Anzeige Anzeige
 
Seite 9 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 146

Thema: Herreshoff 12 1/2 ft class in 1:5

  1. #121
    User Avatar von WIESEL
    Registriert seit
    19.12.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    3.676
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wunderbarer Bericht!

    Das mit der Reichweite ist bekannt, hatte diese Problem auch bei der FOOTY CLASS mit HORIZONT.

    Peter Gernert GER 86
    Like it!

  2. #122
    User Avatar von molalu
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    189
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Herreshoff-12-1-2-ft-class-in-1-5

    Hallo,
    es hat mir einige Monate viel Freude bereitet diesen tollen Baubericht mtizulesen. Herzlichen Glückwunsch zu dem gelungen Modell. Thema "nicht genügend Ruderwirkung" ist bei den Klassikern altbekannt. Ich kenne es von meinen Schärenkreuzern. Abhilfe war in meinem Fall eine aufgestckte Ruderverbreiterung aus 1mm GFK. Nich schön, aber im Fahrbetrieb hat man es eh nicht gesehen. Ich hatte dafür auf allen Kursen ein segelbares Schiff. Auf Land und/oder als Standmodell wurde die Ruderverlängerung-/verbreiterung einfach abgezogen. Funktionierte einwandfrei.
    Es sei mir erlaubt ein kritisches Wort auszusprechen. Das Folien- oder Mylarsegel gefällt mir auf dem Boot überhaupt nicht. Gibt es dafür nachvollziehbare Gründe, warum Du diese Folie verwendet hast. Z.B. Gewicht, oder ev. luv-/leegierig bei zu schwerem Stoff (z.B. Dacron).Habe ich ev. etwas überlesen?
    VG
    Ingolf
    Gruß Ingolf

    Decals, Sticker, Aufkleber und komplettes Finish: "Andys-Folienwelt.de"
    Like it!

  3. #123
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    danke für die vielen tollen Rückmeldungen!

    Lasst mich bitte ein paar Worte antworten:

    Funkstrecke
    Karl-Heinz Keufner hat dazu in der aktuellen SchiffsModell einen tollen Artikel geschrieben. Die Spektrum DX6 hat eine Stabantenne und damit schon mal weniger gerichtete Energie als eine beispiesweise eine Patchantennne. mein Empfänger hat eine sehr kurze Diploantenne, die unter dem Achterdeck liegt. Sie kommt auch bei Krängung nicht unter die Wasseroberfläche, liegt aber in deren Nähe. Wasser lässt bekantlich nur eine geringe Eindringtiefe der Funktwellen zu (wegen der kurzen Wellenlänge bei 2,4GHz) und rreflektiert zudem die Wellen, was in der Nähe der Wasseroberfläche auch zu Auslöschungen des Signals führen kann. Alles in allem führt das zu den beobachteten Reichweitenproblemen.
    @Dieter: in der Luft ist das nicht so, da hat die DX6 die volle Reichweite.
    Eigentlich kannte ich das Problem vorher schon. Ich dachte halt, dass es schon gut gehen wird. Das sollte man nicht tun, auch im Schiffsmodellbau nicht. Die Lösung ist ein AR8000 Empfänger mit Satelit, der in die Brust des Steuermanns implementiert wird. Damit liegt die Antenne hoch und die Empfangsprobleme werden gelöst sein.

    Ruderwirkung
    Ja, auch das ist bekannt, dass die Ruderwirkung bei Modellen zu gering sein kann. Das liegt daran, dass sich Flächen und Volumina mit dem Maßstab nicht in gleichem Verhältnis verringern. Ich dachte bei 1:5 geht das schon, weeil ich schon in 1:10 Boote gebaut habe, die mit dem Original Ruder super liefen. Aber hier ist das wohl nicht der Fall, da das Original schon ein sehr kleines Ruderblatt hatte. Im ersten Schritt wird das Ruderblatt mit der Steckmethode um 50% vergrößert. Ich habe schon Entwürfe gemacht, das sieht gar nicht so schlecht aus, man könnte es auch so bauen. Der Haven 12 1/2 von Joel White hat übrigens auch ein vergrößertes Ruderblatt, in 1:1...

    Mylarsegel
    Das habe ich bewußt gewählt einerseits weil ich weiß, dass es polarisieren wird. Und andererseits weil Captn Nat gerne mit neuen Werkstoffen experimentiert hat. Hätte er Mylar schon gehabt, dann hätte er es verwendet, egal ob es gefällt oder nicht. Deshalb sehe ich das Mylar Segel als konsequente Umsetzung seiner Philosophie an. Aber mal ganz nebenbei, die Segel stehen absolut perfekt und sie haben die Tortur am Sonntag super überstanden. Technisch ist das die beste Lösung. Optisch polarisiert sie, aber das soll sie auch, wie der Gabelbaum auch.

    @Dieter: Das mit dem Luv- und Leegierig lässt Du Dir mal wirklich von Mario erklären. man kann es mit einer falschen Schwerpunktlage und EWD ins flugzeugische übersetzen.

    Schöne Grüße

    Klaus
    Like it!

  4. #124
    User
    Registriert seit
    09.03.2018
    Ort
    Weinheim
    Beiträge
    83
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus,

    ich gratuliere Dir zu deiner ausgesprochen Interessanten und Schönen Arbeit. Meines Erachtens passen die Segel super gut. Es signalisiert Originalität mit Leistungsfähigkeit.

    Vielen Dank für das vorstellen.

    Beste Grüße

    Chris
    Beste Grüße Chris
    Like it!

  5. #125
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Chris!!!

    Momentan ist gerade Berichtpause wegen anderer Prioritäten. Aber im Hintergrund geht es weiter! Im März kann ich wieder neues berichten. Vielleicht findet ja doch noch einer meiner Mitstreiter den Weg ins RC-Network, denn bauen tun sie alle ganz fleissig....
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    heute war ich mit dem vergrößerten Ruderblatt und dem neuen Empfänger unterwegs. Nun segelt mein Herreshoff 12 1/2 footer perfekt. Er springt sauber an, geht durch die Wende, ist agil, aber nicht nervös und hat ein astreines Fahrbild. Ich hätte Euch ja gerne ein Video gezeigt, aber RC-Network erlaubt es nicht Videos hoch zu laden und mein Youtube Account ist irgendwie defekt und die haben keine Lust mir zu helfen. Also leider kein Video, Sorry!!!

    Schöne Grüße

    Klaus
    Like it!

  7. #127
    User
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    61
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus,

    das sind ja wunderbare Nachrichten und es freut mich, dass deine viele Arbeit auch einen gewissen "Lohn" der Erfolges erbringt.

    Zwischenzeitlich konnte ich auch bei Mario eine mehrstündige "Werftbesichtigung" durchführen.
    Er hat mir seine ganze Technik im Boot erklärt und soweit schon möglich, auch vorgeführt.
    Insbesondere seine Lösung für die Windentechnik war sehr interessant für mich, da ich mit sowas (mit Winden) noch keine eigenen Erfahrungen habe.
    Live betrachten und auch in Funktion sehen ist schon was anderes, als etwas irgendwie am Telefon oder im Text erklärt zu bekommen.
    Visuell kommt auch der "Aha" Effekt deutlich schneller.
    Was ich auch nicht wusste, wie diszipliniert er in der Bauhöhe nach oben im Boot mit dem Gewicht der Bauteile geizt.
    Oder anders formuliert, wie er die nicht vermeidbaren schweren Bauteile wie z.B. Akku usw. maximal tief im Rumpf "versenkt".

    Das ist ein wirklich sehr schönes Projekt und ich freue mich hier weiter mitlesen zu können.

    Schade ist eigentlich, das die hohe Detailierung an Marios Boot nach wenigen Metern auf dem Wasser nicht mehr zu sehen ist.
    Bei einem Boot, welches vorrangig den Zweck zum Fahrbetrieb hat, könnte man sich viel Arbeit einsparen.
    Irgendwie ist das wie bei den Fliegern mit Scale und Semi-Scale.

    Was ich noch sagen wollte, der abgeformte Rumpf ist doch Klasse geworden,
    ich weiß gar nicht warum du dich anfangs über die Qualität kritisch geäußert hattest.

    Viele Grüße, Dieter
    Like it!

  8. #128
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dieter,

    ja das mit den Details ist so. Auf dem Wasser sieht man sie nicht, aber man weiß, dass sie da sind und das schafft eine innere Freude. Meine WATER LILLY entsteht in gerade in der gleichen Qualität. Bei CAPTN NAT ging es mir nur drum möglichst schnell aufs Wasser zu kommen, um meine Konstruktion zu überprüfen. Ich habe auch Erkenntnisse bekommen, der Speck muss weg und deshalb hat WATER LILLY 500g weniger Ballast bekommen. Ansonsten wird Gewicht gespart wo es geht, insbesondere in der Takelage. Da hat Mario schon recht. Irgendwie ist das wie bei den Fliegern.

    Was auch so ist wie bei den Fliegern ist die Tatsache, dass sich das Modell 99% der Zeit nicht in der Luft, respektive auf dem Wasser, befindet. Da sieht man dann die Details. Manche von uns Bootsverrükten haben ihr Modell auch als Schmuck im Wohnzimmer stehen, was bei den Modellfliegern eher selten der Fall ist. Die Modell, die Du hier noch zu sehen bekommst werden allesamt auch mal auf der einen oder anderen publikumswirksamen Veranstaltung oder auf einer Messe zu sehen sein. Deshalb stecken wir so viel Zeit in die Detaillierung. Außerdem - ich glaube das schrieb ich schon - hat mal ein wirklich guter Schiffsmodellbauer gesagt, dass für ihn jedes Detail an seinem Modell ein eigenes Modell ist und er darin seine Motovation findet.

    Nun, Scale Schifflesbauer spinnen halt ein wenig, aber dieses hier sieht auch als Zweckmodell, wie meine CAPTN NAT, auf dem Wasser gut aus.

    Schöne Grüße

    Klaus
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Update zum Projekt

    Hallo Leute,

    hab nen kleinen Ausflug zur Cutty Sark hinter mir. Unglaublich das Schiff!

    Nach der Herreshoff 12 1/2 footer Auszeit, ist es mal an der ZEit einen Bericht zum Stand des Projektes zu geben.

    Fangen wir mit den einfachen Themen an, nämlich da wo nix passiert ist.

    Das wäre mal meine Nr 001, die CAPTN NAT. Ich habe noch ein paar Probefahrten gemacht und bestätigt, dass die Rudervergrößerung wirkt, sowie kleine Änderungen an der Schotführung vorgenommen, aber im Großen und Ganzen funktioniert das Boot und braucht keine Verbesserung.

    Bei der Nr 009, ist auch nix passiert, allerdings in einem sehr frühen Stadium. Uli hat nämlich noch gar nicht mit dem Bau begonnen, denn er hat gerade Renovierungsarbeiten zu machen und fleißig Parket geschliffen, immerhin Schiffsdielen, also wenigstens ein wenig Schiffsmodellbau.

    Die Nr 006, POPPY, hat momentan wohl auch keine Fortschritte gemacht, denn in der Schweiz scheint schönes Wetter zu sein und Thomas muss Motorrad fahren, statt Schiffe zu bauen.

    Die SAILING SEVEN von Nico, unsere Nr 007, macht Fortschritte, wenngleich nicht ganz so wie gedacht. Nico hat seinen Papa rumgekriegt ihm die Spieren zu bauen und er druckt fleißig BEschlagteile an seinem Drucker für die ganze Mannschaft.

    Bei allen anderen habe ich Material und werde den Baustand jetzt etwas detaillierter zeigen.

    Schöne Grüße

    Klaus
    Like it!

  10. #130
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nr002 WATER LILY

    Ich habe mene WATER LILY innen mit Beplankung und engebogenen Spanten versehen. Die Planken bestehen aus Balsaholz, das mit Epoxy imprägniert wurde, bevor ich es zugeschnitten habe. Sie sind gemäß dem Beplankungsplan von Joel White zugeschnitten. Das hat erstaunlich gut gepasst. Die Spanten sind aus einem Lattenrost gesägt 2x3 mm und 3 Minuten in Wasser gekocht, dann schnell auf eine Form gespannt und zwei Tage trocknen lassen. Sieht super aus:
    Name:  182.jpg
Hits: 180
Größe:  129,0 KB

    Dann habe ich noch den Akkuhalter unter das Vordeck geklebt...
    Name:  183.jpg
Hits: 184
Größe:  84,4 KB

    ... und den Ballast mit Epoxy vergossen. Dabei kamen noch kleine Undichtigkeiten zutage, die das Epoxy ketzt versiegelt hat.
    Name:  184.jpg
Hits: 179
Größe:  92,5 KB

    Soweit der aktuelle Stand.
    Like it!

  11. #131
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nr003 AERONDIL

    Der Walter ist gerade beruflich im Stress, aber er schrieb mir trotzdem folgendes:

    Hallo 12,5er Fans,
    wie ihr gemerkt habt, war ich in den letzten Wochen sehr 'still'. Ich hatte mit mehreren 'Tiefs' zu kämpfen.
    ... hier habe ich etwas gekürzt ....

    Ich hab festgestellt, dass der Einbau von zwei Winden jedenfalls nicht so funktioniert wie ich es vorgesehen hatte. Entweder ist in der Mitte kein Platz für zwei Umlaufschoten oder die Winden wandern nach außen, passen dann aber nicht mehr unter das Bodenbrett. Darüber muss ich erst mal in Ruhe nachdenken.
    Der Einbau des Heckspiegels hat auch nicht wirklich funktioniert. Auf Bachbord war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auf der Steuerbordseite hat die Fixierung mit Sekundenkleber nicht gehalten. Während das Epoxyd ausgehärtete hat sich der Rumpf wieder gelöst und so ist ein ca. 5 mm breiter Spalt entstanden. Der ist zwar fast vollständig vom Epoxyd ausgefüllt (siehe Bild), aber die Symmetrie des Hecks ist nicht wirklich gelungen. Auch darüber muss ich erst mal in Ruhe nachdenken.
    Meine eh nicht so überragenden handwerklichen Fähigkeiten haben in den letzten Jahren, in denen ich wenig gebastelt habe wohl auch ein wenig nachgelassen. Mir fehlt einfach das Gefühl für das Holz und die Werkzeuge. Sägeschnitte werden schief, der Hobel macht nicht was ich möchte und so weiter. Meinen Gaffelbaum habe ich schon zweimal zu Brennholz verarbeitet, weil ich ihn nicht mal annähernd rund gekriegt habe. Bei den Spieren werde ich mit Ausnahme des Baums wohl erst mal auf 'Fertigware', Rundhölzer aus dem Baumarkt ausweichen um dann, wie Uwe, das Modell aufzurüsten.
    Ich habe heute etwas an der BillaBella gearbeitet, damit sie am kommenden Wochenende in Fühlingen wenigstens ein bisschen was hermacht. Und die Balkweger im Rumpf der Aerandil auf gefüttert, damit sie so breit sind wie die 'Seitendecks'.
    Es geht also langsam voran, aber solange ich den Windeneinbau nicht klar hab sind das alles nur so ein paar kleine Schritte. Mal sehn, vielleicht hab ich in der kommenden Woche ja eine zündnede Idee.
    Ich wünsch Euch noch ein schönes Wochenende.

    Bis denne

    Walter

    und hier noch zwei Bilder von ihm:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LOCM2858.JPG 
Hits:	3 
Größe:	87,8 KB 
ID:	2265682

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PTLT8604.JPG 
Hits:	2 
Größe:	138,3 KB 
ID:	2265683

    Sieht doch schon gut aus, oder?
    Like it!

  12. #132
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nr 004 WIZARD

    Mario ist wie immer der Perfektionist von uns allen und wohl kaum zu toppen

    Er schreibt:

    ... (hier habe ich wieder gekürzt)...

    Ich denke mal, sollte es in dem Tempo weiter gehen. Ist mein Zauberer nebst winkenden Kapt. Ahab alias Little Mario am Start. Die Funktionen gehen alle. Nur noch schick machen ist angesagt. Ob schon mit Stoffsegel bis Degersee schauen wir dann. Denn der Garten geht schon wieder so langsam aber sicher los. Und dann ist mit New`s aus dem Untergrund Schluß mit lustig.

    Die Kalfaterung und die Gräting sind als nächstes dran. Klar und die Lackierung im Außenbereich.

    Deck in Eierschale, ÜWS weiß und UWS blau. Roter Wasserpass das wars. Der Rest natur seidenmatt.

    Dann noch den Anker und ein Rettungsring, Seesäckle etc. ... halt so Schmuck für`s Spazieren gucken.
    Denn Riemen sind auch schon unter den Längsduchten...

    Gut und anziehen muß ich den armen Kerle ja auch noch. Und Schnürsenkel ... der hockt doch glatt mit noch offenen Schuen im Boot. ... also noch ein wenig Schnick Schnack fürs verwöhnte Auge. Damit der spätere Standort im Wohnzimmer für den verrückten Modellbauer auch gerechtfertigt ist.

    Bis die Tage.

    LG Mario

    Seine Bilder sprechen für sich:
    Name:  IMG_1786.jpg
Hits: 182
Größe:  62,5 KB

    Name:  IMG_1787.jpg
Hits: 186
Größe:  55,2 KB

    Name:  IMG_1822.jpg
Hits: 180
Größe:  46,1 KB

    Name:  IMG_1823.jpg
Hits: 189
Größe:  66,2 KB

    Name:  IMG_1827.jpg
Hits: 178
Größe:  69,6 KB

    Name:  IMG_1828.jpg
Hits: 171
Größe:  61,3 KB

    Name:  IMG_1833.jpg
Hits: 183
Größe:  67,8 KB

    Hier sitzt Uwes Steuermann bei Mario mit im Boot
    Name:  IMG_1835.jpg
Hits: 178
Größe:  60,7 KB

    Name:  IMG_1854.jpg
Hits: 177
Größe:  76,2 KB

    Name:  IMG_1859.jpg
Hits: 169
Größe:  48,4 KB

    Name:  IMG_1867.jpg
Hits: 179
Größe:  61,7 KB
    Like it!

  13. #133
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nr 005 Ohne Name und Nr 007b CORDULA GRÜN

    Gerhard, Uwe und Mario haben sich am letzten Wochenende zum Klassentreffen bei Mario getroffen. Dabei ist dieses schöne Bild entstanden:

    Name:  IMG_1840.jpg
Hits: 179
Größe:  66,9 KB

    Es zeigt im Hinergrund Uwes GORDULA GRÜN, die schon Sitzbänke und auch provisorische Decks hat. Im Vordergrund steht das Boot von Gerhard, das noch immer keinen Namen hat. Gerhard ist ein ganz pennibler Modellbauer, der naturgemäß etwas länger braucht, aber dafür super präzise Arbeit abliefert. Hier der Einbau seiner Winde:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LVGN2036.JPG 
Hits:	17 
Größe:	96,7 KB 
ID:	2265709

    Man beachte die CfK-Verstärkung des Kiels und den sehr sauberen Einbau der Decksstringer. Die Winde kommt von Mario.
    Like it!

  14. #134
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Zusammenfassung

    Ihr seht also, jeder macht so weiter wie er kann. Jeder hat auch ein unterschiedliches Ziel. Und alle bauen doch irgendwie zusammen. Ich muss schon sagen, das ist bis jetzt ein tolles Projekt und ich hätte nicht gedacht, dass meine Mitbauer einen derartigen Enthusiasmus an den Tag legen, jeder eben auf seine Weise.

    Meilensteine
    Ich bin schon sehr gespannt wie viele Herreshofff 12 1/s footer wir bei der Minisail Calssic am Degersee Angfang Mai an den Start bekommen. Ich möchte meine beiden bis dahin fertig haben, der Mario seinen auch, wir werden also wenigstens zu dritt auf dem Wasser sein.

    Der nächste Meislenstein ist das Hochseesegeln Anfang Juli in Leogang. Ich hoffe, dass wir da eine größere Flotte zusammen bekommen und Thomas, Nico, Uwe, Gerhard und Walter ihre Boote zumindest so weit fertig haben, dass wir ein großes Klassentreffen auf dem großen Asitz feiern können.

    Ihr seht also, wir stehen erst am Anfang der ganzen Geschichte. Bleibt dran, ich berichte!

    Euer Klaus
    Like it!

  15. #135
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nr. 006 POPPY

    Hallo zusammen,

    es gibt doch Neuigkeiten aus der Schweiz. Thomas hat neben dem Motorradfahren doch etwas Zeit gefunden weiter zu bauen. Das schreibt er:

    Hallo Klaus

    … da bist du noch am Schreiben der aktuellen Lage, und schon kommt wieder eine Mail, dass die anderen Kollegen schon geliefert haben…

    Bei mir geht es aktuell auch nur schleppend voran, es ist einfach noch zu viel Anderes los und am Abend komme ich nur selten zum Basteln.

    Die beiden Bilder zeigen den aktuellen Stand meiner H12,5 von heute Nachmittag.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200301_164646_resized.jpg 
Hits:	4 
Größe:	711,1 KB 
ID:	2266066

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200301_164756_resized.jpg 
Hits:	6 
Größe:	1,06 MB 
ID:	2266067

    Das erste Mal Probesitzen mit Russel. Er ist noch etwas ungelenkig (beginnende Artritis?...) und auch zu schwer. Der Körper muss dringend noch zu Dr. Emel, gibt dann ein paar Operationen zum Abnehmen.
    Mit einem Langarmhemd könnten auch die Arme aus anderem Material gefertigt werden, mal schauen was sich da noch gibt. Oder ich nehme die Kleider meiner anderen Figur, die ich einmal für meine Aeronaut Spitfire gekauft habe.

    Für die Herreshoff sind viele Einzelteile vorgefertigt, so wie z.B. der Rohling des 2. Mastes, der nun aus 4 Leisten zusammengeklebt ist und auf seine Behandlung mit Hobel und Schleifpapier wartet.
    Die Decksauflagen sind eingeklebt, aber vermutlich noch etwas zu breit. Ich muss die Deckszeichnung diese Woche nochmals ausdrucken und mit Karton eine Schablone machen, damit ich das anpassen kann… .
    Auch die gebogenen Decksauflagen werden aktuell in der Bau-Schablone geklebt und gepresst.

    Nebenbei habe ich noch Beschlagteile und Blöcke bestellt, diese werden hoffentlich demnächst einmal geliefert.
    Dann möchte ich die Segelwinde auf eine Aluleiste montieren und schauen ob das alles Platz hat.
    Ebenso habe ich am Rumpf alle Lunkern aufgeschnitten und ausgeschliffen und begonnen diese zu spachteln. Es ist angenehmer das noch mit dem leichten Rumpf zu machen, bevor dann das Blei in den Rumpf gegossen wird.

    Es braucht also noch recht viel Arbeit und die Zeit rennt nur so. Ich bin aber immer noch zuversichtlich, dass es reicht bis zum Hochseesegeln.

    Soweit der Stand aus der Schweiz.

    Liebe Grüsse, Thomas

    Danke Thomas für dieses tolle update!

    Euer Klaus
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. 65 Class
    Von Thaddaeus Lampe im Forum IRSA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2018, 21:18
  2. Sebart 2,2m Class - NEW
    Von Crazyfly im Forum Kunstflug
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 20:49
  3. A Class Nationals UK
    Von Greenpiece im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 21:50
  4. P-30 rubber-class
    Von g.muellner im Forum Freiflug
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 12:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •