Slowflymeeting Vilsbiburg 2003

Sebastian Scheinig

Hallenfliegen mit Hindernissen

Nach den Herbstmessen war Vilsbiburg das erste Hallenmeeting der neuen Indoorsaison. Die Modellfluggruppe Vilsbiburg e.V. hat in die Stadthalle gerufen und über 30 Piloten kamen mit ihren Modellen. Die Stadthalle Vilsbiburg ist mit einer großen 3fach Turnhalle vergleichbar und so hat man in Länge und Breite genug Platz zum Fliegen. Nach oben wurde der Flugraum leider durch zwei große Kränze eingeengt. Die Vilsbiburger haben alles sehr professionell aufgebaut, und so gab es zum Schutz der Zuschauer große Netze, die zum Teil leider ziemlich tief angebracht waren, sowie eine Senderausgabe und auch gutes, warmes Essen. Für das Publikum standen Sitzbänke und Heizstrahler zur Verfügung, so dass keiner stehen oder frieren musste, außer den Piloten. Das war aber aus Pilotensicht der einzige Kritikpunkt.

Geflogen wurde fast alles, was man indoor fliegen konnte, wobei auch hier der Trend zur Ultimate und ihren F3A-Nachfolgern zu beobachten war. Zum Glück gab es da aber auch Anderes zu sehen, wie z.B. die wunderschön gebaute DeHavilland DH2 von Jürgen Steinbeck, den Albatros D5 Doppeldecker oder meinen Ellipro. Wie aber schon in Friedrichshafen geschehen, versteht sich mein Ellipro schlecht mit Doppeldeckern, worunter einer der beiden Albatrosse leiden musste. Ein Frontalzusammenstoß, genau in der Mitte der Halle, sah zwar irgendwie gut aus, war für den Doppeldecker aber doch ein wenig zu heftig.

Ein paar Bilder des Meetings

Die Halle, von den Zuschauern aus gesehen- hinten rechts die Pilotenecke.

Die Essensausgabe mit warmen Essen und Kuchen war immer rege besucht.

Auf einer Tribüne gab es einige größere Modelle zu bestaunen.

Die DH 2 von Jürgen Steinbeck

Außergewöhnliches wie diese Depronente mit CFK-Rohr-Rumpf, oder...

...dieser relativ große Funflyer wurden mit Bravour vorgeflogen.

Die Technik der Zukunft - Lipolys

Ultis ohne Ende.... die linke hatte allerdings schon das Neueste vom Neuesten drin, denn hier werkelte der neue AXI2208, der mit 8Zellen gute Leistungen brachte.

Zum Glück gab's da auch anderes wie z.B. meinen Ellipro, der Schlitz im Seitenleitwerk kam durch einen APC-Slowprop in Friedrichshafen.

Auch Hubschrauber waren vertreten.

Abschließend möchte ich mich bei den Organisatoren vom Vilsbiburger Verein bedanken, es war ein tolles Meeting! Ich freue mich schon aufs nächste Mal!

 

Stand: 21.11.2003