Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 8 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 117

Thema: Endlich Vegetarier?

  1. #1
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.987
    Daumen erhalten
    314
    Daumen vergeben
    121
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Endlich Vegetarier?

    Nachdem ich von Zuständen bei der Fleischherstellung bei Tönnies gehört habe, habe ich es mir wieder in Bewusstsein gerufen, was eigentlich alles passiert, bis wir Fleisch auf den Teller bekommen. Bei Metzger oder im Supermarkt kauft man ganz einfach Fleisch und Wurst und denkt gar nicht so richtig daran, dass dafür auch Tiere sterben müssen. Bei Tönnies 40.000 Kühe und Rinder täglich. Unterstellt man einen 8 Stunden Arbeitstag, so wird etwa alle 7 Sekunden ein Rind oder ein Schwein geschlachtet.

    Es gibt Menschen den macht es nichts aus, dass die armen Tiere in ihrem Leben oftmals nur in einer Gitterbox lebten, in der sie sich nicht einmal umdrehen konnten. Warum das ganze? Weil wir Fleisch essen wollen und zwar möglichst billig und weil Herr Tönnies an Profitmaximierung denkt und es ihm relativ egal ist, wie die Tiere leiden und offensichtlich sind die billigen Arbeitskräfte ihm wohl auch kein Gedanke wert außer wohl an deren Gehälter. Hoeneß, selbst Besitzer einer Wurstfabrik, vergleicht den Tönnies-Skandal mit seine "Steuer-Sache". Ich wundere mich immer wieder über das Rechtsbewußtsein manches Leute.

    Nachdem ich vor Jahren schon einmal für die Dauer eines Jahres vegetarisch gelebt habe und dies mir nichts ausmachte, außer dass ich einige Kilos verlor /etwas mehr als 20kg) überlege ich mir ernsthaft wieder diesen Weg der Ernährung zu wählen.

    Gründe sich vegetarisch zu ernähren gibt es genügend. Hier nur wenige Beispiele:

    - Fleisch und insbesondere rotes Fleisch (Schwein und Rind) ist nicht gesund und fördert z.B Gicht, (Darm-)Krebs etc.
    - mit Fleisch nimmt man Antibiotika und (weibliche) Hormone zu sich
    - Fleisch in der Ernährung macht weder stark noch potenter (der stärkste Mann der Welt ist Vegetarier https://www.loox.com/food/mit-pflanz...-deutschlands/)
    - die Tierhaltung ist erbärmlich und moralisch nicht vertretbar.
    - die industrielle Tötung und der Transport der Tiere zur Schlachtung läßt sich in keinster Weise mit unserer angeblichen Tierliebe vereinbaren.

    Ich will es starten und hoffe ich schaffe es: Es wird kein Fleisch mehr gekauft und zwar stufenweise: Erst keine Säugetiere, dann keine Vögel und zum Schluss keine Fische und Meeresbewohner.

    Es wäre sehr schön, wenn ich den einen oder anderen zum Nachdenken gebracht hätte und von ihm weniger oder gar kein Fleisch mehr verzehrt wird.


    P.S.: Es ist mir klar, dass manch einer für diese Zeilen nur ein müdes Lächeln übrig hat und sagt, dass er auf sein Steak auf keinen Fall verzichten wird, aber gleichzeitig seinen Hund liebevoll streichelt.
    Fliegergruß Gerhard
    Es muss nicht alles Sinn machen - es reicht, wenn es Spaß macht!:D
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    974
    Daumen erhalten
    110
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oh je, Gerhard,
    jetzt hast Du aber ein Faß angestochen.
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Daniel Jacobs
    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.359
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    70
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    Es wäre sehr schön, wenn ich den einen oder anderen zum Nachdenken gebracht hätte und von ihm weniger oder gar kein Fleisch mehr verzehrt wird.


    P.S.: Es ist mir klar, dass manch einer für diese Zeilen nur ein müdes Lächeln übrig hat und sagt, dass er auf sein Steak auf keinen Fall verzichten wird, aber gleichzeitig seinen Hund liebevoll streichelt.


    Finde ich gut, das Du das für Dich so durchziehen willst, gute und nachvollziehbare Gründe.
    Warum ich allerdings nur einen Teil deines Beitrages Zitiere? Es nervt von jedem (zukünftigem) Vegetarier oder Veganer zu hören das Sie sich wünschen das kein Fleisch mehr gegessen wird. Es gerne was Du willst, ist vollkommen ok. Aber macht es für euch und nervt andere nicht damit.

    Ich esse hingegen liebend gern Fleisch, so 3-4 mal die Woche, je nach dem wie ich Hunger drauf habe. Das die Nutztiere nicht immer ordentlich gehalten werden ist leider nicht zu verhindern, auch wenn ich mir wünschte es wäre anders. Allerdings kann man dem entgegen wirken wenn man bereit ist mehr für sein Fleisch zu bezahlen. Damit habe ich kein Problem und ein Großteil der Tiere (Rinder, Schweine Hühner..) welche ich schon gefuttert habe, wurden schon gesehen, nach gelegenheit gestreichelt und dann irgendwann gegessen und geschlachtet keine 1000m von mir entfernt. Das kostet etwas mehr, ist es mir allerdings wert. Allerdings habe ich auch kein Problem damit mal Wurst/Fleisch im Supermarkt zu kaufen (Frischetheke)

    Und nen Hund hatte ich auch, allerdings habe ich den nur gestreichelt und nicht gegessen. Aber bevor ich hungern müsste...


    Gruß.
    Like it!

  4. #4
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.577
    Daumen erhalten
    242
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    Nachdem ich von Zuständen bei der Fleischherstellung bei Tönnies gehört habe, habe ich es mir wieder in Bewusstsein gerufen, was eigentlich alles passiert, bis wir Fleisch auf den Teller bekommen.
    ...
    Willkommen im Club, Gerhard!
    Das Thema wurde auch schon in den 80er-Jahren durchgekaut. Mit Jahresbeginn 1989 habe ich deshalb auf vegetarisch umgestellt. Von einem Tag auf den anderen, und gleich komplett.

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    ...
    außer dass ich einige Kilos verlor /etwas mehr als 20kg)
    ...
    Passt auch, 20kg waren auch mein einziger „Verlust“!

    Schwierig wird es allerdings für Hundebesitzer: Wenn man den Fiffi mag, dann muß man ihm halt auch Fleisch geben, mit Streicheln, Salat und Tofuburger kommst nicht weit.

    Zitat Zitat von Daniel Jacobs Beitrag anzeigen
    ...
    Aber macht es für euch und nervt andere nicht damit.
    ...
    A bisserl Werbung wird aber hoffentlich noch erlaubt sein. Wen's nicht interessiert, der braucht hier weder lesen noch schreiben.

    Servus
    Hans
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.640
    Daumen erhalten
    339
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    A bisserl Werbung wird aber hoffentlich noch erlaubt sein. Wen's nicht interessiert, der braucht hier weder lesen noch schreiben.
    Werbung gerne, Denkanstoss auch, aber aus Worten werden in diesem Lande leider bald Taten und damit Verbote.

    Erst hat die EU die Metzger und Kleinschlachthäuser vor Ort so lange mit blödsinnigen und überzogenen Vorschriften drangsaliert, bis ihnen nichts anderes übrig blieb als eigene Schlachtungen einzustellen oder den Betrieb ganz zu schließen. Gleichzeitig wurden die großen Schlachthöfe gefördert. Dann wurde der Wirtschaftskontrolldienst stark eingeschränkt und damit Tür und Tor geöffnet für die heutigen Zustände.

    Und nun benutzt man es als Hebel zur 'Veränderung der Gesellschaft' im Sinne eines ökogrünen WiWaWunderlands. Denn Veggiday war gestern, die Forderung heute ist Veggiyear.
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    974
    Daumen erhalten
    110
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Gleichzeitig wurden die großen Schlachthöfe gefördert.
    So wie ich kürzlich las blüht bei uns auch der FleischExport, sogar bis nach Afrika.
    Und die armen Viecher werden zur Aufzucht gerne ins Ausland gekarrt,
    um dann anschließend wieder zum Abschlachten heimisch zu werden.

    Nur so am Rande, wir frühstücken meist Obst und Müsli.
    Kürzlich kam in einer Sendung mit einem Sternkoch,
    daß Südtirol Europas größtes ApfelanbauGebiet ist.
    Die leckeren Rotbäckchen werden während ihrer Garzeit bis zu 14mal gespritzt
    und kommen zum Überwintern in einen Kälteschrank mit Chemie.
    Das versprühte Gift führt auch zu Ärger mit den Anwohnern, da es bei ungünstiger Windrichtung weit in Wohngebiete getragen wird.
    Und ich hatte mich manchmal gewundert, wenn das gewaschene Obst eine bräunliche Brühe hinterläßt.

    Aber ja, wenn ich dem Apfel die sonnengebräunte Haut abziehe empfindet er bestimmt keinen Schmerz
    und ich habe einen ruhigen Schlaf dank reinem Gewissen.
    Like it!

  7. #7
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.577
    Daumen erhalten
    242
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Viel Hoffnung habe ich ja auch nicht, daß die Politik was bewegen wird. Ich hab da mal so einen Satz mitbekommen, daß das Kilo Fleisch 40 Cent teurer sein dürfte/müsste. Da habe ich abgeschaltet. So einen Quark brauche ich mir von denen nicht bieten lassen.

    Warum Quark?
    Man kann doch nicht den Endpreis oder Teile davon vorgeben und hoffen, daß die Aufschläge ganz sicher auch beim Tierwohl landen werden. Da muß man sich halt unbeliebt machen und Freilandhaltung oder komfortable Flächen zwingend vorgeben. Stattdessen fühlt man sich schon als Wohltäter, wenn statt 26 Hühner sich nur noch 23 den Quadratmeter teilen müssen oder die Schweine in 17 Jahren endlich nicht mehr in Käfige gesperrt werden, in denen sie sich nicht mal hinlegen können: https://taz.de/CDU-will-zu-enge-Kaef...eren/!5644969/

    Dann erledigt sich der übermäßige Fleischkonsum ganz von alleine und die Einführung von Veggiedays auch. Es gibt viel weniger Fleisch, und der Preis wird sich wohl mindestens verdoppeln, wenn man es mit dem Tierwohl ernst meint.

    Servus
    Hans
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Daniel Jacobs
    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.359
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    70
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen

    A bisserl Werbung wird aber hoffentlich noch erlaubt sein. Wen's nicht interessiert, der braucht hier weder lesen noch schreiben.

    Servus
    Hans
    Werbung darf man natürlich gerne machen, aber wenn diese einhergeht mit unterschwelligem "was seid ihr so böse das ihr arme Tiere esst..." Das ist keine Werbung mehr. Wie ja sicherlich aufgefallen ist, war das meine einzige Kritik an dem Beitrag und nicht das jemand ganz persönlich für sich selbst entscheidet keine Fleisch mehr zu essen, den Gründe sind mir maximal egal.
    Was mir nicht egal ist das es immer mehr wie ein Verbrechen hingestellt wird wenn man Fleisch gerne und oft isst. Auch hat Tierliebe nichts damit zu tun wenn man trotzdem Fleisch isst...

    Aber auch bin ich voll dabei was die Massentierhaltung unter untierlichen Bedingungen betirfft. Dem entgegene ich allerdings schon von meiner seite aus wie oben geschrieben. Mehr kann und werde ich allerdings nicht tun, denn kein Fleisch essen ist für mich keine Option.

    Gruß.
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Claas
    Registriert seit
    11.12.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.158
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    265
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Daniel,

    ist es dir noch nicht in den Sinn gekommen darüber nachzudenken, dass es umso verwerflicher ist eine Lebensform zu quälen, töten und zu fressen um so mehr sie ihr Leid fühlt und im schlimmsten Fall reflektiert?
    Das ist eigentlich gängige Moral.
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.640
    Daumen erhalten
    339
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    und der Preis wird sich wohl mindestens verdoppeln, wenn man es mit dem Tierwohl ernst meint.
    Verbot durch Preiserhöhung, bis es sich keiner mehr leisten kann, ist auch ein Weg.

    Ich würde eher für bessere Haltungsbedingungen plädieren, aber nocht viel mehr für ausreichend Kontrollen und Nachprüfungen. Denn da haperts arg. Es scheint aber politisch von so mancher Seite gewollt zu sein, dass die Branche 'ins offene Messer' rennt. (Pun intended) Also macht man das gleiche wie beim Diesel: Man erhöht stetig die Vorgaben, bei gleichzeitig fehlender Kontrolle. Jedem ist klar, dass die grossen Unternehmen das zum Anlass nehmen werden maximal zu besch*issen, aber alle sind erstmal zufrieden.

    Dann wenn der Frosch irgendwann den Ventilator trifft, holt man den grosse Hammer raus und haut auf den "Sauladen" drauf. Klappt immer.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    321
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Verbot durch Preiserhöhung, bis es sich keiner mehr leisten kann, ist auch ein Weg.

    Ich würde eher für bessere Haltungsbedingungen plädieren, aber nocht viel mehr für ausreichend Kontrollen und Nachprüfungen. Denn da haperts arg. Es scheint aber politisch von so mancher Seite gewollt zu sein, dass die Branche 'ins offene Messer' rennt. (Pun intended) Also macht man das gleiche wie beim Diesel: Man erhöht stetig die Vorgaben, bei gleichzeitig fehlender Kontrolle. Jedem ist klar, dass die grossen Unternehmen das zum Anlass nehmen werden maximal zu besch*issen, aber alle sind erstmal zufrieden.

    Dann wenn der Frosch irgendwann den Ventilator trifft, holt man den grosse Hammer raus und haut auf den "Sauladen" drauf. Klappt immer.
    Richtig,
    und wenn alle 83 Millionen Deutsche Soja essen, geht's in Südamerika richtig ab.
    Die Moralapostel sind wieder mal richtig blind auf dem anderen Auge.
    Grünzeug kann gar nicht in der Menge angebaut ohne Insektizide und Pflanzenschutz.
    Die denken ,man bringt die Böhnchen vom Äckerle, riesige Kornmengen ohne künstl. Dünger, Tomaten schön vom Acker usw.
    Leute heute wird schon viel des Grünzeugs in Massen auf Nährlösungen gezogen,(Pfui Deubel) das Tomätchen hat nie eine Ackerkrume gesehen...................
    Da lob ich mir das Angussteak das hinter meinem Haus ein gutes Leben geführt hat, das ganze Jahr auf der Weide,
    Tomaten und anderes Gemüse gedeiht bei mir hervorragend im Nutzgarten.
    Insektizide und andere Spritzmittel sind verpönt, hab gerade 10 Kilo schönster Kirschen runtergeholt ohne Würmer und nicht gespritzt.
    Bei mir geht das, aber gut 7/8 der 83 Millionen können das leider so nicht haben.
    Also Besserung ist natürlich von Nöten, aber lasst die die Fleisch gerne essen in Ruhe.
    Jeder soll das für sich ausmachen.
    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Daniel Jacobs
    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.359
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    70
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Claas Beitrag anzeigen
    Hi Daniel,

    ist es dir noch nicht in den Sinn gekommen darüber nachzudenken, dass es umso verwerflicher ist eine Lebensform zu quälen, töten und zu fressen um so mehr sie ihr Leid fühlt und im schlimmsten Fall reflektiert?
    Das ist eigentlich gängige Moral.

    Hey,

    natürlich ist es verwerflich Tiere zu Quälen, bin ich voll bei Dir, auch weiß ich das Tiere zum Verzehr unter teils unwürdigen Bedingungen gehalten werden. Daher ziehe ich auch den lokalen Bauernhof als Erzeuger meines Steaks, Schnitzel oder sonstwas vor.
    Das Tiere auch Angst verspüren und gerne leben ist mir auch bewusst. Das ist dem Löwen der ne Gazelle frisst... egal, Nachbars Katze auch wenn se die Maus zum Spielen rumwirft bevor se getötet wird. Das ist für das Lebewesen was in der Nahrungskette unter dem Jäger steht immer scheiße. Aber deswegen fange ich nicht an auf Fleisch zu verzichten, den es ist im Kreislauf des Lebens normal das irgendwer gefressen wird, wenn der Mensch dem Falschen Tier zu nahe kommt, ändert sich auch des öfteren die Nahrungskette...
    Das wir als Mensch Fleisch essen und daher auch diese Tiere wo wir essen wollen töten sehe ich nicht als Falsch an, das wir Tiere allerdings zur Belustigung in Zoos sperren, in kleinen Käfigen halten damit z.b Kinder ihre Kanickel oder Meerschweinchen halten können usw. schon.
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von grossiman
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.406
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    Richtig,
    und wenn alle 83 Millionen Deutsche Soja essen, geht's in Südamerika richtig ab.
    Die Moralapostel sind wieder mal richtig blind auf dem anderen Auge.
    Grünzeug kann gar nicht in der Menge angebaut ohne Insektizide und Pflanzenschutz.
    Die denken ,man bringt die Böhnchen vom Äckerle, riesige Kornmengen ohne künstl. Dünger, Tomaten schön vom Acker usw.
    Leute heute wird schon viel des Grünzeugs in Massen auf Nährlösungen gezogen,(Pfui Deubel) das Tomätchen hat nie eine Ackerkrume gesehen...................
    Da lob ich mir das Angussteak das hinter meinem Haus ein gutes Leben geführt hat, das ganze Jahr auf der Weide,
    Tomaten und anderes Gemüse gedeiht bei mir hervorragend im Nutzgarten.
    Insektizide und andere Spritzmittel sind verpönt, hab gerade 10 Kilo schönster Kirschen runtergeholt ohne Würmer und nicht gespritzt.
    Bei mir geht das, aber gut 7/8 der 83 Millionen können das leider so nicht haben.
    Also Besserung ist natürlich von Nöten, aber lasst die die Fleisch gerne essen in Ruhe.
    Jeder soll das für sich ausmachen.
    Gruß Günther
    Erst mal eines vorweg, ich bin kein Vegetarier oder Veganer, aber ich esse erheblich weniger Fleich wie früher, dafür hochwertiges Fleisch oder Wurstwaren.

    Aber Günther, jetzt rechnest du bitte nochmal und sagst uns allen wie viel Ackerland benötigt wird um ein Rind bis zur Schlachtung zu füttern. Nur mal so als Anhaltspunkt, es werden 17Kg Getreide benötigt um 1Kg Rindfleisch zu erzeugen. Und der Wasserbedarf von einem Rind ist etwa 6 mal so hoch wie bei Hülsenfrüchten.


    Gruß Andreas
    Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
    Einige verbinden beides miteinander, nichts funktioniert, und keiner weiss warum.
    Like it!

  14. #14
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.577
    Daumen erhalten
    242
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Verbot durch Preiserhöhung, bis es sich keiner mehr leisten kann, ist auch ein Weg.
    ...
    Du verwechselst mal wieder Ursache und Wirkung, Frank: Das Ziel sind bessere Haltungsbedingungen für die Tiere. Daß das Fleisch teurer wird, ist nur eine Folge davon.

    Servus
    Hans
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Wilf
    Registriert seit
    28.12.2019
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    177
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    78
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von grossiman Beitrag anzeigen
    ... und sagst uns allen wie viel Ackerland benötigt wird um ein Rind bis zur Schlachtung zu füttern.
    Das kann ich Dir auf den Quadratzentimer genau sagen: Null komma Josef. Rinder fressen Gras, kein Getreide.

    Natürlich, von den gstudierten (Möchtegern-) Experten hört man die schönsten Zahlen. Aber nur deshalb, weil sie in ihrem ganzen Leben noch keine Kuh auf der Weide gesehen haben.
    Gut Land!
    Wilfried
    Like it!

Seite 1 von 8 12345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Na Endlich!
    Von Matthias_E. im Forum Café Klatsch
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 19:23
  2. Agressive Vegetarier
    Von Andreas Maier im Forum Café Klatsch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 18:02
  3. Endlich.....
    Von Ralf Schneider im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 06:13
  4. Endlich !!
    Von Svenson im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.2003, 19:18

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •