Anzeige 
Ergebnis 1 bis 15 von 45

Thema: Rennboot Neuaufbau - Welcher Motor?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rennboot Neuaufbau - Welcher Motor?

    Liebe Forianer,

    herzlich Willkommen zu meinem ersten Beitrag in der Schiffs-Ecke

    Durch reinen Zufall (wie ich es meiner Freundin erzählt habe ) bin ich durch das zu einem Rennboot gekommen:


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	11 
Größe:	104,1 KB 
ID:	2209940

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	7 
Größe:	153,4 KB 
ID:	2209941

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	22 
Größe:	251,5 KB 
ID:	2209942

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	11 
Größe:	130,4 KB 
ID:	2209943

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	12 
Größe:	157,8 KB 
ID:	2209944


    Länge: 68cm
    Breite: 25cm

    Die Lackierung hat mich sofort begeistert, der Zustand tiptop, ideal für einen Quereinsteiger wie mich!

    Ich möchte das Boot mit moderner Technik versehen, d.h auf einen brushless Motor mit Wasserkühlung umrüsten
    Bisher ist ein 700er Turbo Bürstenmotor zum Einsatz gekommen

    Nun zum Problem, die Auswahl an Motoren ist erschlagend!
    Recht schwierig als Anfänger eine Übersicht zu bekommen

    Was ich jedoch gemacht habe, ähnliche Boote mit deren Antrieb zu vergleichen
    Immer wieder bin ich auf Hydro Marine gestoßen, hier werden folgende Motoren zu meiner Dimensionen empfohlen:

    https://www.hydromarine.de/E-Motore/...uo251ia1g117l4

    https://www.hydromarine.de/E-Motore/...0kV::1037.html


    Im Krickshop habe ich wohl auch einen geeigneten gefunden:

    https://www.krickshop.de/Elektronik-...Nr=42428&p=354


    Max. 100€ darf der Motor kosten


    Als Fahrtenregler dachte ich an einen 60A, z.B diesen hier:

    https://www.krickshop.de/Elektronik-...Nr=67072&p=350


    Was meinen die Experten?
    Sind die Komponenten geeignet oder gibt es besseres für das Geld?
    Ich bin wirklich um jeden Tipp dankbar!
    Geändert von Aeronaut_Rocky (07.11.2019 um 09:27 Uhr) Grund: Rechtschreibung
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.269
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, welchen Akku möchtest du einsetzen?
    Such hier mal in meinen Beiträgen nach der Avanti 2, die ist etwas kleiner und da habe ich einen 2836er Ausenläufer mit 750 kV eingebaut.
    Sebastian
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank Sebastian!
    Jetzt kenne ich endlich die Modellbezeichnung und den Hersteller

    http://www.rc-network.de/forum/showt...-mal-vermessen


    Genau, den Akku habe ich vergessen zu erwähnen!
    Ich habe noch 2 Lipos hier liegen: 11,1V / 2400mAh / 20C / 3S
    Die würde ich dann parallel schalten

    Ich könnte mir aber auch vorstellen einen Akku zu kaufen, daran soll es erstmals nicht scheitern

    Die angestrebte Geschwindigkeit wären +50kmh, mehr kann ich dem vintage Boot wohl nicht zutrauen?
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.269
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also was du da hast ist weder eine Avanti noch ne Avanti 2 von Krick , ich würde behaupte es handelt sich um eine Nessy von Robbe , die wurde mit EF 76 ( Speed 600 Vorläufer ) , Eltmax 30 und Eltmax 50 angeboten.Eventuell hat da jemand den Deckel einer Avanti oben drauf gemacht

    Siehe : http://www.rc-network.de/forum/showt...ot-Robbe-Nessy
    https://www.ebay.ie/itm/112038520616
    Sebastian
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hmmm... wenn ich das genauer betrachte, dann hast du wohl recht
    Der Rumpf der Nessy, sieht meinem zum verwechseln ähnlich und über den Einschub brauchen wir uns nicht zu unterhalten

    Dennoch empfinde ich mein "Frankenstein Boot" als durchaus gelungen
    Das sie in dieser Form wohl nicht Original ist, wär mir im Leben nicht aufgefallen


    Natürlich habe ich gleich das www zu Brushless-Motoren-Empfehlungen für die Nessy durchsucht - Bin leider nur auf brushed Motoren gestoßen und auf ein Video mit deren Motorbezeichnung ich nicht viel anfangen kann:
    https://www.youtube.com/watch?v=SxTVxjHBi5c


    Anscheinend war noch keiner so verrückt, seine 80er Jahre Nessy auf brushless zu trimmen
    Natürlich bliebe auch noch der Weg, den 700er im Boot zu belassen - Aber irgendwie steht das gegen meine Projekt Idee
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Börny
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.492
    Daumen erhalten
    121
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mahlzeit,

    das 1982er Nessy von Robbe wurde tatsächlich später nochmals mit einem anderen "Deckel" angeboten. Ich erinnere mich aber nicht mehr an den Namen. Vielleicht komme ich noch darauf...
    Holm & Rippenbruch
    Börny
    - modellflugonline.de - // - MFG Wächtersberg e.V. -
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.269
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Börny Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,

    das 1982er Nessy von Robbe wurde tatsächlich später nochmals mit einem anderen "Deckel" angeboten. Ich erinnere mich aber nicht mehr an den Namen. Vielleicht komme ich noch darauf...
    Hallo Börny,

    bist du dir da sicher? Dann muss die an mir vorbei gegangen sein, ich habe 1984 eine Nessy gebaut die nur den glatten Deckel hatte.

    @ Wolfgang : Auf was bezieht sich deine Aussage?
    Sebastian
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Börny
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.492
    Daumen erhalten
    121
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sebastian,

    ist ja alles schon ein paar Jahre her und so genau bringe ich das nicht mehr zusammen. Freunde aus der Nachbarschaft hatten damals ein Robbe-Nessy und der Vater spendierte einen Keller-Motor. Zellenzahl müssten 12 NiCd gewesen sein (1:10 Offroad Buggys wurden damals mit 6 Zellen gefahren und ich meine, das zwei davon in das Nessy kamen). War jeden Falls das schnellste Boot im Teich. Wir fertigten damals einen durchsichtigen Deckel zum Einschieben an. Erschien uns sehr cool und schick . Einige Zeit später tauchte dann ein Boot im Robbe-Katalog auf, welches -soweit ich mich erinnere- den gleichen Rumpf hatte, aber eben einen anderen Deckel.

    Das Nessy war damals ein echtes Wettbewerbsboot und eben als solches zweckmäßig gestaltet. Das Neue sollte dann wohl, mit seinem an ein Vorbild erinnernden Aufbau / Deckel, eine andere Zielgruppe ansprechen.

    Meine Recherche im Internet hat bisher nur das Robbe Turo zu Tage gefördert. Was die Abmessungen betrifft, sehr ähnlich dem Nessy. Aber ob es das ist? ich weiß es nicht...

    Das Boot von Aeronaut_Rocky ist aber wohl eher ein Nessy mit dem aufgebrachten Aufbau des Krick-Avanti.
    Holm & Rippenbruch
    Börny
    - modellflugonline.de - // - MFG Wächtersberg e.V. -
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Modifizierte Nessy

    Sebastian,
    Sorry, was kann man an meinem Text NICHT verstehen!? Das ist doch ganz einfach beschrieben!
    Erst das Know How dieser Fakten und ihr Zusammenspiel bei der Umsetzung führen zu einer guten Fahrleistung. Die Abstimmung der versch. Komponenten ist das A und O eines gut laufenden Bootes.
    Das "Herumschrauben" an einzelnen Komponenten ist völlig sinnlos, da es nicht zum gewünschten Ziel führt. Man kann sich auch im Trial and Errorprinzip/Versuch und Irrtum an die richtige Lösung herantasten. Deshalb nicht an allen Stellschrauben gleichzeitg "drehen". Sonst sind Ursache und Wirkung der Maßnahme nicht festzustellen.
    Früher gab es umfangreiche Fachliteratur zu diesem Thema, denn grundsätzlich hat sich an der Physik nichts geändert-auch nicht im Lipo- und Brushlesszeitalter!!
    Wenn einem das alles zu schwierig ist oder man es nicht kann, kauft man sich am Besten ein fix und fertig abgestimmtes Boot-das bekommt man aber nicht für ein paar 10€ Scheine;
    Geiz ist geil ist eben nicht immer die erste Wahl, wenn man Etwas leistungsfähiges haben. Also entweder Hirn oder Kohle!
    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.269
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Börny ,

    hab mal nach dem Robbe Turo mal gegoogelt , war ne Neuheit von 81 und bei dem waren Rumpf und Deck eine fertige Einheit , wenn dann war es eine modifizierte Nessy , aber ihr noch recht ähnlich .

    Wolfagang , was ist an den hier genannten Antrieben auszusetzen ? Wenn du es besser weißt , dann mach doch einen konstruktiven Vorschlag und schreib nicht das das hier nicht zielführend ist . Hier ist die Vorgabe eine alte Nessy moderner und schneller zu machen , möglichts unter Verwendung von den vorhandenen Akkus .

    @ Björn : Kenn mich bei den Innenläufern nicht aus , habe bisher nur Außenläufer in meinen Booten eingesetzt , aber die fallen ja durch den kleinen möglichen Schraubendurchmesser raus ,
    Sebastian
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nessy

    Hallo,
    auf diesem "Niveau" macht eine Diskussion grundsätzlich überhaupt keinen Sinn, denn offenbar wurde noch immer nicht begriffen um was es eigentlich geht!! Unbelehrbar, heute beratungsresistend wäre hier die passende Beschreibung-heute, auch Dank der sozialen Netzwerke bei den meisten Themen leider der Mainstream. Meinung statt Wissen und auch keinerlei Bereitschaft dazuzulernen-armes Deutschland.
    Und Tschüss.
    Wolfgang
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.269
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab noch dieses gefunden : https://www.youtube.com/watch?v=sbhoDgqnpfY

    Welchen maximalen Schraubendurchmesser kann man bei deiner montieren ?

    Ich würde wenn es paßt einen 35 er Außenläufer mit 1500 Kv und einer 50er Rennschraube mit starker Steigung , alternativ diesen Antrieb ( bei 6:34 ) https://www.youtube.com/watch?v=_2x_p7sb3qs
    Sebastian
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sorry für die verspätete Antwort - Ich konnte erst jetzt vermessen

    Vom Rumpf zur Welle messe ich 19,5mm, daher ist max. eine 38er Schraube möglich
    Montiert war übrigens eine 33er / M4

    Danke für die Links
    Beide Motorisierungen schauen nach Spaß aus - Dahin soll die Reise gehen!

    Zweiteres ist wohl hinfällig, da ich mit der Schraube nicht hinkomme?

    Im ersten Video kommt ein 1900KV zum Einsatz... So etwas würde es hier geben:
    https://www.ebay.de/itm/383043951646
    Nur welche Schraube fahre ich dazu?


    Björn - Vielen Dank für deinen Hinweis
    Ich habe nach dem Typ noch ein wenig mehr recherchiert, ich finde aber nicht mehr dazu
    Scheint irgendwie ein seltenes oder gar unbeliebtes Boot gewesen zu sein
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nessy

    Hallo,
    es wäre meines Erachten erst einmal sinnvoll sich über den Zusammenhang zwischen Motorleistung, Spannung, Schraubengrösse und -steigung zu befassen.
    Alles andere halte ich für völlig sinnlos- vor allem die üblichen Meinungen zum möglichst leitungsstarken Motor und möglichst viele Akkus. Auch das Gewicht und insbes. die Plazierung der Akkus ist nicht unerheblich.
    Aber heute zählt fundiertes Wissen ja Nichts mehr!
    Ich habe mich schon sehr gewundert, dass sich jemand als erstes RC-Boot, ein Neuling in dieser Materie kauft und dann auch sofort daran "rumschrauben" will-aber das heute ja Mainstream
    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Spitfire von Gietz Neuaufbau mit neuem Motor
    Von romi1979 im Forum Warbirds
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.10.2018, 15:17
  2. Welcher motor mit welcher Luftschraube für meine Fox ?
    Von tieffliege im Forum Elektroflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 08:41
  3. mini fan, welcher Motor welcher Regler welcher Akku???
    Von jimmyy im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 20:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •