RC-Network.de
RSS Forum RSS 2.0   HFF HFF Mobil   Startseite Startseite
 
 
FORUM MAGAZIN WIKI MEDIA KALENDER RCNVV CHAT WERBUNG SHOP BÖRSE VEREIN  


Österreich
Hochzeigerhaus/Piztal/Tirol
Land, Bundesland/Region
Österreich->Tirol
 
Hangbeschreibung
Es handelt sich bei dem Hang rund um das Hochzeigerhaus um ein großes Skigebiet, das auch im Sommer mit verschiedenen Liften und Gondelbahnen für Wanderer und Ausflügler erschlossen wird. Die Pisten um den Startplatz sind breit und nicht steil. Geflogen wird in unmittelbarer Nähe zum Hochzeigerhaus (Bergrestaurant) und einige Höhenmeter über der Talstation der Panoramabahn. Der Flugbetrieb ist wohl sehr gering. Der Hang ist nach Auskunft von Einheimischen etwas in Vergessenheit geraten. Zum Startplatz kommt man entweder mit der Gondelbahn. Leider muss man dann einige hundert Meter (bergab) zu Fuß gehen. Das Hochzeigerhaus kann auch von der Talstation der Gondelbahn innerhalb von etwa einer Stunde gemütlichen Wanderns erreicht werden. Die eingeschränkte Erreichbarkeit des Hochzeigerhauses ist der einzige nennenswerte Nachteil und gleichzeitig wohl auch die Erklärung dafür, dass der Hang kaum beflogen wird. Einige hundert Höhenmeter höher auf dem Sechszeiger starten nach Auskunft von Einheimischen die Gleitschirmflieger ab und zu. Man kann wohl auch als Modellflieger dort fliegen. Das Panorama wird dort noch einmal großartiger sein. Möglicherweise wäre der Sechszeiger mit 2.370 m über NN einer der höchstgelegenen Flugplätze Europas. Auch das Schönjöchl Fiss ist mit ca. 2.450 Meter kaum höher. Dort besteht wohl eine großartige Aussicht auch auf das auf der anderen Seite des Hanges gelegene riesige Öztal. In jedem Fall bestehen dort oben ebenfalls gute Landebedingungen. Der Hang um das Hochzeigerhaus ist großartig gelegen, wunderschönes Panorama über den Eingang des Piztals. Es gibt bei Westströmung starke und gleichmäßige Aufwinde im Talsystem des Piztals. Sehr gleichmäßiger Aufwind direkt am Hang. Mit großen Seglern und mit bewährter Technik kann man auch weit weg über dem Piztal kreisen. Bei Ostströmung kämpfen allerdings die am Hang aufsteigende Thermik und der Lee-Wind miteinander. Es kann dann innerhalb weniger Augenblicke zum Saufen kommen. Dann wird man sehr rasch landen, was durch die guten Landebedingungen recht einfach ist.
Höhe Pilotenstandort über Talgrund: geschätzt ca. 700 m
Absolute Hanghöhe: 1850 m
 
Landebedingungen
Gute Landebedingungen! Auch für große Segler. Relativ geringe Hangneigung. Bis mehrere hundert Meter unter dem Standplatz beim Hochzeigerhaus kann man bequem landen. Kaum Steine. Man sollte nur vermeiden, in die Tragseile oder die Pfosten der etwa 250 Meter entfernten Gondelbahn hinein zu fliegen. Völlig unproblematisch ist leider auch diese Landefläche nicht. Ab und zu finden sich künstliche Hindernisse wie Holzpflöcke, Schaltkästen für die Gondelstromversorgung oder Anschlüsse für Beschneiungsanlagen. Auch wenn diese ja erfahrungsgemäß eine scheinbar magnetische Anziehungskraft haben, ist das Risiko aber für einigermaßen beschlagene Piloten gut beherrschbar.
 
Außenlandemöglichkeiten
Braucht man nicht, da vom Pilotenplatz bis ca. 500 Höhenmeter darunter Landungen in überschaubarem Gelände möglich ist.
 
Bedingungen/Besonderheiten
Keine Frequenzkontrolle. Kaum Modellflugverkehr.
 
Geeignete Modelltypen

Typische Modelle: F3B, Kunstflug und Scale
 
Anfahrtsbeschreibung
Die Anfahrt erfolgt über 6474 Jerzens und die nächste größere Stadt ist 6474 Jerzens.
Anfahrt:
Aus Deutschland über Fernpass Pfronten /Reutte oder Tannheimer Tal /Hantennjoch, Imst. Von dort Ausschilderung in Richtung Piztal folgen. Die Hochzeigerbahnen sind ausgeschildert. Der Hang liegt etwa 3 Kilometer vom Taleingang ins Tal hinein gesehen auf der linken (östlichen) Seite.
Hausgäste können über einen 4km geteerten Fahrweg direkt zum Haus und Hang fahren.

Geographische Koordinaten (GPS):
Breite= 47°09’20.5” Nord
Länge= 10°46’05.86” Ost
 
Hotels, Pensionen und Unterkünfte
In St.Leonhard-Mandarfen das Hotel Rifflsee. Dieses ist aber ca. 30 km entfernt am Ende des Piztals belegen. In unmittelbarer Lage zum Hang sind Hotels und Pensionen.
 
Tourismus Region (Redaktion)
Das Piztal ist für Urlauber hervorragend erschlossen.
Für alle wird etwas geboten.

In Jerzens ist ein Freibad, im benachbarten Öztal gibt es ein riesiges Thermalbad (Spaßbad), Kinder können in St. Leonhard-Mandarfen reiten, fast überall kann gewandert werden.
Die Großstadt Insbruck ist in erreichbarer Nähe (ca. 30 min mit dem Auto).
In unmittelbarer Nähe liegt das Hochzeigerhaus, das von Freitag bis Montag im Sommer bewirtschaftet wird. In etwa drei hundert Metern Entfernung liegt ein weiteres Gasthaus, das täglich bewirtschaftet wird.
Allgemeine Infos hier:
Hochzeiger Überblick über die verschiedenen Bergbahnen und Lifte hier:
Bergbahnen und Lifte
Empfehlungen für Wanderungen:
Wanderungen
 

Keine automatische Vorgabe möglich.

Flughang
Weg zum Flugfeld
Blick vom Landefeld zum Hochzeigerhaus
Landefeld
Landefeld

Start



Ziel
(Nächstgelegene Ortschaft)
6474 Jerzens

vorhergehende Seite

Hang ID: 170 bearbeiten

Konfiguration Redaktionsübersicht