Anzeige 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 37

Thema: Retro, aber mal kein Baukastenmodell...

  1. #16
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    wieder einen kleinen Schritt weiter - Anlenkungen erledigt. Aussparungen im Rumpfdeckel festgelegt.
    Ich mach jetzt noch mal einen neuen Rumpfdeckel mit genaueren und etwas kleineren Aussparungen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191118_003305.jpg 
Hits:	5 
Größe:	554,6 KB 
ID:	2215354

    seh es jetzt gerade auf dem Bild - nicht wundern über die Ruderspalte - ist alles nur zusammengesteckt und mit Tesa gesichert um die Gestänge anzupassen.
    Wird noch besser.......hoff ich doch...

    Gruss Klaus
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    29.01.2006
    Ort
    Kirchheim am Neckar
    Beiträge
    155
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus,

    sieht wieder sehr schön aus! Ich denke so viel Mühe mit dem Retro werde ich mir nicht machen. Du machst da ja wirklich eine bewundernswerte Arbeit. Ich werde da zum Beispiel bei den Ruderanlenkungen mit Schrumpfschlauch was machen und nicht etwas Wickeln. Schrumpfschlauch ist da wohl nicht so Retro. Auch die Sicherungen, die Du da gewickelt hast sind einsame Klasse. So eine Mühe werde ich mir aber nicht machen, ich denke, das bekomme ich sowieso nicht so gut hin wie Du.
    Hallo Patrick,
    Danke mit dem Tip wegen den Kabelbindern. Ich denke, so verkehrt ist das ja auch nicht. Ich verstehe aber Klaus da schon, wenn er meckert :-)
    Andererseits gab es Kabelbinder in der Zeit als der Plan rauskam auch, also bleibt es Retro :-)
    Ich denke, so werde ich es machen.

    Ich habe gestern mal den Plan rausgesucht, wollte die Teile ja scannen. Aber hab es noch nicht gemacht, weil der Plan schon recht zerfledert und total gelb ist. Ich glaub, da muss ich erst mal mit Tesafilm ran.

    Bin auf weiteres gespannt.

    Die besten Grüße
    Edgar
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich meckern doch nicht.....
    Das ist nur meine Art der Kommunikation.☺☺☺
    Diese Kleinen Fummelarbeiten liebe ich, zumindest solange meine Hände noch nicht zittern.
    Aber die Achsclipse von Patrick sind natürlich schon allererste Sahne....
    @ Edgar meine StepFour Software kann nur .smf Dateien erzeugen.
    Exportieren könnte ich noch Hpgl Dateien wenn dir das etwas hilft. ABER OBACHT .....mein Datenchaos ist nicht so einfach zu durchschauen.
    Zumal ich jedes Bauteil in einer extra Datei gezeichnet habe. Ich schick dir mal meine Tel Nr.
    Gruss Klaus.....und sorry - auf dem Handy geschrieben.....dicke Finger und kleine Tasten.....der Konflikt ist vorprogrammiert ☺
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Doppelt sorry
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    29.01.2006
    Ort
    Kirchheim am Neckar
    Beiträge
    155
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus,
    vielen Dank für Deinen Vorschlag, aber dass Du mir etwas schickst ist nicht notwendig. Ich möchte diese Zeichnungen selber scannen und erzeugen. Gibt dann dxf Dateien die in estlcam dann verarbeitet werden können.
    Das ich das selbst machen will hat auch noch einen anderen Grund. Ich war im letzten Jahrhundert mal eine Zeitlang CNC-Servicetechniker. Und da ist dann ein wenig neben dem Modellbau und -flug auch CNC als 2. Hobby übriggeblieben. Und die CAD Sachen zu machen macht mir auch viel Spaß.

    Fummelarbeiten sind nix mehr für mich. Da habe ich dann zu dicke Finger und inzwischen zu schlechte Augen. :-(


    Die besten Grüße
    Edgar
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Edgar,
    das versteh ich nur zu gut - und ich mach alles sehr gerne, was mir keine Arbeit macht...

    Wie schlimm ist dein Plan? Meiner ist noch ganz ordentlich und ein Kollege arbeitet im Architekturbüro mit Zugang zu einem grossen Scanner.
    Könnt ich direvtl. ein PDF besorgen, wenn es nicht allzu eilig ist.

    ...und das Federn wickeln geht ganz easy, wenn man mal weiss, wie es geht und bisschen Übung hat.
    Bei den Sicherungsclipsen für die Ruderhörner hat das Fummeln am Ersten ca. 1 Std. gedauert. Die restlichen waren dann in 2 Min. fertig.
    Das macht bei mir auch bisschen das Retro aus, so bauen wie früher... hört dann aber bei der Bespannung auch schon wieder auf - Papier kommt mir keins mehr drauf - Folie, evtl. würd ich mich mal am Vlies versuchen wollen

    Interessiert es irgend jemanden, wie man die Sicherungsclipse oder den Sporn mit "Hausmitteln" wickelt? Dann mach ich ein Video davon - und ihr lacht euch schepps, wenn ihr sehr wie einfach das geht.

    Gruss Klaus
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von Patrick Kuban
    Registriert seit
    28.02.2003
    Ort
    Legau/Allgaeu
    Beiträge
    2.430
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von mannikla Beitrag anzeigen
    .....ich bin jetzt etwas entsetzt von dir .... Kabelbinder .... tststs
    Name:  Wurmkamera_k.jpg
Hits: 731
Größe:  145,9 KB

    Die hatte ich mal gekauft, daß ich ins Getriebe meiner Guzzi reingucken kann. (Da allerdings ist der Kopf immer noch arg groß.)

    Ach so ...

    ;-)


    Beim nächsten Retrotreffen würde ich gerne mal einen Blick auf dein mitgbrachtes Zubehör werfen. War mir so nicht bekannt. Oder war ich nur blind und hab einen Tisch oder sonstwas übersehen?
    Da ich mein Auto getauscht habe, das neue(*) bislang immer erst dann ausgegangen ist, wenn ich es wollte, und ebenso immer angesprungen, wenn ich ... dafür aber etliche Kubikmeter Ladevolumen drangeben musste, nehm' ich meine Tische nur noch sehr begrenzt mit ...

    (*)
    Das heizt auch. Sogar im Winter ;-)


    Meine Achswellen kann ich ja nachträglich noch immer etwas einkürzen und deine Wellenclipse verwenden - Bestelle hiermit [..] je ein Päckchen.
    Diese Wellenklemmis funktionieren vor allem dann gut, wenn sie sich in der Welle festbeißen können. Die wollen dann auch gar nicht mehr runter. Dafür sollte die allerdings eher glatt sein und gar nicht mal so weich. Die oben (vorherige Seite - je nach persönlicher Foreneinstellung) gezeigten haben eine Abdeckkappe. Es gibt sie auch ohne, die habe ich allerdings nicht. Das ist so'n Fimmel von mir, daß an 1/2A-kleine Fliegern Stellringe irnkwie blöde ausschauen. Nur hatte ich bislang den Eindruck, daß das sonst keinen störe ;-?

    Was heißt "je ein Päckchen"? Topsy hat original 2mm, Taxi 3mm. Die 1.5 haben Hegis Quax und vielleicht die Mini-Piper von Graupner. Für 2.5mm fällt mir grad nur mein Upstart ein, eventuell der Frechdax noch. Du willst alle abdecken? Den Rest besser per Mail, siehe footer.

    BTW: es ist ganz geschickt, sich dafür ein Setzwerkzeug zu machen, ich würd' dafür ersma innen kleinen Nussenkasten gucken.


    Zitat Zitat von Edgar Beitrag anzeigen
    Danke mit dem Tip wegen den Kabelbindern. Ich denke, so verkehrt ist das ja auch nicht. Ich verstehe aber Klaus da schon, wenn er meckert :-)
    Ich auch. Aber ich wusst' mich zu wehren ;-)

    Außerdem macht es (nur manchmal!) Spaß, in den ollen Sachen herumzubohren. Heißleim habbich (aus Knochen gekocht), Zwirn für'n Wickel habbich, Tonkin ebenfalls. Und die Luftwachthefte, in denen olle Winkler ohne weiteren Kommentar darauf hinweist, daß das undeutsche Tonkin auch durch selbstverständlich deutsches(*) Alurohr ersetzt werden könne. Den Nichtkommentar interpretiere ich so, daß er weiß (ok: "wusste", er ist am 29. November '53 von uns gegangen ..), daß das Alurohr den einzigen technischen Vorteil hat, daß /jeder/ das in Form gebogen bekommt. Die Amis bauen sowas aus drei Stückeln fettem Balsa, ich lamelliere das gern aus Balsa- oder Kieferstreifen. Aber ich vermute dringend, daß /das/ weder über die Leistung noch über die Dauerhaftigkeit des Fliegers entscheidet.

    (*)
    Ganz sicher?

    Zitat Zitat von mannikla Beitrag anzeigen
    Bei den Sicherungsclipsen für die Ruderhörner [..]
    Als die Dinger auftauchten, wurden sie mit dem Begriff Fokkerklammer (-> Wiki: Fokkernadel) belegt. "Clipse" gab es im aktiven deutschen Wortschatz von Otto Normalkriegsheimkehrer noch nicht so ;-)

    Federwickeln gehörte mal zu einer meiner Ausbildungen. Aber machma ruhig, so für die Sachbearbeiter und Steuerberater unter uns ;-)

    servus,
    Patrick
    Ich bin über mein Profil anmailbar. Foren-PN finde ich ähnlich geschmeidig zu bedienen wie eine Steuererklärung ...
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    hmmm, dann kann ich mit den Clipsen wohl nix anfangen...ob eine Fokker Klammer an einen Jamo hält ???

    Danke wieder was gelernt. Ich nehm die Clipse trotzdem und sag dem Jamo einfach nicht das die Fokker Klammern heissen.

    Am Flieger gings auch bisschen weiter...

    Rumpfdeckel mit Gestängedurchführungen jetzt in ausreichend schön.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191119_190338.jpg 
Hits:	3 
Größe:	590,3 KB 
ID:	2215984

    Dann ging es Vorne oben weiter. Verglasung. Da hab ich bisschen modifiziert. Front und Seitenscheiben sind lt. Plan am Stück und aussen aufgesetzt.
    Die hab ich aufgetrennt und das Rumpseitenteil entsprechend angepasst. Seitenscheiben werden von innen in einen eingelassenen Rahmen eingesetzt ( die sind schon fertig ), Frontscheibe wird von aussen aufgesetzt.

    Die Rahmen für die Frontscheibe
    (hier sieht man auch gut den eingelassenen Rahmen für die Seitenscheiben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191119_185709.jpg 
Hits:	3 
Größe:	687,8 KB 
ID:	2215994

    Die erste Hälfte vom Scheibenschnittmuster

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191119_184708.jpg 
Hits:	1 
Größe:	609,5 KB 
ID:	2216000

    Gespiegelt und bereit für das Feintuning

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191119_191232.jpg 
Hits:	3 
Größe:	635,8 KB 
ID:	2216004

    Ich hoffe nur, das ich mit den Klebeflächen nicht zu otimistisch war - die sind schon recht klein. Die Zukunft wird es zeigen...

    Gruss Klaus
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Jamo I

    Hallo,

    diese Woche hatte mich etwas das wahre Leben eingeholt - Jetzt am Wochenende geht es weiter.
    Hab mich jetzt etwas optimistisch dafür entschieden - die Scheiben zu fräsen.
    Seitenscheiben hat perfekt funktioniert.
    Darauf hab ich "mal kurz" die Frontscheibenabwicklung vektoriesiert.
    An dem " mal kurz " sitz ich jetzt schon das ganze Wochenende.
    Hab aber wohl den Gaul von hinten aufgezäumt.... bin aber fast so weit fertig.
    Ist bisschen mühsam - bei jeder Korrektur die Abwicklung aufschneiden, korrigieren, als Muster in Papier fräsen, anpassen - und das ganze schon mehrmals.
    Wenn mich die Geduld nicht vorher verlässt, wird das eine perfekt passende Scheiben...

    Einziger wahrer Fortschritt - die Flächenhälften sind verklebt und bespannfertig.

    Gruss Klaus
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Fliegerchen ist jetzt ( bis auf den Motorhaubenbereich ) Rohbau - und bespannfertig.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191126_231409.jpg 
Hits:	2 
Größe:	543,6 KB 
ID:	2219202

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191126_231435.jpg 
Hits:	2 
Größe:	506,6 KB 
ID:	2219203

    So bringt er, zusammen allen fertigen Einzelteilen, mit Empfänger und 0,33 Tee Dee, 158gr auf die Waage.
    Ich hab mir jetzt mal diverse Luftschrauben bestellt, da sich mein coxtaugliches Sammelsurium auf grade mal auf 2 Luftschrauben beschränkt.
    Ich bin mit den Motoren bisschen hin -und hergerissen.
    In der engen Auswahl sind 0,33er Cox Tee Dee mit Tank oder der 0,8er Mc Coy mit ext. Tank. Beide mit Rückwandbefestigung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191126_231534.jpg 
Hits:	3 
Größe:	783,4 KB 
ID:	2219210

    Ich werd jetzt abwarten bis die Luftschrauben da sind und am nächsten Wochenende dann mal einen Testlauf Tag starten.

    Gruss Klaus
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    29.01.2006
    Ort
    Kirchheim am Neckar
    Beiträge
    155
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus,

    Dein Jamo sieht wunderbar aus. Ich freue mich schon darauf ihn mit Finish zu sehen.

    Würde der COX das Modell in die Luft bekommen? Ich werde auf jeden Fall keinen echten Verbrenner einbauen, sondern E-Motor und dann wahrscheinlich einen Verbrenner-Fake, den ich mir ausdrucken werde. Mit 3D Druck beschäftige ich mich zur Zeit auch. Aber leider sind mir auch noch andere Dinge dazwischen gekommen, so dass der Jamo bei mir etwas zurückgestellt ist. Aber ich glaube Dein Bericht hier wird mich dann wieder dazu bringen.

    Die besten Grüße

    Edgar
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von Patrick Kuban
    Registriert seit
    28.02.2003
    Ort
    Legau/Allgaeu
    Beiträge
    2.430
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Edgar Beitrag anzeigen
    Würde der COX das Modell in die Luft bekommen?
    Wenn nicht, hätte Klaus was lahfsc gemacht. Mein erster Fernsteuerflieger war der Roaring 20 von Top Flite. Angegeben mit 7.6oz, was 215g sind. Empfohlen waren der kleinste TD 010 oder der PeeWee 020, nicht hingegen der TD 020. Meiner war mit reichlich viel Lack versehen, hatte einen 500er DEAC-Akku und dem empfängerseitigen Rest einer kleinen Robbe-Anlage. Damit war er ca. 50g schwerer, hatte dafür den Babe Bee 049, den ich schier nicht untergekriegt hatte. Steigleistung? Ich war froh, als der Motor endlich aus war! Der Sprit im Babe Bee war aus 'ner ollen Dose Graupner G1 mit faktisch ohne Nitromethan.

    Klaus ruft 158g für den Jamo auf. Ich unterstelle mal, daß man den TD 020 unter zweistelligem Nitroanteil nicht wirklich ans Laufen bekommt. Also wuppt der sicher dieselbe Leistung auf die Welle wie der o.e. Motor in den Händen wenigwissender Vierzehnjähriger. Für'n grooßen Lopping "ohne Anlauf" dürft's ned reichen. Aber sonst flockig! ;-)

    servus,
    Patrick
    Ich bin über mein Profil anmailbar. Foren-PN finde ich ähnlich geschmeidig zu bedienen wie eine Steuererklärung ...
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    heute sind schon die ersten Luftschrauben gekommen.
    Unter anderem die 5x2. Da hält mich natürlich nichts mehr.
    Prüfbrett in den Schraubstock, ab in die Garage....und Test.
    Ich hab allerdings nur meinen normalen Rizinussprit mit 22% Öl und nur 5% Nitro.
    So flieg ich aber auch meinen 0,8er Tee Dee auf meiner Susi sehr zuverlässig.
    Könnte vielleicht mit mehr Nitro 1-2000 Upm mehr sein, aber das möcht ich überhaupt nicht.
    Ich will nicht den letzten Rest an Leistung aus den Motoren herauskitzeln.
    Meine Motore laufen alle eher 1-2 Zacken fetter als zu mager.
    Und mir wurde noch nie einer sauer.

    Jetzt zum 0,3er Tee Dee - auch der läuft mit nur 5% Nitro sehr gut. Hab heut 3 Tankfüllungen mit der 5x2 durchlaufen lassen.
    Bis mal der ganze Dreck aus dem Tank ist. Jetzt läufte der kleine Schreihals recht zuverlässig an und sauber durch.
    Ich warte noch auf eine 6x2. Mal sehen wie er damit läuft. Mit der 6x3 läuft er auch, tut sich aber schwer damit.
    Weiss jemand eine Quelle für eine 5x3 - würd ich auch gern probieren.

    Gruss Klaus
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    mal wieder ein "kleines" Lebenszeichen.

    nachdem jetzt ausgiebig Motoren getestet wurden, hab ich mich für den 0,33 Cox Tee Dee entschieden. Luftschraube wird was aus 5x2, 5x3 oder 6x2 werden. Damit läuft der Cox auch mit nur 5% Nitro ganz ordentlich und zuverlässig, zumindest im Stand.

    Motor ist eingebaut, Mororhaubenbereich untenrum fertig aufgefüttert und schon in Form gebracht, oben wird noch etwas aufgefüttert und der Übergang Frontscheibe - Propeller noch etwas aufgehübscht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191202_105132.jpg 
Hits:	3 
Größe:	642,2 KB 
ID:	2221559

    Der kleine Schreihals hat sich aber auch als grosse Ölschleuder entpuppt.
    Ursprünglich wollt ich mit Folie bespannen. Aber die Trennkannten der Folie im motornahen Ölbad - ich hab da längerfristig so meine Bedenken.
    Ich werd nun wohl auch den Weg des kubanischen feinen Spannflieses gehen.
    Ich hab schon gut und gern 30 Jahre keinen Spannlack mehr gesehen, geschweige denn verarbeitet. Also alles noch Mal auf Anfang, kleine Testfläche und Testrumpf bauen - und dann mal wieder lernen...
    Es gab hier ja aktuell gerade sehr passende Threads - da kann ich mein abhanden gekommenes Wissen wiederbeleben.

    Gruss Klaus
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Ubstadt-Weiher
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    eigentlich Rohbaufertig - aber schön ist anderst - Motorverkleidung obenrum ist fertig - durch den Seitenzug aber etwas "aussermittig" und wegen dem angeflanschtem Tank auch recht gross.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191202_233044.jpg 
Hits:	2 
Größe:	816,7 KB 
ID:	2221898

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191202_233117.jpg 
Hits:	5 
Größe:	537,5 KB 
ID:	2221899

    Hab irgendwo in den Tiefen meines Hobbyraums noch 0,2mm Alu Blech. Werd mal versuchen, ob ich noch eine schöne leichte Tankabdeckung geformt und befestigt bekomme.

    Derzeitiger finaler Waagengang mit kompletter Empfangsanlage - glatte 170 gr.

    Jetzt ist erst mal Warten auf Bespannvlies und Spannlack angesagt. Bau einer Probefläche zum Üben bleibt mir zum Glück erspart - hab das gestrippte HLW meines alten Senior Telemasters noch nicht entsorgt.

    Gruss Klaus
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht ganz Retro,aber fast
    Von savage28 im Forum Retro-Flugmodelle
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.09.2019, 13:34
  2. Retro - aber mal kein Flugmodell
    Von Bernd Asmus im Forum Retro-Flugmodelle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2015, 09:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •