frisch Wilga.
    Auf jedem Flugtag habe ich ganz fasziniert die Landungen der großen Frisch Wilga beobachtet. Es waren förmlich Landungen in Zeitlupe und ohne durchsacken.

    Wenn ich gewusst hätte, dass es an der EWD liegt. Mein damaliger Verdacht, war eher, dass die Hebelkräfte der 1:4 Wilga in Verbindung mit dem Fluggewicht, die Ursache für die verpfuschten Landungen war.

    Okay, wenn das Geheimnis jetzt gelüftet ist, dann wünsche ich allen viel Spaß mit Ihren Wilga. Vom Flugbild und dass, was sie kann, einfach eine tolle Maschine.

    Viele Grüße
    Ralf
    Hallo Ralf,
    kauf Dir ne neue. Vielleicht diesmal von den Nachbauten und baue EWD 0 Grad und SP Hintekante Steckung ca. 165mm von der Nase. Gruß Lothar
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •