Anzeige Anzeige
 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 45

Thema: Taranis Q x7 Funke - leider zu früh verstorben - keine Funktion mehr - Fehlersuche!

  1. #16
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.451
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Warum sieht man in dem einen Bild re. unten die MPX Buchse im Gehäuse,
    und in dem anderen Bild nicht ?

    Ist das braune SMD Bauteil, re. neben der kaputten Fuse , über dem DT500 steht, am rechten SMD Pad das Zinn nicht auch etwas "verlaufen" ?
    Oder ist´s ne optische Verzerrung ?
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.596
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    dann liegt es nicht an der hohen Spannung der 3S.
    Folgendes ist aber immer noch offen bzw. nicht genau von dir beantwortet.

    Hat die Funke jemals nach dem Umbau auf 3S funktioniert?

    Ab welchem Zeitpunkt genau ging nichts mehr?

    Ich würde wie schon empfohlen mal bei Engel Modelltechnik anrufen. Ist der einzige Support der mir in D bekannt ist.
    Die werden dir vielleicht schon sagen können ob noch Hoffnung besteht. Die obigen Fragen werden die aber auch interessieren.

    Grüße, Bernd
    Like it!

  3. #18
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    9.290
    Daumen erhalten
    283
    Daumen vergeben
    54
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernd

    Der Themenstarter war heute morgen Online vielleicht war die
    Zeit zu kurz um zu antworten.

    Aber diese Art der Ladebuchse ohne Abschaltung zur
    Senderplatine bzw Parallelschaltung zum Akku birgt
    immer die Gefahr ein Kurzschlußreaktion seitens des Anwenders.
    Irgendwann schaltet man den Sender an obwohl noch der Lader dranhängt.
    Deshalb war die Lösung von Engel bei der Q7 der ersten Serie mit dem Ladeeingang
    parallel zum Akku auch nicht der Hit.
    Ich habe eine Hohlsteckerbuchse mit Schaltkontakt eingebaut die den Akku vom Sender
    trennt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ladebuchse.jpg 
Hits:	7 
Größe:	355,6 KB 
ID:	2239831

    Ein balancieren der Lipo Akkus bei der Anwendung mit der Stromentnahme sehe ich
    auch nicht als sinnvoll an. Mir reichen die Nimh Akkus die ich verbaut habe.

    Was da jetzt gehimmelt wurde ist nur mit einem vernüftigen Multimeter und etwas
    Erfahrung heraus zu messen.
    Wildes auswechseln von Bauteilen zerstört dann evetuell noch die Leiterplatte.

    Aber das muß jeder entscheiden wie er will nur helfen können wir nur wenn auch
    mal gezielt gestellt Fragen beantwortet werden.

    Gruß Bernd
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    23.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ...und es geht weiter

    Hallo,

    also um einiges zu beantworten :

    Warum sieht man in dem einen Bild re. unten die MPX Buchse im Gehäuse,
    und in dem anderen Bild nicht ?
    Ist das braune SMD Bauteil, re. neben der kaputten Fuse , über dem DT500 steht, am rechten SMD Pad das Zinn nicht auch etwas "verlaufen" ?
    Oder ist´s ne optische Verzerrung ?
    a.Die Multiplexbuchse wurde im unteren Teil des Gehäuses (Boden) eingebaut, damit ich weit genug von der Platine (oberer Deckel) mit den ganzen Einbauten entfernt war (nicht das ich da was ins Gehege kommt).
    b. Habe mir jetzt meine Uhrmacherluppen mit 25x Vergrößerung hergeholt und nachgesehen das braune DT500 Teil sieht soweit gut aus und die Lötung würde ich als i. O. bezeichnen.

    Hat die Funke jemals nach dem Umbau auf 3S funktioniert?

    Ab welchem Zeitpunkt genau ging nichts mehr?
    a. Ja, die Anlage hat mit den 3s gut funktioniert und konnte einiges einstellen.
    b. Ich habe die Zellen im Gehäuse / eingebaut balanciert und habe nach diesen (abgeschlossenen Vorgang) (LEIDER mit angesteckten Ladekabel am Schulze Future Lader) die Funke eingeschaltet, bzw. dieses versucht, ab da ging nichts mehr. (Ladespannung lag bei 12 Volt)

    Deshalb war die Lösung von Engel bei der Q7 der ersten Serie mit dem Ladeeingang
    parallel zum Akku auch nicht der Hit.
    ...das mit der parallelen Lösung war für mich auch nicht die ideale Lösung, da ich aber die Zellen beim laden vermessen/prüfen/balancieren wollte (Zeichne jede Ladung mit einem BID System auf), konnte ich keine Sperrdiode oder ähnliches verwenden, wollte das ganze auch nicht zu kompliziert gestalten, aber das "aufpassen" hätte ich leider schon ernster nehmen sollen. - Missgeschick passiert - Lernprozess noch nicht abgeschlossen.

    Wildes auswechseln von Bauteilen zerstört dann evetuell noch die Leiterplatte.
    ..werde ich auch nicht machen, dafür fehlt mir der Schaltplan und die Microlöttechnik etc.

    Auf der Platine gibt es die Punkte GND, +3,3 und +5,0.
    Das scheinen die Testpunkte vom Schaltregler zu sein. Ist da eine Spannung zu messen
    Habe nun das Original FrSky 7,2 Volt NimAh Akku wieder dran (geladen Leerlaufspannung 8,16 Volt)
    Alle Meßpunkte geben die 8,16 Volt wieder.

    Mir ist jetzt beim Untersuchen mit der Lupe noch etwas aufgefallen! Das Bauteil mit der Bezeichnung D504 (siehe Bild unten) fehlt bei mir oder ist evtl. auf der anderen Seite der Platine angebracht. Wollte nicht schon wieder die Platine herausschrauben.

    Würdet Ihr bei Euch mal nachgucken ob das bei Euch auch so aussieht.

    Fraglich ist was das Bauteil D504 macht / oder was das für ein Bauteil ist.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FrSky_X7_PLatine.jpg 
Hits:	25 
Größe:	539,2 KB 
ID:	2240142
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von heikop
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    1.565
    Daumen erhalten
    98
    Daumen vergeben
    53
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Waterjumper Beitrag anzeigen
    Habe nun das Original FrSky 7,2 Volt NimAh Akku wieder dran (geladen Leerlaufspannung 8,16 Volt)
    Alle Meßpunkte geben die 8,16 Volt wieder.
    Kann nicht sein, von wo nach wo wurde gemessen? Gnd muß auf Massepotential des Akkus liegen.
    Falls von Gnd nach +5 und +3,3 hat sich alles weitere erübrigt, dann sind alle Bauteile mit diesen
    Betriebsspannungen defekt.
    Grüße,
    Heiko
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Hüttenberg
    Beiträge
    270
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard D504

    Hallo Oliver,

    Hab gerade mal,bei meiner Q7 nachgeschaut. Bei mir ist da eine Diode (Dxxx).Wahrscheinlich hat die sich bei deiner Steuerung ausgelötet.Warum kann ich dir jetzt aber nicht sagen.Leider kann ich bei meiner nicht erkennen was es für eine ist.Kannst ja mal schauen ob sie vielleicht noch ihrgendwo im Gehäuse klebt.
    Ev mal Frsky anschreiben ob sie den Schaltplan rausgeben.

    Gruß aus Hüttenberg

    Alexander
    Mein Verein: Huettenberger-Modellflieger.com
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    23.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ...dem Fehler auf der Spur....Diode D504 (?)

    Hab gerade mal,bei meiner Q7 nachgeschaut. Bei mir ist da eine Diode (Dxxx).Wahrscheinlich hat die sich bei deiner Steuerung ausgelötet.Warum kann ich dir jetzt aber nicht sagen.
    Hallo,

    habe jetzt mal im www gesucht ob ich ein Bild finde, die gut sichtbar die Platine zeigt. Leider ist bei den meisten die ich gefunden habe ein gelbes transparentes Klebeband darüber geklebt.

    Ich meine aber zu erkennen, dass dort wo bei mir zwei leere Lötpunkte sind ein Bauteil mal war, die Diode ist aber vermutlich mit Überschall aus dem Gehäuse geflogen, habe keine Bauteile in der Funke gefunden.

    Ist zwar eine mutige Frage, aber weiß jemand welchen Wert / Größe diese Diode hatte? Woher beziehen?

    Name:  Platine_Bildgröße ändern.jpg
Hits: 618
Größe:  60,7 KB
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    23.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Meßpunkte....

    Hallo Heiko,

    Kann nicht sein, von wo nach wo wurde gemessen? Gnd muß auf Massepotential des Akkus liegen.
    Falls von Gnd nach +5 und +3,3 hat sich alles weitere erübrigt, dann sind alle Bauteile mit diesen
    Betriebsspannungen defekt.
    Gemessen habe ich wie folgt :

    Minus Kontakt Prüfspitze auf Plus Eingang der Akkubuchse (Platine)

    Plus Kontakt Prüfspitze auf GND = 8,16 V
    Plus Kontakt Prüfspitze auf +5.0 = 8,16 V
    Plus Kontakt Prüfspitze auf +3.3 = 8,16 V

    ...befürchte langsam das da was größeres in Kette geschossen wurde...
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von Matze7779
    Registriert seit
    27.05.2002
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    896
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was misst Du da?
    Kennst den Spruch "Wer misst misst Mist"?

    Minus (schwarz) vom Messgerät auf GND (Akku Minus oder den GND Punkt). Und da bleibt das Ding auch!
    Dann die 3,3V und 5,0V messen. Mit dem roten Kabel vom Messgerät.

    Sind dann wirklich 8,16V an den Punkten mach die Tonne auf....
    Gruß
    Matze
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von dthomalla
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Poing
    Beiträge
    243
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard D504

    Auf rcgroups hatte auch jemand eine abgerissene Diode D504.
    Siehe https://www.rcgroups.com/forums/show...-radio/page441

    Scheint für USB zu sein. Der Sender dort funktioniert anscheinend auch ohne.

    Grüße

    Dirk
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    23.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ............ mach die Tonne auf....

    Sind dann wirklich 8,16V an den Punkten mach die Tonne auf....
    Hallo,
    habe erneut nach Vorgabe vermessen.

    Minus Kontakt Prüfspitze auf GND
    Plus Kontakt Prüfspitze auf +5.0 = "0" kein Wert
    Plus Kontakt Prüfspitze auf +3.3 = "0" kein Wert

    PS Bei der Messung von GND auf + Akku Buchseneingang liegen 8,16 V an.


    Auf rcgroups hatte auch jemand eine abgerissene Diode D504.
    Siehe https://www.rcgroups.com/forums/show...-radio/page441
    Scheint für USB zu sein. Der Sender dort funktioniert anscheinend auch ohne.
    Habe ich auch nachgelesen, ist vermutlich dann ein parallel Problem, den die Anlage funtioniert anscheinend auch ohne dieses Bauteil (?), da nur für den USB Anschluß benötigt. (Angabe ohne Gewähr)

    ......ich befürchte da hat es heftiker gefunkt in meiner Anlage, als angenommen....

    Ich werde jetzt mal kurz Kontakt mit Engel aufnehmen und dann weiter sehen und irgendwann abschließen mit dem ganzen, frisst mir zuviel Zeit und ich habe doch noch soviele andere Projekte....
    Like it!

  12. #27
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    9.290
    Daumen erhalten
    283
    Daumen vergeben
    54
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi

    Wenn du die Anlage noch offen hast mess mal gegen Ground die beiden Anschlüsse der Sicherung F1 da sollten auf beiden Seiten 8Volt sein
    dann weiter zu D500 ds dicke Ding links da sollten auch an beiden Anschlüssen 8 Volt zu messen sein.

    Dann verzweigt es sich und ohne Platine vor den Augen kann ich da nicht weiter helfen

    Gruß Bernd
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von heikop
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    1.565
    Daumen erhalten
    98
    Daumen vergeben
    53
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Waterjumper Beitrag anzeigen
    Hallo Heiko,



    Gemessen habe ich wie folgt :

    Minus Kontakt Prüfspitze auf Plus Eingang der Akkubuchse (Platine)

    Plus Kontakt Prüfspitze auf GND = 8,16 V
    Plus Kontakt Prüfspitze auf +5.0 = 8,16 V
    Plus Kontakt Prüfspitze auf +3.3 = 8,16 V

    ...befürchte langsam das da was größeres in Kette geschossen wurde...
    Kann auch nicht sein, das müssten dann -8,16V sein.

    Bei Deinen Mess- und Elektronikkenntnissen solltest Du wirklich die Finger von solchen Dingen lassen.
    Grüße,
    Heiko
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Hüttenberg
    Beiträge
    270
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ein Schalter

    Hallo Oliver,

    Wenn die Steuerung auch ohne diese Diode funktioniert,würde ich jetzt im bereich des Eintasters suchen, ich denke hier ist es am wahrscheinlichsten das was Zerschossen ist. Aber vorher mal an den von Bernds empfohlenen Messpunkten messen.
    Leider ist es sehr schwierig aus der Ferne eine Diagnose zu machen.


    Gruß aus Hüttenberg

    Alexander
    Mein Verein: Huettenberger-Modellflieger.com
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    23.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat von heikop:
    Bei Deinen Mess- und Elektronikkenntnissen solltest Du wirklich die Finger von solchen Dingen lassen.
    Autsch, ! #

    Hallo Heiko,
    hast Du meinen Eintrag vom 08.01.2020 11:01 nicht gelesen?


    Habe da eigentlich nach Deinen Vorgaben gemessen....


    Minus Kontakt Prüfspitze auf GND
    Plus Kontakt Prüfspitze auf +5.0 = "0" kein Wert
    Plus Kontakt Prüfspitze auf +3.3 = "0" kein Wert

    PS Bei der Messung von GND auf + Akku Buchseneingang liegen 8,16 V an.

    ...da kommt leider nichts an, werde vermutlich das ganze Projekt einstellen, da die Hauptplatine doch einen größeren Schaden hat.

    Oliver
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. keine Querruder Funktion ...
    Von Oaringa im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2019, 18:06
  2. SMART SX unterm Fliegen keine Gas Funktion mehr
    Von FFantasyX im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 19:43
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2015, 19:43
  4. Auf diese Email erhalte ich leider keine Antwort
    Von Adler14 im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 22:56
  5. Leider nicht mehr zu verkaufen !
    Von udelix im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 12:20

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •