Anzeige Anzeige
 
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 77

Thema: Endlich Vegetarier?

  1. #46
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    320
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mal für euch,
    so werden auch Tiere gehalten, nicht nur was in den Köpfen rum-spukt um andere davon abzuhalten Fleisch zu essen.............

    mal eine Geburt...............
    Muttern legt sich ins Gras, ein paar wehen, dann kommt völlig ohne fremde Hilfe ein Kälbchen zur Welt, die Mutter steht sofort auf und befreit das Junge von der Fruchtblase,
    dann wird es trockengeschleckt und nach zwölf Minute versucht es bereits aufzustehen.....................

    die schwangeren Tanten der Herde benutzen die zeit um gelangweilt wiederzukäuen....................
    Laut Auskunft Bauer heute Mittag ist es ein Bulle.......
    Gruß Günther
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8005 (2).JPG 
Hits:	2 
Größe:	391,7 KB 
ID:	2327757Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8026 (2).JPG 
Hits:	2 
Größe:	380,4 KB 
ID:	2327758Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8027 (2).JPG 
Hits:	3 
Größe:	395,4 KB 
ID:	2327759
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    Mal für euch,
    so werden auch Tiere gehalten, nicht nur was in den Köpfen rum-spukt um andere davon abzuhalten Fleisch zu essen.............
    Servus,

    Danke, so kenn ich das auch. Aber das will keiner mehr sehen. Only bad news are good news. Viele Menschen wollen gezeigt bekommen wie schlecht sie/wir sind. Mit Schuldgefühlen kann man Menschen auch besser lenken. Außerdem wollen sich viele zum Retter der Welt hochstilisieren. Wie Superman fliegen kann halt niemand.

    LG Kurt
    Like it!

  3. #48
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    5.451
    Daumen erhalten
    590
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    Mal für euch,
    so werden auch Tiere gehalten.....
    Jep, und (nur) solches Fleisch kommt bei uns auf dem Tisch.

    Vom Biobauern aus der Nähe, wobei mir Bio völlig wurst ist, Hauptsache die Viecher werden auf der Weide fleischig. Wenn man das gewohnt ist, bringt man das andere wässrige, fasrige, zähe Zeug gar nicht mehr runter.
    3-4x im Jahr wird geschlachtet, dann gibt's das (gereifte) Fleisch und Wurst direkt ab Hof. Benachrichtigt werden wir per mail gut 2 Wochen vorher.

    Kein billiger, aber ein echter Genuss!
    Und da ich keine teuren Kohleflieger kaufe, sondern meine Holzkistl selber zusammenleim, kann ich mir das locker leisten
    I mog boid nimma
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    320
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So ist es, hochwertig und natürlich teurer,
    aber den Geschmack kennen die meisten gar nicht,
    das ist ein riesen Unterschied ob man Industrie Fleisch, möglichst schnell mit Kraftfutter gemästet ,
    oder z. Bsp. diese Angus Rinder, bei Wind und Wetter nur auf Wiesen relativ langsam aufgewachsen genießt, nicht so oft, aber immerhin.

    Die große Menge der Gesellschaft hat allerdings das "Geiz ist Geil" Gen, die kaufen alles was sch...billig ist, das fördert natürlich Agrarfabriken.
    Wenn unser Landwirte für etwas was aufwendig produziertes bißchen mehr Geld verlangen müssen,
    kauft man halt polnische Säue...........scheißbillig........
    Ja so ist das halt.
    Gruß Günther

    bei Wind und Wetter..........
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7537 (2).JPG 
Hits:	2 
Größe:	368,1 KB 
ID:	2327867
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  5. #50
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.985
    Daumen erhalten
    314
    Daumen vergeben
    121
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auf den ersten Blick wirklich ein sehr schöner idyllischer Anblick und hier ist schon vieles positives dabei. Wenn die Tiere schon geschlachtet werden, so sollen sie vorher wenigstens einigermaßen glücklich leben können. Auf dem zweiten Blick sieht man aber leider, dass die Kühe gar keine Hörner haben. Nein, die wurden nicht weggezüchtet. Bei den Kälbchen wurden die Ansätze für die Hörner ohne Betäubung mit einem so ähnlich wie ein überdimensionaler Lötkolben oder auch mit einem Gasbrenner weggebrannt. Das ganze nennt man "Enthornen". Hier ein paar Gerätschaften für diese Prozedur.

    https://www.schippers-ms.de/rinder/p...CyQcQAvD_BwE#/

    Angeblich entfällt so die gegenseitige Verletzungsgefahr. In Wirklichkeit kann man sie so enger in Ställen unterbringen. Bei Kühen auf der Weide entfällt allerdings dieses Argument. Wenn keine Hörner wachsen, dann wird das Futter hierfür eingespart.
    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    ...Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8027 (2).JPG 
Hits:	3 
Größe:	395,4 KB 
ID:	2327759
    Fliegergruß Gerhard
    Es muss nicht alles Sinn machen - es reicht, wenn es Spaß macht!:D
    Like it!

  6. #51
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    5.451
    Daumen erhalten
    590
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hornlos kann (noch immer) sein, muß aber nicht.

    http://biohof-sixt.bayern/heute/
    "Unser" Bauernhof hat nur noch die (zugekauften) Deckbullen hornlos, alle anderen dürfen die Hörner behalten. Die Tiere werden auch "menschlicher" gehalten, d.h. im Winter sind sie im Stall, freilaufend.

    Ich will aber hier keinen bekehren oder ähnliches, nur das Vorurteil entschärfen, daß Fleischesser kein Interesse am Tierwohl haben.
    I mog boid nimma
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    Friedeburg
    Beiträge
    46
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gutes Fleich ist schon etwas Feines,
    hat aber auch seinen Preis.

    Aber es wird viel Schindluder getrieben wie überall.

    Mit der Zeit bekommt man aber auch raus wo es gut ist und schmeckt.

    Wie schon in anderen Artikeln hier im Forum geschrieben wurde
    es geht letztendlich nur ums Geld.

    Soviel Bio wie momentan verkauft wird, kann garnicht produziert werden,
    es kommt zum Teil aus dem asiatischen Raum (ist natürlich alles kontrolliert ).

    Wenn die Kontrollen Weltweit wären und oft wären, dann hätten wir nur gute Lebensmittel,
    aber das ist auch nur ein Traum.

    Geld regiert die Welt

    Gruß
    Rolf

    PS Gute Tipps gibt es auch im http://www.grillsportverein.de
    Like it!

  8. #53
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.575
    Daumen erhalten
    242
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rolf (Der_Bastler),

    wo hast Du dieses Bild "ausgeliehen": http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post5055919
    ???

    Servus
    Hans
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    320
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    Auf den ersten Blick wirklich ein sehr schöner idyllischer Anblick und hier ist schon vieles positives dabei. Wenn die Tiere schon geschlachtet werden, so sollen sie vorher wenigstens einigermaßen glücklich leben können. Auf dem zweiten Blick sieht man aber leider, dass die Kühe gar keine Hörner haben. Nein, die wurden nicht weggezüchtet. Bei den Kälbchen wurden die Ansätze für die Hörner ohne Betäubung mit einem so ähnlich wie ein überdimensionaler Lötkolben oder auch mit einem Gasbrenner weggebrannt. Das ganze nennt man "Enthornen". Hier ein paar Gerätschaften für diese Prozedur.

    https://www.schippers-ms.de/rinder/p...CyQcQAvD_BwE#/

    Angeblich entfällt so die gegenseitige Verletzungsgefahr. In Wirklichkeit kann man sie so enger in Ställen unterbringen. Bei Kühen auf der Weide entfällt allerdings dieses Argument. Wenn keine Hörner wachsen, dann wird das Futter hierfür eingespart.
    Ja das wird bei Stallhaltung gemacht, die haben aber keinen Stall und nordische Angus Rinder,
    dort gibt Bullensamen für hornlose Rinder.
    Die, die da liegen sind Mutterkühe und sind seit etwa 2015 immer zweimal pro Jahr bei uns auf der Weide, da ist dann der Kindergarten,
    die sind alle trächtig, heute ist deshalb das erste Kalb geboren.
    Der Bauer hat schätzungsweise ca. 30 Angus auf Weiden stehen, die erstrecken sich über ein riesiges Gebiet.
    Es gibt einen Modernen nur dreiseitig Wetterschutz Stall, dort sind Jungbullen ab und zu im Winter drin.
    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  10. #55
    User Avatar von alfatreiber
    Registriert seit
    29.05.2011
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    3.224
    Daumen erhalten
    249
    Daumen vergeben
    408
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von crusader Beitrag anzeigen
    hi

    da kann ich aber nur hoffen das der themenersteller auch alle lederprodukte aus seinem leben verbannt hat
    denn dafür sterben die armen tiere ja auch

    die meisten vegetarier die ich kenne haben nämlich eine seltsame doppelmoral

    lg andreas
    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    Auf den ersten Blick wirklich ein sehr schöner idyllischer Anblick und hier ist schon vieles positives dabei. Wenn die Tiere schon geschlachtet werden, so sollen sie vorher wenigstens einigermaßen glücklich leben können. Auf dem zweiten Blick sieht man aber leider, dass die Kühe gar keine Hörner haben. Nein, die wurden nicht weggezüchtet. Bei den Kälbchen wurden die Ansätze für die Hörner ohne Betäubung mit einem so ähnlich wie ein überdimensionaler Lötkolben oder auch mit einem Gasbrenner weggebrannt. Das ganze nennt man "Enthornen". Hier ein paar Gerätschaften für diese Prozedur.

    https://www.schippers-ms.de/rinder/p...CyQcQAvD_BwE#/

    Angeblich entfällt so die gegenseitige Verletzungsgefahr. In Wirklichkeit kann man sie so enger in Ställen unterbringen. Bei Kühen auf der Weide entfällt allerdings dieses Argument. Wenn keine Hörner wachsen, dann wird das Futter hierfür eingespart.

    @GC und, verwendest du Leder?
    Grüße Robert
    MC20/HoTT, MC15, TT- Helis und ein paar Flieger!
    Like it!

  11. #56
    User Avatar von Wattsi
    Registriert seit
    20.01.2004
    Ort
    Am Ammersee
    Beiträge
    1.069
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    https://www.youtube.com/watch?v=XCMheFKlPTA

    schaut euch das an, wer das Leiden der Tiere nicht erkennt und sich die Qualen nicht vorstellen kann, sollte vllt. einmal so eine "Betäubung" in Realität mit all den Schmerzensschreien und Gerüchen miterleben.
    Mit ein paar cents /Tier mehr könnte ein anderes schmerzloses Gas verwendet werden.
    Mit unserem Billigfleisch haben wir die Konkurrenten in den anderen EU Ländern geschädigt/abgehängt.
    Die Nichtbefolgung der Gülleverordnung tut ein Weiteres um billiger zu produziern.

    Es ist nicht der Verbraucher, sondern der/die Politiker*in die das zulässt
    Wolfgang
    Like it!

  12. #57
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    320
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich bin mit der Landwirtschaft aufgewachsen,
    mein Opa hat Hasen geschlachtet, meine Oma ab und zu ein Huhn,
    einmal im Winterhalbjahr hat die Sau dran glauben müssen.
    Wir Kinder haben da immer interessiert zugeschaut, wir sind eben so aufgewachsen.
    Beim Metzger hat man immer zugeschaut und die Saublasen geholt zum kicken................
    Die Kühe waren Milchkühe und Zugtiere, und wurden erst kurz vorm Lebensende abgeholt.

    Nein, nicht nur hier, schon in den sechzigern zum Beispiel, kam das billig produzierte polnische Fleisch ins Land.
    Das ist auch heute noch so.
    Geh doch einfach zu den Bauern und zahle mehr, dann kann er auch anders produzieren,
    das mit der Gülle und Nichtbefolgung musst du erst mal beweisen, ich kenne das anders, da musste viel investiert werden.

    Es ist einfach irgendwelche gruel-Informationen im Netz zu finden und zu posten, schaue dir's doch selbst beim Bauern.
    Diese Beiträge und "Informationen" zielen genau auf solche Leute wie dich, die dann alles unter Generalverdacht stellen.
    Tun, nicht nachplappern.
    Gruß Günther

    PS: diese Diskussion gab's schon zig mal, sie wird auch wieder im Sande verlaufen, Geiz ist einfach Geil,
    schau nur mal Samstag Abends wie es überall aus den Gärten raucht,
    die Leute wollen Steak grillen keine Zuccinis.......
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    Friedeburg
    Beiträge
    46
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Hans Schelshorn
    Ich habe Dir eine PN gesendet.
    Gruß

    Rolf
    Like it!

  14. #59
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.575
    Daumen erhalten
    242
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    ...
    Nein, nicht nur hier, schon in den sechzigern zum Beispiel, kam das billig produzierte polnische Fleisch ins Land.
    Das ist auch heute noch so.
    ...
    Seltsam, daß wir Fleisch aus Polen importieren.
    Deutschland exportiert mehr als eine Million Tonnen Schweinefleisch jährlich. Der ganz Wahnsinn mag durch ein paar Sätze zum Ausdruck kommen: Wir importieren Kraftfutter aus Südamerika. Wie das produziert wird, mag ich gar nicht so genau wissen. Mit dem Zeugs füttern wir Schweine, die unter unwürdigen Bedingungen gehalten werden und die von Menschen, die ebenfalls unter unwürdigen Bedingungen gehalten werden, in Fleischfabriken unter unwürdigen Bedingungen geschlachtet werden, um sie dann nach China zu exportieren zum einzigen Zweck, aus deutscher Sicht, um Geld zu kassieren. Und die Gülle wird auf deutschen Feldern verklappt, bis unser Trinkwasser ungenießbar wird. Das mag ja alles rechtlich, politisch und wirtschaftlich betrachtet korrekt sein, ist aber meiner Meinung nach eine Sauerei, bei der ich nicht mehr mitspielen mag.

    Servus
    Hans
    Like it!

  15. #60
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.638
    Daumen erhalten
    339
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    OT: Aber weils auch Kühe und Schweine betrifft: Ich glaube, dass manche Menschen beim den Umgang mit Tieren noch etwas lernen müssen:

    https://www.focus.de/wissen/natur/ti..._12159464.html
    Like it!

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Na Endlich!
    Von Matthias_E. im Forum Café Klatsch
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 19:23
  2. Agressive Vegetarier
    Von Andreas Maier im Forum Café Klatsch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 18:02
  3. Endlich.....
    Von Ralf Schneider im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 06:13
  4. Endlich !!
    Von Svenson im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.2003, 19:18

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •