MC 3030 - Vario-Abfrage und Schalter als Geber

Jürgen Neuenhahn

Vario-Abfrage mit Taste

Es ist sehr praktisch, die Höhenabfrage des Variometers mit der Knüppeltaste zu bedienen. Wird jedoch der zugehörige Festwert nach Handbuch Seite 43 eingestellt, erfolgt die Abfrage nur nach jedem zweiten Tastendruck, also Festwert, Geber, Festwert, Geber.

Sinnvoller ist jedoch, wenn auf jeden Tastendruck eine Abfrage erfolgt. Einfach, aber nicht im Handbuch beschrieben:
anstelle des Tastenschalters S4 wird der (nicht eingebaute) Kippschalter S4 angewählt.

 

Schalter als Geber verwenden

Es ist wenig bekannt, dass jeder Schalter (1-5) auch als Geber für ein Servo mit 2 fixen Stellungen verwendet werden kann. Im Handbuch steht das nicht, nur im Zusatzblatt für die Version 3.0. (und das ist meist verloren gegangen...)
Der Nachteil ist, dass normal nur der halbe Servoweg zur Verfügung steht. Dies, weil der schaltbare Festwert die eine, die Servomitte die andere Stellung ist. Für eine Schleppklinke oder 180°-Schalt-Servo z.B. macht dies sicher nichts aus.

Also:
im Menü SERVOS ZUORDNEN - AUF SERVO x LIEGT FESTWERT zuordnen,
im Menü SERVO EINSTELLEN - WEG+REV das Servo und den Festwert wählen,
Festwert mit "R" auf EIN und mit +/- den gewünschten Schalter wählen. Dessen Ein/Aus-Stellung kann wiederum mit "R" bestimmt werden.

Braucht es unbedingt den vollen Servoweg, muss mit dem ZBV-Mischer gearbeitet werden:
ZBV-MIX - DEFINIEREN - ZBV-MIX1 WIRD GESTEUERT VON:
1. FESTWERT
2. FESTWERT
3. NICHTS
4. NICHTS

Im Menü SERVO EINSTELLEN - WEG+REV das Servo wählen,
ANTEIL (1): FESTWERT +100% (EIN) Sx * ("Pfeil nach oben")
ANTEIL (2): FESTWERT - 100% (EIN) Sx ("Pfeil nach unten")
(beachte: beide ANTEIL: sehen zuerst identisch aus)

im Menü SERVOS ZUORDNEN -> AUF SERVO x LIEGT ZBV1 zuordnen

Servoweg > 100%:

Der Servoweg über 100% kann erst wirksam werden , wenn die Wegbegrenzung ebenfalls auf über 100% eingestellt wird!


Stand: 19.05.2003