Anzeige Anzeige
BZ-Modellbau  
Seite 1 von 26 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 381

Thema: Baubericht Harpyie

  1. #1
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.748
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baubericht Harpyie

    Hallo Leute,
    ich stelle hier mal einen kleinen Baubericht von „meinem“ Jet-Modell Harpyie (zur Zeit als Bauserie in der FMT) ein. Ich bin Jet-Neuling (Grüße an Michael ) und versuche mich mit diesem Modell ein wenig in die Materie reinzufuchsen. Von der Veröffentlichung im Forum erhoffe ich mir, jede Menge Tipps von „alten Hasen“ abschöpfen zu können. Vielleicht kann ich aber auch weitere Neulinge ins Boot holen, die Fragen stellen an die ich bisher noch nicht dachte.

    Ich glaube mein fliegerisches Können lässt es zu, dass ich mich an ein solches Projekt wage, was das handwerkliche Können angeht sehe ich auch keine Probleme. Es ist nur so, dass ein Jet-Modell andere Anforderungen stellt als ein 1,6m Trainer und da zähle ich auf eure Fachkenntnis.

    In den letzten Monaten hab ich noch mit einem 2,6m Kunstflugmodell geliebäugelt, diesen Plan aber mit dem Erscheinen der Harpyie wieder verworfen, da ich mit der Harpyie als Eigenbau inkl. Turbine und Fahrwerk sogar billiger in die Luft komme als mit dem angedachten Kunstflugmodell (33% Katana). Auch hatte ich Bedenken, ob meine Selbstdisziplin ausreicht, um einen sauberen Kunstflugstil zu erlernen damit die Anschaffung auch gerechtfertigt ist. Ich glaube ein nicht alltägliches Modell zum herumcruisen, dass optisch aus dem Rahmen fällt, ist eher meine Kragenweite. Außerdem gibt es in meinem Verein noch zu wenig Jets, dass muss sich unbedingt ändern ;-)

    Wenn dieser Baubericht auf Resonanz stößt (was mich sehr freuen würde) muss ich euch aber jetzt schon um Gedult bitten. Ich beende im September meine Ausbildung und muss dafür im Sommer fleißig büffeln, sodass die Bauberichte dann etwas seltener werden. Auch die Anschaffung der Turbine und des Fahrwerks muss bis nach der Ausbildung warten. Aber ich will hier ja kein 08/15 Modell zusammennageln, mein erster Jet darf schon was fürs Auge (und Ohr) sein und das dauert halt.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.748
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Los gehts

    Nun aber endlich zum Modell: mein Nachbau wird die große Harpyie mit 2m SW sein. Ich werde wohl eine 120er Turbine einsetzen. Da ich ein Gewicht von 12 kg anstrebe, wird das Schub/Gewichtsverhältnis mit 1:1 ausreichend sein um das Starten von unserer Graspiste zu ermöglichen. Auf eine bestimmte Bine möchte ich mich noch nicht festlegen (ich favorisiere aber eine JetCat 120), auch beim Fahrwerk bin ich mir noch nicht sicher, evtl. Jet 1A: sieht sauber gebaut aus und macht einen soliden und alltagstauglichen Eindruck. Die RC Anlage wird am wenigsten diskussionsbedarf bieten, weshalb ich (noch) nicht darauf eingehe.

    Seit erscheinen der letzten FMT bin ich am sägen, was ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte, deshalb hier die Bilder vom derzeitigen „Baukasteninhalt“.
    Name:  tn_Senckenberg0001.JPG
Hits: 10146
Größe:  23,4 KB


    Die Rumpfspitze, sowie sämtliche Spanten sind aus 3mm Birke, die Seitenteile aus „erlesener“ Baumarktpappel. Davon suche ich mir immer die schönsten Packen Bastelsperrholz aus: wenn sich die einzelnen Platten nicht zu sehr wellen und man an den Stirnseiten keine Hohlräume erkennt, hat man i.d.R. Schon ganz gute Qualität erwischt. Einzelne Astlöcher können dann noch geschickt umsägt werden. Auf diese Weise entsteht ein sehr günstiger Rumpfrohbau mit beeindruckenden Abmessungen.
    Name:  tn_Senckenberg0004.JPG
Hits: 10570
Größe:  23,1 KB


    Die Einzelteile auf den Bildern sind nur zusammengesteckt. Beim vergrößern der Teile vom Bauplan auf 133% mittels Lineal und Taschenrechner (sauarbeit) sind mir ein paar kleinere Unstimmigkeiten aufgefallen, die ich in der Vergrößerung korrigierte. Deshalb werde ich erst dann kleben, wenn alle Rumpfteile fertig sind und sich alles stimmig ineinanderfügt.

    Ich hoffe dieser kleine Vorgeschmack hat euch Appetit auf mehr gemacht. So wie es momentan läuft, wird der Rumpfrohbau mit Erscheinen der nächsten FMT fertig sein.

    Bis bald,
    Tim
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.748
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Dimensionierung der Spanten

    Mahlzeit!
    Nachdem nun so langsam die Abmessungen deutlich werden, stellt sich mir die Frage nach der Festigkeit des Rumpfes. Der Prototyp der 2m Version hatte wohl Spanten aus 5mm Sperrholz. Laut Anleitung in der FMT soll aber auch für diese Version 3mm Birke eingesetzt werden.
    Reicht das bei ansonsten gleichbleibendar Zahl und Form der Spanten aus, oder gibt es irgendwo Stellen die verstärkt werden sollten?
    Der Bugfahrwerksspant besteht auch aus 3mm Birke und ist im Bereich der Fahrwerksaufnahme aufgedoppelt. Dieser macht zwar einen soliden Eindruck, aber ich habe auch noch keine Erfahrung wie die Belastung eines Jets bei einer holprigen Landung ist. Ist eine Verstärkung mit Kohle hier sinnvoll?
    Welches Material sollte bei der Flächenverschraubung zum Einsatz kommen? Ich habe ein sehr stabiles 6mm Sph, welches zum Bau von hochwertigen Transportkisten (mit dunkelbraunem Harz laminiert), muss hier dickeres Material ran, Kohle oder garnix? (Is klar das diese Frage nur beantworten kann wer den Plan besitzt)

    Nun noch ein kleiner Vorgriff auf den Baubericht: Ich möchte hier nicht den Grundsätzlichen Aufbau eines Modells in Holzbauweise dokumentieren, dieser ist schließlich im o.g. Magazin schön nachzulesen. Ich möchte hier nur die Dinge ansprechen die einen Jet-Neuling vor Probleme stellen. Zum einen gehören für mich dazu eben Fragen der richtigen Dimensionierung einzelner Bauteile, aber auch Dinge wie die Beleuchtung. Da es ja kein Scale Jet ist kann man sich hier nach Herzenslust austoben. Gleiches gilt für das Finish und die Kabinenhaube (bei R&G gibt’s silber und golgglänzende Gewebe die sich hier bestimmt gut machen). Vielleicht wird es am Ende auch noch einige Interessante Anbauten geben, ich denke da an Tiptanks, oder Grenzschichtzäune als optische Highlights. Was die inneren Werte angeht werden zum gegebenen Zeitpunkt z.B. Fragen der Tankanlage zu klären sein (Ich tüftle z.Zt. an einem Kugelförmigen Hoppertank).

    Für gute Ideen zu allen genannten Bereichen bin ich jederzeit zu haben, auch wenn sie grade nicht zum Thema passen, immer her damit, aber bitte nicht als mail, es sollen doch alle was davon haben.

    gruß aus de Palz,

    Tim
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    16.04.2002
    Ort
    Raesfeld
    Beiträge
    1.664
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Tim!

    Schön, dass Du hier einen Baubericht der Harpyie veröffentlichst. Habe den Prototypen mal probefliegen dürfen....

    Meine Erfahrung: Bugfahrwerksaufnahmen können nicht stabil genug sein . An der Stelle würde ich eventuell auf 6mm Buchensperrholz zurück greifen. Zur Flächenverschraubung kann ich nicht viel sagen.

    Tiptanks oder Droptanks unter dem Flügel machen sich immer gut, weil sie die Sichtbarkeit verbessern. Eines der wenigen Probleme der Jetfliegerei. Man ist eben schneller weiter weg udn da hilft dann oft auch keine bunte LAckierung mehr, die Lage vernünftig einschätzen zu können.

    Einen kugelförmigen Hoppertank kannst Du fertig bei Skygate Collection kaufen, wenn Du Dich da nicht mit rumärgern möchtest. Dann würde ich mir lieber die Arbeit machen und einen GfK-Haupt-Tank bauen, denn mit Colaflaschen wird es oft eng.

    Gruß,

    David
    Alles Gute (kommt) aus dem Münsterland
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    860
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard noch eine Harpyie

    Hi

    Bin auch absoluter Neuling in Sachen Jetbau, aber die Harpyie hats auch mir
    angetan. Deshalb war ich schon eifrig auf suche nach Holz und habe aber noch nichts gescheites gefunden. Es soll die kleine Version werden.
    Nächste Woche werde ich die Pläne kopieren und endlich mich beim Holz festlegen.


    @ Tim Kleinschmidt: sieht sehr gut aus was Du bis jetzt gemacht hast


    Thomas
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.748
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Thomas,

    Na dann, lass mal die Laubsäge glühen. Beim Holz würd ich mal bei Hornbach gucken. Das abgepackte Bastelsperrholz ist von annehmbarer Qualität, du musst aber trotzdem einige Packs vergleichen um den besten zu finden. Andere Baumärkte führen bestimmt auch Pappelsperrholz, ich kann aber keine Empfehlungen abgeben. Die 5x5 mm Kiefernleisten kriegst du auch im Baumarkt. Beim Birkensperrholz bin ich zum (teuren) Modellbauhändler, davon brauchst aber nicht viel, ich denke zwei Platten werden für alle Spanten reichen.
    @ David: Ich hatte bei den Aussentanks nur an die Optik gedacht, die Erkennbarkeit ist aber das bessere Argument.

    Den (oder die) inneren Treibstofftanks werd ich eh selbst aus GFK herstellen, der Hopper dient mir da zum Üben, da auch der GFK Tankbau neu für mich ist. Außerdem hab ich von den Kugeltank mal beim rumblättern gesehen, ich glaube mich zu erinnern das der nicht ganz billig war.

    Gruß, Tim

    PS: Besteht dieser Satz aus sechs Wörtern, oder acht?
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    16.04.2002
    Ort
    Raesfeld
    Beiträge
    1.664
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tom!

    Mein Tipp: Kauf Dir den Holzteilesatz beim vth. Die Teile fallen so ineinander und Du musst nicht lange auf Holzsuche gehen. Klar, wenn man gerne Sägeblätter zum Glühen bringt geht natürlich nichts an selber sägen vorbei.

    Der Tank ist einfach gebaut. Ein Haupttank in Positiv-Bauweise reicht vollkommen. Ist im Prototypen mittlerweile auch verbaut. Dann kann man locker 3,5 Liter Sprit mitnehmen, dann kommt man auch auf vernünftige Flugzeiten. Tankverschlüsse gibt es unter anderem bei Airtech Germany. Leider immer noch nicht auf der Webside, aber eine E-Mail sollte reichen

    So, jetzt will ich Euch aber nciht länger vom Basteln abhalten...


    Gruß,

    David
    Alles Gute (kommt) aus dem Münsterland
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    860
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi

    Holz gibts schon so ist das nicht, aber es sollte auch einigermaßen gerade sein. Beim Bauhaus war das Holz sehr ~~~~~~~~~ ( vieleicht wars deswegen so günstig )

    Wer sucht der findet.

    Thomas
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    206
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus miteinander,
    der Jet scheint auf gute Resonanz zu stossen. Ich bin auch am überlegen, ebenfalls am Sprung in die Jet Welt und habe Behotec 66 Düse.

    Langt die für die 2m Version?

    Ich werde allerdings die lasergeschnittenen Teile bestellen, da passt - hoffentlich - die Dimensionierung und das lange Suchen nach Holz entfällt.

    Wie sieht es mit Flächen und Leitwerk aus? Angeblich gibt es die Styro-Kerne. Stimmt das?

    Bin schon neugierig wie´s hier weiter geht.

    Grüße aus Wien
    Peter
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    16.04.2002
    Ort
    Raesfeld
    Beiträge
    1.664
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Peter!

    Der Prototyp der Harpyie XL fliegt mit einer alten Behotec J-66. Das ist überhaupt kein Problem. Ausserdem kann man locker noch 1-1,5kg Gewicht sparen gegenüber Nummer 1. Wenn ich mich richtig erinner sind Schneiderippen für Flügel und Leitwerk im Frästeilesatz enthalten, müsstest Du aber noch einmal abklären. Ob es Styrokerne gibt weiss ich nicht genau.

    Gruß,

    David
    Alles Gute (kommt) aus dem Münsterland
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    206
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus David,
    danke für die Info, damit wird die Harpyie noch interessanter für mich.
    Wollte mir schon als ersten Jet die Airacomet (habe Deinen Baubericht gelesen) zulegen, die Harpyie scheint mir aber geeigneter.

    Stürzi (schreibt im anderen thread) kannst Du etwas dazu sagen?

    Bin übrigens auch aus Deiner Gegend (in Osnabrück geboren), lebe aber schon Jahrzehnte in Wien.
    Grüße
    Peter
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    05.12.2002
    Ort
    Bayern, Lower Bavaria
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    wäre dankbar falls jemand Bilder von einem fertigen Modell hier einstellen könnte (habe keine FMT).
    Mit freundlichen Grüßen
    josch
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    21.11.2006
    Ort
    Siegenburg
    Beiträge
    300
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Josch,

    schau doch mal hier nach da hat Stürzi ein paar eingestellt.
    Gruß Manuel

    www.rcm-neuburg.de
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    14.10.2004
    Ort
    Warendorf
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Baumarktsperrholz für Jets?

    Hallo Leute,
    ich freue mich sehr, dass euch die Harpye gefällt.
    Ich kenne so ziemlich alle Sperrholzsortimente gängiger deutscher Baumärkte. Auch ich bin ständig auf der Suche nach preiswertem Material. Fast alle haben eines gemeinsam. Irgendwo an Stellen die wir nicht ohne zu sägen erkunden können sind Bereiche, die schlecht, gar nicht, oder mit Hohlräumen versehen mängelbehaftet verklebt sind. Durch solches Material bauen wir keine Jetmodelle sondern tickende Zeitbomben. Ein System gibt immer an seiner schwächsten Stelle nach. Der Konstrukteur hat reichlich Erfahrung mit delaminierenden Hölzern machen müssen. Daher fräst er nur Hölzer besonderer Güte. Ich würde mir gut überlegen auf den Frästeilesatz zu verzichten. Ich habe nichts davon, hier einen Werbefeldzug zu starten. Ich kann lediglich bestätigen, dass die Werkstoffe durchkonstruiert und sinnhaftig zur Auslieferung kommen. Mir hat es wirklich Spaß gemacht das Modell zu bauen. Aber das kann man in der FMT in den nächsten Wochen nachlesen.

    Zu Haube kann ich nur sagen:
    Selbst wenn ich eine Haube in Sichtkohle oder Alufinish haben möchte, würde ich nicht über den Positivweg nachdenken. Für 29€ gibt es eine Haube so groß wie eine Kinderbadewanne ;-) in der es sich ohne Mühen laminieren lässt. Das gleiche gilt für die Rumpfnase.
    Ich hoffe, dass sich hier einiges entwickelt, die Konstruktion hat es verdient,

    Thomas
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.748
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin an Alle,

    Stürzis Bedenken bezüglich der Hohlräume im Baumarktsperrholz kann ich nachvollziehen. Ich denke aber dass ich eine annehmbare Qualität verarbeite, nichtsdestotrotz hast du mich zum nachdenken gebracht. Es sind zwar nur die Seitenteile aus Pappel, aber ich kuck vielleicht Heute beim Holzfachhändler vorbei.

    Ich bau halt gern selbst, deswegen und aufgrund des Preises der Frästeile, hab ich mir selbst Holz beschafft. Versteht mich nicht falsch: der Preis für die Frästeile geht bestimmt in Ordnung. Mit der Anleitung in der FMT ergibt sich ein vollständiger Bausatz für unter 200€ das ist schon ein gutes Angebot . Ich glaube nur, dass ich es billiger und ohne Abstriche in der Güte hinbekomme.

    Auf die Kinderbadewanne werde ich zurückgreifen, für 29€ kannst nix sagen. Ob ich sie als Form oder direkt verwende weiß ich noch nicht, schau mer mal.

    Das mit den Styrokernen ist auch würd mich auch Interessieren, wenn jemand was weiß: Bitte melde dich

    Bis bald, Tim
    Like it!

Seite 1 von 26 1234567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LOGO 500SE Baubericht
    Von pertlwieser im Forum Elektrohelis
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 17:14
  2. Fast einen Baubericht
    Von MBG-PizSol im Forum Elektroflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 18:33
  3. Styro/GfK Pilot 30% Baubericht
    Von Niklas H im Forum Kunstflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 13:10
  4. Bild / Baubericht 3W VotecFun
    Von Axel Burkhard im Forum Private Seiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 08:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •