Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 65

Thema: Wer fliegt eine Sagitta von Alselma Vertrieb: Staufenbiel,Scheighofer

  1. #1
    User
    Registriert seit
    06.10.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    726
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wer fliegt eine Sagitta von Alselma Vertrieb: Staufenbiel,Scheighofer

    Hallo Sagitta Piloten,
    möchte mir dieses ARF-Modell zulegen (für Elektro) und hätte noch ein paar Fragen die nicht aus den Testberichten von Aviator und MFI hervorgehen.
    Laut Angaben schwankt das Leergewicht von 2800 g - 4000 g. In den Testberichten haben die alle ein Fluggewicht von 6,7 KG (Herstellerangabe 6 KG). Es müssen etwa 800 g Blei in der Schnauze untergebracht werden so dass der Scherpunkt stimmt. Also lt. Staufenbiel wiegt Sie leer 4000 g + 800 g Blei + ca. 500 g. RC ergibt 5300 g und was ergibt den Rest an Gewicht???

    • Wieviel wiegt das ARF Modell aus den Baukasten wirklich?
    • Wie verhält sich das Profil E 211 im Flug?Gutmütig oder Giftig

    • Wie verhält sich dieser Mitteldecker beim Landen?

    Vielen Dank für die Antworten!
    Grüße
    WS
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Dillingen a.d. Donau
    Beiträge
    353
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Gewicht Teile aus Baukasten

    Hallo WS,

    nachdem ich eh noch nicht schlafen konnte habe ich die Teile aus dem Baukasten mal auf die Waage gelegt:
    Rumpf: 1220gr
    Fläche links: 1120gr
    Fläche rechts: 1140gr
    Flächenstab Stahl 16x450:700gr
    Haube mit Rahmen: 190gr
    HLW: 160gr
    Steckung für HLW: 49gr
    SLW:31gr
    Rad: 56gr
    Landeklappen: 83gr
    Sonstige Kleinteile: 90gr
    Macht zusammen: 4839gr

    Ich denke das 6,7kg Fluggewicht durchaus realistisch sind. Gibt dann ca.75gr Flächenbelastung. Für die Größe ist das noch okay. Wenn ich irgendwann dazukomme den Segler fertigzumachen sag ich dir Bescheid was meine fertig wiegt.
    Ich fliege seit 1 Jahr die Lunak aus gleichem Hause mit dem gleichen Profil. Ist ein echter Allrounder. Meine hat ca. 65gr Flächenbelastung (8kG) und kommt damit bei der Landung ganz brav rein. Ich habe die Lunak auch schon aufgebleit mit 9,5kg geflogen (=entspricht dann ungefähr der vorraussichtlichen Flächenbelastung der Sagitta), hat der Flieger sehr gut vertragen, kam deswegen auch nicht viel schneller rein.
    Das Profil gibt's zwar jetzt schon über 25Jahre, war damals auch schon erste Wahl bei Allroundern. Ist also eher gutmütig.


    Es gibt hier im Network schon ein paar Threads zur Alsema Sagitta. Einfach mal die Suchfunktion bemühen.

    Grüße
    Georg
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.447
    Daumen erhalten
    338
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schau mal hier nach, da hast du erstmal was zu lesen. Wenn noch Fragen bleiben, frag ruhig. Ich habe inzwischen doch einige Flugerfahrungen mit der Alsema sammeln dürfen, wenn auch nicht sooo viel.

    http://www.rclineforum.de/forum/thre...htuser=&page=1

    http://www.rclineforum.de/forum/thre...&hilightuser=0

    Nur so viel vorn weg: Es ist in meinen Augen eine verdammt gut fliegende Maschine, die toll aussieht und immer wieder Spaß macht!!!

    Gruß Mirko
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    06.10.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    726
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Vielen Dank Mirco und Georg für eure Antworten und Tipps. War sehr hilfreich. Da ein Abfluggewicht um die 5,0 KG nicht möglich ist, scheidet der Flieger leider bei mir aus.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Dillingen a.d. Donau
    Beiträge
    353
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fehlende Wölbklappen ein Manko in der Thermik?

    Nee, mit 5kg wird dat nix!
    Aber trotzdem Vielen Dank an Bruchvogel, dadurch das ich den Kasten wieder rausgezogen hab (zum Wiegen) hab' ich echt Lust bekommen den Flieger jetzt mal endlich fertigzumachen.
    Ich hätte da jetzt auch eine Frage an alle Alsema Sagitta Piloten:
    Wie lässt sich der Flieger den in der Thermik so hochkurbeln? Mit knapp 7 kg dürfte die Grundgeschwindigkeit schon ganz schön hoch sein, kann man den trotzdem noch schön eng zentrieren und langsam machen? Oder brauchts schon eher großflächige Thermik bzw. Hangaufwind um oben zu bleiben? Ist zwar irgendwie schon doof bei einem ARF-Flieger die Folie wieder ein Stück runterzuziehen um Wölbklappen einzubauen aber ich habe bei meiner Lunak dermaßen gute Erfahrungen mit den Wölbklappen gemacht, und die hat ja bekanntlich auch das E211 drauf. Ich fang jetzt erst mal mit dem Rumpf an, und hoffe auf Info bis ich zu den Flächen komme.

    Grüße
    Georg
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.447
    Daumen erhalten
    338
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Georg,

    zu den Thermikeigenschaften der Alsema kann ich dir leider nicht wirklich gute Infos geben. Ich meine, dass das Modell Aufwinde gut annimmt und durchaus in der Thermik ordentlich steigt. Aber das sind nur Beobachtungen aus einigen Flügen, wo die Kiste mal ziemlich lange oben blieb. Ansonsten fehlt uns hier einfach die Thermik (zu viel Wind!!!) und ganz ehrlich gesagt, turne ich die Höhe meistens sofort ab, da das irre Spaß macht und ich auch noch beim Üben des F-Schlepps bin. Da zählt also eher das Schleppen und nicht das lange Obenbleiben.
    Ich hoffe, andere Alsema-Piloten können dir da eher weiter helfen.

    Zum Rumpf:
    Das Fahrwerk solltest du unbedingt stabil einbauen. Aus meiner Erfahrung muss es sowohl seitlich als auch nach oben hin abgestützt werden, da sonst der erste Plumpser oder Schiebelandung das Rad wieder ausbaut. Seit ich`s ordentlich verstärkt habe, ist hier Ruhe. Wobei ich auch zugeben muss, dass meine Landungen jetzt auch viel viel besser gelingen. Ich musste mich da wirklich erst an die Landegeschwindigkeit und auch an die Eigenheiten eines Seglers gewöhnen. Und da meine anderen Modelle alle leichter und meist mit Motor sind, war es schon überraschend, wie viel kinetische Energie in knapp 7 Kg Segler stecken...

    Gruß Mirko
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Dillingen a.d. Donau
    Beiträge
    353
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Morgn Mirko,
    Danke für den Tip mit dem Rad, hab mir da schon was überlegt wie ich das zusammen mit dem Seitenruderservo befestigen kann, denke das wird ganz stabil. Werde meine jetzt mit Wölbklappen ausrüsten, bringt ja nicht nur in der Thermik was sondern auch im Rückenflug und beim Rumheizen . Hab mir gerade im Routenplaner angesehnen wo den Angermünde liegt um gegebenfalls mal ein Verglechsfliegen durchzuführen. Tja,ehrlich gesagt,komm ich da nicht jedes WE vorbei (666km laut Routenplaner) Ich habe noch einen Freund in Rahnsdorf (Ost-Berlin, Müggelsee) wenn ich den nächstes Jahr mal besuche und noch Platz für den Flieger habe, könnts eventuell klappen. Also vorsichtig fliegen, damit deine da noch lebt.

    Grüsse aus dem Bayernlande
    Georg

    Falls jemand noch Tips zum Bau der Alsema hat, bin für jede Info dankbar!!
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.447
    Daumen erhalten
    338
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Alles klar Georg,

    ich werde vorsichtig fliegen!!! Das mach ich bei dem Teil aber immer, da gehe ich wirklich kein Risiko ein. Dazu fliegt mir zuviel Geld durch die Gegend, vom Einschlagpotential mal abgesehen.

    Ach ja, wenn der Einbau von Wölbklappen keinem Neubau gleichkommt, beschreibe ihn doch mal. Vielleicht setze ich das ja auch noch um, wenn`s nachträglich geht.

    Du bist herzlich zu uns eingeladen! Wir haben einen schönen Flugplatz...

    Gruß Mirko
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    25.06.2002
    Ort
    Zierenberg
    Beiträge
    2.747
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sagitta-Freunde!

    Das Modell ist ja als Kunstflugsegler gedacht (obwohl das Original der Standartklasse zugeordnet war), insofern sollte man hier doch nicht über "lange obenbleiben" oder Thermiktauglichkeit diskutieren, dafür hat
    man doch wahrlich andere Flieger. Das Profil verlangt schon eine flottere Gangart, und dabei fühlt sich die Sagitta auch richtig wohl. Abturnen nach
    F-Schlepp oder Bolzen an der Kante, das ist eindeutig ihre Domäne!

    Ich habe sie sehr aufmerksam beobachtet und mit den Piloten gesprochen,
    dann hab ich sie mir gekauft und nun wartet sie und ich auf den Winter.

    Gruß
    Kalle aus dem Habichtswald
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Dillingen a.d. Donau
    Beiträge
    353
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Kalle,

    hab' gestern abend mit dem Fahrwerk angefangen. Warum bis zum Winter warten? Wie wär's, zieh 'mer des Projekt parallel durch?

    Gruß
    Georg
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    02.03.2006
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    148
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    By the way... nehmt gleich ein ordentliches Rad. Bei meinem hats die Felge mal beim landen zerbröselt, dadurch dann auch die "Hutze" in der das Rad steckt. Habe jetzt eines mit Alufelge (70mm, vom Lindinger, um die 5 euros) einbaut, hoffe das ist nun dauerhafter. Habe sie seit der Reparatur allerdings noch nicht geflogen... Vergangenes WE in Österreich war leider nix mit Thermik/bzw. Hangwind, daher blieb sie nur am Boden...
    m
    Grüße, Matthias
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Dillingen a.d. Donau
    Beiträge
    353
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Matthias,

    danke für den Tip, Rad kostet beim Lindinger 4,1o€, ist aber zur Zeit leider nicht lieferbar. Werd' s also erst mal mit dem "Serienrad" probieren. Ist aber kein Problem, Rad ist bei meiner Befestigung jederzeit austauschbar. Sonst noch irgendwelche Info's?

    Grüße
    Georg
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    02.03.2006
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    148
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von gecu
    Rad ist bei meiner Befestigung jederzeit austauschbar. Sonst noch irgendwelche Info's?
    zum Rad: sehr gut.

    sonstiges:
    Seitenruderservor vorne rein, mit 12mm Kohlerohr anlenken, Höhenruderservo hinten rein in SLW-Flosse (ich habe dort ein Simprop, taugt genial) -dadurch kein Spiel in der Anlenkung.

    HLW ist bei mir steckbar mit 2x Kohlerohr, befestigt sich "selbsttätig" via 2-Multiplex-Flächen-Locks (keine ahnung wie die richtig heißen)

    Bei Fragen: fragen.

    m
    Grüße, Matthias
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    25.06.2002
    Ort
    Zierenberg
    Beiträge
    2.747
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern hab zuviel zu tun

    Hallo Georg,

    ...leider muß ich bis zum Winter warten, ich fliege zuviel am Haushang!
    ( hatte heute meinen 90.Flugtag diese saison )
    Außerdem wartet der ventus 2ax sowie der Schneider-Habicht auf Fertig-stellung.
    Wie willst Du bei der Sagitta die HR-Anlenkung lösen??

    Gruß
    Kalle aus dem Habichtswald
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Dillingen a.d. Donau
    Beiträge
    353
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Kalle,

    schade, wär, denk ich mal, ganz interressant geworden die zwei Sagittas parallel zu bauen und die einzelnen Lösungen zu vergleichen, na ja dann halt alleine. Übrigens: tagsüber fliege ich auch , bauen tu ich in der Nacht, die ist lang genug.
    Zur HR-Anlenkung: zweimal D250 vor Ort (in den Dämpfungsflächen) sollten reichen.

    Gruß
    Georg
    Like it!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •