Anzeige 
www.roedelmodell.de
+ Antworten
Seite 36 von 37 ErsteErste ... 262728293031323334353637 LetzteLetzte
Ergebnis 526 bis 540 von 541

Thema: Mein erstes Bauprojekt: DC-3 ... Fragen

  1. #526
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.837

    Standard

    Hallo Tom,

    danke für die Erklärung! Das Vlies kannte ich noch nicht. Muß ich beim nächsten Besuch im Modellbauladen mal nachfragen. Ich hab bei so was Packpapier und Aqua Parkettlack genommen. Ist auch sehr leicht, da das Wasser wie beim Holzleim komplett von der Waage verschwindet.

    Du bist ein Könner im Schaumbau!

    Grüße, Bernd
    Like it!

  2. #527

    Standard DC-3

    Hallo DC3 Gemeinde,
    es ist so still hier.

    Darum habe ich ein paar Bilder von meiner Gietz Dakota.

    Gruß
    Daniel

    http://img.rc-network.eu/images/rc_n...attach/jpg.gif
    Angehängte Grafiken           
    Like it!

  3. #528
    User
    Registriert seit
    05.08.2002
    Ort
    Kreuztal
    Beiträge
    1.839

    Standard

    Zitat Zitat von dragonhart Beitrag anzeigen
    Hallo DC3 Gemeinde,
    es ist so still hier.

    Darum habe ich ein paar Bilder von meiner Gietz Dakota.

    Gruß
    Daniel

    http://img.rc-network.eu/images/rc_n...attach/jpg.gif
    Hi Daniel,

    schönes Modell.

    Verrätst Du uns noch ein paar Details wie Gewicht, Antriebe, Luftschrauben usw.???

    Danke
    Beste Grüße
    and always happy landings.
    Frank
    Like it!

  4. #529

    Beitrag DC-3

    Hallo,

    Motoren sind Dualsky 5060 10T Verbaut
    Regler Dualsky 90A HV Brushless Regler ESC V2
    Luftschrauben von Ramoser scale 3 Blatt mit 13,9 zoll und spinner.
    Akkus je Motor 10s1p 5000mAh
    Gewicht 13,96 Kilo

    .....jetzt werde ich noch die Fahrwerksspanten ein bisschen Verstärken, und dann kann der Erstflug kommen.

    Gruß
    Daniel
    Like it!

  5. #530

    Standard DC-3 Erstflug

    Hallo,

    letzten Freitag war es soweit, die DC musste in die Luft.
    http://img.rc-network.eu/images/rc_n...attach/jpg.gif
    http://img.rc-network.eu/images/rc_n...attach/jpg.gif

    Der Erstflug ist rel. gut gegangen.

    Beim Start gab es keine Probleme, bei zu viel Gas steigt sie nach oben weg.
    Zu wenig Gas, geht sie stark nach unten
    Rundflug mit viertel Gas ,und leichter ( ca. 3-5mm ) Höhentrimm. Grundgeschwindigkeit kommt mir aber zu hoch vor.

    Beim Kurfenflug geht sie ziemlich mit der Nase nach unten weg, egal ob mit Seite oder Quer Eingeleitet.

    Landung erfolgte ohne Klappen, wurden aber vorher in der Luft ausprobiert, keine Prop.

    Sp: ist auf 14cm eingestellt, Ich glaube aber, das sie viel zu Kopflastig ist

    Kann mir vieleicht jemand von euch weiterhelfen der Erfahrungen mit der Gietz DC hat?


    Gruß
    Daniel

    PS: was muß ich tun um wieder Bilder im Text einfügen zu können?
    so wie früher gehts nicht mehr, Kopieren und einfügen.
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  6. #531
    User
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29

    Standard DC-3

    Hallo Daniel,

    Glückwunsch zum gelungenen Erstflug. Ein Überflug in Bodennähe oder in großer Höhe ist die Stärke der DC-3, finde ich.
    Bei meiner jetzigen hatte ich die gleichen fliegerischen Symptome. Der SP war etwa gleich eingestellt. Nach dem Erstflug kam ich ebenfalls zu der Auffassung, daß die Maschine stark Kopflastik fliegt.
    Ich hatte einiges Trimmblei in der Rumpfnase. Nach jedem weiteren Flug habe ich ca. 100 Gramm entnommen bis bei meiner erflogenen Reisegeschwindigkeit nicht mehr getrimmt werden mußte ( HR neutral) und die Maschine im Standgas in einen stabilen Gleitfug geht.
    Das hat folgende Auswirkungen: Start mit erhöhter Drehzahl, nicht unbedingt mit Vollgas. Der flache Steigflug nach dem Abheben muß aufmerksam bis zur Sicherheitshöhe gesteuert werden. Dann Drehzahl auf Reisegeschwindigkeit und bis zum Landeanflug nicht mehr ändern. Es erfordert bei mir erhebliche Überwindung den Gasknüppel nicht zu betätigen um mit relativ niedriger Geschwindigkeit den Platz im Tiefflug zu überfliegen.
    Dank Telemetrie kann ich jetzt die Motoren-Drehzahl bei Bedarf in Echtzeit sehen. Demnächst kommt noch ein Staudruckfahrtmesser dazu. Das eröffnet die Möglichkeit, die tatsächliche bzw. optimale relative Geschwindigkeit zu ermitteln.
    Ich habe bewußt keine Angaben über Maße und Gewichte gemacht. Die erflogenen Werte sind stark Modellabhängig.
    Deine Maschine Fliegt sicher. Jetzt kann´s durch bewußtes Optimieren nur besser werden.

    Gruß Erwin
    Like it!

  7. #532

    Standard

    Zitat Zitat von dragonhart Beitrag anzeigen
    PS: was muß ich tun um wieder Bilder im Text einfügen zu können?
    so wie früher gehts nicht mehr, Kopieren und einfügen.

    Anleitung
    zum Bilderupload!
    Gruß
    Eckart

    Unbedingt lesen, bevor gepostet wird: Was in einem Internetforum gesagt werden darf!
    Was jeder Modellflieger bezüglich Modellflug und Luftrecht wissen müsste, zumindest aber mal gelesen haben sollte!
    Eine alternative Methode ein Modell auszuwiegen, speziell für große und größte Modelle empfehlenswert!
    Jeder, der sich fragt:"Wer macht eigentlich RC-Network?", kann sich hier informieren: RCN-Team!
    Wer Bilder posten möchte, sollte unbedingt den Artikel Fotofallen aus der c't lesen.
    Like it!

  8. #533

    Standard DC-3 Erstflug

    Hallo Erwin,

    Danke für deine schnelle Antwort.
    Dann werde ich mal schritt für schritt die Akkus nach hinten Verschieben.
    Name:  P1050622 (640x360).jpg
Hits: 1090
Größe:  183,0 KB
    Ist deine DC im Kurfenflug auch so nach unten getaucht?

    Gruß
    Daniel

    .....jetzt klappt es auch mit den Fotos wieder
    Like it!

  9. #534
    User
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29

    Standard DC-3

    Ist deine DC im Kurfenflug auch so nach unten getaucht?
    ja, ist sie !

    Die Ursache war bei mir nicht das Modell, sondern hauptsächlich das Nichtbeachten grundlegender flugdynamischer Gesetzmäßigkeiten und demzufolge eine unangepaßte Steuertechnik. Bin immer noch am Üben, wird aber immer besser, manchmal auch nicht.
    Gruß Erwin

    PS: Hast PN
    ____________________________________________________________________________________________________ _______________________________________________________________

    Richtig zitieren!

    Erwin, bitte in Zukunft wg. NuR 1.8 für’s Zitieren die Zitierfunktionen (im Posting unten rechts, Anleitung dazu hier) verwenden!
    Ein freundlicher Hinweis des Moderators!
    ____________________________________________________________________________________________________ _______________________________________________________________
    Geändert von Eckart Müller (01.06.2012 um 12:08 Uhr)
    Like it!

  10. #535
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.837

    Standard

    Hallo Daniel,

    Gratulation zum gelungenen Erstflug und der schönen DC-3!
    Ich finde es toll das du deine DC auch wie ich elektrisch fliegst. Der dröhnende Propellersound ist doch durch nichts zu toppen!


    Eigentlich schade das hier die ganzen Posts zu den schönen Fiberclassic DC-3 Modellen in den Selbstbauthread von Alexander reingeschrieben werden. Zur Fiberclassic DC-3 gibt es hier schon einige angefangene Threads wo auch viel zu den Flugeigenschaften geschrieben wurde.

    Ohne mich jetzt noch wörtlich zu wiederholen möchte ich davor warnen bei der FC-DC-3 den Schwerpunkt zu weit nach hinten zu legen! Das klappt dann nur noch bei Schönwetter mit wenig bis gar keinem Wind! Ich habe meine auch bei böigem bis stark windigem Wetter geflogen und dabei deutliches Aufbäumen der DC gerade im Landeanflug und in turbulenter Luft in der Höhe beobachtet. Wer die Berichte, auch von den Abstürzen aufmerksam ließt, findet heraus das meist ein überzogener Flugzustand dafür verantwortlich ist. Die DC geht gerne auch bei Mindesfahrt mit der Nase steil nach oben. Ob nun beim Start oder bei der Landung. D.h. sie rollt extrem gerne. Je weiter der Schwerpunkt hinten liegt desto mehr! Eine Böe mit hinten liegenden Schwerpunkt und der Flieger ist kaum noch zu retten. Diverse Totalschäden von Gietz DC-3´s belegen das.
    Meinen Schwerpunkt habe ich hier schon öfters beschrieben, entscheidend ist das der vermeindlich weit vorn liegende Schwerpunkt wie hier weiter oben genannt, für ein sicheres Flugverhalten sorgt. Kann mit leicht Höhe geben für Langsamflug in der Höhe prima ausgesteuert werden und sollte zu wenig Gas anliegen geht sie brav in einen Sinkflug. Liegt er weiter hinten kann auch schon mal ein Total Abriss der Strömung erfolgen und die DC kurbelt auf der Flächenspitze stehend schnell Richtung Boden. Sind da dann nicht 80 oder mehr Meter zum Abfangen mit den Motoren übrig, war auch das das Ende einer weiteren DC-3!
    In der Konfiguration des Schwerpunkts auf 130-140mm fliegt die DC sehr änlich ihrem Vorbild.


    Bei voller Motorleistung wird auch beim Original lange Tiefenruder in der Startphase geben um ein vorzeitiges abheben zu verhindern. Gegen ein zu schnelles Wegsteigen bei Gas habe ich meine Motoren mit 2 Grad Sturz nach unten, bezogen auf den gesamten Flieger eingebaut. Dann klappt auch schlagartiges Gas geben in kritischen Fluglagen ohne Aufbäumtendenzen. Das habe ich bei meiner kleinen Schnur DC gelernt.

    Falls du noch spezielle Fragen hast Daniel, versuche ich dir gerne weiter zu helfen.
    Suche mal hier nach Gietz, Fiberclassic DC-3, da gibt es auch Unfallberichte und Weiteres.

    Grüße, Bernd
    Like it!

  11. #536
    User
    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Untermausbach
    Beiträge
    569

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    ... Bei voller Motorleistung wird auch beim Original lange Tiefenruder in der Startphase geben um ein vorzeitiges abheben zu verhindern.
    Oder vielleicht doch eher um das Heck vom Boden zu bringen und damit den Anstellwinkel zu verringern (weniger Widerstand), damit die Kiste schneller in Fahrt kommt? Wäre doch auch ein Gesichtspunkt, oder?
    Mit lieben Grüßen!
    Siegi
    Like it!

  12. #537

    Standard DC-3 Erstflug

    Hallo,

    Danke für eure Hilfe und unterstützung.
    Ich werde ganz behutsam mal den SP nach hinten verlegen.
    Wenn das Wetter mal besser wird werde ich mehrere Flüge hintereinander machen, dann kann ich mehr sagen.
    Beim Erstflug war es schon 19:30Uhr und der Wind war auch nicht ohne.

    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen

    Suche mal hier nach Gietz, Fiberclassic DC-3, da gibt es auch Unfallberichte und Weiteres.

    ...die habe ich alle schon gelesen, darum war ich auch beim Erstflug ein wenig Verunsichert

    Gruß
    Daniel
    Like it!

  13. #538
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.837

    Standard

    Zitat Zitat von Holofernes Beitrag anzeigen
    Oder vielleicht doch eher um das Heck vom Boden zu bringen und damit den Anstellwinkel zu verringern (weniger Widerstand), damit die Kiste schneller in Fahrt kommt? Wäre doch auch ein Gesichtspunkt, oder?
    Hallo,

    das eine schließt das andere nicht aus. Man könnte auch noch bessere Sicht und bessere Kontrolle um die Hochachse durch bessere Wirkung des Seitenruders durch bessere Anströmung hinzufügen. Ich denke aber wir sind da auf gleicher Linie.


    Daniel,

    soweit mir bekannt hatten die bekannten DC-3 Opfer alle ihren Schwerpunkt weiter hinten. Ich habe bei meiner den Schwerpunkt nach versuchen sogar wieder auf 130 gelegt. Damit war meine DC alltagstauglich und flog gut beherrschbar. Es ist nun mal so das eine schwere Motormaschine bei ungenügender Motorleistung die Nase nach unten nimmt.
    Aber da muß jeder dann wohl seine eigenen Erfahrungen machen.

    Grüße, Bernd
    Like it!

  14. #539
    User
    Registriert seit
    18.08.2010
    Ort
    Tschechien
    Beiträge
    13

    Standard

    Ich stimme zu mit Bernd. Achtung bei Windstoß und SP zu weit hinten!
    Meine DC-3 (nicht Gietz) steigte beim start auch zu weg nach oben. Erhoehter Motorsturz hilfte nur wenig, Tiefezutrimmung folgte in Nasensenkung im Horizontalflug auf Halbgas.
    Was hat geholfen:
    Ich habe Tiefe zum Gas zugemischt. Entlang einer Kurve - die Maximaltiefezumischung nur bei Vollgas. So brauche ich beim Start nur sehr wenig Tiefe geben um ein Scaleabheben durchzufuehren und im Horizontalflug klappt auch alles.

    Tom
    Like it!

  15. #540
    User
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    12

    Standard Motor und Luftschrauben

    Hallo Alexander,
    durch Deinen tollen DC-3-Bericht hab ich mich nun auch and die DC-3 rangetraut.
    Nun hackt´s bei mir am Thema Motor und Luftschraube.

    Die von Dir verwendeten Ramoser-Luftschrauben von 7,7" sind mit einer max. Drehzahl von 10.500 angegeben.
    Welche Werte hat der von Dir verwendete Dymont AL2830?
    Ich kann kein Datenblatt zud diesem Motor finden, da er nicht mehr verfügbar ist.
    Und da´s bei Dir offensichtlich super funktioniert, möchte ich eine ähnliche Abstimmung anwenden ("Never change a winning team!").
    Wie hoch ist bei Dir die maximale Drehzahl und ist das in Verbindung mit den Ramoser-Luftschrauben kein Problem?

    Danke im Voraus
    Reinhard
    Like it!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ein paar Fragen zum Formenbau (Trennwachs und Gelierzeit)
    Von MalteS im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 11:01
  2. NEULING FRAGEN ÜBER FRAGEN !
    Von Bara im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 20:18
  3. Partenavia von Conzelmann: Fragen über Fragen?!?
    Von CyberNet im Forum Elektroflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 01:23
  4. Nochmal Fragen zum Multiplex Kranich
    Von Mediaman im Forum Elektroflug
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 22:45
  5. Kangaroo - Fragen über Fragen
    Von MMDE im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2002, 20:09

Lesezeichen

Forenrechte

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein