Anzeige Anzeige
 
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 61 bis 74 von 74

Thema: Segler ausgebrannt, verbrannt, verglüht...

  1. #61
    User
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    497
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von JogDive Beitrag anzeigen
    Der Heron dürfte von den Flugleistungen bisher der beste Foamie von MPX sein. Flieg ihn in der RR Version erstmal so wie er kommt, damit machst Du überhaupt nichts falsch
    Kann ich nur unterstreichen.
    Meiner Meinung nach ist er als "Weiterentwicklung" nach dem EG4 auch passender. Ich denke der Funray ist eine ganz andere Art Segelflieger.
    Like it!

  2. #62
    User Avatar von JogDive
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.384
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    70
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Richtig, der Heron ist als Schaumwaffel sogar auf einem Quabeck-Profil unterwegs. Der Funray ist ein Kunstflugsegler und der Heron ein Versuch eines Allrounders dank 4-Klappenflügel. Es gibt ja viele die wollen einfach nur heizen, da wäre der Funray die bessere Wahl und mit dem Heron kann man ein bisschen flott aber auch ein bisschen Thermik. Bin den Heron in 2016 sehr ausgiebig geflogen bis ich ihn durchgespielt hatte. War mal ne nette Kofferraummöhre bei Gastbesuchen. Den EG4 hatten wir dank meines Sohnes auch, kein Vergleich.
    Liebe Grüße, David
    Staatlich anerkannter Airfish Veteran. <<<Das war keine Landung, es hörte einfach auf zu fliegen...>>>
    Like it!

  3. #63
    User
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    -nähe Wasserkuppe
    Beiträge
    2.578
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    127
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Den Funray kann ich empfehlen. Der ist aber kippeliger um die Längsachse und darf nicht so (zu) langsam werden und sollte eher etwas kopflastig eingestellt werden. Schwerpunkt bei mir ca. 68mm (statt 75mm). 70mm ginge wohl noch, aber je weiter hinten, desto kritischer wird's.

    Der Antrieb leistet ungefähr 500W und ist damit schwächer als das, was Du im EG4 hattest, wobei der Funray schon ganz nett unterwegs ist. Den Funray könntest Du dann auch noch pimpen mit einem Hacker 30-10XL an 4S mit einer 12x6er LS. Aber auch hier gilt nur 15 Sek!
    Hi Karsten
    da bin ich wieder.
    Dein Vorschlag für einen fortgeschrittenen Anfänger, Aua, Aua

    empfehlen kann ich den Heron.
    Gruß,Herbert
    Konfuzius sagt :
    Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Like it!

  4. #64
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    148
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Herbert1 Beitrag anzeigen
    Dein Vorschlag für einen fortgeschrittenen Anfänger, Aua, Aua
    empfehlen kann ich den Heron.
    Ja - warum nicht?

    Man kann den Funray durchaus ganz gemütlich fliegen und was dabei zu beachten ist, habe ich angesprochen. Auch gem. der Schwierigkeitsgrade von Multiplex folgt der Funray (Level 3) dem EasyGlider (Level 2) als nächste "Entwicklung-Stufe". Heron, FunGlider oder Solius (alle Level 2) rangieren gleichauf mit dem EG4.

    Der Heron ist aber sicher auch nicht verkehrt (4 Klappen). Ich hatte nur den Eindruck, der TO mag es etwas schneller ...
    VG
    Karsten
    Like it!

  5. #65
    User
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    -nähe Wasserkuppe
    Beiträge
    2.578
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    127
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Ja - warum nicht?

    Man kann den Funray durchaus ganz gemütlich fliegen und was dabei zu beachten ist, habe ich angesprochen. Auch gem. der Schwierigkeitsgrade von Multiplex folgt der Funray (Level 3) dem EasyGlider (Level 2) als nächste "Entwicklung-Stufe". Heron, FunGlider oder Solius (alle Level 2) rangieren gleichauf mit dem EG4.

    Der Heron ist aber sicher auch nicht verkehrt (4 Klappen). Ich hatte nur den Eindruck, der TO mag es etwas schneller ...
    Und kommt dann mit der Schnelligkeit nicht zu recht Das hat mit Arroganz die du mir sicher wieder unterstellst nichts zu tun
    Der Heron hat mehr Spannweite und ist damit beim Segeln und langsamer fliegen im Vorteil, wobei man den Heron auch schneller machen kann.
    Wenn ich seine Beschreibung vom Absturz lese , ist der Heron das bessere Model für ihn.
    Was heißt das schon Level 1/2/3 die Firmen schreiben viel und vermitteln oft eine trügerische Sicherheit.
    Wenn das für dich ein Kriterium ist na dann.
    Gruß,Herbert
    Konfuzius sagt :
    Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    05.04.2019
    Ort
    Bern
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bleibt friedlich in meinem Thread. Bitte. Es sind ja alles gut gemeinte Ratschläge.
    Die Empfehlungen in Richtung Heron sind bestimmt besser als Funray. Schon richtig, etwas schneller möchte ich es schon, nur klarkommen sollte ich damit auch. Ich hatte auch schon knifflige Situationen mit meinem aufgebleiten EG und fand die Geschwindigkeit an der Kante als genug. Zudem, je grösser der Flieger, um so mehr Platz braucht es zum fliegen. Hmm, grübelgrübel...
    Vom Auge: Funray. Vom Verstand: Heron. Vom Haben wollen: RCRCM Tomcat
    Vom Geldbeutel: EG
    Vom "pilotischen" Können: manchmal Tomcat, manchmal Airfish.
    Like it!

  7. #67
    User Avatar von JogDive
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.384
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    70
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dann definitiv Heron, er wird Dich dann auch etwas fordern. Du kannst Dir kostenlos den Multiplex Reflex Simulator herunterladen und am PC üben. Lese Dich in die Wölbklappentheorie ein und folge als Anfänger nie Eigeninterpretationen. Schliesse Dich alten Hasen an oder frage einfach uns, wir sind für Dich da. Dann erreichst Du erst maximale Kosteneffizienz.

    Lass lieber auch diese "Baumarktpraktiken" mit Sand in irgendwelchen Rohren oder Blei in Schaumwaffeln sein. Das hilft Dir in Deinem Stadium nicht die Bohne. Die Schaumwaffeln sind so gerechnet, dass sie mit der Akkuempfehlungen genau die ausgelegte Flächenbelastung matchen und meist sehr intolerant diesbezüglich sind.
    Liebe Grüße, David
    Staatlich anerkannter Airfish Veteran. <<<Das war keine Landung, es hörte einfach auf zu fliegen...>>>
    Like it!

  8. #68
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    148
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Malanger Beitrag anzeigen
    Es sind ja alles gut gemeinte Ratschläge.
    So ist es!

    Die Empfehlungen in Richtung Heron sind bestimmt besser als Funray. Schon richtig, etwas schneller möchte ich es schon, nur klarkommen sollte ich damit auch. Ich hatte auch schon knifflige Situationen mit meinem aufgebleiten EG und fand die Geschwindigkeit an der Kante als genug. Zudem, je grösser der Flieger, um so mehr Platz braucht es zum fliegen. Hmm, grübelgrübel...
    Ich fliege in der Ebene mangels Erhebungen und kann deshalb wenig zum Hangflug sagen. Auf Youtube gibt es reichlich Videos vom Funray, die einen Eindruck vermitteln wie er sich am Hang verhält und wie man landet. Ich kann für mich nur feststellen, dass ich den Heron quasi "übersprungen" habe - und es war kein Problem. Anfangs hatte ich natürlich Respekt und bin den Funray etwas gedrosselt geflogen. Nachdem der Schwerpunkt besser passt, fliegt sich der Funray als Segler meiner Meinung nach nicht so gravierend anders als der EG4. Klar, er ist etwas schneller und agiler um die Längsachse. Man muss schon etwas mehr "arbeiten" und sich an die Einstellungen mit den Flaps und dem Butterfly vorsichtig rantasten. Wenn Du also den Motor erstmal nur zum Höhe gewinnen einsetzt, und keine Kapriolen unter Vollgas machst, ist der Funray durchaus geeignet. Es ist eben auch etwas die Frage, welche Vorlieben Du hast.

    Und wie gesagt, der Heron ist bestimmt nicht verkehrt. Deshalb betrachte meine Empfehlung einfach als Blick über den Tellerrand. Völlig abwegig, wie hier teils angedeutet, ist der Funray meiner Meinung nach jedenfalls nicht. Ist aber natürlich auch nicht so, dass es jetzt ein Funray sein muss ...

    Vom Auge: Funray. Vom Verstand: Heron. Vom Haben wollen: RCRCM Tomcat
    Vom Geldbeutel: EG
    Vom "pilotischen" Können: manchmal Tomcat, manchmal Airfish.
    Der Tomcat ist sicher nochmal eine ganz andere Hausnummer ... - könnte mir gefallen
    VG
    Karsten
    Like it!

  9. #69
    User Avatar von k_wimmer
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Tiefenbronn-Lehningen
    Beiträge
    1.812
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    278
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Malanger,

    wenn du schon auf den Tomcat zielst, warum schaust du dir nicht mal den Mistral an?
    https://www.lindinger.at/de/flugzeug...abachi-flaeche
    Oder du suchst nach einem gebrauchten Spirit-V von Stauffenbiel.(Ist der gleiche Tragflügel, nur mit V-Leitwerk).
    https://www.horizonhobby.de/de/produ...np-hsf0314062p

    Liegt von der Gutmütigkeit fast bei einem Heron (ist kein Witz) und lässt sich deutlich flotter bewegen (so man denn will).
    Hat 4-Klappenflügel und ist mit 2m gut transportabel.
    Normalerweise steh ich nicht auf diese kleinen Dinger, aber was hier geboten wird ist doch mal richtig gut.
    Mit freundlichen Grüssen Kai Wimmer
    Frage: Ist ein Fliegen ohne Telemetrie möglich ? --> Antwort: Möglich ja, aber heutzutage nicht mehr sinnvoll !
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    -nähe Wasserkuppe
    Beiträge
    2.578
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    127
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von k_wimmer Beitrag anzeigen
    Hallo Malanger,

    wenn du schon auf den Tomcat zielst, warum schaust du dir nicht mal den Mistral an?
    https://www.lindinger.at/de/flugzeug...abachi-flaeche
    Oder du suchst nach einem gebrauchten Spirit-V von Stauffenbiel.(Ist der gleiche Tragflügel, nur mit V-Leitwerk).
    https://www.horizonhobby.de/de/produ...np-hsf0314062p

    Liegt von der Gutmütigkeit fast bei einem Heron (ist kein Witz) und lässt sich deutlich flotter bewegen (so man denn will).
    Hat 4-Klappenflügel und ist mit 2m gut transportabel.
    Normalerweise steh ich nicht auf diese kleinen Dinger, aber was hier geboten wird ist doch mal richtig gut.
    Hi
    Kai
    Bei Malanger
    ist auch der Preis eine Komponente.
    Den Spirit gibt es nur noch gebraucht.
    Der Mistral ist mehr ein Hotliner.
    Der Heron ist Preislich ok, 4 Klappen geht gut in der Thermik , leichter Kunstflug ist auch möglich, was will ein fortgeschrittener Anfänger mehr.
    Gruß,Herbert
    Konfuzius sagt :
    Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Like it!

  11. #71
    User
    Registriert seit
    05.04.2019
    Ort
    Bern
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    nene!, Tomcat ist keine Option. Noch nicht.
    Der Mistral hat ein T-Leitwerk und fällt ebenfalls raus.
    Spirit V macht mein müdes Auge glücklich. Könnt was werden.
    Ebenfalls ins Beuteschema passt der Lux von Topmodelcz. Ein V-Tail Segler mit 2.3 Meter Spannweite und 4 Klappenflügel.
    Das Modell scheint die selben Flächen wie das Model "Gin" zu haben, den ich bereits fliege/flog/am kleben bin. (Ringelpiez)
    Hier 1 Monat vor dem Ringelpiez

    Name:  Gin im Schnee.jpg
Hits: 252
Größe:  538,3 KB

    Um meinem Vakuum an fliegbarer Ware zeitnah ein Ende zu setzen, habe ich einige Webshops bemüht um meine Gunst zu werben.
    Es zog meinen Zeigefinger fast magisch und ferngelenkt auf des Mauses linke Taste, um mit Druck auf den Button "in den Warenkorb legen" den Handel abzuschliessen.
    Vorerst habe ich einen weiteren EG bestellt. Bausatzversion. Kenn ich, vertrau ich, bau ich.

    Es kann doch nicht sein, dass ein derart gutes Modell wie ein EG als Kohlenhaufen und Brandleiche in meinem Karma hinterlassen wird. Das wäre eine schlechte Erinnerung.
    Da müssen Bilder im Flug hinterlegt werden!

    Vielleicht kann mir jemand eine Antriebskombo empfehlen, die flottes Steigen zulässt, ohne gleich in Flammen aufzugehen?

    Servos KST DS113MG sollten passen, oder zu schwach? (1.8 kg)

    Wer hat Erfahrung im Bereich EG oder sonst Waffel die Flächen zu verstärken? Nasenleiste? eventuell Scharniere der QR, die doch gerne rasch reissen.
    Like it!

  12. #72
    User Avatar von JogDive
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.384
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    70
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der EG ist ja keine schlechte Wahl obwohl nicht so eine Gleitleistung wie der Heron und in der Bucht oder gar vom Hersteller gibt es meist potentere Antriebssets (sogenannte Tuningantriebe, einfach googlen). Eine Antriebsempfehlung gibt es dort so oder so. Deine letzten Fragen meinte ich in meinem Post mit Eigeninterpretationen. Die Technik einfach erstmal verstehen lernen wie sie ist würde Dich wirklich weiter bringen anstelle irgendwas zu verschlimmbessern . Ich wünsche Dir alles Gute und immer gut Flug
    Liebe Grüße, David
    Staatlich anerkannter Airfish Veteran. <<<Das war keine Landung, es hörte einfach auf zu fliegen...>>>
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.216
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Da die Hacker Motoren bei eCalc auch ohne Abo berechnet werden können, kann man das natürlich schnell mal durchspielen. Bei eCalc gehen alle Lampen an, wenn man dieses Setup eingibt.
    Der Motor hat ein Limit bei 500W (15 Sek.) und wurde 48 Sek. über 800W (mit ca. 85 Amp.) betrieben …
    Nicht bei jedem Motor ist das angegeben Leistungslimit so eng zu sehen. Bei manchen ist es eher zu hoch, bei anderen recht konservativ. Meine Funjets (1kW 1,6kW) haben AXI Motoren drin, die nur für die Hälfte der Leistung spezifiziert sind. 2-3min Motorlaufzeit (natürlich Vollgas) halten die schon seit Jahren aus ! Die haben aber auch eine gute Kühlung durch den Fahrtwind.

    Zitat Zitat von k_wimmer Beitrag anzeigen
    Daher bin ich ein vehementer Verfechter der Telemetrie.
    ...
    Wenn man in einem solchen Falle Telemetrie einsetzt, hätte man schon im Vorfeld sehen können wie viel Strom der Antrieb konsumiert.
    Das hätte dazu führen können, dass man von einem Start absieht (wenn es das Wetter schon nicht tut).
    Da braucht man keine Telemetrie. Mit wenigen Ausnahmen hat man den maximalen Strom im Stand. Und den kann man leicht mit WattsUp oder Zangenampermeter messen. Das sollte sowieso immer vor dem Erstflug erfolgen. Im Flug passiert dann normalerweise nichts schlimmeres mehr, solange man nicht aus Versehen mehr Zellen anschließt.

    Ich hab früher schon auch die rein aufzeichnende Telemetrie benutzt, aber eher für Heli und Wettbewerbsflieger für Optimierungen. D.h. Telemetrie ist schön, aber nicht lebensnotwendig.

    RK
    Like it!

  14. #74
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    148
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Malanger Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann mir jemand eine Antriebskombo empfehlen, die flottes Steigen zulässt, ohne gleich in Flammen aufzugehen?
    Nimm' doch etwas um die 300 Watt. Von Hacker vielleicht den A30-10XL mit 11x7er LS (340W) an 3S. Damit verdoppelst Du
    etwa das Leistungsgewicht. Dazu ein 60. Amp. Regler. Der Motor wäre später auch in anderen Modellen einsetzbar, weil der
    noch Luft nach oben (750W) hat. Beim Akku aufpassen, dass die C-Rate nicht überschritten wird.
    VG
    Karsten
    Like it!

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Balancer verbrannt
    Von nosspeter im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.11.2012, 12:21
  2. Lithium-Elektrorad-Akkus verbrannt...
    Von astro im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 06:33
  3. Im Flug fast ausgebrannt ...
    Von Spunki im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 10:57
  4. Verbrannt!!!
    Von H.-Christian Effelsberg im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 22.03.2003, 11:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •