Kabelsalat

Claus Eckert

Kabelsalat – das „Dressing“

Wer kennt das nicht aus seinem eigenen Flugmodell. Beste Komponenten im Inneren führen Ihre Kommunikation über einen heillosen Kabelsalat. Damit etwas „Kleiderordnung“ in´s gute Stück kommt, hier ein Vorschlag für ein einfaches „Dressing“.

Man nehme:
Schrumpfschlauch, möglichst dünnwandig, etwas Aluminium-Lithoblech vom Schrotthändler oder einer Druckerei sowie Power-Strips oder 5-Minuten-Epoxi.

Wir schneiden mit einer Schere 4mm breite Streifen in der gewünschten Länge (im Beispiel 4cm) aus dem Lithoblech. Den Schrumpfschlauch schneiden wir ca. 1cm länger ab. Dann schieben wir das Blech so in den Schrumpfschlauch, dass beidseitig ca. 5mm Schrumpfschlauch überstehen. Mit einer Pinzette halten wir das Teil in den Luftstrom eines Heißluftföns. Die Enden drücken wir mit einer Zange oder einer weiteren flachen Pinzette zusammen.

Nach dem Abkühlen die Enden rund schneiden. Jetzt kann unser Kabelhalter rund gebogen werden. Mit einem Stück Tesa Power-Strip oder mit 5-Minuten Epoxi kleben wir unsere Kabelhalter an die vorgesehenen Stellen im Rumpf. Bei Epoxi die Klebestelle im Rumpf etwas anrauen. Und um bei der Verwendung von Power-Strip eine glatte Oberfläche am Kabelhalter zu bekommen, kann man an der Unterseite den Schrumpfschlauch etwas entfernen. Die dauerhaftere Verklebung ist übrigens mit Epoxi zu erreichen.

Nach der Kabelverlegung werden die Halter geschlossen und unsere Kabel sind sicher befestigt.



(1) Schrumpfschlauch (rot) und zugeschnittenes Blech,
(2) Blech in den Schrumpfschlauch schieben,
(3) in transparentem Schrumpfschlauch eingeschrumpft,
(4) rund biegen,
(5) das Kabel in der „Umklammerung“

Und wenn demnächst mal wer in den Rumpf Ihres Fliegers schaut und die Ordnung bewundert, einfach auf das RC-Network Magazin mit seinen Ideen hinweisen.

Tricks und Kniffe

Stand: 10.03.2003