Bis zu 80% Umsatzrückgang im Onlinehandel und geschlossene Ladengeschäfte werden aus der RC-Modellbaubranche gemeldet.
Die Auswirkungen des Corona-Virus schlagen voll auf die Hobbybranche zu.

Auf Kundenseite herrschen Unsicherheit, Zukunftsängste, finanzielle Einbußen durch Kurzarbeit, Investitionsangst oder gar die Angst des Arbeitsplatzverlustes und selbstverständlich die Angst an Corona zu erkranken. Freizeiteinrichtungen und damit Modellfluggelände sind gesperrt, freies Fliegen ist auch nicht Jedem möglich oder von Jedem gewollt.
Corona lässt nicht nur Menschen sterben was schlimm genug ist, Corona zerstört auch Existenzen.

Doch auch in einer Krise stecken Chancen.
Viele von uns gehen angesichts der Ausgangsbeschränkungen verstärkt an den Basteltisch und machen an alten Projekten weiter oder beginnen ein lange schon geplantes Projekt.
Und eigentlich ist es jetzt an der Zeit die Materialvorräte zu checken.
„Wollte ich nicht schon länger die Servoserie nachbestellen?“
„Ein paar neue Empfänger wären auch nicht verkehrt?“
„Die Balsa und Sperrholzvorräte gehen auch zur Neige?“
„Harz und Gewebe sind auch zur Mangelware geworden?“
„Das Modell XY wollte ich schon lange haben?“

Wäre nicht gerade jetzt die Zeit, trotz aller Widrigkeiten ins Hobby zu investieren? Natürlich kann das nicht jeder, aber RC-Modellbau ist immer schon ein exklusives Hobby gewesen.

Mit der Corona-Krise steigt auch die Nutzung von RC-Network.

Nimm Dir die Zeit nicht nur auf unserer Plattform, sondern auch um bei unseren Werbekunden vorbeizuschauen.
Vielleicht findest Du genau das was Du suchst, was in Deinen Beständen fehlt oder was Du Dir schon lange zulegen wolltest?

Investitionen in Nudeln und WC-Papier sind nichts für RC-Modellbauer. Wir schauen nach vorne und rüsten uns für die verspätete Flugsaison 2020 und die kommt ganz bestimmt.

Ende nächster Woche bieten wir im -Magazin etwas Neues zum Thema.


Sei gespannt und bleib gesund.

Dein RC-Network Team