Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: "Echter" Drehzahlregler gesucht

  1. #1
    User
    Registriert seit
    30.06.2009
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard "Echter" Drehzahlregler gesucht

    Moin,

    ich bin auf der Suche nach einem "echtem" Drehzahlregler für BLDC Motore (also die normalen Brushless-Dinger).
    Echt -> Ich kann mit Hilfe des PPM Signals eine Wunschdrehzahl (relativ zu einem Programmierbarem Wert) vorgeben, nicht wie "üblich" eine Leistung.

    Ich kann mich dunkel erinnern, vor ca. 20 Jahren hatte ich mal für meinen (schon lange verkauften) Modellhubschrauber einen BLDC-Regler, dem man zumindest eine feste Drehzahl einprogrammieren konnte. Aber irgendwie habe ich diesbezüglich keine Marktübersicht.

    Um was geht es?
    - kleiner BLDC Aussenläufer, 1000RPM/V (viel langsamer gibts die leider nicht, Baugröße ist hier entscheidend)
    - 8-20W Wellenleistung nötig
    - soll ein Gerät mit ca. 100-400 RPM antreiben, unabhängig von der Eingangsspannung
    - möglichst preisgünstig

    Ich bin mir auch nicht zu schade, mit avrdude & Co mal irgendwo ne andere Firmware raufzuprügeln, wenn das nur so geht.

    -Alex-
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    30.06.2009
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch eine Ergänzung:

    Muss zum Betrieb an Netzteilen geeignet sein. Habe gerade Versuche mit einem Turnigy plush 32 gemacht, der hat mir still und leise 2 China Step-Down Regler direkt beim Einstecken durchgeballert

    -Alex-
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    20.07.2018
    Ort
    Neukirchen
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    hier mal ein Link...
    Die Dinger gibts mit und ohne Hallsensor Eingang
    Wenn du einen AVR programmieren kannst solltest du auch die Eingänge richtig ansteuern können.

    Gruss Gerhard

    https://www.ebay.de/itm/500W-Brushle....c100005.m1851
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.657
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    125
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin

    Der Motor hat eine ns von 1000rpm/V.

    An dem Chinaregler auś der Bucht mind. 12V ergäbe 12000rpm bei Vollgas.
    An einem Modellbauregler mind. ca. 6V ergäbe 6000rpm Vollgas.
    Modellbauregler mit deaktiviertem Brownout am ATMega und überbrücktem 7805 arbeitet ab ca. 3,5 Volt halbwegs sauber >> 3500rpm Vollgas

    Der Motor soll aber nur 100-400rpm drehen.

    100rpm sind weniger als 1% von 12000rpm !
    bei 1% PWM wären bei 1A "Dauerstrom" 99% der Zeit die FETs aus, und 1% der Zeit 100A auf den FETs

    Wie beim Flieger mit Propeller, der Regler muss immer die Vollgaslast aushalten können, Leistungsreduzierung per Teillast taugt nur um Feuer zu machen

    Diese China StepDown Platinchen fliegen einem dann schon vom (induktivem) Piepsen beim Anstecken im die Ohren, Normal, die Spannung steigt ins Unermessliche, da der Regler auch Spannung in Richtung Netzteil zurückschiebt. Hätten die überlebt, wäre nun wahrscheinlich der Regler tot. Da muss erstmal ne Batterie dicke LowESR Elkos drann...

    Bekommst Du das dann irgendwie zum laufen, wird an dem hochdrehendem Motor die auslesbare Back-EMK bei den geringen Drehzahlen nicht ausreichen, und der Regler wird schon bei wesentlich höherer Drehzahl zumachen.


    Da wir aber ja nicht wissen was es werden soll, sind Alternativvorschläge schwierig. Da aber endlich mal jemand hier im Forum RPM/V und nicht KV (KiloVolt) nutzt, darf man sich auch mal Mühe geben

    Alternative wären dann Hallsensoren oder eine wesentlich niedrigere spez. Drehzahl (Motor umwickeln, Sternschaltung etc...), Getriebe, kleiner DC-Getriebemotor .... Microwellen-Drehteller-Motor (sehr flacher Keksmotor mit 230V AC und ca. 100rpm)...


    ------------
    Evtl wäre ein CDRom Motor ja denkbar, der Motor der die CDs dreht, der kommt fertig aus dem CDRom (kost nix), hat eine niedrige spez.Drehzahl, und hat sogar Hallsensoren, die 8-20W sollte der aus dem Bauch gefühlt schaffen.
    Bild eines offenen CDRom Motors, StatorD ca. 20mm, vorne die drei Hallsensoren.
    Name:  CDRomHallsensoren.jpg
Hits: 362
Größe:  26,5 KB


    -------------
    Weitere Alternative, ein kleiner Schrittmotor (gibts auch im CD-Rom, der bewegt da den Schlitten mt dem Laser), es gibt auch jede Menge kleine Schrittmotoren in der Bucht. Dazu ein Treibermodul für die 3D Drucker z.B. DRV8825 oder A4925, die kommen auch gut mit Netzteilen klar, und haben einen weiten Spannungsbereich. Die Eingänge sind Step und Dir. Dir ist die Richtung(brauchste nicht), und Step ist immer ein Schritt. Da musst Du nur mit ner PWM vom Arduino drauf (oder der Nicht-Progger nimmt nen NE555) und schon steht die Drehzahl steht wie angenagelt an der Welle.

    .

    Den Turnigy Plush Regler kann man mit BLHeli flashen, Anleitung dazu gibts zuhauf im Netz, im Main-Mode (Helimode) gibt es verschiedene Governor-varianten, u.A. eine mit der man die fixe RPM im Menü einstellen kann. (unten links im Bild, Governor Target RPM)

    (Bildquelle helihack.sprooce.co.uk)
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    30.06.2009
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    Was es werden soll?
    Das hier: https://www.azha.de/downloads/VID_20200517_222646.mp4 (Vorsicht, 115MB!)
    Eine Gleitschleifeinrichtung für Kleinteile. Nur dreht sie derzeit so schnell, das daß Schleifmittel durch die Fliehkraft an [einer Stelle, dadurch die Unwucht] der Trommelinnenseite klebt. Der Plush-32 läuft da gerade mit der kleinstmöglichen Einstellung, den Servotester noch ein bisschen runterdrehen resultiert in Anhalten.

    Gründe für die Wahl eines Brushless-Motors:
    Kaum Verschleiß, relativ effizient, leise.
    Ein Datum dazu habe ich oben noch vergessen:
    Gewünschtes max. Drehmoment: ca. 20Ncm, gemessen mit einer Waage habe ich ca. 5Ncm.


    Die "klassischen" DC-Getriebemotore fangen ja relativ hochdrehend an (6.000-10.000 RPM) und haben dann diese Zwiebacksägen-Soundkulisse. Und so ein Gleitschleifvorgang dauert ja durchaus lange...

    Zu den Punkten:

    Getriebe:
    Eine 5:1 Planeten-Untersetzung ist im Zulauf und wird auch verwendet werden. Die Parameter des Motors ändern sich dann zu ca. 720 RPM bei ca. 4Ncm Drehmoment.
    Höhere Untersetzung habe ich nicht mit den Constraints "Bezahlbar, haltbar, Baugröße" gefunden.

    Motor umwickeln:
    Hab ich noch nie gemacht. Hier wüsste ich auch erstmal nicht, wo ich ansetzten soll. Gibt es da gute "Motor-Umwickeln für Dummies" Anleitungen? Bin da gerade noch am Suchen...

    Schrittmotor:
    Zum Messen der Effizienz müsste ich da wohl unterm Keller noch Stockwerke anbauen. da der Motorstrom ja auf "Worst Case" eingestellt wird, und dann auch immer anliegt.

    Den Turnigy plush-32 umflashen:
    Da habe ich im Netz nichts gefunden, nur zu den "alten" Plush-Dingern ohne das 32. Haste da einen Link für mich? Das ist die derzeit interessanteste Möglichkeit.

    Andere Motoren:
    Habe ich nicht hier, müssten erst beschafft werden. Speziell das "Irgendwo ausbauen" ist aber jetzt nicht so zuverlässig umsetzbar.

    -Alex-
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.666
    Daumen erhalten
    129
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kleineres Antriebsrad auf dem BL Motor, dazu den BL Motor um 180° gedreht einbauen oder

    kleineres Rad und Zwischenrad verwenden.

    Just my 2 cents - KH
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.657
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    125
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Alex
    Nur die alte BLHeli Software kann den Governor Mode, die neue BLHei-32 mit den 32Bit Prozessoren nicht mehr.

    Unterstütze Regler mit Atmega8: https://github.com/bitdump/BLHeli/bl...mel%20ESCs.pdf
    Unterstütze Regler mit Silabs F330: https://github.com/bitdump/BLHeli/bl...abs%20ESCs.pdf

    Beim Schrittmotor würde ich die Effizienz im Gegenzug zu einem auf derart niedriger Drehzahl runtergewürgter Drehzahl gar nicht mal so geringschätzen (Riesenpropeller auf Minimotor ohne Getriebe, ach, wenns immer nur sooo einfach wäre....).

    Ein altes CDRom schlachten, was ist daran nicht "zuverlässig" umsetzbar ? Nur der Kreuzschraubendreher muss zuverlässig durchhalten, der Rest ist reine Fleißaufgabe und Spaß (Hobby=Basteln, sei denn Du würdest in Serie produzieren wollen, Upcyclying ist immer noch die höchste aller Varianten, kaufen kann jeder Depp).
    Apropo Anleitung, Jahre ist das her: https://web.archive.org/web/20050206...z/schnurzz.htm
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.258
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Was wäre denn mit einem Motor eines Standlüfters , 1400 U/min 230 V und nicht zu hören.
    Hat eine lange Welle und meist auch schaltbare Leistungsstufen.
    Die werden oft entsorgt wegen schlechtem Anlauf (Lager müste geölt werden) kann aber kein Leie!

    Gruß Aloys.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    30.06.2009
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Holger Lambertus Beitrag anzeigen
    ...Beim Schrittmotor würde ich die Effizienz im Gegenzug zu einem auf derart niedriger Drehzahl runtergewürgter Drehzahl gar nicht mal so geringschätzen (Riesenpropeller auf Minimotor ohne Getriebe, ach, wenns immer nur sooo einfach wäre....)...
    Da haste natürlich auch wieder recht, und ich habe gerade einen Nema11 mit 5:1 Getriebe aus der Bucht geangelt. Die Elektronik (Stepstick, Arduino Nano Clone, Lochrasterplatine) habe ich alles schon hier.

    Motoren umwickeln vertage ich mal auf irgendwann, wenn ich nicht so viele andere Projekte auf der Liste habe. (Und ehrlich gesagt, würde ich da keinen CD-ROM Motor als Basis nehmen, da ist der mechanische Unterbau von einem Modelbau-BLDC Motor doch weit besser)

    -Alex-
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    292
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    ok, das Kriterium "preiswert" wird wohl nicht erfüllt und leider fehlt auf der Homepage eine aktuelle Preisliste, aber es wird damit geworben, dass entweder Drehzahl oder Drehmoment und die Drehzahl bis auf 1/min geregelt werden kann.

    www. sinusleistungssteller.de


    beste Grüsse


    Michel
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    30.06.2009
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab die Preisliste gefunden.
    Warnung: Vor dem Aufrufen bitte gut hinsetzen und fest anschnallen!
    http://www.sinusleistungssteller.de/preise.html

    Ich arbeite gerade an einer Lösung mit Schrittmotor und entsprechender µC Steuerung.

    Die Platinen sind in der Fertigung, die Bauelemente im Zulauf. Der Schrittmotor ist schon da & Montiert.
    (Die Platinen kann ich dann auch 1:1 für nen Automatischen Vorschub an meiner Fräse/Drehbank nutzen).

    -Alex-
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    292
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Hallo

    diese Preisliste habe ich auch gefunden und ja, da zieht es einem die Socken ab. Was nicht heissen soll, dass diese Teile das Geld nicht wert sind.

    Auf dieser Preisliste sind jedoch die kleinen Regler, die in diesem Fall interessant wären nicht aufgeführt.

    Ich denke mal die "kleinen" werden sich trotzdem zwischen 100-200Euro bewegen.

    Aber anfragen kostet zumindest mal nichts; habs auf jeden Fall nicht auf der Preisliste gesehen


    Beste Grüsse


    Michel
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •