Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Frage zu Motor-Projekt bzw. Spannung/Stromstärke

  1. #1
    User
    Registriert seit
    13.01.2020
    Ort
    europa
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Frage zu Motor-Projekt bzw. Spannung/Stromstärke

    Hallo, ich mache ein kleines Motörchen mit simplen Spulen und Magneten (es geht nicht darum, ihn wirklich zu nutzen, es ist einfach ein Projekt, also sagt mir nicht, ich soll lieber ein kaufen, denn darum gehts nicht )

    Aber zu meiner Frage: Ich habe zu Hause ne 9V Block batterie. Gemessen war die 8.4v und 1.6A. Dann habe ich noch 2 AA Batterien mit 1.45V je und ca. 6.5A.

    Wenn ich nun die 2 AA Batterien (in Serie) an den Motor anschliesse, d.h an die Spule (das ganze sind momentan nur 2 Spulen, ein Schleifkontakt und eben 2 Magnete), dann werden die Spulen heisser, wie mit der 9V Block Batterie. Meine Frage wäre jetzt, wieso das sein kann?

    Wenn ich doch einen fixen Widerstand habe, dann sollte doch die Batterie mit weniger Spannung auch wesentlich weniger Strom fliessen. Es fliest aber viel mehr Strom (gemessen, also Ampere) mit der 1.5v Batterie wie mit der 9v Batterie.

    Auf jeden Fall dreht die Antriebswelle mit der 9V Batterie schneller, mit der 1.5v wird sie aber wärmer. Ich verstehe nun physikalisch nicht ganz, was entscheidend ist, damit der Motor schneller dreht. Wenn die AA Batterie so eine hohe Stromstärke hat, sollte doch schlussendlich auch der Motor schneller laufen. Gemessen ist ja die Stromstärke wirklich höher (angeshclossen an den Motor). Wie kann überhaupt eine Batterie bei niedrigerer Spannung eine höhere Stromstärke liefern? Der Widerstand und die Spannung sollte doch eig. die Stromstärke bestimmen. Ich messe z.B 18 Ohm an den Kontakten, die ich an die Stromquelle anschliesse. Eine AA Batterie hat 6.5 Ampere und angeschlossen an den Motor ist die Stromstärke immer noch bei 4.5. Das sollte doch aber gar nicht gehen? Denn bei 1.35v und

    Was genau bestimmt denn die Stromstärke, die aus einer Batterie gezogen werden kann. Sollte die mit mehr Spannung nicht auch automatisch mehr liefern bei gleichem Widerstand?
    Und wie kriege ich ne "hohe" Spannung hin, ohne die Stromstärke so stark zu erhöhen. Wenn ich einen Widerstand nehme, dann ist ja auch die Spannung kleiner nachher?
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    16.09.2013
    Ort
    zuhause... :-)
    Beiträge
    740
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei den 2AA Zellen hast du 2,9V und 6,5A Strom gemessen?! Wenn der Motor dreht, an den Anschlüssen zum Motor?!
    Dann hast du R=U/I=2,9V/6,5A=0,45Ohm

    Bei der 9V Zelle hast du 8,4V und 1,6A gemessen? Also 5,25Ohm.

    Wenn der Motor steht und die Spulen ständig bestromt werden, fliesst bei höherer Spannung auch höherer Strom!
    Bei einem "richtigen" Bürstenmotor, würde der bei höherer Spannung auch mehr Drehzahl am Motor sein, bei kleinerer Spannung kleinere Drehzahl.

    Eine Batterie mit höherer Spannung (9V Block) kann nicht unbedingt auch mehr Strom liefern! Eine 9V Betterie hat einen grösseren Innenwiderstand als z.B. eine AA Zelle.
    An diesem Innenwiderstand fällt bei Belastung Spannung ab.
    Angenommen:
    9V Block Ri=1Ohm
    Belastung mit 1A, fallen 1V Spannung am Innenwiderstand ab. Die Batterie kann nur 8V an den Anschlüssen bringen!!!
    1,5V AA Zelle Ri=0,1Ohm
    Belastung 1A 0,1V fallen am Ri ab. 1,4V an den Anschlüssen.

    Edit:
    Ein Gleichstrommotor ist natürlich keine Ohmsche Last, sondern induktiv! Darum fliesst bei Doppelter Spannung auch nicht Doppelter Strom!
    Gruss Simon
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.929
    Daumen erhalten
    307
    Daumen vergeben
    115
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Namenloser,

    ich vermute, dass die von Dir gemessenen Ströme Kurzschlussströme sind. Falls dem so ist, bricht die Spannung der 9V Blockbatterie bei Belastung sehr stark zusammen, evtl auf 2 V, so dass der Motor damit weniger Leistung als mit den beiden AA Batterien aufnimmt und deshalb auch nicht so warm wird.
    Fliegergruß Gerhard
    Lehrer: Die Arbeit ist ganz schlecht ausgefallen: 40% haben eine 5 oder 6. Fritzchen: Aber Herr Lehrer, so viele sind wir doch gar nicht!
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Muggensturm
    Beiträge
    895
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von rcjuser Beitrag anzeigen
    Und wie kriege ich ne "hohe" Spannung hin, ohne die Stromstärke so stark zu erhöhen. Wenn ich einen Widerstand nehme, dann ist ja auch die Spannung kleiner nachher?
    indem du die Windungszahl deiner Spulen erhöhst.

    Du solltest auf jeden Fall den Strom und die Spannung gleichzeitig bei laufendem Motor messen, erst dann siehst du was wirklich passiert.
    Gruß Bernd
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.553
    Daumen erhalten
    144
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Motor dreht bei 3v ja langsamer als mit 9v.
    Da hast du am Kommutator länger einen Kurzschluss, ausserdem wechselt die Stromrichtung in den spulen nicht so schnell, also auch da, nachdem die Arbeit verrichtet ist Kurzschluss.
    Strombelastbarkeit ist stark vereinfacht Spannungsunabhängig (kommt aber auch auf die Verlustleistung an, deshalb die einfache form)
    . eine 5A Schmelzsicherung kommt bei 12v und auch bei 36v, wenn der Strom 6A ist
    Deine Spulen brauchen eine bestimmte Leistung, deshalb ziehen die bei weniger Spannung evtl auch mehr strom.
    Dass ein 9v Alkaline evtl. auch einfach nicht den Strom liefern kann wie eine AA Zelle, wurde ja auch schon erwähnt.

    Grüße !
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.240
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Ein Kolektormotor mit nur 2 Spulen macht beim Wechsel an den Kolektorlamellen einen schönen Kurzschluß.
    Ich rate daher auf einen Motor mit 3 Stegen und Spulen zu wechseln.
    Dann werden die Batterien auch nicht immer bei jeder Umdrehung kurzgeschlossen.

    Gruß Aloys.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Spannung von Lipo nach dem Laden
    Von Robin Beaver im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.05.2015, 08:10
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 10:31
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 13:14
  4. MKS 6100, frage zur Spannung
    Von Patrick B. im Forum F5B, F5F, F5G und F5J Elektro-Segelflugmodelle
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 09:15
  5. Projekt Sukhoi von W.M - Motor Frage
    Von Armstrong im Forum Elektroflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 13:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •