Hallo Frank,

das Problem ist mir auch bekannt. Man hat es allerdings gut im Griff, wenn man während des Hartlötvorgangs die Messingachse durch einen passenden Stahlstift ersetzt. Nach dem Löten einfach diese "Hilfslötachse" wieder tauschen gegen die Messingachse mit dem Spindelinnengewinde.

Viele Grüße,
Christoph.