Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: Thulin K (M 1:4): Ist die Flächenverwindung ausreichend?

  1. #1
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.279
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Thulin K (M 1:4): Ist die Flächenverwindung ausreichend?

    Frage an die Experten, passt das so:



    Das Modell ist eine Thulin K in 1:4 elektrisch

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    318
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehr schön ist´s geworden !!


    Hi Herbert,
    reichen wird es, ist nur die Frage ob es für dich agil genug ist.

    Habe bei meinem BD1 Stehaufchen (Segelflugzeug) mehr Ausschlag.
    Ich brauche es auch da es sehr langsam fliegt und so immernoch gut reagiert.
    Siehe:
    https://www.youtube.com/watch?v=DUwFVzFgF_A

    Gruß Johannes
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.932
    Daumen erhalten
    307
    Daumen vergeben
    115
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehe ich das richtig, dass die Rippe an der Wurzel fest ist und außen die Verwindung am größten ist?

    Falls ja, finde ich das super! So sollte es sein! Kannst Du noch ein bischen mehr zur Anlenkung schreiben oder zeigen? Wollte ich auch schon immer einmal bauen, ist aber aus Faulheit nie dazu gekommen.
    Fliegergruß Gerhard
    Lehrer: Die Arbeit ist ganz schlecht ausgefallen: 40% haben eine 5 oder 6. Fritzchen: Aber Herr Lehrer, so viele sind wir doch gar nicht!
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.279
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da muß ich jetzt zeitlich ein bischen ausholen. Den Flieger habe ich so ca. 1990 gebaut. Ist auch 2x geflogen, aber nach dem 2. mal sagte ich mir, den schonst du und "degradierst " ihn zur Dekoration. Warum, die Flächenverweindung bereitete Probleme. Seit dem hing die Thulin im Vorzimmer als Dekoration an der Decke.

    Aber voriges Jahr im Dezember dachte ich jetzt ist die Zeit gekommen den Flieger zu reaktivieren. "Viel" war ja nicht zu machen. Elektromotor eingebaut, ein Joker 6380-6 mit 280kv, Akkuhalterung vorgesehen und das Problem Flächenverwindung überdacht. Hier werken jetzt 2 15kg Servos und ich muß auch zu meiner Überraschung gestehen, das passt. Die Rückstellgenauigkeit ist fast 100 Prozent.

    Natürlich wurde die Thulin neu bespannt. Was ein bischen "umständlich" ist, ist der Akku Wechsel. Ich wollte den Rumpf nicht aufschneiden wegen den Akkus, jetzt muß ich halt den Propeller abnehmen, die Motorhaube und die Motoratrappe.
    Bis auf den Propeller ist alles steckbar ausgeführt und hält gut.

    Die Verwindung betrift natürlich nur die Flächenohren und hat pro Fläche 2 Befestigungspunkte.

    Die Thulin ist fast fertig zu fliegen.

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.279
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein paar Bilder:

    Name:  Thulin-1.jpg
Hits: 545
Größe:  101,5 KB
    Name:  Thulin-2.jpg
Hits: 548
Größe:  119,3 KB

    Name:  Thulin-3.jpg
Hits: 549
Größe:  102,5 KB

    Name:  Thulin-4.jpg
Hits: 548
Größe:  93,8 KB

    Name:  Thulin-5.jpg
Hits: 547
Größe:  106,1 KB
    Standpropeller
    Name:  Thulin-6.jpg
Hits: 542
Größe:  54,2 KB

    Name:  Thulin-7.jpg
Hits: 540
Größe:  58,9 KB

    Name:  Thulin-8.jpg
Hits: 540
Größe:  87,1 KB
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.279
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Johannes ,
    habe mir dein Stehaufchen am Fernseher angesehen, "Holzwurm" passt da genau dazu. So filigran, tolle Bauweise.

    Ich habe jetzt bei mir noch mal nachgesehen, ich hätte noch 50% Servoweg zur Verfügung falls der Ausschlag zu wenig sein sollte.

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von oldtimersegler
    Registriert seit
    16.11.2004
    Ort
    Tetenhusen
    Beiträge
    1.855
    Daumen erhalten
    99
    Daumen vergeben
    80
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Herbert,

    tolles Model
    Ich denke es wird reichen, wirst halt einfach etwas Seitenruder in der Kurve mitsteuern müssen

    Gruß Olli

    Beim Zürivogel hab ich einen Mischer programiert, den man abschalten kann, aber eigentlich steuere ich
    bei meinen Oldies immer ein wenig Seitenruder mit, geht besser in der Kurve und schiebt nicht so
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    22.02.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    338
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Ich denke das die Ausschläge auf jeden fall reichen. Zu viel Verwindung kann auch zum Strömumgsabriss führen. Und Seitenrudereinsatz ist bei so einem Modell sowie so eim Muß!

    Lg.
    Manfred,
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    4.071
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    125
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    meine Versuche zur Verdrehung am Segler waren seinerzeit etwas ernüchternd. Es ist erstaunlich, wie viel Verdrehung für eine Reaktion benötigt wird. Von daher würde ich zunächst ganz ordentlich Seite dazu mischen. Am besten den Mischeranteil auf einen Drehschalter legen und dann im Flug bei Bedarf reduzieren.

    Grundsätzlich war die Reaktion etwas zäher. Zum Steuerung völlig ausreichen aber eben nicht so spontan, wie bei der gewohnten Klappensteuerung.

    Tolles Modell - viel Erfolg!
    VG
    steve
    Horten in cfk-Schalenbauweise mit 5-Blatt-Speed-Setup: https://www.youtube.com/watch?v=myxj...L&index=7&t=0s
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.279
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die Veränderung am Titel.
    Mfg
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.279
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eine Frage habe ich noch: die Seile für die Verwindung, sind die bis zum letzten Zacken gespannt oder ist da eine gewisse Lockerheit vorhanden?

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    318
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nabend Herbert,
    ich habe die Seile so wenig wie nötig gespannt ,
    soll heißen:
    So das sie gerade leicht anziehen und nicht durchhängen.
    Leicht durchhängen macht keinen Sinn da sonst die Steuerbefehle
    nur ungenau (schwamig) werden.
    Gruß Johannes
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.279
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Johannes,
    ich denke bei mir sind sie etwas zu straff. Werde die Spannschlöße eine Spur lockern.
    Mfg
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    4.071
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    125
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Herbert,
    Du kannst ja die Seile so einhängen/ansteuern, dass die um die Neutralstellung stramm sind und beim Ausschlag etwas Spiel haben.
    VG
    steve
    Horten in cfk-Schalenbauweise mit 5-Blatt-Speed-Setup: https://www.youtube.com/watch?v=myxj...L&index=7&t=0s
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    318
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Herbert,
    mal so zum Flugverhalten -
    bei meiner DB 1 ist das recht unkompliziert wenn man es nicht übertreibt.
    Kurven mit Seitenruder und leicht mit Querruder unterstützen bzw.
    wieder abstützen damit es nicht zu schräg wird.
    Habe es aber auch noch nicht versucht zu übertreiben.
    Alles wirkt was träge aber im grünen Bereich.
    Hier mal ein Link zum Flugverhalten:
    https://www.youtube.com/watch?v=xgIG731aLUU
    (Danke für´s Filmen Achim)

    Bitte berichte wie es bei dir klappt, Johannes.
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deckt die Hausratversicherung die Flugmodelle ausreichend ab?
    Von Benjamin Ketter im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 23.02.2018, 15:29
  2. Sind die ausreichend ???
    Von karofun1 im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 09:03
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 15:38
  4. Wann ist ein"Check before flight" ausreichend?
    Von GC im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 11:29
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 07:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •