Anzeige 
www.balsabar.de
Seite 33 von 33 ErsteErste ... 2324252627282930313233
Ergebnis 481 bis 491 von 491

Thema: DH 88 Comet: Projekt

  1. #481
    User
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    64
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Christoph,
    das ist sehr leicht für die Größe, wahrscheinlich würden dann doch sogar die 10ccm Motoren reichen.
    Ja evtl. kann noch ein Verbrenner Spezialist was dazu schreiben, das wäre gut.
    So wie deine im Video fliegt, würde mir schon reichen.
    Hast du zufällig ein Bild von der Draufsicht der Comet wo der Schwerpunkt eingezeichnet ist, sodass ich mal sehen kann, wie weit vorn die Motoren sein würden. Du stellst ja den Schwerpunkt mit den Akkus ein, hier müsste dann sicher alles nach vorn verbaut werden um kein Blei einbauen zu müssen.
    Wenn ein Motor abstellt, wäre das Modell mit einem noch zu landen oder dreht die dann ab nach unten?
    Gruß
    Peter
    Like it!

  2. #482
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    auf Seite 150 der Baubeschreibung sieht man ein Bildchen, das die SP-Lage zeigt.


    Name:  22.25_232.jpg
Hits: 1649
Größe:  55,4 KB

    Der pink-farbene Strich zeigt die SP-Lage. Um sich leichter orientieren zu können, ist der davor liegende Hauptspant grün dargestellt.


    Ob das Modell bei Ausfall eines Motors sicher zu landen wäre, kann ich besten Willens nicht vorhersagen. Ich habe das bisher nicht ausprobiert. Weder die SLW-Dämpfungsfläche, noch das Seitenruder wurde gegenüber den Scale-Vorgaben vergrößert. Vermutlich kann so eine Notlandung gut gehen, das Risiko, das was schief geht, ist aber nicht unerheblich. Wie auch sonst in solchen Situationen werden die aktuelle Fluglage, die Geschwindigkeit, Flughöhe, usw. ausschlaggebend sein.

    Ich würde für den Verbrenner-Betrieb deshalb vorschlagen, das Seitenleitwerk etwas größer zu gestalten. Die einfachste Variante wäre eine moderate Vergrößerung des Ruders nach hinten. Das bekommt man ohne große Schwierigkeiten hin, indem man die Beplankung an der Endleiste hinten länger auslaufen lässt, sagen wir, um etwa zusätzliche 1 1/2 bis 2 cm. Der sich so ergebende leichte S-Schlag im SLW-Profil bedämpft zusätzlich, was unser "Problem" weiter entschärfen sollte. Der Rumpfverlauf im hinteren, unteren Bereich lässt sich nach dem Beplanken mit Leichtspachtel einfach angleichen.


    Name:  DH88.27.04_04sw.jpg
Hits: 1654
Größe:  56,9 KB

    Im Bild sieht man den vorgesehenen Überstand der Beplankung, wie er auf Seite 129 der Baubeschreibung entsprechend dem großen Vorbild dargestellt ist.


    Passende Motorspanten kann ich gern kostenfrei fräsen und mitliefern, schließlich würde ich selbst gern mal eine glattCAD Comet mit Verbrennern in Aktion erleben wollen! .


    Viele Grüße,
    Christoph.
    Like it!

  3. #483
    User
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    64
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Christoph,

    vielen Dank für die hilfreichen Infos und Bilder.
    Ja man weiß nie, ob und in welcher Fluglage ein Motor ausfällt und was dann passiert, da spielen viele Faktoren eine große Rolle.
    Ich werde mal etwas konkreter in Bezug des Notlandens. Ich meinte damit, wenn einer ausfallen sollte, ob es dann sofort, schnell über die Fläche wegdrehen würde oder eben im Allgemeinen noch halbwegs kontrollierbar wäre bis evtl. der andere Motor noch abgestellt würde. Da dir das zum Glück noch nicht passiert ist, wäre da auch nur eine theoretische Antwort möglich bzw. Vermutung anhand deiner Flugerfahrungen bis jetzt.
    Ich habe aber festegestellt, dass wenn ein Modell recht leicht ist, so wie deins auch, es trotzdem noch recht gut segelt und noch gut zu landen ist, also wenn alles dafür passt.
    Das mit dem SLW könnte man ja so machen.
    Leider habe ich wegen den Motoren noch keine weiteren Infos die mich weiter bringen. Ich hatte bei den Verbrenner Leuten mal nachgefragt, aber da meldet sich leider keiner der Besitzer, obwohl es da scheinbar doch einige gibt die ihn haben(OS 10ccm Benziner).
    Mit den Spanten wäre auch gut und genauer wie ich mit der Laubsäge.
    Gruß
    Peter
    Like it!

  4. #484
    User Avatar von Peter Maissinger
    Registriert seit
    27.11.2004
    Ort
    Modelcity/Znojmo CZ
    Beiträge
    4.064
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenAge Beitrag anzeigen
    Ja man weiß nie, ob und in welcher Fluglage ein Motor ausfällt und was dann passiert, da spielen viele Faktoren eine große Rolle.
    nimm Laser Motoren, dann fällt auch nichts aus.

    Habe jahrelang meine JU52 mit drei Laser betrieben, bin viel geflogen, und auch nicht einmal einen Absteller gehabt. In die Neue kommen auch wieder die Laser rein.
    Gruss aus dem Paradies, www.modelcity.info Termine 2018:
    Warm Up in MC 1.-2.April - Pilatus Treffen 23. Juni - Indian Summer 5.-6. Oktober
    Like it!

  5. #485
    User
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    64
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,
    ich fliege schon sehr lange keine Methanoler mehr und möchte nicht wieder damit anfangen(nur noch Benziner). Es müssen schon kleine Benziner und 2 Takter sein. Die OS gefallen mir eben am besten. Leider findet man keine Infos zu den Fragen was mich noch interessiert, nur Allgemeines.
    Trotzdem Danke für deinen Tipp.
    Gruß
    Peter
    Like it!

  6. #486
    User
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    105
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard A Comet was born ...

    Hallo zusammen,

    aufgrund von ungeeigneten Wetterlagen letztes Jahr mußte die "andere" Comet im Keller überwintern. Der Erstflug war also längst überfällig und belastete inzwischen auch mein Gewissen ...
    Nachdem jetzt auch die häuslichen Renovierungasarbeiten abgeschlossen waren, sollte es nun endlich losgehen. Nach diversen Vortests der Motoren (Drehzahlgleichlauf, Strom: Vollgas=84A an 8S, 16x10 Props) war alles klar und gecheckt. Fehlte nur noch ein passendes Zeitfenster und Wetterlage.
    Gestern war es dann soweit.
    Mit Fabian, einem erfahrenen Jetflieger, habe ich mir kompetente Hilfe an meiner Seite gesichert. Er kennt sich aus mit den schweren Brocken. Startgewicht der Comet: 10,5kg
    Ein weiterer Vorteil ist, wir beide habe Jeti-Sender die als Lehrer/Schüler betrieben werden können. Mein Sender als Lehrer mit allen Konfiguration. Auf dem Platz noch schnell die Känale konfiguriert und alle Funktionen gecheckt.
    Passt der Schwerpunkt? Zur Erinnerung: Das war ja das Hauptproblem und wurde rein rechnerisch per Wiegung ja gerade so errreicht. Wird sie fliegen?
    Meine innere Anspannung steigt und steigt. Ich entscheide mich dafür, dass Fabi fliegt und ich an meinem Sender die Trimmung nach Ansage vornehme. Fabi willigt ein. Erstmal leichte Erlösung bei mir.
    Niemand weiß ob und wann die Comet abhebt. Wir haben 150m und dann kommt eine wachsende Maiswand ...

    Es ist soweit die Comet rollt zum Startplatz. Noch schnell einen Timer setzen für die Akkus. Knüppel nach vorne, langsam geht es los, die Graspiste optimal gemäht, alle Maulswurfshügel vorher weggeharkt, schneller wird sie, immer schneller, leichte Ausbrechtendenz nach links (kein bis wenig Wind von rechts). Mitte Platz hebt sie ab und fliegt. Sie fliegt! Ein paar wenige Trimmanweisungen. Sie fliegt. Das Fahrwerk bleibt ausgefahren.

    Eine fette Überaschung war dann der Landeklappentest. Auf ca. 30-40 Grad ausgefahren geht die Comet steil auf Höhe, das sieht nicht gut aus. Einen TR-Anteil hatten wir erstmal wieder rausgenommen. Die Landeklappen fahren zu langsam wieder ein. Es kommt (fast) zum Strömungsabriss. Kein Problem für den Piloten, hoch genug ist sie ja, abgefangen, weiter gehts. Aber die Landung muss ohne LK erfolgen. Ich bin froh, dass ich Fabi's Hilfe habe. Da kommt sie rein, mit Geschwindigkeit, alter Schwede (manche fliegen im Normalflug nicht so schnell). Die Comet setzt sicher auf und rollt und rollt ... Achtung Maiswand .. scharfe Linkskurve ... sie steht ... alles gut ... Kleinhirn an Blutdruck ... absenken.

    Nach ca. 4 Minuten Flugzeit haben die 5000mAh Akkus noch gute 60% Restkapa.

    Die Korken knallen. Es gibt Sekt. Alkfrei, versteht sich.





    Bis zum nächsten Flug gibt es dann noch ein paar Optimierungen zu erledigen ...

    Viele Grüße
    Frank
    ... es ist unmöglich, aber machbar ...
    Like it!

  7. #487
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ha!
    Na, wer sagt´s denn?!?!

    GRATULATION, Frank!

    Gruß,
    Christoph.

    p.s.: Das mit der Notwendigkeit zur Tiefenruderbeimischung... Hatte ich vergessen dir das zu sagen?
    Like it!

  8. #488
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.477
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Frank gratuliere zum Erstflug!

    Die Videos stehen leider auf Privat.

    Grüße, Bernd
    Like it!

  9. #489
    User
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    105
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Chris. War alles etwas zäh. Gibt halt auch noch andere Dinge zu tun.
    Die Werte hatte ich, aber falsch umgesetzt.
    Wird alles beim nächsten Flug gecheckt.

    Viele Grüße
    Frank
    ... es ist unmöglich, aber machbar ...
    Like it!

  10. #490
    User
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    264
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch von mir nochmal Glückwunsch zu diesem super Racer!
    Fliegen tut sie wirklich sehr gut und wenn die Tiefenbeimischung umgesetzt wurde wird die Landung bestimmt auch ein bissl entspannter:-)
    Hab mich schon ein wenig erschrocken als sie so stark auf Höhe weg ging... Bin es eigentlich und gerade von den Spreizklappen gewohnt das sie nahezu lastfrei arbeiten.
    Bin schon auf die nächsten Flüge gespannt mit einer hoffentlich etwas kürzeren Landung:-)
    Werden dann die Klappen -> Tiefenrudermischung und das FW mal testen.
    Ausschläge, Expo, SP, etc hat bis dahin erstmal super gepasst!

    Glückwunsch!!!

    Gruß
    Fabian
    Like it!

  11. #491
    User
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Rees
    Beiträge
    1.514
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehr schön eure 88er.
    Bei mir gehts im januar mit projekt 88 los

    Da bekomme ich meine Teilesätze.
    Die größe verrate ich noch nicht
    Soviel sei gesagt.
    Ich muss erstmal eine flächenhälfte bauen um die einem bruchtest zu unterziehen ob die berechnungen stimmen.
    Werde über 25kg liegen.
    Machs wie die Glühbirne, trags mit Fassung

    Mein Verein: www.modellbau-bocholt.de/
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Ripmax DH 88 Comet
    Von Mari im Forum Elektroflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.08.2017, 22:27
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 10:31
  3. DH 88 Comet Elektro
    Von Mac TG im Forum Elektroflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 17:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •