Kurz und Knapp:

Am 14. und 15.06.2008 findet beim MFC Bergfalke Schlangen e.V ( http://www.bergfalke-schlangen.de/ )
die diesjährige Internationale Deutsche Meisterschaft Hubschrauber des DMFV statt.




Ein Video vom Vereins Gelände:

http://www.rcmovie.net/view_video.ph...7c599473f5dddd


Die Anreise ist selbstverständlich schon am Freitag dem 13.06 möglich!

Der Verein ist mit der Veranstaltung großer Veranstaltungen vertraut so wurde in der Vergangenheit
bereits 2006 die Deutsche Meisterschaft Hubschrauber DMFV auf dem Gelände ausgerichtet.
Mit diesem Hintergrund wird sicher auch die DM Hubschrauber 2008 ein voller Erfolg!

Camping ist ebenfalls Möglich!

Geplant ist in Alter DMFV Manier am Samstagabend ein Abendprogramm wo ich allen nur Raten kann
auch dazubleiben! Ist immer sehr Nett und man kann sich außerhalb des Wettbewerbs noch mal austauschen.

Das Neue Regelwerk wird bis auf Kleine Änderungen mit dem Regelwerk von 2005 bzw. 2006 und 2007 ( http://hubschrauber.dmfv.de/idm_ausschreibung.html )
Identisch sein so das man sich auch Jetzt schon mit dem Training begonnen werden kann!

Weitere Infos sind auch beim DMFV zu bekommen.

Regelwerk und Ausschreibung werden zu gegebener Zeit beim DMFV unter: http://hubschrauber.dmfv.de/
zum Download bereitstehen.
Bis dahin kann dort das Regelwerk von 2007 benutzt werden. (Die Aufgaben bleiben die Selben)

Über zahlreiches Erscheinen von Teilnehmern und Zuschauern würden wir (Die Teilnehmer, der
MFC Bergfalke-Schlangen und der DMFV) uns sehr freuen!


Das Programm:

Auf der IDM werden 4 Aufgaben gestellt.
Bei den Aufgaben 1-3 Handelt es sich um Geschicklichkeitsaufgaben und
Aufgabe 4 ist dann ein Kunstflugprogramm.

Die Aufgaben im Einzelnen:

Samstag:

Aufgabe 1: Präzisionsflug

Am Hubschrauber sind zwei Gewichte an unterschiedlich langen Seilen befestigt.
Mit diesen Gewichten muss ein abgesteckter Parcours (Rechteckgasse 5X5m mit
Ausflugsgasse) im Uhrzeigersinn durchflogen werden.
Ein Gewicht muss immer am Boden, ein Gewicht in der Luft bleiben.
An der ersten und dritten Ecke des Parcours kann, zum Erlangen von
Sonderpunkten, jeweils eine Pirouette geflogen werden.



Aufgabe 2: Geschicklichkeitsflug

Mit dem Hubschrauber muss eine Außenlast (Pylon) durch einen Parcours
manövriert werden.
Die Außenlast kann einmal nach ca. der Hälfte des Parcours zum Erreichen von
Sonderpunkten getauscht werden.




Aufgabe 3: Streckenflug

Der Pilot muss dreimal mit dem Hubschrauber eine Außenlast aufnehmen und
jeweils mit angehängter Last eine Wendemarke umfliegen.
Die Außenlast muss nach Umfliegen der Wendemarke in einem Zielkreis abgesetzt
werden. Ziel ist es in jedem Kreis einen Pylon abzusetzen.


Da Video´s häufig noch besser Fragen beantworten hier ein Video der Aufgaben auf der DM 2007:
http://www.rcmovie.net/view_video.ph...5ace6018fad6b4

Sonntag:
Aufgabe 4: Kür

Am Tag der Kür werden aus einem Flugfigurenkatalog (16 Figuren) 4 Figuren
ausgelost und dann Geflogen.
Dazu kommen die Figuren Abheben und Landung.
So das es insgesamt also 6 Figuren sind die gewertet werden.
Jeder Pilot hat die Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad der gelosten Flugfiguren für
seine Kür anzupassen.

Die Punktrichter 2006

Seit 2006 werden Pylone aus Depron verwendet.
Dieses hat den Vorteil das in der Regel nach Kontakt mit dem Haupt oder Heckrotor zwar der Pylon aber nicht
der Hubschrauber Defekt ist.
Bei der Berührung bzw. der Zerstörung des Pylon mit Haupt oder Heckrotor ist der Durchgang beendet.
Hintergrund ist das dass Modell bei einem Holzpylon auch zerstört wehre und ein
weiterfliegen in dem Durchgang nicht Möglich wehre.
Also sollte man nach wie vor versuchen den Pylon Sicher aufzunehmen und abzusetzen wie man es mit einem
Holzpylon auch machen würde.
Sinn und Zweck des Pylon ist Lediglich zu verhindern das bei Berührung das Modell Zerstört wird.
Der Pylon wird Aufballastiert und Wiegt hinterher ca. 200 Gramm.