Calimero (Mini HLG)

Markus Schmidt (Schmidie)

Der Anfang

Auf der Suche nach einem schnell zu bauendem "Ersatz" für das doch sehr aufwändige TERCEL-Schnippeln, bin ich irgendwann auf den CALIMERO gestoßen. Dieser wird als CNC-Bausatz von AFF-CNC-Modellbau hergestellt und u.a. vom „Himmlischen Höllein“ vertrieben. Beim Elektro-Meeting in Eudenbach hatte ich Gelegenheit, den Kleinen ein bisschen zu befingern. Schließlich habe ich Andreas Decker von AFF angesprochen und für schmales Geld einen Bausatz mitgenommen.

Noch nicht richtig zu Hause angekommen, konnte ich es natürlich nicht erwarten, einen schnellen Blick in die "Pralinenkiste" zu werfen.

Die Pralinenschachtel

Die großen Teile...

... und die feinen Teile

Der Inhalt sieht sehr gut aus!!! Alles sauber gefräst und auch die Holzqualität ist von der guten und leichten Sorte. Die ganzen netten Gimmicks sind mir dann erst beim Bauen aufgefallen. Bei genauerem Hinsehen fiel mir dann die Kinnlade runter!!! Alles drin und super gefräst. Also, Werkbank abräumen, Flasche Sekundi geschnappt und loslegen.

Rumpfbau

Aus diesen Teilen entsteht das...

...Kernstück des Rumpfes.

Die Seitenteile werden verklebt.

Etwas anpassen, damit der...

Leitwerksträger saugend passt.

Die Fräsung an den Verbindungspunkten ist nur 2 mm dick!!!

Fertig verklebt.

Den Deckel habe ich, abweichend vom Plan, abnehmbar gemacht.

Das Leitwerk

Der Bau des Rumpfes ist einfach ein Genuss! Einfach alles passt und ist gut durchdacht. Bei ein paar Kleinigkeiten bin ich doch gestolpert, aber bei genauerem Überlegen war die vorgeschlagene Lösung die Beste. Man muss nur vorher schauen! Die einzige Änderung, die ich am Rumpf vorgenommen habe, war vorne einen abnehmbaren Deckel einzubauen. Mit Wurstfingern ist das doch einfacher, als alles durch die Flächenöffnung reinzufummeln.

Stand: 30.06.2003