7. Stopp des Red Bull Air Race

Redaktion

Wettkampf der Top-Rennpiloten bei der Flugweltmeisterschaft in England

29. August 2006-  Der nächste Stopp der Flugweltmeisterschaft findet in Longleat statt. 60.000 Zuschauer werden vor der ehrwürdigen Kulisse des stattlichsten  Herrenhauses „Longleat House“, in der Grafschaft  Wiltshire, erwartet. An der Führungsspitze stehen zurzeit noch die US- Rennpiloten, doch die Engländer wollen bei ihrem Heimspiel aufholen und siegen.

Longleat, in der Nähe der historischen Stadt Bath, ist die einzige Station, neben dem Rennen in Berlin, bei dem  über festem Untergrund geflogen wird - die restlichen Stopps der Red Bull Air Race World Series 2006 finden über Wasser statt. Steve Jones (UK) und Paul Bonhomme (UK), die beim letzten Rennen in Budapest die ersten beiden Ränge belegten, gelten  in ihrer englischen Heimat als Favoriten.  Mit ihren neuen Rennmaschinen, den Edges 540, wollen sie siegen. Die in Ungarn geschlagenen Amerikaner Kirby Chambliss und Mike Mangold sowie der ungarische Nationalheld Peter Besenyei (HU) wollen in England zurückschlagen und den Lokalmatadoren Jones und Bonhomme den Wind aus den Flügeln nehmen.

In der Gesamtwertung der Red Bull Air Race World Series liegt Kirby Chambliss (USA) mit 24 Punkten in Führung. Mike Mangold (USA; 21 Punkte) und Peter Besenyei (HU; 19 Punkte) folgen. Der deutsche Rennpilot Klaus Schrodt belegt Platz 6 (GER; 6 Punkte).

Das Rennen wird am 10. September um 12.00 Uhr bei RTL übertragen.

World Series 2006 Gesamtranking

1. Kirby Chambliss (USA) 24. Pkt.
2. Mike Mangold (USA) 21 Pkt.
3. Peter Besenyei (HUN) 19 Pkt.
4. Paul Bonhomme (GBR) 11 Pkt.
5. Nicolas Ivanoff (FRA) 7 Pkt.
6. Klaus Schrodt (GER) 6. Pkt.
6. Steve Jones (GBR) 6. Pkt.
6. Michael Goulian (USA) 6. Pkt.
9. Alejandro MacLean (ESP) 3 Pkt.
10. Nigel Lamb ( GBR) 2 Pkt.
11. Frank Versteegh (NED) 0 Pkt.

Quelle: Red Bull Deutschland GmbH

www.redbullairrace.com
www.redbullflugtag.com

 

Stand: 30.08.2006