Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hobbywing Platinum 100A - unerklärlich hoher Eigenverbrauch

  1. #1
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.626
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Hobbywing Platinum 100A - unerklärlich hoher Eigenverbrauch

    Hi,

    ich hab da mal eine Frage zum Hobbywing Platinum 100A, der soll in einem neuen Modell werkeln. Beim Versuchsaufbau ist nur Regler, Akku (6S), Motor (ohne Last), ein Unisense-E und Empfänger angeschlossen. Nach 5 Minuten Betrieb (wie gesagt, ohne Servos) hat der Regler laut Telemetrie 350mAh (!) verbraucht. Der Regler wird spürbar warm, nach 10 Minuten hat er 380mAh verbraucht und hat am Kühlkörper eine Temperatur von knapp 40°.

    Wie soll ich das verstehen, braucht der Regler so viel Saft, um das BEC zu versorgen? Er liefert an sich 10A am BEC, das ist recht nett, aber bei den Betriebsbedingungen verbraucht er ja ganz schöne viel vom Flugakku. Bei Einstellarbeiten habe ich festgestellt, dass der Chip an der Gehäuseunterseite verflixt heiß wird. Ist das alles normal?

    Der Regler wird mit einem Venti ausgeliefert, aber ich habe gehofft, dass ich mir den sparen kann, weil nur ca. 70A anliegen - und das bei seglertypischen Einschaltzeiten. Irgendwie traue ich dem Ding nicht ....
    Grüße, Peter

    "Fliegen ist die Kunst sich auf den Boden zu werfen, ihn aber zu verfehlen"
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.362
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Fliege den Platinum 100A V3 seit 8 Jahren im 600er Scaler, völlig unauffällig.
    Und ja, man sollte diesen Regler ohne Last am BEC nicht zulange betreiben. Er braucht etwas zu tun,deshalb hab ich dort am BEC die Scale Beleuchtung mit dran gehängt,(mit dem Ventilator) da dieser Heli ein externes BEC benötigt.
    Aber Erwärmen tun die sich alle beim Einstellen etwas.
    Auch in meiner Mustang habe ich den verbaut, bei 94A im Stand und ohne Lüfter verbaut, befestigt dort im Kühlkanal, im Rumpf, wo er im Durchzug steht.
    Gestern gerade so 6x fliegen lassen...
    Bei 70A mit etwas Fahrtwind kannst du den Ventilator auch weglassen

    Das einzige Problem was er manchmal hatte und man sich Sorgen machen sollte, ist das sich die Firmware manchmal komplett aufhängt und deswegen schon mal getauscht werden musste, und die Prog Box ohne Funktion war.
    Aber Peaks bis 150A steckt er dagegen gut weg...
    Gruß Alex
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    7.452
    Daumen erhalten
    297
    Daumen vergeben
    556
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine arbeiten auch unauffällig..
    Mfg Karl
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    mein Platinum 100 hat mich anfangs auch erschreckt. Beim Test ohne Servos wurde er in kurzer Zeit ungemütlich warm. Hab mich nicht getraut ihn einzubauen und erst einen anderen Regler genommen. Dann las ich irgendwo, dass Betrieb ohne Servos nicht sein Ding ist. Und tatsächlich, eingebaut im Modell mit 6 Servos (Jodel mit Schleppkupplung) bleibt er kühl und verrichtet zuverlässig seinen Dienst. Erklären kann ich mir das Verhalten ohne Servos nicht.

    Gruß Hans
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.626
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo alle,

    soweit sind sich Alex und Hans einig - zuwenig Last macht ihm zu schaffen?
    Ein paar weitere Versuche mit 2 Servos (ohne Last) ergeben wieder andere Werte:
    1. Nach 5 Minuten wird der Regler nur ca. 28° warm, nach 10 Minuten knappe 35°. Das Unisense sagt "Null Milliamperestunden".
    2. Nach Einschalten wird der Motor ohne Prop einmal für wenige Sekunden gestartet, nach 10 Minuten hat der Regler auf einer Hälfte 27°, auf der anderen 37°. Aha. Nicht gerade symetrische Wärmeverteilung. Das Unisense sagt "Zehn Milliamperestunde". Das Unisense misst Mist.

    Aber gut, ich bin soweit beruhigt und lasse den Regler am Leben. Danke an alle Mitwirkenden.
    Grüße, Peter

    "Fliegen ist die Kunst sich auf den Boden zu werfen, ihn aber zu verfehlen"
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.362
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... Kannst mal ein bisschen im großen Platinum V3 100A thread bei Rc Heli lesen, der Regler mit dem BEC ist einer der besten und zuverlässigen, wo das interne BEC für 600er Helis mit richtig stromhungrigen Servos perfekt funktioniert.
    Das ist eigentlich eher ein Heli Regler, wegen dem perfekten Govenor mit 32kz Taktung.
    Meine 600er Bell 222 fliege ich damit schon einige Jahre durch die Gegend..
    Gruß Alex
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •