Hallo,

ich bin momentan dabei für einen Bekannten ein Futterboot zu reparieren. Das Boot fährt nicht geradeaus und zieht immer nach rechts. Gesteuert wird das Boot über zwei Bürstenmotoren, die jeweils über zwei Relais gesteuert werden. Für Vorwärts/Rückwärts laufen beide Motoren und für links/Rechts jeweils nur einer.
Nun habe ich das ganze schon auseinader gebaut und die Drehzahlen optisch gemessen. Dabei konnte ich festellen das der linke Motor rund 1000rpm mehr hat als der rechte, dies erklärt das abdriften nach rechts. Daraufhin habe ich die jeweiligen Spannungen der Motorausgänge gemessen und habe festgestellt das der schnelllaufende Motor knapp 1,60 V mehr zur Verfügung hat.
Wie bekomme ich die Motoren auf die selbe Spannungslage ? Dioden gehen nicht wegen des Rückwärtslauf, da sie ja sperren würden. Ein Widerstand würde, je nach Spannungslage des Akkus, auch nicht die richtige Lösung sein.

Sebastian