Lehrer-Schüler-Betrieb mit Royal Evo 9 und Cockpit MM

Oliver Bertrand

Dies soll keine Anleitung für den Lehrer-Schüler-Betrieb sein, sondern vielmehr eine Ergänzung. Das Bedienkonzept des jeweiligen Senders sollte bekannt sein. Nachdem ich das Kabel erhalten hatte, stellte ich als erstes, wie in der Anleitung beschrieben, die Cockpit MM auf "Schul AN" und alle Servoausgänge auf "Multiplex Mitte". Dabei merkte ich aber, dass alle Trimmungen außerhalb der Mitte lagen und ich auch nichts an der Cockpit MM einstellen oder trimmen konnte. Ich finde die Lösung, so wie sie die Anleitung vorsieht, nicht sehr gut. Deshalb mache ich Folgendes, wenn ich ein neues Modell für den LS-Betrieb vorbereite. Ich wähle bei der Cockpit MM einen freien Modellspeicherplatz und stelle die Royal Evo in den LS-Betrieb „LehrerU“

Jetzt kann ich anhand des Servomonitors in der Evo ganz einfach Servowege, Servolaufrichtung und Trimmung am Schülersender anpassen.

Zum Schluss noch Dualrate und Expo nach Wunsch und Können des Schülers programmieren.

Das Umschalten auf den Schülersender erfolgt bei mir an der Royal Evo 9 mit dem Schalter M. Der Notausschalter ist auch aktiv, wenn der Schülersender aktiv ist, d.h. der Lehrer kann jederzeit den Motor kontrollieren. Auch die aktiven Mischer werden übernommen und müssen nicht in der Cockpit gesetzt werden. Es sei denn, man möchte nur für den Schüler mischen, aber nicht für den Lehrer.

 

Stand: 16.01.2006