RC-Network.de
RSS Forum RSS 2.0      Startseite Startseite
 
 
FORUM MAGAZIN WIKI BLOGS LOUNGES KALENDER HANGFLUG RCNVV WERBUNG BÖRSE VEREIN  

Die Phygoide: "Alles geregelt"

Helmut Schenk

Es ist erstaunlich: Da gibt es einen Effekt bei der Längsstabilität unserer Modelle, der allen Modellfliegern mehr oder weniger Frust bereitet oder wenigstens "Pilotierarbeit" abverlangt. Die aber scheinen ihn zu ignorieren oder hinzunehmen (Zitat aus einem Zeitschriftenbeitrag "...damit müssen wir leben"). In der Modellflugliteratur findet sich so gut wie nichts darüber, auch für die Experten ist diese Erscheinung kaum ein Thema.
Die Rede ist von der sog. "Phygoide". Sie ist verantwortlich dafür, dass wir nach jeder Kurve, nach jeder stärkeren Bö zum Höhenruderknüppel greifen müssen, dass man Anfängern rät, fürs erste einmal die Hand vom Höhenruder zu lassen, dass Modelle manchmal scheinbar unerwartet wegsteigen oder durchsacken, u.a.m. Eigentlich Grund genug, uns einmal damit zu befassen. Und wenn dann noch gezeigt wird, wie sich diese unangenehme Erscheinung beseitigen lässt, so sollte das Thema doppelt interessant sein...
 

Aus "FMT-Kolleg" Nr.19/1995 zur Phygoide; mit freundlicher Genehmigung von Verlag für Technik und Handwerk GmbH.

Zum vollständigen Beitrag "Die Phygoide: "Alles geregelt""    998 kb

 

 

Stand: 08.07.2010