Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   composite-rc-gliders.com
Seite 31 von 75 ErsteErste ... 212223242526272829303132333435363738394041 ... LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 465 von 1123

Thema: Flitschen-Wettbewerb

  1. #451
    User
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bertram,

    dass es energetisch egal ist wie die Gummis verschaltet sind, ist nur theoretisch
    richtig. Bei z.B 4S1P muss ich einen Teil der Masse des Gummis auf eine höhere Geschwindigkeit
    beschleunigen, als bei 1S4P mit Umlenkrolle, wo ich nur 1/4 der Gummigeschwingdigkeit
    habe. Mit Rolle beschleunige ich nur ein leichtes (Monofil?) Seil auf die Flugzeuggeschwindigkeit,
    das Gummi ist langsamer. Das kommt auch
    dem Flieger zu Gute, 3S1P Gummi wiegen eine ganze Menge und müssen zur
    Hälfte vom Modell getragen werden. Monofil ist da schon ein Vorteil...
    Dann gibt es noch die Reibung des Gummis auf der Wiese. Etvl.(Vermutung!)
    haben auch hier parallel veschaltete Gummis Vorteile was die Reibleistung angeht, diese
    ist ja Reibkraft mal Geschwindigkeit. Das ist alles. Mir geht
    es um die möglichst effiziente Nutzung der Gummienerige, um das Modell
    möglichst verlustfrei (bezogen auf Gummireibung, Gewicht des Gummis welches
    vom Modell getragen wird etc.) zu beschleunigen.
    Natürlich wäre es auch sehr schön wenn man seine Weichteile ein paar
    zusätzliche Meter von dem potentiellen Geschoss platzieren könnte

    Gruß
    Tim
    Like it!

  2. #452
    User
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.160
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jaro
    Das ist schon klar! Der Vorteil für uns läge darin, dass wir (wie Du schon sagst) einen ordentlichen Sicherheitsabstand zum Gummi hätten und uns dann auch noch trauen würden ein paar Meter mehr zu ziehen.
    hallo jaro,

    aber du könntest doch einfach 2s2p mit 20m kevlar vorfach machen dann ist die sicherheit auch gegeben. wenn ein gummi nachgibt, dann hats du noch das 2te und das gummi fliegt max 15 meter in deine richtung.....

    ich habe angst um meine destiny...lol... der schuss auf 120 meter war schon hölle.....hat nur gezicht und weg war sie....lol
    das was ihr macht ist schon abartig....

    grüsse
    greez christoph
    mehr Bilder auf meiner Seite
    Like it!

  3. #453
    User
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! Nochmal Verbinder

    Hallo Leute,

    nach den erfolgreichen Starts am Wochenende haben wir einen kleinen Anriss
    in den beiden Gummis am Seilende der Verbinder bemerkt:


    Der Riss war nur oberflächlich, aber besser mal nachgeguckt. Also habe ich heute
    das Gummi abgeschnitten und versucht es vom Verbinder zu entfernen.
    Gar nicht so einfach. Die dem Gummi zugewandte Hälfte lies sich noch recht
    locker abziehen, aber am Seilende war nichts zu machen. Also der Länge nach
    aufgeschlitzt. Hier das Ergebnis:



    Man sieht sehr schön, dass sich die Verklebung mit Pattex Extreme bewährt,
    das Gummi sitzt wirklich sehr sehr fest, Reste bleiben auch nach viel Schneiden
    mit dem Cutter kleben. Sehr gut so.
    Nachdem die Reste abgepult waren, sahen die Verbinder dann so aus:

    Dieser neue Typ Verbinder ist 120mm lang hat am Seilende D10 und am Gummiende
    D8. Wenn man das Ding mit reichlich(!) Pattex einschmiert kann man das Gummi
    recht leicht drüberschieben, bis das Ende an der Augenschraube angekommen ist.
    Dann noch einen Kabelbinder drum und das Gummi hält bis 600% Auszug sicher.

    Eine Kontrolle der Innenseite des entfernten Schlauchs zeigte keine Risse oder
    Riefen im Bereich des Gummis welcher über das Ende des Verbinders rutscht.
    Somit werden wir diesen Typ Verbinder weiterverwenden für die nächsten Versuche.
    Hoffe den anderen, an Rissen leidenden Flitschern, damit geholfen zu haben.

    Gruß
    Tim
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  4. #454
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn ich mir das so anschaue, frage ich mich, ob der lange Verbinder nicht kontraproduktiv ist. Verklebt wird ja offenbar nur auf dem dicksten Teil. Das bedeutet, dass der Gummi auf dem langen Stift scheuert.

    Dass allzuviel Klebelänge nicht viel bringen kann, ist auch in der hohen Elastizität begründet. Am Anfang der Klebezone wird die volle Kraft eingeleitet; auf die hinteren Zonen der Klebung kann nur übertragen werden, was sich an Kraft über die möglichen Verformungen im Gummi aufbauen kann.

    Eigentlich wäre es am besten, den Gummi unter Zug zu verkleben, also in dem Zustand, in dem die grössten Kräfte auf den Verbinder wirken. Das hätte dann aber zur Folge, dass auch in Ruhe grosse Kräfte auf die Verklebung wirken; da diese Kleber dauerplastisch sind, wird sich das wohl auch nicht bewähren.
    Geändert von MarkusN (19.09.2007 um 11:30 Uhr)
    Like it!

  5. #455
    User
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Verklebung

    Dass die gesamte Länge des Stiftes keine dauerhafte Verbindung zum Gummi
    eingehen kann stimmt leider. Der Kleber wird durch die hohe Dehnung einfach
    abgeschert.
    Ich glaube es funktioniert insgesamt, weil hier eine Kombination von kraft- und reibschlüssiger
    Verbindung entsteht. Am Gummiende wird das Gummi beim Ausziehen stark
    verjüngt, es zieht sich um den dünnen Teil des Stiftes, ein großer Teil der Kraft
    wird über Reibung abgefangen.
    Das Ende am Anker wird kaum auf Scherung belastet, der Kleber hält und verhindert
    ein langsames "Nachrutschen" des Gummis. Einschnürung findet nicht statt.
    Das sieht man auf den obersten Bildern gut, diese sind nach mehrfacher
    hoher Belastung entstanden. Auf den dünnen Teil entspannt sich das Gummi
    kaum wieder, die Kontraktion wird zum Ankerende hin jedoch fast null.
    Die erste Version des Verbinders war so gut wie gar nicht verklebt, man konnte
    das Gummi einfach abziehen, es hat aber trotzdem ein paar Auszüge lang
    gehalten, einfach aufgrund der Reibung. Allerdings ist der Anfang immer
    weiter nach hinten gerutscht, weil er nicht sauber verklebt war. Eine gute
    Verklebung in Kombination mit einem Kabelbinder um das Gewinde sollte viel
    besser wirken.
    Allerdings könnte das Scheuern auf dem Stift ein Problem werden, dies gillt es
    sorgfältig zu beobachten. Ich habe es vermieden hier scharfe Kanten zu
    erzeugen und alles gründlich mit Vlies abgerieben. Ob's reicht? Keine Ahnung...

    Gruß

    Tim
    Like it!

  6. #456
    User
    Registriert seit
    07.12.2002
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    747
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    erst mal danke für die schnellen Tip´s.

    Ich habe vor zwei jahren eine halbe Saison lang nur Bungeestarts gemacht.
    Alles mit 1s1p MR F3B und einem Microfloh in Voll-GfK mit 1m Spw. und 1kg Abfluggewicht.
    Das Ding hat schon eine menge mitgemacht und mir ist auch vollkommen klar worum es hier geht.

    Meini derzeitige Überlegung geht in richtung 2S2P MR Bungee.
    Ich dachte zuerst an das Scale 1S1P aber 2P ist mir sicherer, wenn sich eins verabschiedet.

    Was haltet Ihr denn von einer Fussauslösung wie sie bei EMC angeboten wird ?
    Ich werde es testen. Dann kann man schön das Seil einzeln ausziehen und dan erst das Modell einklinken und hat beide Hände am Sender wenn es losgeht.

    @Tobi Die ganze Sache hätte auch den Vorteil man kann die Gummi´s einzel Spannen und dann einklinken.
    So sollten sich auch alleine 4P spannen lassen ohne Helfer.

    MfG Nici
    Geändert von Road Runner (19.09.2007 um 13:05 Uhr)
    MfG Nico

    lautlose Präzision
    Like it!

  7. #457
    User
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Road Runner
    Moin,

    Ich dachte zuerst an das Scale aber 2P ist mir sicherer wenn sich eins verabschiedet.



    MfG Nici
    Was ist da sicherer? wenn sich eines verabschiedet und das in deine richtung kommt ist zwar ein Gummi noch gespannt aber das andere trifft dich trotzdem voll?

    oder hast du noch eine schnur zwischen Modell und Gummi?

    Gruß Thomas
    Flitschen: Los zieh noch nen Meter :O)
    Like it!

  8. #458
    User
    Registriert seit
    07.12.2002
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    747
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    Sorry falsch ausgedrückt.
    Ich halte die kombi MR Bungee 2S2P sicherer wie MR Scale 2S1P.

    Wenn bei den 2P eins sich verabschiedet dann halt noch das zweite.

    Zwischen Modell und Gummi habe ich immer min. 15m Schnur dazwischen.

    MfG Nici
    MfG Nico

    lautlose Präzision
    Like it!

  9. #459
    User
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.160
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas Hert
    oder hast du noch eine schnur zwischen Modell und Gummi?
    aber sicher fast 20 meter.....du nicht ????
    ohne wäre mir das viel zu gefährlich

    grüsse
    greez christoph
    mehr Bilder auf meiner Seite
    Like it!

  10. #460
    User
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich muß gestehen das wir bis dato wirklich keine Schnur dazwischen haben weil beim normal Flitschen mit ca 130m Höhe ist das Gummi ja noch nicht so extrem gefordert das es gleich reißt, aber ich fahre heute nach dem Geschäft erst mal in Baumarkt und kauf ne gscheite schnur denn eigentlich ist das mehr als grob Fahrläßig gebe ich zu!! und man soll das Glück ja nicht rausvordern :O)

    Aber da wir uns ja jetzt echt anstrengen müßen Jaro zu topen (und Tobi wird sicher auch bald nachlegen) ,weden wir auch mehr Sicherheit einbauen.!

    Gruß Thomas
    Flitschen: Los zieh noch nen Meter :O)
    Like it!

  11. #461
    Moderator
    F3B, F3F und F3J Segelflug
    Hangflug
    Avatar von Tobias Reik
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Köngen
    Beiträge
    5.454
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    138
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Weihnachten...

    Ich liebe es, wenn Geschenke kommen
    Name:  LR_160_6016.jpg
Hits: 749
Größe:  73,5 KB

    Zitat Zitat von Thomas Hert
    Tobi wird sicher auch bald nachlegen
    Er wird. Und das schon morgen !!!
    Der inoffizielle RCN Flitschenwettbewerb
    Like it!

  12. #462
    User
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Tobi

    und???? los sag schon wie hoch :O)

    Gruß Thomas
    Flitschen: Los zieh noch nen Meter :O)
    Like it!

  13. #463
    Moderator
    F3B, F3F und F3J Segelflug
    Hangflug
    Avatar von Tobias Reik
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Köngen
    Beiträge
    5.454
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    138
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Oops! Hauptsache dem Tigger geht´s gut...

    Hallo Thomas,

    Deiner nachfrage entnehme ich, daß Du Dir sorgen machst - gut so

    Aber ich kann Dich beruhigen.
    Wir haben es heute mit 1S3P (1x F3B und 2x Bungee) mit Umlenkrolle probiert.
    Beim ersten Start habe ich die Leine für den Panikhaken nicht lösen können und beim 2. Versuch hat sich mein Kleiner- und Ringfinger beinahe mit verabschiedet.

    Das Modell ging ab wie Harry (Sprichwörtlich) allerdings hatte ich probleme den baumelnden Sender zu fassen zu kriegen und bin nach (geschätzt) 100m Wellenflug in einer (zu) steilen Kurve erst nach oben weg gekommen...

    ... die Höhe war mit 164m ganz und gar nicht berauschend...
    Wobei sich zeigte, daß wir selbst in meiner 218m-Konfiguration bei 17°C nur knapp über 100m gekommen sind

    Interessant ist eigentlich die Tatsache, daß ich bei dem Notstart mit noch eingehängter Umlenkrolle 196m gemacht habe...

    Morgen (später) stelle ich noch die Videos online.

    Jetzt schaue ich mal, daß die abgescherte Haut wieder nachwächst und vielleicht ist es ja kommenden Montag noch Warm...
    Angehängte Grafiken     
    Der inoffizielle RCN Flitschenwettbewerb
    Like it!

  14. #464
    User
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Tobi !

    Man man das mit deinen Finger hört sich schmerzhaft an ? Gute genesung erstmal!!!!

    Dann werden Stefan und ich jetzt mal am Samstag versuchen nachzulegen :O) mal schauen wir haben auch noch aufgerüstet falls 1S2P nicht reichen sollte können wir zur not auch auf 3 und sogar 4P Scale Bungee gehen :O) Aber erst mal rantasten den auch der Bartleth ist nicht unsterblich

    Gruß Thomas
    Flitschen: Los zieh noch nen Meter :O)
    Like it!

  15. #465
    Moderator
    F3B, F3F und F3J Segelflug
    Hangflug
    Avatar von Tobias Reik
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Köngen
    Beiträge
    5.454
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    138
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die Genesungswünsche.
    Indianer kennt keinen Schmerz...

    - Legt den Gummi in die Sonne !!!
    Jedes °C mehr im Gummi bringts ! Außentemperatur ist 2.-Rangig.
    - Montiert den Bodenanker des Gummis auf einer erhöhten Position!
    ... diese Bodenschleiferei - speziell bei langem Seil kostet richtig... (wir werden zukünftig die F3B-Umlenkrolle mitbenutzen als erhöhung)

    ... soviel zu unserem neu erworbenem wissen

    Viel Erfolg.

    Tobi

    P.S.: und kommt mir nicht mit weniger als 300m wieder heim
    Der inoffizielle RCN Flitschenwettbewerb
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Flitschen
    Von Hamburger69 im Forum Segelflug
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 11:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •