RC-Network Sailing Cup

Konrad Kunik

RC-Network Sailing Cup Ausschreibung 2006

Der „RC-Network Modellsport e.V.“ schreibt in Zusammenarbeit mit Veranstaltern von Freundschaftsregatten den „RC-Network Sailing Cup“ aus. Der Cup ist ein Wanderpreis und soll jährlich ausgesegelt werden. Nach dreimaligem Gewinn in Folge geht er in den Besitz dieses Gewinners über.

Das Ziel dieser Ausschreibung von „RC-Network Modellsport e.V.“ ist, durch Förderung von Freundschafts-
regatten das Modellsegeln in der Öffentlichkeit bekannter zu machen und den Interessierten leichter Zugang zum Modellsegeln zu ermöglichen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Teilnehmer an gemeldeten und ausgewählten Freundschaftsregatten für das Jahr 2006. Die Teilnehmer werden in einer klassenübergreifenden Wertungsliste geführt, die Preisvergabe erfolgt nach Abschluss der Regattaserie. Die Freundschaftsregatta erhält den Zusatz Wertungsregatta für den „RC-Network Sailing Cup“.


1. Teilnehmende Klassen

Folgende Klassen sind für das Jahr 2006 zugelassen:

  • Basic gemeinsam mit RG 65
  • International One Meter (IOM)
  • Micro Magic (MM)
  • Scale und zugehörige

Es gelten die jeweiligen Wettfahrtregeln vor Ort.


2. Teilnehmer

Teilnehmen am „RC-Network Sailing Cup“ kann jeder Modellsegler, der zur Teilnahme an einer ausgewählten Freundschaftsregatta zugelassen ist. Der Teilnehmer kann in beliebig vielen der ausgeschriebenen Klassen starten.

Von RC-Network wird keine Teilnahmegebühr erhoben, unbeschadet dessen können jedoch einzelne Veranstalter Startgebühren erheben.


3. Wertungsformel

Es kommt folgende Formel zur Bewertung der gemeldeten Ergebnisse zur Anwendung:

( T – P ) + 1
——————— • 1000 = WP
        T


T     Teilnehmeranzahl
P     Platzierung
WP  Wertungslistenpunkte

Die erste Nachkommastelle der Wertungslistenpunkte wird kaufmännisch zu ganzen Punkten gerundet. Die Scale-Segler werden gesondert gewertet.


4. Wertung der Ergebnisse

Die Teilnehmer werden gem. Wertungsformel in die Wertungsliste aufgenommen, die Wertungsliste wird bei RC-Network geführt und kann dort eingesehen werden.

Nach Abschluss der Regattaserie werden die besten 4 Ergebnisse zur Ermittlung des Gewinners und der Platzierungen herangezogen. Bei Punktgleichheit entscheiden die Platzierungen bei den nicht berücksichtigten Regatten.


5. Anerkennung einer Wertung

Eine Freundschaftsregatta wird in die Wertung aufgenommen, wenn sie bei Abgabe der Ergebnisliste folgende Mindestbedingungen erfüllt:

  • Mindestteilnehmerzahl 6
  • Mindestanzahl durchgeführter Wertungsläufe 5
  • Sie muss mindestens 2 Wochen vor dem Starttermin bei RC-Network angemeldet und in der offiziellen Terminliste veröffentlicht worden sein.
  • Die Wertungsliste muss spätestens 2 Wochen nach Ende der Regatta an RC-Network gesendet worden sein.

Wertung Scale:

  • Mindestteilnehmerzahl 6
  • Mindestanzahl durchgeführter Wertungsläufe 3 wegen der unterschiedlichen Durchführung (Dreiecksregatten, Wanderregatten).
  • Sie muss mindestens 2 Wochen vor dem Starttermin bei RC-Network angemeldet und dann dort veröffentlicht worden sein.
  • Die Wertungsliste muss spätestens 2 Wochen nach Ende der Regatta an RC-Network gesendet worden sein.
  • Teilnehmer der Wertungsformel (Teilnehmeranzahl T) sind diejenigen, die mindestens 1-mal gestartet sind.

Die Terminliste der gemeldeten Regatten ist im RCN-Magazin unter folgender Adresse zu finden:
http://www.rc-network.de/magazin/artikel_06/art_06-024/art_024-02.html


6. Meldeverfahren der Ergebnisse

Der Veranstalter meldet nach Abschluss einer Freundschaftsregatta Anzahl der Teilnehmer und die Teilnehmer mit der jeweiligen Endplatzierung und Postanschrift an RC-Network. Diese Meldung kann als Email, Brief oder Fax erfolgen, in jedem Fall bitten wir jedoch um Zusendung eines Fotos oder Digitalfotos der Veranstaltung zur Dokumentation. Die Teilnehmer werden unabhängig von ihrer Klassenzugehörigkeit in eine gemeinsame Wertungsliste aufgenommen.


7. Preise und Preisverteilung

„RC-Network Modellsport e.V.“ stiftet einen Wanderpreis und setzt Sachpreise für Platzierungen aus. Anerkennungen können auch bei einzelnen Freundschaftsregatten vergeben werden.

Sieger und Platzierungen werden in entsprechender Form im Forum von RC-Network bekannt gegeben und die Preise zugesandt

Der jeweilige Gewinner des Wanderpreises verpflichtet sich, den Preis 4 Wochen vor der letzten Wettfahrt des Folgejahres an RC-Network zurück zu geben.


8. Schiedsstelle

Der Moderator der Rubrik „Rennsegelyachten“ und je ein Segler der zugelassenen Klassen bilden die Schiedsstelle, wenn Probleme nicht einvernehmlich geregelt werden können. Ihr Schiedsspruch ist nicht anfechtbar.

Die Angehörigen der Schiedsstelle werden zu Beginn der ersten Wettfahrt benannt und bleiben über den Verlauf der Gesamtregatten im Amt.


9. Kontakt

Kontaktstelle bei RC-Network ist der Moderator des Forums „Rennsegelyachten“, zu erreichen unter folgender Emailadresse: modellsegeln@rc-network.de


10. Änderungen und Gültigkeit

RC-Network behält sich jederzeit Änderungen der Ausschreibung vor. Diese Ausschreibung und die zugehörigen Wettbewerbsausschreibungen sind jeweils nur in der aktuellen Fassung gültig; es gilt jeweils die bei www.RC-Network.de online publizierte Fassung.


11. Haftungsausschluss

Die in die Wertungsliste aufgenommenen Freundschaftsregatten werden durch eigenverantwortliche Veranstalter durchgeführt, das können natürliche oder juristische Personen (Vereine) sein. Der „RC-Network Modellsport e.V.“ ist in jedem Fall von jeglicher Haftung im Zusammenhang mit der Durchführung dieser Regatten ausgenommen.

Ausschreibung als PDF-Datei (89kb)

Zu den Terminen 2006

Zur Wertungsliste

 

Stand: 06.03.2006