Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Airacobra

  1. #1
    User
    Registriert seit
    01.04.2020
    Ort
    Rot am See
    Beiträge
    18
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Airacobra

    Das ist meine Airacobra.
    LG Baukasten, ca. 1998 gebaut und nach 1 Flug weggehängt, 780 g. Seide, Papier, Spannlack. Und selbstgemachte Silberbronze!

    Name:  Bild 1.jpg
Hits: 284
Größe:  100,3 KB

    In der Bespannung waren ein paar Umzugs-Risse. Die flickt man, hält wie neu, mit UHU Hart. Glänzt halt auch so. Oder sollte etwa der ganze Flieger so glänzen, sanft entstaubt und mit Silikon-Enferner abgewischt? Grübel...

    Dieser Motor sollte jedenfalls noch passen, ohne groß nachzudenken. Backofen, Kriechöl, schöne Töne beim Probelauf. Und erst die Dünste..!

    Name:  Bild 2.jpg
Hits: 283
Größe:  107,9 KB

    Welcher Schalldämpfer dazugehört, weiß ich nicht. Womöglich gar keiner.
    Den nehme ich versuchsweise mal. I fly bleifrei!
    Hat man nicht eigentlich allenfalls den "Auspuff" (= Austritt am Rumpf/Haube) mit Alufolie kaschiert?

    Richtig blöd ist, daß vielleicht der Tank undicht ist, bzw. irgendwie alles drumrum auch. Oder liegt es daran, daß CLOU Spannlack nicht spritfest ist, zumindest Glühzünder-? Was mir jetzt erst dämmert, nach bald 23 Jahren und vielleicht nicht ganz so vielen Anstrichen!?

    Name:  Bild 3.jpg
Hits: 285
Größe:  111,6 KB

    Also KRICK RC-Colours Klarlack aus der Spraydose, zumindest für den Rumpf.
    Im Online-Angebot steht "kraftstoffbeständig", auf der Dose ist mal keine Rede mehr davon.
    Und gilt das dann auch für "von innen"?
    Die Seide auf den Tragflächen fühlt sich OK an ohne. Schaun mer mal.

    Die Kabinenhaube ist übrigens ehrlich häßlich draufgepappt. UHU Plus o.ä.

    Name:  Bild 4.jpg
Hits: 284
Größe:  91,9 KB

    Wie macht Ihr das, wenn denn schon eine gewisse Optik mitreisen soll, traditionell und hübsch ausgeführt? Irgendwie angeformt, versenkt, Rahmen aus Edelstahl, Moosgummi o.ä., clever abnehmbar fixiert...? Zu welchem Zeitpunkt?

    Welche Art Startfalle würdet Ihr übrigens benutzen, um mit drei Beinen ohne dritte Hand zu starten? Eine Art Strippe/Schlaufe ans Bugrad..?

    Name:  Bild 5.jpg
Hits: 278
Größe:  146,6 KB

    Als Leinen werde ich die schönen .015 x 60 aus der Ukraine nehmen. Und zum Festhalten vorerst warten, bis irgendwer mal Zeit hat...

    Viele Grüße – Albrecht
    Like it!

  2. #2
    Moderator Fesselflug
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Raum Bamberg
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Albrecht,

    willkommen bei den Kreisfliegern !

    Da lässt sich doch was machen! Ich komme nicht nur zum Halten

    Liebe Grüsse
    Martin
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Wilf
    Registriert seit
    28.12.2019
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    186
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    81
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Startfalle

    Zitat Zitat von AlbrechtL Beitrag anzeigen
    ... Welche Art Startfalle würdet Ihr übrigens benutzen, um mit drei Beinen ohne dritte Hand zu starten? Eine Art Strippe/Schlaufe ans Bugrad..?
    Servus Albrecht,
    die Startfalle, die man schon hat, ist immer die beste.

    Natürlich muss man sich bei einem Dreibeiner was einfallen lassen. Die normale Taildragger-Variante geht auch. Es würde aber vielleicht Deinem ästhetischen Empfinden widersprechen, wenn Du das Heck an einem Sporn niederhängst.

    Wie wäre es, wenn Du Deine Startfalle mit einer Halteklappe für das Höhenruder ausrüstest? Die Halteklappe kannst Du dann immer noch mit dem Seilzug auslösen.

    Name:  austria.gif
Hits: 228
Größe:  7,0 KB
    Gut Land!
    Wilfried
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von pefi
    Registriert seit
    05.01.2007
    Ort
    Aulendorf
    Beiträge
    692
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Albrecht
    ich würde versuchen am Heck eine Öse zu befestiegen in der ich dannn eine Schnurschleife anbringe um diese in der Startfalle ein hängen zu können.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    01.04.2020
    Ort
    Rot am See
    Beiträge
    18
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Airacobra - RIP

    Vorgestern hat sich der Flieger plötzlich und unerwartet verabschiedet.
    Nach einem halbwegs guten Start (mein Vatertags-Freund hat festgehalten) und einer knappen halben Runde kam er plötzlich auf mich zu - aber nicht sehr weit, das war's dann. Woran es lag, konnte ich nicht rekonstruieren, Wind wehte jedenfalls keiner.

    Name:  Bild 6.jpg
Hits: 139
Größe:  125,6 KB

    Ich habe schon zurückgebaut und mal nachgeschaut: tatsächlich war das Tankabteil und der Rumpf etwa bis zur halben Länge innen ölig.
    Trotzdem wäre ich doch gern etwas länger/öfter geflogen...


    Also auf ein Neues!
    Viele Grüße - Albrecht
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.828
    Daumen erhalten
    163
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Albrecht !

    Schade um den Flieger..
    Zur Ursache :
    Kontrollier mal, ob die Flaps passwn. Wir hatten im Club schon mal ein Absturz wegen zu weichem HLW Verbinder. Da haben die beiden Höhenleitwerkshälften beim Start sich gegeneinander verdreht und ein "Querruderausschlag" nach innen gegeben.
    Auf den Fotos sieht es aus, als ob die Kreisinnere Flap höher steht - Vielleicht hat sich beim Transport was verzogen ?
    Ist die Fläche denn noch ölfrei ?
    Dann könnte man das Rumpfvorderteil eventuell wieder aufbauen.

    Grüße !

    P.S.: Ich denke, es ist die hier https://outerzone.co.uk/plan_details.asp?ID=211
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.740
    Daumen erhalten
    78
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard HALLO ALBRECHT !!!

    Wenn ich mich nach dem Foto aus post #1 orientiere,
    steht dein linkes , kreisinneres , Flaps leicht nach oben, 5 Grad ?
    während das rechte , kreisäußere Flaps waagerecht , bei 0 Grad steht.
    Dies erklärt die Drehung zur Kreismitte incl. Absturz.
    Querruder funzen bei Fesselflug nicht unbedingt .

    Dinge die man schon beim Rohbau beachten sollte wie
    dass BEIDE Flaps und BEIDE Höhenruderklappen bei "0 Grad" stehen .
    Wenn nicht ? , nachbiegen/nachjustieren der Gestänge.
    Der Flap/Höhenruderverbinder ist meist aus etwas weicheren Stahldraht
    der sich mit Gefühl verdrehen lässt und
    somit beide Flaps wieder bei "0 Grad" stehen .

    Den Riss in der Rumpfseitenwand könnte man mit Cyano o. dünnen Harz kleben.
    Den Tank ausbauen , DICHTlöten und den Tankinnenraum mit K2R Fleckenspray mehrmals behandeln.
    Das zieht auch Rizi aus den Holzporen .
    Danach mit Isopropanol nochmals NACHREINIGEN.

    Für mich sieht das NICHT als Totalschaden aus.
    Ein Werftaufenthalt + Trimm-Dich-Reha wären dann allerdings unabdingbar.

    Ansonsten...…...wäre Schade...….. um den LG Vogel .

    p.s.
    ein Rückansichtsfoto wäre hier HILFREICH.

    Viel Spaß und Erfolg
    Gruß
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Unmögliches wird sofort erledigt,...……..Wunder dauern etwas länger.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    01.04.2020
    Ort
    Rot am See
    Beiträge
    18
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Herzlichen Dank für Eure teilnahmsvollen Rückmeldungen! Ich werde jedenfalls künftig besonders auf die Klappen achten.

    Im Falle dieser Airacobra war echt mehr kaputt als nur der Spalt im Rumpf. Dazu eine kühle Nacht, in meinem Werkstattofen noch Platz... davon mache ich jetzt kein Bild mehr. Lieber was Neues demnächst, ok?

    Räder, Segment und Kabinenhaube habe ich aber aufgehoben, sowie eine Ruderklappe, zur Erinnerung (s.o.)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 7.jpg 
Hits:	6 
Größe:	185,0 KB 
ID:	2308607

    Und ja, es ist genau dieser Plan.
    Wenn ihn inzwischen jemand haben möchte (z.B. leihweise) – kurze Nachricht genügt.

    Viele Grüße – Albrecht
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. P-39 Airacobra
    Von Pascal06 im Forum Warbirds
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2014, 20:19
  2. Airacobra P-39
    Von Airacobra im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 23:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •