JAF 2005 im Jahr 2006

Eckart Müller

Die erste -Veranstaltung dieser noch so jungen Saison, das JAF 2005, ist nun schon Geschichte. Es war in einigen Belangen ein außergewöhnliches JAF. Nicht nur, dass es aus Termingründen erst im Jahr 2006 stattfand. Nein, bot auch dem interessierten Modellflieger dank der Möglichkeiten von Frank Tofahrn die seltene Gelegenheit, seinem Sender mal genau auf die „Finger“ schauen zu können.

Diesem Umstand ist es wohl auch zu verdanken gewesen, dass für ein jahreszeitlich benachteiligtes JAF außerordentlich viele Modellflieger den Weg zum Modellfluggelände des Aero-Clubs Grevenbroich e.V. gefunden hatten. Obwohl einige der besonders weit angereisten Teilnehmer Fahrgemeinschaften gebildet hatten, reichten die Parkplätze am Platz kaum für alle Fahrzeuge aus.

Es bot sich wieder das gewohnte Bild: Alle Kategorien des Modellflugs waren präsent.

Von einfachen DEPRON-Slowflyern über kleine und riesige Segler, die gleiche Bandbreite an Motormodellen und Hubschraubern mit Verbrennungsmotor sowie elektrisch motorisierte Exemplare war mal wieder alles vertreten.

Zugegeben, es war kalt, um nicht zu sagen saukalt.

 

Stand: 07.01.2006