HFF-News

HFF-Redaktion

Der beliebte Hangflugführer von RC-Network.de ist ab sofort noch leistungsfähiger und informativer. Eine ganze Palette neuer Ideen wurde realisiert, die in dieser Kombination wohl einmalig sein dürften. Vier sinnvolle Ergänzungen erleichtern die Suche nach dem optimalen Hang. Eine Kooperation mit MAP24 ermöglicht nun eine interaktive Kartendarstellung. Anwender von Google Earth können zusätzlich sämtliche Hangfluggebiete in plastischer, dreidimensionaler Darstellung betrachten. Besitzern eines Navigationssystems bieten wir zusätzlich die Möglichkeit, alle Hänge als „Point of Interest“-Liste herunterzuladen. Schließlich stellen wir darüber hinaus in Kürze exklusiv allen Vereinsmitgliedern von RC-Network.de den mobilen Hangflugführer als Offline-Version für den PDA zur Verfügung.

„Mit diesen ‚Features’ werden beide Produkte des HFF noch besser. Wer sich sein Hangflugziel am PC aussucht, ist mit der Routenplanung von MAP24 und der Darstellung in Google Earth hervorragend bedient. Wer mit einem Navigationssystem reist und zusätzlich den mobilen HFF via Handy nutzt, der findet ebenfalls komfortabel den Weg zum Hang“, erläuterte Hartmut Siegmann, erster Vorsitzender von RC-Network.de - Modellsport e.V., anlässlich der Vorstellung des neuen RCN-HFF auf der Modellbaumesse Sinsheim.

HFF-MAP24

Mit dem HFF-MAP24 kann die Anfahrtsroute direkt berechnet und ausgedruckt werden. Die interaktive Karte von MAP 24 zeigt detailgetreu die Route und die Lage des Hanges. An dieser Stelle ist eine Verknüpfung zur Hangbeschreibung hinterlegt. Ein Mausklick genügt, um diese zu öffnen.

HFF-Google Earth

Dank HFF-GE können jetzt alle Hänge sogar dreidimensional betrachtet werden. Dazu muss lediglich Google Earth auf dem PC installiert sein. Download Google Earth
Das Icon des HFF-GE anklicken und Google Earth öffnet automatisch. In der temporären Datei werden die Hänge angezeigt. Ein Mausklick auf den betreffenden Hang öffnet ein Bild des Hanges und gleichzeitig zoomt GE auf den Hang. Mit den entsprechenden Navigationstasten stellt man die dreidimensionale Ansicht her. Dazu muss „Terrain“ eingeschaltet sein. GE erlaubt auch die Darstellung von Straßen. Bevor Google Earth beendet wird, sollte die temporäre Datei wie auch das entsprechende Icon gespeichert werden.

Fragen zur Anwendung von Google Earth werden im RC-Network.de-Forum in der Rubrik „Hangflugführer“ beantwortet.

HFF-NAV

Der HFF-NAV ermöglicht es, alle Hänge mittels Navigationssystem zu erreichen. Die "Point of Interest"-Liste muss für das entsprechende Navigationssystem konvertiert und in das Navigationssystem gespeichert werden und schon kann zum Hang gestartet werden.

Wir empfehlen zwei Konvertierungsprogramme. Dabei handelt es sich um die Freeware-Programme GPS-Babel und TOP50 Trans.
Fragen hierzu werden ebenfalls im RC-Network.de-Forum unter der Rubrik „Hangflugführer“ beantwortet.
Nutzern der TOMTOM-Navigationsanwendungen werden die Dateien bereits umgewandelt und mit einem passenden Icon angeboten. Navigationssysteme mit der Funktion „POI-Warner“ zeigen, je nach Entfernungseinstellung, den nächstgelegenen der gespeicherten Flughänge beim Vorbeifahren an.

Vereinsmitglieder des RC-Network.de-Modellsport e.V. erhalten in Kürze den mobilen Hangflugführer als Offline-Version für den PDA.

Für die Zuverlässigkeit der Daten wird keine Haftung bzw. Garantie übernommen. Die Datenbasis wurde anhand der Anfahrtsbeschreibungen des HFF, der eingetragenen GPS-Daten und den ergänzenden Hinweisen nach bestem Wissen erstellt.
Zur Fehlerbehebung sind wir auf Eure Korrekturen angewiesen. Diese bitte per Mail an die HFF-Redaktion senden.

Updates werden im RC-Network Forum in der Rubrik „Hangflugführer“ bekannt gegeben.

Wichtiger Hinweis für die Nutzer eines Straßennavigationssystems:
Grundsätzlich haben wir die Geokoordinaten der Hänge eingetragen. Aber nicht alle Hänge sind per Strasse erreichbar. Eventuell. muss man eine Bergbahn benutzen oder längere Zeit zu Fuß gehen. Bei diesen Hängen kann nicht sichergestellt werden, dass ein Straßennavigationssystem zur Talstation der Bergbahn oder auf den Wanderparkplatz leitet. Daher bitte unbedingt die Anfahrtsbeschreibung des Hanges vor Antritt der Fahrt lesen.

Wir haben uns auf die Verwendung der Hang-Geokoordinaten geeinigt, da diese Daten ebenfalls als Basis für GE und MAP24 dienen.

Wir haften keinesfalls für Schäden, die durch den Einsatz der POI-Listen an Geräten oder der Software entstehen könnten. Ebenso übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit der Informationen bezüglich der Zugänglichkeit der Gelände und deren Freigabe für den Modellflug.

 

Stand: 20.03.2006