Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45

Thema: Wo liegt der Schwerpunkt - Heck- oder Kopflastig

  1. #1
    User
    Registriert seit
    15.09.2017
    Ort
    Kaiserslautern / Sielmingen
    Beiträge
    91
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wo liegt der Schwerpunkt - Heck- oder Kopflastig

    Hallo,

    kurz was zu Modell. 3m Spannweite, V-Leitwerk, Gewicht ca. 2,6Kg, Profil RG-14 mod.

    Ich kann das Modell auswiege wie ich will, aber ich denke irgendwas passt da nicht ?

    Wenn ich das Modell so trimme das ich immer leicht ziehen muss läuft das Teil wunderbar, in der Thermik muss ich dann nur noch die Querlage kontrollieren. In der Thermik geht er so eigentlich fantastisch, letzte Woche in 4-5 Minuten bei 100m Ausgagnshöhe auf 518m nach Telemetrie hoch gekurbelt.

    Wenn ich das Modell nun aber so trimme das es ohne Höhenrudereinsatz die Fahrt behält, verliert der Flieger Höhe wie ein nasser Sack - hat einfach keine Leistung mehr

    Wo liegt der Hund begraben ? In welche Richtung liegt der Schwerpunkt aktuell ?

    Der Abfangbogen nach dem Anstechen ist eigentlich OK.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    St.Wendel
    Beiträge
    507
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    8
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    der Schwerpunkt passt, nur die EWD nicht.
    Höhenruder vorne tiefer o. hinten höher legen,
    fertig.

    Gruß Martin
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    03.04.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich vermute auch, dass der Schwerpunkt passt; eventuell noch einen Tick zu Kopflastig. Was bedeutet denn der Abfangbogen passt "einigermaßen"? Es hört sich so an, als wäre er doch noch zu eng? Wichtig ist für diesen Abfangbogentest, dass der Flieger wirklich gut ausgeträumt ist. Sonst bringts nix.

    Grundsätzlich sollte eigentlich kein Unterschied sein, ob Du ständig ziehst oder ob Du den Flieger austrimmst. Letztendlich bewegst Du ja nur die Ruderklappe, ob mit Trimmung oder Knüppel.

    Ich vermute, wenn Du trimmst, trimmst Du einfach für eine zu langsame Geschwindigkeit. Gerade das RG14 mag eigentlich niedrige Re-Zahlen nicht besonders gern und erhöht aus trotz bei zu geringen Re-Zahlen (hohes Ca bzw. zu niedrige Geschwindigkeit) einfach den Widerstand.

    Das passt auch zu Deiner Aussage, dass wenn Du etwas "tief" trimmst und immer ziehen musst, der Flieger besser läuft. Ich vermute sehr stark, dass Du dann einfach (eventuell unbewusst) eine etwas höhere Grundgeschwindigkeit steuerst.

    Zusammengefasst probiere erstmal ohne ändern der EWD den Flieger etwas schneller zu fliegen. Es hört sich an, als fehlt da nicht viel an speed, aber eben doch ein bisschen. Ein vernünftiger Kreisflug ist eigentlich ein gutes Indiz für einen passenden Schwerpunkt. Probiere es mal aus und berichte gerne wieder, interessiert mich sehr.

    Herzliche Grüße.
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    15.09.2017
    Ort
    Kaiserslautern / Sielmingen
    Beiträge
    91
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von 65gt Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der Schwerpunkt passt, nur die EWD nicht.
    Höhenruder vorne tiefer o. hinten höher legen,
    fertig.

    Gruß Martin
    Ja daran hab ich auch schon gedacht, nur leider ist das V-Leitwerk am Rumpf angeformt. Heißt ich müsste die Steckung ausbohren und neu neu einharzen. Ich mess die EWD heute Abend mal.

    Der Abfangbogen ist geschätzt 10m x 30/40m.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.372
    Daumen erhalten
    117
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von SailingAway Beitrag anzeigen
    Der Abfangbogen ist geschätzt 10m x 30/40m.


    Winkel sind da besser. .. Wie lange bleibt er nach dem flotten Anstechen (ca. 45°) auf Linie, fängt er früh und stark ab, oder kaum merklich, bleibt also im Anstechwinkel?

    Halbwegs passen tut es (für mich) wenn er doch mal 50-100 m auf Anstechkurs bleibt und dann nur gerade merkbar, langsam abfängt. Das sind meist schon eher hintere Schwerpunktlagen. Lass das VLW mal so, ich vermute er ist noch etwas kopflastig, das kostet beim Segler viel Leistung und "dann kommt er schnell runter".

    Manchmal passt auch das Wetter nicht (böig oder einfach ungünstig) und Trimmen funktioniert nicht. Ich kann es nicht erklären, hatte aber Flieger die so Effekte zeigten. Am ersten Tag kaum trimmbar, nächster Tag einige Korrekturen SP und HR und schon lief er

    Darf man das Modell wissen?
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    20.07.2018
    Ort
    Neukirchen
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Hallo,

    der Schwerpunkt passt, nur die EWD nicht.
    Höhenruder vorne tiefer o. hinten höher legen,
    fertig.

    Gruß Martin
    Das würde eine Erhöhung der EWD bedeuten und noch mehr bremsen.
    mMn muss es genau umgekehrt sein , HR vorne höher , hinten runter.
    Oder zum Testen ev. bei der Tragfläche hinten unterlegen wenn diese auf den Rumpf geschraubt ist.
    Gruss Gerhard
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    St.Wendel
    Beiträge
    507
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hochtrimm bedeutet mehr Abtrieb am Heck,
    also Höhenruderanstellwinkel verkleinern....
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    15.09.2017
    Ort
    Kaiserslautern / Sielmingen
    Beiträge
    91
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    "Halbwegs passen tut es (für mich) wenn er doch mal 50-100 m auf Anstechkurs bleibt und dann nur gerade merkbar, langsam abfängt. Das sind meist schon eher hintere Schwerpunktlagen"

    Das macht er.


    "Das sind meist schon eher hintere Schwerpunktlagen"

    Bedeutet doch aber eher er ist in Richtung Schwanzlastig wenn er von alleine nicht mehr hoch kommt.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.372
    Daumen erhalten
    117
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die beste Seglerperformance (darf man den konkreten Segler also nicht wissen?) ist eher hintere Schwerpunktlage, zumindest für das von dir sehr grob beschriebene "Modell". Vermute ich mal....Richtig Schwanzlastig ist er wenn er in einen neg. Loop reingehen will.


    Probiere es mit SP Verschiebung, das merkst du ganz schnell, wenn er gut läuft, wegsteigt und zahm zu Landen ist.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    15.09.2017
    Ort
    Kaiserslautern / Sielmingen
    Beiträge
    91
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja darf man, es ist ein Eternity.

    Die EWD habe ich jetzt mit 1,3° bestimmt.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.372
    Daumen erhalten
    117
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schönes Teil ! Dann schau doch mal hier: http://www.rc-network.de/forum/showt...C3%A4sentation
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    20.07.2018
    Ort
    Neukirchen
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    1,3° ist mMn die Obergrenze für flotte Segler.
    Würde ich mal auf ca. die Hälfte reduzieren wenn das Teil nicht läuft und testen.
    BG Gerhard
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.372
    Daumen erhalten
    117
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Messe die 1,3° nochmals nach, habe selbst bei X-LWs dabei Schwankungen. Ich mache mittlerweile min. 3 Messungen und baue den Messaufbau jeweils neu auf, aus den 3 Werten mache ich nen MW bzw. messe noch 2 mal zusätzlich und sortiere grobe Ausreisser aus. Das dürfte bei VLWs noch kitzeliger bzgl. Messung sein.

    Lohnt sich, bevor man rumfräst !

    Wenn die Flieger diesbezgl. keine bekannten Fehlwerte (laut Forenmeinungen/Erfahrungen) haben, würde ich diesen Eingriff am VLW längstmöglich aufschieben.
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von k_wimmer
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Tiefenbronn-Lehningen
    Beiträge
    1.984
    Daumen erhalten
    247
    Daumen vergeben
    292
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wozu eigentlich rumfräsen?
    Euch ist aber schon klar, dass die Höhenrudertrimmung auch die EWD verändert, oder?

    Solange es da keine groben Verstellungen nötig macht, würde ich hier eher mit der Trimmung arbeiten als etwas umzubauen.
    An der HR-Klappe sehe ich z.B. +/-1,5mm nicht als kritisch (besonders nicht bei einem "immer dabei" Modell der einfachen Art).
    Ich habe z. B. den Boreas von (damals noch) Stauffenbiel.
    Das ist das gleiche Modell, nur mit Kreuzleitwerk.
    Ich fliege mit 0,8° EWD und habe dann den SP mit Gewichten einfach so eingestellt, dass der Abfangbogen passt.
    Fliegt wirklich sehr gut das Ding.
    Mit freundlichen Grüssen Kai Wimmer
    Frage: Ist ein Fliegen ohne Telemetrie möglich ? --> Antwort: Möglich ja, aber heutzutage nicht mehr sinnvoll !
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    03.04.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von k_wimmer Beitrag anzeigen
    Wozu eigentlich rumfräsen?
    Euch ist aber schon klar, dass die Höhenrudertrimmung auch die EWD verändert, oder?
    Danke . Genau so macht mans...

    Erstmal die passende Grundgeschwindigkeit finden, den Flieger auf diese trimmen und erst danach die EWD verändern.

    Deshalb meinte ich ja gleich hier oben in meinem ersten Beitrag: erstmal die richtige Geschwindigkeit finden, bzw. hier in dem Fall vermutlich etwas schneller fliegen.
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 19:01
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 11:14
  3. Wo liegt der Schwerpunkt bei der Funtana Pro ?
    Von klauskolb im Forum Motorflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 14:54
  4. Wo liegt der Schwerpunkt???
    Von Axel im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.03.2003, 17:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •