Anzeige 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 45 von 45

Thema: Rennboot Neuaufbau - Welcher Motor?

  1. #31
    User
    Registriert seit
    07.03.2009
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    376
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    21
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Als gut gemeinter Tipp, melde dich in ein “Rennbootforum“ an u suche nach Gleichgesinnte vor Ort. Dann wird dir am Wasser geholfen.

    U man ist nicht solche Möchtegerncsheriff's ausgesetzt wie hier. Durchsucht den Thread mal nach “Experte“ ganz lustig wer das Wort immer wieder verwendet u kein anderer von sich selbst. Gestörtes Ego? Versagensängste?

    Ach u Wolfgang dir ist sicherlich noch nie im Boot was hoch gegangen? Wenn nicht, bist du wahrscheinlich der erste u letzte. Ach stimmt ja Experte

    So u nun viel Erfolg beim bastel u immer eine Handbreit Wasser unter'n Kiel.

    Torsten
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nessy

    Hallo Roman,
    lass dich von dieser geballten Pseudowisserei nicht irritieren. Wer die Physik infrage stellt und auf andere Meinungen nur mit verbalen Ausfällen reagieren kann, den sollte man einfach ignorieren. Probiere das, wie von mir beschrieben, einfach aus, mach deine eigenen Erfahrungen und dann qualifizierst du dich weiter wenn du willst. Die tatsächlichen Fachleute tummeln sich eh nicht in diesen Foren weil sie mit den selbsternannten Experten immer dieselben Erfahrungen wie ich gemacht haben.
    Das war`s dann aber auch für mich weil mir das "Niveau" dieses Meinungsaustausches, wie meistens auch in den sozialen Medien, zu weit jenseits alles vernünftigen Miteinander ist.
    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    21.11.2004
    Ort
    Halle/Westf.
    Beiträge
    24
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Erschüttert

    Ich habe hier rein geschaut und bin erschüttert wie hier miteinander umgegangen wird.
    Also wenn einer ein altes Boot nimmt und einen Motor rein setzt und die Schiffsschraube sich dreht, dann fährt ES, dass ist Physik

    Wie gut, oder perfekt oder high Speed mit traumhaften Fahreigenschafften, zählt doch nicht.
    Einer möchte ein altes Boot zum fahren bringen und nicht ein Wettbewerbsmodell daraus machen.

    Bei den Fliegern ist gerade wieder Retro im Trend, möglichst simpel, am besten alte Komponenten. Da ist auch mal nen Cox dabei der kaum schafft das Modell hoch zu bringen, aber genau darum geht es.
    Nix Flächenberechnung mit Profilpolaren, Motorberechnung durch x Programme.
    Nehmen was da ist und wenn es nicht fliegt, verbessern und lernen . Und wenn sich dann das Modell mit Mühe in den Himmel kämpft dann sieht man begeisterte Augen.

    Unmengen an Geld aufwenden, um als Einsteiger ein High End Modell zu fahren kann doch jeder, dazu braucht es nur Unmengen an Geld, aber Herzblut ist da null drin.
    Like it!

  4. #34
    User Avatar von molalu
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rennboot-Neuaufbau-Welcher-Motor

    Zitat Zitat von flughaase Beitrag anzeigen
    Ich habe hier rein geschaut und bin erschüttert wie hier miteinander umgegangen wird.
    Also wenn einer ein altes Boot nimmt und einen Motor rein setzt und die Schiffsschraube sich dreht, dann fährt ES, dass ist Physik

    Wie gut, oder perfekt oder high Speed mit traumhaften Fahreigenschafften, zählt doch nicht.
    Einer möchte ein altes Boot zum fahren bringen und nicht ein Wettbewerbsmodell daraus machen.

    Bei den Fliegern ist gerade wieder Retro im Trend, möglichst simpel, am besten alte Komponenten. Da ist auch mal nen Cox dabei der kaum schafft das Modell hoch zu bringen, aber genau darum geht es.
    Nix Flächenberechnung mit Profilpolaren, Motorberechnung durch x Programme.
    Nehmen was da ist und wenn es nicht fliegt, verbessern und lernen . Und wenn sich dann das Modell mit Mühe in den Himmel kämpft dann sieht man begeisterte Augen.

    Unmengen an Geld aufwenden, um als Einsteiger ein High End Modell zu fahren kann doch jeder, dazu braucht es nur Unmengen an Geld, aber Herzblut ist da null drin.
    Gruß Ingolf

    Decals, Sticker, Aufkleber und komplettes Finish: "Andys-Folienwelt.de"
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Großes Dankeschön an euch alle!

    Die Grundinfos sollte ich jetzt zusammen haben

    Die Woche werde ich Komponenten ausbauen
    Die neue RC Box installieren und Props bestellen (Damit ich sehe was max. geht)

    Fotos folgen dann natürlich
    Geändert von Aeronaut_Rocky (18.11.2019 um 10:05 Uhr) Grund: edit
    LG Roman
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hier 2 Beispiele meiner Motorboote und Projekte und ein kleiner Teil der Basis meiner Sachaussagen,die hier ja häufig in den Dreck gezogen wurden.
    Das 2. ist ein nach Plan gebauter sog. Gentleman Racer, das erste eine Chris Craft/BK Dumas. Beides Holzboote mit z.B. doppelter Beplankung.
    Beide sinnvoll motorisiert, kugelgelagerte Wellen usw.
    Gruß
    Wolfgang
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4781.jpg 
Hits:	12 
Größe:	314,3 KB 
ID:	2216339   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030744.JPG 
Hits:	7 
Größe:	858,8 KB 
ID:	2216338  
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kurzes Update:

    Habe mich am Wochenende mit meiner 40Mhz Funke beschäftigt
    Das Ergebnis war ernüchternd, am Empfänger kommt nix mehr an
    Ich habe mit verschiedenen Empfängern und Quarzen probiert, immer das gleiche

    Nun gut, dann werd ich wohl modern und steige auf 2,4Ghz um

    Ich wollte mir heute die Modelcraft GT3.2 bei Conrad holen
    https://www.conrad.at/de/p/modelcraf...er-518420.html

    Als ich das Ding gesehen hab, war ich aber mehr als enttäuscht
    Sehr schwer, groß und globig
    Das Display hat mich auch nicht überzeugt

    Daneben stand die Reely GT6 EVO
    https://www.conrad.at/de/p/reely-gt6...r-1780646.html

    Liegt gut in der Hand und wirkt insgesamt "wertiger"
    Auch das Design gefällt mir besser
    Gekauft!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191127_122838.jpg 
Hits:	6 
Größe:	997,6 KB 
ID:	2219365


    Zuhause musste ich sie natürlich ausprobieren!
    Im Keller steht noch mein Hot Bodies Cyclone S (Auch ein lohnenswertes Neuaufbau Projekt )

    Den alten Empfänger raus, den neuen rein, binden, alles klappt hervorragend!

    Die Menüführung ist durch das Rad sehr einfach und intuitiv
    Modellspeicher, Servobegrenzung, Trimmen usw. alles hat sie an Board
    Über 2 Potis können noch zusätzlich 2 Servos stufenlos betrieben werden

    Einziger Minuspunkt: keine Batteriebuchse!
    Ich hasse es, die Batterien zum laden aus dem Sender nehmen zu müssen
    Nach Ablauf der Garantie, werde ich im Fuß eine Buchse ergänzen
    LG Roman
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nessy

    Hallo,
    mehr als deine neue Funke würde uns der Baufortschritt interessieren. Sicher baust du auch eine Kugelgelagerte Welle mit Schmiernippel ein. Der richtige Welleneinbau ist entscheidend für die späteren Fahreigenschaften. Habe selbst früher eine Menge Lehrgeld für meine Fehler bezahlt. Im Prinzip gibt es nur ein Richtig oder Falsch.
    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Erstmals wünsche ich ein gutes Neues ins


    @ariel
    Eine neue Welle einzubauen habe ich erstmals nicht vor - ich denke mit der Alten sollte es vorerst noch gehen


    Leider hatte ich zuletzt wenig Zeit für mein Boot
    Bisschen was ist aber geschafft!


    1.) Ich hab mir einen Abzieher geschnitzt, denn die Motorkupplung saß bombenfest auf der Antriebswelle - Hat super funktioniert

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200107_074649.jpg 
Hits:	3 
Größe:	382,9 KB 
ID:	2239694


    2.) Ich musste für mein RC Car etwas bei Hobbyking bestellen, da ist gleich ein 120A Regler + Antriebsakku mitgegangen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191219_101030.jpg 
Hits:	7 
Größe:	1,01 MB 
ID:	2239695


    Gegenwärtig beschäftigen mich zwei Fragen:

    - Mit welchem Mittel schmiere ich am besten meine Antriebswelle?
    Gutes altes Wellenfett:
    https://www.krickshop.de/Werkzeuge-W...r=ro5557&p=437

    Oder Highend Schmierstoff?
    https://www.hydromarine.de/Zubehoer/...oel::1279.html


    - Muss das 2,4GHz Empfängerkabel nach Außen (ABS Rumpf) verlegt werden oder darf es im Schiff bleiben?
    Ersteres ist bei dem kurzen Kabel gar nicht so einfach
    LG Roman
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    22.05.2015
    Ort
    Roding
    Beiträge
    236
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    hab auch mal hier reingeschaut, da ich früher Rennboot gefahren bin.
    Ist schon erschreckend, was hier abläuft....

    Vielleicht hilft dieses Sammelwerk einem Neuling auch ein bisschen weiter:

    http://www.rc-raceboats.de/special/B...-Powerboat.pdf

    Und, seit nett zueinander ;-)
    Grüße aus Roding
    Dieter
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    14.04.2010
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    175
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    34
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    zuerst mal vorab, ich bin ganz früher mal sehr viel Rennboote gefahren, zu einer Zeit wo man es noch "unbeschwert" konnte. Früher mit der Firma "Valerino Rennboote" am Langwieder See in der Bucht. Da sind wir noch Hydros mit 15 ccm Rossi Motoren und Cats mit 7,5 ccm K&B Aussenboarder gefahren. Heut zu tage mit dem ganzen Umwelt Heinis ist das ja leider eher schwierig geworden. Heute würden sie einen erschießen wenn man es nur in der nähe des Sees starten würde.

    Heute fliege ich lieber und da am liebsten Turbinen Jets.
    Ich hab mir vor 2 Jahren eine Winston Eagle bei Hydro Marine gekauft und mich dort auch beraten lassen. War super und das Modell geht auch super. Für mich aber eben nur so zum Zeitvertreib wenn bei uns am Platz eine
    Veranstaltung ist.

    Ich hab das hier mal so gelesen und bei euch im Forum ist es wie im Forum " Turbinenjet " !!!!:
    Einer Fragt was und kurz darauf das große beleidigen allerseits

    SCHADE SCHADE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    So kann man das hier auch kaputt machen, vor allem weil man sich persönlich nicht mal kennt und sich unter Umständen da sogar gut verstehen könnte. Finde ich bescheuert.
    Bleibt doch einfach Sachlich.

    Nur mal so in die Runde geworfen Leute.
    Viel Spaß weiterhin noch.

    Grüße aus Gilching
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  12. #42
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.266
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    8
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Roman ,

    die Antenne kannst du im Rumpf verlegen , ABS schirmt nicht ab . Möglichst weit oben und senkrecht zur Wasseroberfläche die Antenne verlegen . Ich verwende z.Zt. noch technische Vaseline , habe aber nicht so hohe Drehzahlen .

    PS : Hoffentlich hast du auch die Programmierbox mitbestellt , habe aus der gleichen Serie einige Regler und die kann man schlecht bis gar nicht ohne Box einstellen
    Sebastian
    Like it!

  13. #43
    User Avatar von extraklausi
    Registriert seit
    05.05.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    471
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    11
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Roman,
    der Hit für Starrwellen sind wohl Äronix Langzeit Calcium bzw M2 Profi Heißlager Fett,- kannte ich bis vorhin auch nicht; aber der Tipp kommt von jemanden aus der einschlägigen Szene :-)
    ich selber fahre jedoch nur Benziner mit Flexwellen, und da ist eigentl Liqui Moly Bootsfett hierzulande üblich, welches wohl auch bei Starrwellen nicht soo verkehrt ist.(Und auch preiswerter als das von Krick)
    Als Fettpresse eignet sich gut eine kleine Spritze, mit einem Stück Silikonschlauch anstatt Nadel
    - Starrwellen aus Federstahl muß man ohnehin nach jedem Fahrtag aus dem Stevenrohr ziehen und pflegen, da sie sonst quasi über nacht verrosten.
    Gruß, klaus
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die Rückmeldungen, Ihr seit schneller als ich antworten kann!

    Die Tipps sind bestimmt nicht schlecht, danke für den Link!

    Dann habe ich schon ein Problem weniger mit der Antenne und werde sie im Boot belassen
    Ich schieb sie dann durch das Antennenröhrchen, welches ich in max. Länge belassen werde, dass gerade noch der Deckel aufgeschoben werden kann
    Dann bin ich zu 100% über der Wasserlinie

    In der Tat hätte ich die Bestellung schon fast OHNE der Box abgesendet, hatte dann aber noch einen Geistesblitz und sie mitbestellt
    Hatte sie nur für das Foto vergessen


    Wahnsinn... Welche Wissenschaft "fetten" doch sein kann
    Ich glaube, ich werde mir dann zum Anfang einfach das Liqui Moly Bootsfett holen - Danke!
    Sollte sogar in einem Bauhaus mit Bootsabteilung erhältlich sein (Juhuu, ein Grund für den Baumarkt! )

    Der Tipp ist gut, somit erübrigt sich eine weitere Frage!

    Nach jedem Tag?
    Ich habe das Gefühl, meine Welle wurden seit Jahren nicht mehr aus dem Stevenrohr gezogen.... Nach kurzer Reinigung sieht sie eigentlich aber wieder wie neu aus
    Von Rost ist nichts zu sehen, aber vielleicht ist meine auch aus Kruppstahl
    LG Roman
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    10.01.2020
    Ort
    Baunach
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe im November meine 24 Jahre lang eingelagert Schnellboot Modelle und die Littorina meines Sohnes ausgemottet.
    Erst mal großer Kundendienst, Wellen gezogen, und nach dem Säubern habe ich neu gefettete., An der inneren Kugellagerseite mit Plastilube und an dem Sinterlager, Propellerseitig mit Fluid Film. Fluid Film besteht aus Wollfetten.
    Meine Intention ist es, soviel wie möglich die alten RC und Motoren zu verwenden. Die NiCdd Akkus waren bis auf 2 Sanyo-Akkupacks alle hinüber.
    Hauptsache die Modelle fahren wieder.
    Low Budget Renovierung.
    Like it!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Spitfire von Gietz Neuaufbau mit neuem Motor
    Von romi1979 im Forum Warbirds
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.10.2018, 15:17
  2. Welcher motor mit welcher Luftschraube für meine Fox ?
    Von tieffliege im Forum Elektroflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 08:41
  3. mini fan, welcher Motor welcher Regler welcher Akku???
    Von jimmyy im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 20:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •