Red Bull Air Race World Series Budapest

Red Bull Deutschland GmbH

6. Stopp der Flug-Weltmeisterschaft in Budapest: 
Entscheidungsrennen für den deutschen Piloten Klaus Schrodt

16. August 2006 - Die Red Bull Air Race World Serie 2006 gastiert am 20. August 2006 in Budapest, Ungarn.  Für den Wahlberliner und Rennpiloten Klaus Schrodt wird es das härteste Rennen der Saison, die finale Chance:  Der 61-Jährige  muss seine Konkurrenz aus England und Frankreich schlagen, will er im Gesamtranking  auf dem dritten Platz landen.

Zum dritten Mal findet die Flug-Weltmeisterschaft im Stadtzentrum von Budapest statt. Über eine Million Zuschauer werden erwartet, wenn die elf besten Piloten durch den Hindernisparcours über der Donau abheben. Entscheidend wird das Rennen für Pilot Klaus Schrodt (GER), denn im WM-Punkte Ranking herrscht Gleichstand: Konkurrenten Paul Bonhomme (UK) und Nicolas Ivanoff (FRA) behaupten sich alle ebenfalls neben dem Deutschen mit jeweils sechs Punkten  auf dem vierten Platz. In Budapest haben alle Drei die Chance sich für den dritten Platz der World Series 2006 zu qualifizieren. Der Engländer Bonhomme wird mit seiner neuen Edge 540 an den Start gehen: „Insgesamt wird es dieses Jahr schwierig werden, unter die ersten Drei zu kommen, da ich erst nach drei Runden begonnen habe, auf der Edge 540 zu fliegen. Ich werde hart weiterkämpfen und alles geben was ich kann.“

Der diesjährige Rennparcours direkt vor dem Parlamentsgebäude ist wie folgt konzipiert: Die Piloten starten mit der Respekt einflößenden Aufgabe, unter der Kettenbrücke hindurch zu fliegen und müssen anschließend einzelne Pfeiler überwinden. Danach durchfliegen sie eine Serie von 20 Meter hohen parallelen Air Gates auf dem Weg zur Margaretenbrücke und beenden eine Folge von komplexen Torkreuzungen bevor sie zum Ziel bei der Kettenbrücke zurückkehren.

In Ungarn wird als „Held“ des Rennens bereits vorab der weltbekannte Pilot Peter Besenyei gefeiert. Der Ungar war der Erste, der unter und kopfüber unter der Kettenbrücke hindurch flog. Zurzeit auf Platz Zwei in der Weltrangliste der World Series, gleich nach dem Amerikaner Kirby Chambliss, wird Besenyei alles geben in seiner neuen Edge 540.

Das Rennen wird am 27. August um 12.00 Uhr bei RTL übertragen.
 

World Series 2006 Gesamtranking

1 Kirby Chambliss USA 22 Punkte
2 Peter Besenyei HUN 19
3 Mike Mangold USA 17
4 Klaus Schrodt GER 6
4 Paul Bonhomme  GBR 6
4 Nicolas Ivanoff FRA 6
7 Alejandro Maclean ESP 3
7 Michael Goulian SA 3
9 Nigel Lamb GBR 2
10 Steve Jones GBR 0
10 Frank Versteegh NED 0
 

Rennkalender 2006

Abu Dhabi, VAE 18. März
Barcelona, Spanien 6. Mai
Berlin, Deutschland 27. Mai
St. Petersburg, Russland 17. Juni (abgesagt)
Istanbul, Türkei 29. Juli
Budapest, Ungarn 20. August
Longleat, UK 2. September
San Francisco, USA 7. Oktober
Perth, Australia 19. November
 

Quelle: Red Bull Deutschland GmbH

www.redbullairrace.com
www.redbullflugtag.com

 

Stand: 18.08.2006