Anzeige Anzeige
www.balsabar.de   modellflug-xxl.com
Ergebnis 1 bis 15 von 78

Thema: Wilga-Eigenkonstruktion ganz in Holz

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.352
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    114
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wilga-Eigenkonstruktion ganz in Holz

    Nach einigen Überlegungen, wo ich denn unseren Baubericht nun platzieren könnte, habe ich mich doch für diesen Ort hier entschieden, obwohl unser Projekt eher vorbildähnlich bis semiscale werden wird. Aber das wird sich erst im späteren Baustadium zeigen, in welche Richtung wir uns da bewegen.

    Erstmal kurz die Eckdaten unseres Vorhabens:
    Grundsätzlich ging es darum, eine neue Schleppmaschine zu bauen, welche auch meine Alsema Sagitta mit gut 7 Kg schleppen kann. Mein Schlepppilot wollte zudem kein reines Zweckmodell, es sollte also schon nach "Flugzeug" aussehen. Zu groß sollte das Modell wegen der Kosten nicht werden, zu klein aber auch nicht wegen der Sichtbarkeit in größeren Höhen. Also war ein annehmbarer Kompromiss zu finden. Dass es eine Wilga wird, da waren wir uns schnell einig. Die Größe ergab sich eher zwangsläufig...

    Spannweite: ca. 240 cm
    Länge: ca. 170 cm
    Gewicht: ca. 7 Kg (Wunschgewicht)
    Profil: Clark-Y
    Motor: 32-er Super Tigre

    Na ja, und dann habe ich als oller Holzwurm darauf gedrängt, das Modell komplett aus Holz zu bauen. Das kommt mir und meinem Partner auch sehr entgegen, da wir beide nicht sooo viel mit Harz und diesem Zeugs anfangen können. D.h. uns fehlt hier auch ganz einfach das handwerkliche Rüstzeug sowie die entsprechende Ausstattung.

    Ich habe also meine kleine (zerschossene) Wilga von estermodels als Grundlage genommen und einen Plan gezeichnet. Wobei ich an der Rumpfkonstruktion gar nicht so viel geändert habe, außer der Flächenaufnahme und natürlich der Anpassung aller Materialien. Leitwerke und Flächen wurden komplett neu gezeichnet.

    So, jetzt habe ich genug herum geeiert. Da mein Auftrag der Rumpfbau ist, zeige ich auch hiervon erste Bilder. Für Fläche und Leitwerke muss ich meinen Schlepppiloten besuchen fahren. das passiert aber auch in den nächsten Tagen, so dass es je nach Baufortschritten immer mal Neuigkeiten geben wird.

    Für Kritiken, Anmerkungen u.ä. bin ich immer offen. Es ist immerhin meine erste Eigenkonstruktion in dieser Größe, die bisherigen Modelle waren immer etwas kleiner. Von daher betrete ich auch etwas Neuland mit der Wilga.

    Auf den Bildern sieht man sehr schön mein organisiertes Chaos beim Erstellen der Bauteile. Aber trotzdem entsteht schon mal das Rumpfvorder- und Hinterteil, wobei die vordere Sektion noch nicht fertig ist. Hier fehlen noch einige Rumpfgurte, sämtliche Einbauten und natürlich die Beplankungen. Aber erstmal musste ich das Gerüst ja gerade aufbauen, und das ist gar nicht so einfach...
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Wilga als Eigenkonstruktion, Auslegungsfragen...
    Von fliegerassel im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 10:18

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •