9. Nurflügeltreffen am 10. und 11. Juni 2006
in Osnabrück

Raimund Sonst

Hallo Nurflügelfreunde!

Am 10.06.2006 und 11.06.2006 fanden ca. 30 Teilnehmer den Weg zum 9. Nurflügeltreffen des Nurflügelteams beim MFC-Osnabrück in Achmer. Vorbereitet wurde das Treffen von Reinhard Sielemann, Dr. H.J. Unverferth und Raimund Sonst. Für die ausgezeichneten Rahmenbedingungen sorgte der MFC-Osnabrück. Zwei kleine Wettbewerbe, der Stundenpokal 2x30 Minuten (ein Innovationswettbewerb) und die Speedmessstrecke sorgten für Abwechselung. Schirmherr der Veranstaltung war Landrat Manfred Hugo, der das Modellfliegen anlässlich der Veranstaltung mit einem Lehrer-Schüler-System erlernte. Sein Kommentar: "Modellfliegen ist schwieriger als eine Stadtverwaltung mit 1000 Mitarbeitern zu lenken". Neuentwicklungen gab es beispielsweise bei Christian Behrens und Siggi zu sehen. Christian führte einen in der ständig vorhandenen Thermik kreisenden, hervorragend fliegenden SAL-Nurflügel vor, während Siggi, Hartmut Siegmann aus Stuttgart, seine Neuentwicklung, einen F5D Pylonnurflügel, mit 199 km/h durch die Messstrecke flog. Die Großmodelle R.A.E. Westland-Hill "Pterodactyl" Mk. IV von Eric v. d. Hoogen und "Lapidar" von Han Witteveen waren schon eine Klasse für sich.

Am Samstagabend fanden drei sehr interessante Vorträge statt. Dr. Martin Hepperle von der DLR referierte über Konzepte und Entwicklungen der Großraumnurflügel. Dr. Wolfgang Mikosch erläuterte den Einsatz von Lipos und zu ganz später Stunde hat Hartmut Siegmann seine Entwicklung der Nurflügelprofile für F5D vorgestellt.

Am Sonntag war es leider so heiß, dass nur recht wenig geflogen wurde.

Jetzt weiter mit einigen Bildern.



Morgenstimmung in Achmer.


Klaus Jakob meldet sich bei der Flugleitung an.


Der Stundenpokal wird ausgeflogen.


Co's von Hans-Jürgen (Bild: Hartmut Siegmann)


Bretter von Klaus Jakob.


Dennis hat eine ausgezeichnet fliegende X-4 Bantam mit E-Impeller.




Detlef Korsawe mit seiner Fauvel.


Alfons Gabsch brachte jede Menge super fliegende Hortens mit.


Hat mich sehr gefreut das Guido Hechler (rechts), Hans Meyer mitgebracht hat. Hans ist gesundheitlich etwas angeschlagen, konnte aber auch ein Modell mit an den Start bringen. Danke dafür Hans.


Einer der treuesten Besucher der Nurflügeltreffen ist Dr. Rolf Braun mit seinem Sohn. (Meinen Pokal dafür...)


1. Platz beim Innovationspokal. Christian Behrens mit seinem SAL-Nurflügel.




R.A.E. Westland-Hill "Pterodactyl" Mk. IV von Eric v. d. Hoogen.


Siggi und Dennis auf dem Weg zur Geschwindigkeitsmessung.


Reinhard Sielemann an seiner Geschwindigkeitsmesseinrichtung.


Dennis wirft Siggis Speedflieger Vampire V6-C. Ergebnis 199,1 km/h.


Gerd Wegner mit seinem Wing 4 im Gespräch mit Michael Brakhage (vorne).


Der grosse Styrohump von Andreas Weiser wird gleich gestartet.






Der Falke von Alfons. Natürlich ohne vertikale Steuerflächen.


Raimund Sonst startet das Thermikbrett. 2400mm Spannweite, 1,2kg, super Flugeigenschaften. Mit einem Axi Aussenläufer und 1:5 Reisenauergetriebe. Das Brett nimmt jedes Bläschen mit. Gibt es zu kaufen bei Nurflügel+Modelltechnik




Manchmal geht Alfons auch fremd... was ist mit dem Brettnurflügel? Vorne das Speedmodell Stiletto von Alfons. Schlug leider wegen einer Störung 3m neben Christian Behrens ein.


Das große, imposante Modell "Lapidar" des Niederländers Hans Witteveen.




Der Landrat Manfred Hugo am Steuerknüppel


Frank Ranis der das legendäre Ranis-Programm programmiert hat, jedes Jahr dabei.


Vortrag von Dr. Martin Hepperle über die Entwicklung von Großraumnurflügel




Zuschauer der Vorträge


Dr. Wolfgang Mikosch referierte über Lipos.


um 23.30 Uhr dann noch Siggi mit seinem sehr interessanten Vortrag über seine Speed-Nurflügelprofile
Anwendung und Möglichkeiten.

Am Sonntag


Die Sieger des Stundenpokales.
1. Platz (Mitte)Guido Hechler
2. Platz (Links)Klaus Jakob
3. Platz (Rechts) Thomas Kehrer der erstaulicherweise seinen Hortenflieger mit einem Katapultstart auf den 3.Platz schoss, während alle Anderen eine Winde benutzten. Fazit: Der K-Faktor vom Hortenflieger hat gestimmt...mit einer satten Glocke


Der Innovationspokal:
1.Platz Christian Behrens (SAL ´Nurflügel)
2.Platz Erik und Art (Pterodactyl)
3.Platz Dr.H.J. Unverferth. (Entwicklung des CO9)

Ergebnisse Geschwindigkeitsmessung:
Stefan Kosel (Hot Spot) 333 km/h
Hartmut Siegmann (Vampire V6-C) 199,1 km/h
Andreas Weiser (Pfeil) 186 km/h
Gerd Wegner (Wing 4) 158 km/h
Andreas Weiser (Projeti) 142 km/h
Erik v.d. Hoogen (Pterodactyl) 105 km/h
Stefan Kosel (Delta) 101 km/h
Klaus Jakob (Balmung) 100 km/h

Damit ging wieder ein schönes Nurflügeltreffen zu Ende. Unser besonderer Dank gilt dem MFC-Osnabrück, seinem 1. Vorsitzenden Hermann und den Organisatoren für die super Abwicklung und Bewirtung. Es war alles bestens. Dann bis zum nächsten Jahr!

Zur Bildersammlung

Stand: 17.06.2006