RC-Network.de
RSS Forum RSS 2.0      Startseite Startseite
 
 
FORUM MAGAZIN WIKI BLOGS LOUNGES KALENDER HANGFLUG RCNVV WERBUNG BÖRSE VEREIN  

Aircombat Flugmodell FIAT G. 55 Centauro

Klaus “ Redcorsair“ Petersen

Entwurf und CNC-Teileset von Uwe „limberu“ Limberg

Kurz zur Historie:

Der Centauro (Zentauer) war eine durchaus gelungene italienische Konstruktion von Giuseppe Gabrielli.
Der Erstflug fand am 30.04.1942 statt.
Bis 1945 wurden 274 Centauros in verschiedenen Varianten gefertigt.
Der Antrieb war ein italienischer Lizenzbau des DB 605 A, einem 12 Zylinder V-Motor mit der Bezeichnung Fiat RA 1050 „Tifone“.
Das Original hatte 11,85 m Spannweite, war 9,37 m lang und 3,13 m hoch. Die Höchstgeschwindigkeit betrug etwa 630 km/h.
Das Modell ist im Maßstab 1:12 entworfen worden.

Die Abmessungen, inklusive der ACES Toleranz:

Spannweite: 981 mm
Länge: 792 mm
Gewicht: 907 g
Elektroflugsetup:  
Motor: Dymond oder Modellbautruhe C 3536-1250 U/V
Regler: Dymond Smart 40 A
Akku: 3S 3200 mAh Kokam oder 3S 3300 mAh Dymond
Propeller: Graupner CamProp 8/6“
Empfänger: Futaba 2,4 Ghz
Servos zwei Dymond D 90 Eco auf Querruder und ein Dymond D200 MG auf Höhenruder

Bauplan als PDF

Lieferumfang Teilesatz:

F1 2mm Balsa 1x
F2 2mm Balsa 2x
F3 3mm Balsa 2x
F4 3mm Balsa 2x
F5 3mm Balsa 2x
F6 3mm Balsa 2x
F7 3mm Balsa 2x
F8 3mm Balsa 2x
F9 3mm Balsa 2x
F10 3mm Balsa 2x
F11 3mm Balsa 2x
F12 3mm Balsa 2x
F13 4mm Balsa 2x
F14 4mm Balsa 2x
F15 5mm Balsa 4x
F16 3mm Sperrholz 2x
NL außen 310x15x5mm Balsa 4x
NL innen 130x20x5mm Balsa 4x
NL innen 60x20x5mm Balsa 2x

Benötigtes Zubehör:

Planübersicht, Gabelköpfe, Löthülsen und Ruderhörner,
gerades Baubrett, ca. 100 cm x 50 cm, vier 10x10 Balsaleisten,
Cuttermesser, zwei Bowdenzüge,
Weißleim, 10 Fließscharniere,
Sekundenkleber, 6 mm Buchenrundstab für Flächengummidübel,
verschiedene Bohrer, Flächengummis,
Stoßnadeln, Japanbespannpapier,
Wäscheklammern, Porenfüller Glattfix, Clou oder ähnliches,
Balsareste, Tapetenkleister zum Bespannen,
Stahllineal, Lack nach Wahl,
Winkel, Schleifpapier grob, mittel und fein,
1,5 mm Stahldraht als Anlenkungsmaterial, Kabinenhaube einer Bf 109 von Kuhnert-Modelltechnik oder ein eigenes Tiefziehteil,
zwei 1,5mm Balsabretter für die Flächenbeplankung oben (die untere ist bereits vorgefräst).  

 

Nun kann es losgehen.

Alle Bauteile werden erst dann aus den Fräsrahmen genommen, wenn sie benötigt werden. Die Stege sind leicht mit dem Cuttermesser trennbar und jedes Teil ist sauber zu entgraten.

Wir beginnen mit den Rumpfseitenteilen R 1.

Die Rumpfdoppler R 10 werden passgenau zu den Dübellöchern in Position geklebt.

Fiat Limberu 001

Es folgen die 10x10mm Balsaleisten. Diese werden in kleinen Abständen (ca. 5 mm) bis zu 2/3 der Leistendicke eingeschnitten, um sie leichter entsprechend dem Konturverlauf des Rumpfes biegen zu können.

Die Leisten werden dann mit Weißleim auf das Rumpfseitenteil geklebt und mit Stoßnadeln fixiert.

- Bitte zwei spiegelbildliche Rumpfseitenteile bauen!

Fiat Limberu 004

Fiat Limberu 002

Während die Seitenteile trocknen, trennen wir die Rumpfspanten R2 – R8 aus dem Brettchen.

Der Rumpf hat zwischen Spant R 3 und R6 eine konstante Breite. Daher können diese Spanten, sowie der Servobrettspant R 9, in einem Arbeitsgang rechtwinklig auf ein Seitenteil geklebt werden.

Die 6 x 6 mm Balsaverstärkung wird direkt unter den Kabinenboden geklebt.

Sitz alles gut, kann das andere Seitenteil aufgeklebt und der Rumpf auf Geradheit und Verwindungsfreiheit geprüft und gegebenenfalls korrigiert werden.

Fiat Limberu 007

Fiat Limberu 008

- Den Weißleim gut durchtrocknen lassen.

In der Zwischenzeit kann das Seitenleitwerk aus den Teilen SLW 1 und SLW 2 zusammengeklebt werden.

Beim Höhenleitwerk sind die Teile HLW 1 und HLW 3 plan zu verkleben. Vorgesehen ist eine geteilte Anlenkung der Höhenruder mit einem V-Bowdenzug.

Fiat Limberu 015

Fiat Limberu 017

Ist alles wie geplant verlaufen, sollten wir nun einen graden und verzugfreien Rumpf haben.

Die 10x10 mm Balsaleisten werden am Heck auf den letzten 10 cm so angeschrägt, dass die Seitenteile sich bis auf ein etwa 15 mm breites Rumpfende verjüngen.

- Macht Euch bitte die Mühe, die Mittellinien an den Spanten zu markieren und auch auf dem Baubrett eine grade Linie aufzuzeichnen. Daran richtet Ihr die Spanten aus und verhindert so einen Rumpfverzug.

Entspricht das Rumpfende den Planvorgaben, können beide Rumpfseitenteile verklebt werden und gleichzeitig die noch fehlenden Rumpfspanten R 7 und R 8 in ihre Position geklebt werden.

Fiat Limberu 011

Genauso wird mit dem Rumpfvorderteil verfahren und der Spant R 2 eingesetzt. Dieser sollte nach Möglichkeit Eckverstärkungen aus Abfallbalsa erhalten, um möglichst viel Klebefläche für den Motorspant zu schaffen.

Fiat Limberu 012

Der Kabinenboden R 16 und das Armaturenbrett R 17 werden eingeklebt und grob verputzt.

Jetzt sollten die Höhenleitwerksbowdenzüge eingefädelt werden. Die Spanten und Rumpfseitenteile geben die Position vor.

Mit 3 mm Balsaresten werden Rumpfoberseite und Rumpfboden 1 beplankt.

- Die Maserung sollte quer zur Flugrichtung laufen, das bringt gute Torsionssteifigkeit.

Für das Höhenleitwerk wird am Heck ein Schlitz gemacht, damit das Leitwerk von hinten in den Rumpf eingeschoben werden kann.

Fiat Limberu 018

Höhenleitwerk NICHT einkleben, erst wird der Rumpf in Form geschliffen.

Fiat Limberu 019

Der markante Kabinenhaubenfortsatz/Rumpfrücken wird aus vier Teilen R 11 zusammengeklebt und an der Oberseite rund geschliffen.

- Das geht nicht mehr, wenn er bereits auf den Rumpf geklebt wurde.

Fiat Limberu 020 Kopie

Nun sind alle Teile vorbereitet und der Rumpf kann in Form gebracht werden.

- Schütz Euch vor Balsastaub in den Atemwegen!

Das war der aufwändigste Teil des gesamten Baus.

Der Rumpfrücken R 11 kann nun auf den Rumpf geklebt werden.

Fiat Limberu 024 Kopie

Nun wird das Seitenleitwerk angebracht. Dazu markiert man sich dessen Position am Heck und stellt im Rumpfdeckel einen Schlitz mit dem Cuttermesser her, in den das Seitenleitwerk nach Länge und Breite stramm hineinpasst. Dabei ist auf die senkrechte Ausrichtung zu achten. Nun kann auch das Höhenleitwerk eingeschoben und ausgerichtet werden.

- Alles winklig?

Gut? Dann mit Sekundenkleber einkleben.

Das Ergebnis sollte dann so aussehen.

Fiat Limberu 023 Kopie

Fiat Limberu 022 Kopie

Damit ist der Rumpfrohbau fertig.
 

Stand:21.07.2009