Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 39

Thema: Trump versus Clinton ..

  1. #1
    User
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    803
    Daumen erhalten
    77/2
    Daumen vergeben
    103/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard Trump versus Clinton ..

    Hi,

    Wenn Trump versus Clinton die Wahl zwischen Pest oder Cholera ist, dann muss man sich halt entscheiden .. wäre der Sanders noch mit dabei, dann hiesse die Gleichung 'Pest oder Cholera oder Milzbrand' ..

    Die Geschichte lehrt uns, dass:

    - wer als Präsidentschaftskandidat schon mal unterlegen ist, meistens auch später nicht gewählt wird ..
    - wenn z.B Firmen andere übernehmen wollen .. und scheitern, selber Übernahme-Kandidaten werden ..

    Ich tippe deshalb auf Trump, ausser einen auf 'Frauenbonus/ Frauenquote' zu machen, hilft Clinton nicht und ihr 'Leistungsausweis' ist nicht nachvollziehbar ..

    Alle Welt schaut auf die USA und ist der Meinung, dass man dort keine Alternative hat, ist doch toll, lenkt dies davon ab, dass wir in Europa da schon voraus sind, auch wir haben keine wirklichen politischen Alternativen .. aber wir schaffen das .. und sonst schafft es uns

    Aus dieser Sicht ist von den EU-Ländern UK noch am besten dran, die haben wenigstens eine Alternative (UKIP), ein Albtraum für Mister Schulz

    Wenn wir schon den US-Wahlkampf betrachten, dann wäre die Frage interessant, was ein neuer US-Präsident umsetzen müsste ?

    Sind nur Ansätze, aber IMO:

    - die Verschuldung abbauen ohne die Stagnation 'abzuwürgen' (wenigstens versuchen) ..
    - der Wallstreet die Flügel zu stutzen (Teil Spekulation) ..
    - Normalität mit Israel, Annäherung an Russland und Südamerika .. Türkei und Saudi-Arabien sind zu 'beschneiden' ..
    - keine NATO Ost-Erweiterung ..
    - Reduktion der militärischen Interventionen, Konzentration auf die Probleme in USA selber .. (Wohlstand)
    - minimales Sozial-System einführen ..
    - China als Werkbank der USA (Abhängigkeit) rückgängig machen .. (schwierig)
    - Währung (USD) stabilisieren und USD-Fälschungen durch neue Noten erschweren ..
    - Afrika als Rohstoff-Lieferant (genauso wie Russland), nicht den Chinesen überlassen ..
    - den Terrorismus durch Überwachung der Geldströme und Kappung der Finanzierung sowie Intelligence bekämpfen ..
    - Partnerschaft zu seinen 'Freunden' glaubwürdig umsetzen ..
    - in Europa eine Reform zu unterstützen (Nordländer-Euro) ..

    Eigentlich viele Punkte, die auch Europa gut anstehen würden ? Eine zweite Wahl nach 4 Jahren kriegt man nur, wenn man den Wohlstand halten kann, ohne das System auf Pump weiter voranzutreiben .. eigentlich fast unmöglich .. und 4 Jahre sind zu kurz ..

    Viele Grüsse,
    Oliver
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    mittlere Vorderpfalz
    Beiträge
    15
    Daumen erhalten
    88/7
    Daumen vergeben
    119/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard Trump versus Clinton II

    interessante Problemanalyse,klingt aber irgendwie auch nach einem neuen Thread.
    Gruß~Unka
    Je suis ...
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.418
    Daumen erhalten
    157/15
    Daumen vergeben
    103/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Raptor30_V1 Beitrag anzeigen
    Hi,

    Wenn Trump versus Clinton die Wahl zwischen Pest oder Cholera ist, dann muss man sich halt entscheiden .. wäre der Sanders noch mit dabei, dann hiesse die Gleichung 'Pest oder Cholera oder Milzbrand' ..

    Die Geschichte lehrt uns, dass:

    - wer als Präsidentschaftskandidat schon mal unterlegen ist, meistens auch später nicht gewählt wird ..
    - wenn z.B Firmen andere übernehmen wollen .. und scheitern, selber Übernahme-Kandidaten werden ..

    Ich tippe deshalb auf Trump, ausser einen auf 'Frauenbonus/ Frauenquote' zu machen, hilft Clinton nicht und ihr 'Leistungsausweis' ist nicht nachvollziehbar ..

    Alle Welt schaut auf die USA und ist der Meinung, dass man dort keine Alternative hat, ist doch toll, lenkt dies davon ab, dass wir in Europa da schon voraus sind, auch wir haben keine wirklichen politischen Alternativen .. aber wir schaffen das .. und sonst schafft es uns

    Aus dieser Sicht ist von den EU-Ländern UK noch am besten dran, die haben wenigstens eine Alternative (UKIP), ein Albtraum für Mister Schulz

    Wenn wir schon den US-Wahlkampf betrachten, dann wäre die Frage interessant, was ein neuer US-Präsident umsetzen müsste ?

    Sind nur Ansätze, aber IMO:

    - die Verschuldung abbauen ohne die Stagnation 'abzuwürgen' (wenigstens versuchen) ..
    - der Wallstreet die Flügel zu stutzen (Teil Spekulation) ..
    - Normalität mit Israel, Annäherung an Russland und Südamerika .. Türkei und Saudi-Arabien sind zu 'beschneiden' ..
    - keine NATO Ost-Erweiterung ..
    - Reduktion der militärischen Interventionen, Konzentration auf die Probleme in USA selber .. (Wohlstand)
    - minimales Sozial-System einführen ..
    - China als Werkbank der USA (Abhängigkeit) rückgängig machen .. (schwierig)
    - Währung (USD) stabilisieren und USD-Fälschungen durch neue Noten erschweren ..
    - Afrika als Rohstoff-Lieferant (genauso wie Russland), nicht den Chinesen überlassen ..
    - den Terrorismus durch Überwachung der Geldströme und Kappung der Finanzierung sowie Intelligence bekämpfen ..
    - Partnerschaft zu seinen 'Freunden' glaubwürdig umsetzen ..
    - in Europa eine Reform zu unterstützen (Nordländer-Euro) ..

    Eigentlich viele Punkte, die auch Europa gut anstehen würden ? Eine zweite Wahl nach 4 Jahren kriegt man nur, wenn man den Wohlstand halten kann, ohne das System auf Pump weiter voranzutreiben .. eigentlich fast unmöglich .. und 4 Jahre sind zu kurz ..

    Viele Grüsse,
    Oliver

    Schön und gut,
    aber widersprechen Deine Ansätze z.T. nicht FUNDAMENTAL amerikanischen Grundsätzen?
    Vielleicht meldet sich Andi dazu noch, ich glaube er wird mir recht geben

    Oliver
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    803
    Daumen erhalten
    77/2
    Daumen vergeben
    103/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard Grundsätze ..

    Ciao Namensvetter,

    Ja, widerspricht den heutigen Grundsätzen, aber werden diese auch müssen, sonst führt's in gleichem Tempo in die Pampa raus '

    Ist ja wie bei uns, ohne Reformen wird die EU im Dunkeln weiterirren, ein Lichtlein am Ende der Röhre ist nicht in Sicht ..

    Viele Grüsse,
    Oliver
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.418
    Daumen erhalten
    157/15
    Daumen vergeben
    103/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Raptor30_V1 Beitrag anzeigen
    sonst führt's in gleichem Tempo in die Pampa raus '
    1. werden wir das vermutlich nicht mehr erleben
    2. sagt man den USA schon seit Jahrzehnten den Untergang voraus

    Oliver
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    969
    Daumen erhalten
    58/3
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Edward Snowden meinte, der Wahlkampf fände zwischen Donald Trump und Goldmann Sachs (Clinton) statt.
    Vielleicht kann nur ein Durchgeknallter ein durchgeknalltes System ändern.

    Grüße
    Andi
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    meran
    Beiträge
    1.864
    Daumen erhalten
    58/89
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Daumen runter der Trump...

    ...hat doch nur deswegen soviel Oberwasser, weil ein Obama es nicht schaffte, aus dem Schatten der Bush´s zu kriechen, kaum eine seiner ehemals starken Parolen umsetzte, Guantanamo immer noch existiert, Amerika´s Arbeitsmoral noch weiter gesunken & die komplett bescheuerte waffenlobby so mächtig wie nie ist ecc...
    Wenn der Trump das Rennen macht, fangen die da übern Teich erscht richtig an, rumzuballern, John Wayne hätt´ seine helle Freude dran....

    Andy
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    mittlere Vorderpfalz
    Beiträge
    15
    Daumen erhalten
    88/7
    Daumen vergeben
    119/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard and the winner is ....

    ..der hat auch deshalb Oberwasser,weil die Clinton noch weniger überzeugen kann.Nicht nur EU Politiker leiden unter zu viel Nähe zur Finanzwelt und zu wenig Kontakt zur normalen Bevölkerung,da gibt es durchaus Parallelen.
    Trump muß aber auf alle Fälle aufpassen es sich nicht zu sehr mit den Hispanics zu verscherzen,das weiße Amerika kann zwar immer noch die Wahlen bei den Oskars gewinnen, die Präsidentschaftswahlen laufen aber irgendwie etwas anders.
    ~Unka
    Je suis ...
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von matteusel
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    990
    Daumen erhalten
    1/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich glaube wir machen uns zu viele Gedanken wer in den USA der nächste Präsident wird. Im Grunde genommen ist das völlig belanglos. Der Präsident ist nur eine Marionette, der im Hintergrund wirkenden Kräfte. Ein bezahlter Politikdarsteller.

    Ich fände es übrigens gut wenn Trump Präsident werden sollte. Dann bekommen die USA nach aussen das Gesicht welches sie verdienen
    Matthias

    Ich glaube an das Leben meines Modells nach der nächsten Landung.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.418
    Daumen erhalten
    157/15
    Daumen vergeben
    103/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Genau wie hierzulande fühlt sich der Mittelstand von den Parteien nicht mehr repräsentiert und verliert immer weiter an Boden.
    Und genau wie bei uns gibt es Protestwähler die vom bisherigen System die Schnauze gestrichen voll haben.
    Der Unterschied ist, dass man in Amerika nicht als Pack bezeichnet wird wenn man Trump hinterher läuft und sich viel offener zu seiner Sympathie bekennen kann.

    Würde die CDU/ CSU eine der AfD ähnliche Haltung einnehmen könnte sie alleine regieren,
    es gäbe die AfD gar nicht.

    Die Rolle unserer Erziehungsmedien kann man mehrmals täglich betrachten,
    Trump ist gefährlich, rassistisch und spricht verächtlich über Frauen.
    Damit prägt man ein Bild von ihm das unseren Medien nicht zusteht.
    Sie betätigen sich damit als Wahlhelfer der Etablierten in den USA, also dem Geldadel.

    Oliver
    Like it!

  11. #11
    Vereinsmitglied Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.049
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    30/0
    Daumen vergeben
    14/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Guckux

    und hochinteressant empfinde ich mittlerweile, daß es wohl erzkonservative Republikaner gibt, welche mittlerweile der "Arsch auf Grundeis" geht, jetzt wo sie realisierten, daß Trump Spitzenkandidat der Republikaner wird/ist... Teils empfehlen sie ihren Anhängern scheinbar "sogar", daß diese die Demokraten wählen sollen...
    Bye
    Stefan
    =======
    Fotos für das Wiki werden benötigt - weisse Löcher im Wiki - Gewußt wo, mach mit!
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    < 100 Meter
    Beiträge
    204
    Daumen erhalten
    97/66
    Daumen vergeben
    200/109
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    ich glaube wir machen uns zu viele Gedanken wer in den USA der nächste Präsident wird. Im Grunde genommen ist das völlig belanglos.
    Ich sehe das grundsätzlich anders.
    Amerika ist für mich das bedeutendste Land auf dem Erdball.
    Mit seiner Politik gibt es Krieg + Frieden.
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    1.309
    Daumen erhalten
    149/5
    Daumen vergeben
    26/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Hmm...
    Mir ist inzwischen fast alles Egal geworden. Die Welt taumelt eh dem endgültigen Klimax entgegen...

    Ob da im Weißen Haus nun noch so ne' Art Mutti sitzt oder ein Milliardär (ein Filmschauspieler saß da ja schon...) der offenbar meint einen Staat wie (s)eine Firma steuern können, ändert daran bestimmt nix mehr.
    Alles ist inzwischen mit Allem derartig verwoben dass das niemand mehr Gewaltfrei Aufdröseln könnte. Religion, Überbevölkerung, Rassismus, Korruption, Umweltzerstörung, noch ein bisschen Krieg hier und da...

    LILITH mein Herzchen, was willst du mehr?



    Der sichtlich gealterte Obama wird sicherlich 3 Kreuze machen, wenn er den Hausschlüssel seinem Nachfolger mit den salbungsvollen Worten have fun, dude in die Hand drückt.

    Zumindest weiß Mutti Clinton schon in etwa, WAS da auf sie zukommen wird (als Ex-Außenministerette sollte sie eine dumpfe Ahnung davon haben). Und sollte sie ihr Göttergatte und Ex-Präsident nicht auflaufen lassen (Ätsch! Bei dir kriecht kein Praktikant unter dem Schreibtisch...), weil er „lustige Betriebsgeheimnisse“ selbst ihr nicht verraten dürfte: Surprise- surprise my dear...

    Donald (Wieso eigentlich? Sollte der nicht besser Dagobert heißen?) springt dagegen eher ins Eiskalte Wasser. Da hilft auch kein (Luxus-)Neoprenanzug...

    Egal:
    Denn der, wer auch immer, neue Präsident wird jedenfalls die Krätze (Mutti C) oder einen Tobsuchtsanfall (Mr. D. T. aus Big Apple) bekommen, wenn ihm knallhart gesagt wird, was er zu tun und zu lassen hat.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug. www.windhoekradioflyers.com
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    < 100 Meter
    Beiträge
    204
    Daumen erhalten
    97/66
    Daumen vergeben
    200/109
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Einverstanden, soll werden wer will, aber ...

    bloß KEIN WEIB !
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    mittlere Vorderpfalz
    Beiträge
    15
    Daumen erhalten
    88/7
    Daumen vergeben
    119/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von matteusel Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich glaube wir machen uns zu viele Gedanken wer in den USA der nächste Präsident wird. Im Grunde genommen ist das völlig belanglos. Der Präsident ist nur eine Marionette, der im Hintergrund wirkenden Kräfte. Ein bezahlter Politikdarsteller.

    Ich fände es übrigens gut wenn Trump Präsident werden sollte. Dann bekommen die USA nach aussen das Gesicht welches sie verdienen
    Da ist wohl was dran.Ein bischen weniger schießwütig wäre mir persönlich aber doch lieber.
    ~Unka
    http://www.rp-online.de/panorama/aus...-aid-1.5808732
    Je suis ...
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2016, 21:29
  2. Indoorbau Hacker Robin Trump RT Eraser Five
    Von Gast_75975 im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2015, 19:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •