Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38

Thema: Tiefdecker mit negativer V Form, kann das richtig sein?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    14.10.2016
    Ort
    Rudersberg
    Beiträge
    188
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tiefdecker mit negativer V Form, kann das richtig sein?

    Hallo zusammen,

    aus gegebenem Anlass sichte ich die zugelaufenen halbfertigen Projekte. Unter anderem liegt da ein recht stark beschädigter Lightning von "Super Flying Model", so eine Art früher F3A Trainer Verschnitt

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	s-l1600.jpg 
Hits:	27 
Größe:	188,4 KB 
ID:	2279218

    Der ist ziemlich ramponiert und viel dran zu machen. Bruchschäden und Murks vom Vorbesitzer. Würd mich trotzdem reizen zu richten, zumal ich die gesamte Technik zur Komplettierung da hab. Aber - bei genauerem Untersuchen fällt mir auf, daß die (gepfeilte) Fläche auf der Unterseite vom einen Randbogen zu Wurzel zu anderem Randbogen gerade verläuft, auf der Oberseite jedoch von der Wurzel zu den Randbögen hin um jeweils 6 mm abfällt. Der Flieger hat also eine negative V Form! Und das als Tiefdecker.

    Kann das sein?

    Oder ist zu vermuten daß der Vorbesitzer die Flächenhälften falsch rum zusammengesetzt hat, oder möglicherweise in der Fertigung bei SFM schon die Wurzelrippen falsch rum schräg verbaut wurden? Und daraus ein um die Längsachse extrem instabiler Flieger rausgekommen ist, der deswegen so viele Bruchschschäden hat?

    Ich kenne das bis dato eher so daß die alten einfach gebauten Tiefdeckerflächen wenn überhaupt auf der Oberseite gerade sind, und damit eine leicht positive V Form haben. Das dann wiederum in Verbindung mit der Tiefdeckerkonfiguration in einem neutralen Flugverhalten um die Längsachse resultiert.

    Eine Rückmeldung von Leuten, die sich mit dieser Art Flieger etwas auskennen, würde mich sehr freuen.

    Weil - richten würd ich den eigentlich schon - aber wenn ich zu den ganzen anderen Themen an dem Flieger auch noch die Fläche durchsägen, richten und dann wieder korrekt zusammensetzen müßte, würds dann irgendwann unattraktiv...

    Schöne Grüße

    Martin
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    491
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hallo Martin,
    kann wohl bei gepfeilten Flügeln Dutch Rolls verhindern und die Rollrate verbessern
    https://de.wikipedia.org/wiki/V-Stellung

    Kann beabsichtigt sein, aber was sagt der Bauplan / Montageanleitung dazu?

    Grüße Stefan
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    1.122
    Daumen erhalten
    169
    Daumen vergeben
    156
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Top Ten

    Hallo Martin,

    wenn du nicht gerade zu den Top Ten der F3A Piloten gehörst, wirst du den Unterschied nicht merken. 6mm auf einMetervierzig ist nicht mal ein Grad. Die Wirkung ist marginal. Ob es ein Hoch oder Tiefdecker ist, ist auch nicht wirklich wichtig. Ich würde die Fläche so lassen. Kunstflugzeuge sollen ja gar nicht eigenstabil fliegen können, sondern eine eingeschlagene Richtung beibehalten und nicht selbständig verlassen. Ich würde das als idealen Anlass für eine Diskussion am Flugplatz nutzen.

    Theorien (besonders selbstgemachte) werden total überschätzt - Hauptsache es funzt
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    29.04.2002
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    3.385
    Daumen erhalten
    130
    Daumen vergeben
    145
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch die F104 hatte negative V-Form....und ich flog vor fast 40 Jahren Mirage, mein Freund dieselbe sowie Saab Viggen oder Kfir und div. andere solche Vögel, alle mit sehr deutlicher V-Form nach unten.
    Nach der Freifliegertheorie vermindert die nach oben gehende Fläche den Auftrieb ( klar, geringere Projektionsfläche ) und stabilisiert den Flieger durch den etwas sich erhöhenden Auftrieb an der unteren Fläche......wenn man alles andere, Fliehkräfte, div. Widerstände etc. ausschliesst mag es wohl stimmen......
    Uli
    Milkafreund

    if ($ahnung == NULL) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von RC1-Flieger
    Registriert seit
    28.02.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Skylab

    Ich kenne nur das Skylabvon Hegi, das es damals mit neg. V-Form gab. Das war zwar ein Kunstflugmodell aber als Hochdecker konzipiert und flog ganz gut, soweit ich mich erinnere.

    Ich würde es einfach probieren, er wird schon fliegen, zur Not eben nur Rückenflug .

    http://wiki.rc-network.de/index.php/Skylab_von_Hegi

    Gruß
    0IIi
    HoTT oder Jeti? Flieg' was du bist!
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    28.09.2002
    Ort
    Bad Deutsch Altenburg
    Beiträge
    1.494
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    360
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eine negative V-Form bewirkt bei einem Tiefdecker ein labiles Flugverhalten. Bei einem Hochdecker geht das Flugverhalten Richtung neutral.
    Wenn man mehr über die Theorie wissen möchte, würde ich das Buch von Ralph Müller (?) über das Einfliegen von Kunstflugmodellen empfehlen. Da sind diese Sachen mit ihren Folgen gut und genau erklärt.

    Franz
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    491
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    im Nachbarforum wurde vor längerer Zeit mal das Thema von Helmut Schenk angeschnitten:
    https://www.rclineforum.de/forum/boa...m/#post2587592

    Grüße Stefan
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    05.08.2003
    Ort
    LL
    Beiträge
    2.333
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Denke mal gar keine V-Form

    ich bezweifle stark das es überhaupt eine V-Form ist So wie Du es beschrieben hast, ist der Profildickenverlauf von Wurzel- nach Randbogenprofil so gestaltet. Ob die Fläche eine V-Form hat stellst Du fest indem du beide Flächenhälften an der Wurzel zusammenfügst und dann schaust. Ich vermute mal das beide zusammengefügt einfach flach auf dem Tisch liegen werden. Dann ist die V-Form null.
    Gruß Markus
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.862
    Daumen erhalten
    277
    Daumen vergeben
    122
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Martin Weiss Beitrag anzeigen

    Aber - bei genauerem Untersuchen fällt mir auf, daß die (gepfeilte) Fläche auf der Unterseite vom einen Randbogen zu Wurzel zu anderem Randbogen gerade verläuft, auf der Oberseite jedoch von der Wurzel zu den Randbögen hin um jeweils 6 mm abfällt. Der Flieger hat also eine negative V Form! Und das als Tiefdecker.

    Kann das sein?
    ...

    Ich kenne das bis dato eher so daß die alten einfach gebauten Tiefdeckerflächen wenn überhaupt auf der Oberseite gerade sind, und damit eine leicht positive V Form haben. Das dann wiederum in Verbindung mit der Tiefdeckerkonfiguration in einem neutralen Flugverhalten um die Längsachse resultiert.
    ...
    Hallo Martin,

    ich vermute da hat einfach jemand die Tragfläche falsch gebaut. Statt die Oberseite gerade (leichte V-Form) hat er die Flächenhälften mit der Unterseite gerade (leicht negative V-Form) aufgebaut.

    Die F-104 ist hier eher ein schlechtes Beispiel, da hier die negative V-Form aufgrund des im Vergleich zur Tragfläche riesigen Seitenleitwerks - komplett oberhalb des Rumpfes - erforderlich ist.
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.862
    Daumen erhalten
    277
    Daumen vergeben
    122
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von RC1-Flieger Beitrag anzeigen
    Ich kenne nur das Skylabvon Hegi, das es damals mit neg. V-Form gab. Das war zwar ein Kunstflugmodell aber als Hochdecker konzipiert und flog ganz gut, soweit ich mich erinnere.
    ...
    Die Skylab von Hegi war definitiv kein Hochdecker, sondern ein Schulterdecker.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    14.10.2016
    Ort
    Rudersberg
    Beiträge
    188
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen, danke für die vielen Rückmeldungen!

    Das "Eine negative V-Form bewirkt bei einem Tiefdecker ein labiles Flugverhalten. Bei einem Hochdecker geht das Flugverhalten Richtung neutral." war eben auch genau meine Denke gewesen. Und das wäre nicht gerade das was ich will. Deswegen kam ich ja auch drauf daß evtl die Fläche falsch zusammengebaut wurde. Ob das dann im Flug tatsächlich stark spürbar wäre, ist dann natürlich dahingestellt. Aber ein Hochdecker mit V Form auf dem Rücken fliegt nicht schön...

    Schau mr mal . Ich weiß noch nicht was ich daraus machen werde....

    Schöne Grüße

    Martin
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Martin Greiner
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    zwischen S und Ul
    Beiträge
    3.499
    Daumen erhalten
    236
    Daumen vergeben
    283
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich würde versuchen Unterlagen über das Modell zu bekommen.
    Vermutlich wurde ein Flächenverbinder 180° gedreht eingebaut.
    Gut ist es nicht und es wird auch im Kunstflug negative Eigenschaften bringen - wem das bei einem Kunstflugmodell egal ist...ach, egal
    Like it!

  13. #13
    Vereinsmitglied Avatar von Stephan zu Hohenlohe
    Registriert seit
    13.03.2019
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    65
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Martin Weiss Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, danke für die vielen Rückmeldungen!

    Das "Eine negative V-Form bewirkt bei einem Tiefdecker ein labiles Flugverhalten. Bei einem Hochdecker geht das Flugverhalten Richtung neutral." war eben auch genau meine Denke gewesen. Und das wäre nicht gerade das was ich will. Deswegen kam ich ja auch drauf daß evtl die Fläche falsch zusammengebaut wurde. Ob das dann im Flug tatsächlich stark spürbar wäre, ist dann natürlich dahingestellt. Aber ein Hochdecker mit V Form auf dem Rücken fliegt nicht schön...

    Schau mr mal . Ich weiß noch nicht was ich daraus machen werde....

    Schöne Grüße

    Martin
    Kurz nachgedacht...
    Dann müsste ein Hochdecker mit minimaler V-Form auf dem Rücken labil fliegen... Tut er aber nicht. Ich würde das Ding so fliegen, wie er ist.
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    SHG, MI, H
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Stephan zu Hohenlohe Beitrag anzeigen
    Kurz nachgedacht...
    Dann müsste ein Hochdecker mit minimaler V-Form auf dem Rücken labil fliegen... Tut er aber nicht. Ich würde das Ding so fliegen, wie er ist.
    Auch kurz nachgedacht: Tut er doch. Wenn man das fliegerisch nicht wahr nimmt, liegt das nicht am Setup. Labil fliegen, nicht mal indifferent, tut es so aber trotzdem.
    Funk the dumb stuff!
    Fliegen als Berufung.
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    SHG, MI, H
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jürgen Heilig Beitrag anzeigen
    Die F-104 ist hier eher ein schlechtes Beispiel, da hier die negative V-Form aufgrund des im Vergleich zur Tragfläche riesigen Seitenleitwerks - komplett oberhalb des Rumpfes - erforderlich ist.
    Jürgen, die Aussage stimmt so auch nicht. Das Seitenleitwerk ist nicht das Problem, sondern das Seitenruder. Das erzeugte Schiebemoment beim Ausschlag des Seitenruders musste ausgeglichen werden. Das hätte auch mit Flächen ohne negative V-Form gepasst- aber eben nur mit aktivem Eingriff des Piloten (soweit die Theorie).

    Ob das aber bei dem Sportmodell hier auch so zum tragen kommt, darf man vielleicht bezweifeln... 😁 Ich würde auch so fliegen gehen. Das isˋn Spassmodel!
    Funk the dumb stuff!
    Fliegen als Berufung.
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann das sein?
    Von captainhc im Forum Klein- und Koaxialhelis
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 13:08
  2. 192A mit 12s bei 2,20 Yak 54 .. Kann das denn sein ?!?
    Von flyingdutchmen im Forum Kunstflug
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 19:39
  3. Was kann das sein ?
    Von WAPA im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.06.2005, 20:12
  4. Kann das sein?
    Von Propellerklause im Forum F5D Pylonrennen mit Elektromotor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2004, 14:26
  5. Was soll das? Das kann doch nicht sein?
    Von DirkL im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2002, 12:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •