Anzeige Anzeige
composite-rc-gliders.com   www.zeller-modellbau.com
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Reparatur Tragflächen bei EC3

  1. #1
    User
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    im Hohenloher Land
    Beiträge
    344
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Reparatur Tragflächen bei EC3

    Hallo zusammen,

    Heute ist es leider passiert: ich habe meinen EC3 versenkt. Beim Kurven in böigen Wind in ca. 25m Höhe erfolgte ein plötzlicher Strömungsabriss, vermutlich durch eine starke Böe von hinten, und mit 2-3 Pirouetten ging es senkrecht in den Boden…
    Das ging so schnell, ich hatte keine Zeit zum reagieren.

    Der Einschlag war 200m weit zu hören und der Rumpf steckte bis zur halben Höhe des Cockpits im Boden, der gottseidank weich war und das Gras hoch..
    Deswegen ist der Rumpf + Elektronik komplett heil geblieben, nicht mal die Luftschraube ist kaputt. Nur der Akku ist verbogen und hinüber.

    Die Tragflächensicherungsschrauben aus Nylon hat es an der Sollbruchstelle abgeschert, kein Problem.
    Das schlimme aber ist, das es die Steckhülse für den Flächenverbinder in der einen Tragfläche verzogen hat, d.h. sie sitzt jetzt schräg in der Tragfläche. Der Tragflächenverbinder selbst aus Carbon ist aber heil geblieben, ebenso wie die andere Tragfläche und alle Servos.

    Sprich, ich müsste nur die Hülse in der einen Tragfläche wieder gerade kriegen, dann wäre die Kiste wieder flugfähig. Aber ich habe keine Ahnung wie ich das reparieren soll, bei einer Styro-Abachi-Tragfläche.

    Die Tragflächen austauschen möchte ich ungern – denn die kosten fast so viel wie ein neuer kompletter EC3-Bausatz.

    Hat vielleicht jemand einen Tip?

    Gruß Werner
    Mein Hangar: MPX Easyglider, Tangent Kult Champ Elektro, Sebart Angel S30E, Robbe Air Beaver, MPX Heron, MPX Funray, T-Rex 500
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    24.12.2008
    Ort
    46119 Oberhausen
    Beiträge
    427
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Werner ,
    Entweder Fläche aufmachen , oder du hast Glück wie ich bei meinen EC3 , bohrst im Holz außen an der Hülse ein Loch bis du die Hülse mit einer Spitzzange packen kannst , dann nimmst du einen richtig fetten Lötkolben und schiebst den in die Hülse , Ziel ist es die Hülse gleichmäßig zu erhitzen das der Kleber, womit die Hülse eingeklebt ist weich wird - gleichzeitig mit der Zange an der Hülse ziehen , wenn du Glück hast, kannst du wie ich die Hülse rausziehen . Hülse säuber und ordendlich mit einem noch fließfähigen Harz-Baumwollgemisch ausgerichtet wieder einkleben .
    Mit ordentlich meine ich ruhig etwas mehr , da die Stützrippe in der die Hülse sitzt schaden genommen hat also ausgießen . Vor dem einsetzen der Hülse nicht vergessen eine Seite von dieser mit Tesakrepp zu verschließen .

    Gruß Thorsten
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    im Hohenloher Land
    Beiträge
    344
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thorsten,
    vielen Dank für den schnellen Tip, das hört sich für mich machbar an - obwohl ich nicht so DER grosse Modellbauer bin. ;-)
    Material (Harz, Füllmaterial, 10mm Rundstahl + neue Flächensteckung) habe ich mir bestellt.
    Speziell die neue Steckung denke ich macht Sinn, denn beim Rausziehen mit der Zange ist das MEssingrohr ruckzuck verzogen und der Carbonstab passt nicht mehr rein.
    Sobald das Material da ist, gehts los...

    Gruß Werner
    Mein Hangar: MPX Easyglider, Tangent Kult Champ Elektro, Sebart Angel S30E, Robbe Air Beaver, MPX Heron, MPX Funray, T-Rex 500
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    24.12.2008
    Ort
    46119 Oberhausen
    Beiträge
    427
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Werner , ich hätte es aber erst versucht die Hülse zu ziehen , bevor ich ne Steckung bestell , na ich wünsche dir viel Glück und hoffe das es klappt .
    Kannst ja noch mal berichten .

    Gruß Thorsten
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    im Hohenloher Land
    Beiträge
    344
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Thorsten,
    klar ich werde über die Fortschritte berichten.
    Ich habe schon probiert, die Hülse zu ziehen, aber da sie aus MEssing ist, ist sie sehr weich und wird mit der Zange ruckzuck verdrückt. Dann passt der Carbonstab sowieso nicht mehr rein.
    Drum habe ich mir auch die Steckung bestellt, kostet auch nur paar wenige Euros...
    Gruß Werner
    Mein Hangar: MPX Easyglider, Tangent Kult Champ Elektro, Sebart Angel S30E, Robbe Air Beaver, MPX Heron, MPX Funray, T-Rex 500
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    09.09.2003
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Werner,

    das Problem mit der Hülse beim EC3 hatte ich auch schon. Die Hülse herausziehen und wieder einharzen geht wohl nicht so einfach.
    Hier http://www.rc-network.de/forum/showt...596#post498596 habe ich beschrieben wie ich das gelöst habe. Vielleicht hilft's Dir ja weiter. Viel Erfolg!

    Grüße
    Harald
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Tragflächen abachi oder balsa
    Von marcm im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 13:28
  2. Erstflug EC3 - aber noch Fragen...
    Von Gast_9757 im Forum Elektroflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 10:00
  3. Reparatur Tragflächen
    Von Thomas Pajonk im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 13:36
  4. Thermikkreisen mit dem EC3
    Von gruetter im Forum Segelflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 21:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •