• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Segelflug

Einstieg in den Segelkunstflug
  • 16.464
  • 1
Einstieg in den Segelkunstflug Christoph Fackeldey Segelkunstflug? Na, was ist da schon dabei! Ein Looping, eine Rolle, ein Turn, das kann man doch spätestens nach erfolgreichem Training mit einem dreiachsgesteuerten Segelflugmodell.
Der Ventus 2CX von EMS Manufaktur
  • 15.481
  • 3
Größer, schöner, weiter... Bernhardt Freier (Börny) Ist Ihnen auch schon mal aufgefallen, wenn Sie in einer Autozeitung einen Bericht über ein Fahrzeug lesen, Sie darin nie Sätze finden wie: „...dann habe ich zuerst mal alles auseinander gebaut, hier und da geschliffen und meine eigenen Schrauben rein gedreht…“ oder „…die Sitzhalterung hat mir nicht gefallen und daher habe ich sie durch eine selbst erstellte ersetzt…“?
PURES V2 - Mal was andeR.E.S...
  • 61.191
  • 7
PURES V2 Mal was andeR.E.S. Thomas Kurze An dieser Stelle möchte ich Euch mal einen RES-Segler vorstellen, der das momentane Regularium bezüglich der Gemischtbauweise ziemlich konsequent ausnutzt. Der Konstrukteur des Modells ist Josef Gergetz, genannt Sepp, und hier im Forum unter dem Nick „seppale“ unterwegs. Seinereiner ist Mitglied im Dachauer Verein und war Ausrichter des 2. RES-Wettbewerbes in 2012.
Cross-Country – Modellfliegen und Wandern
  • 21.336
  • 4
Cross-Country Modellfliegen und Wandern Karl-Heinz Brannath Es gibt eine FAI-Wettbewerbsklasse mit der Bezeichnung „F3H – Cross-Country Segelfliegen, ferngesteuert“. Den offiziellen Weltrekord hält Joe Wurts seit 1988 mit 140,67 Meilen (226,386km). Die Jungs sind damals mit einem offenen Auto in Kalifornien eine Bergkette entlang nach Osten gefahren und Joe hat sein Segelmodell mal ordentlich laufen lassen. Weil für solche Strecken bei uns einfach der Platz fehlt (Wald, Dörfer, Brücken und Tunnel) haben wir vor ein paar Jahren aus Spaß einfach mal angefangen, bei uns auf dem Platz eine Rundwanderung zu machen – eben zu Fuß – bei der es darum ging, den Segler hübsch oben zu halten.
Europameisterschaft 2012
  • 10.679
  • 0
Faszination Freiflug Europameisterschaft 2012 Claus Gretter Der Freiflug war an der Entwicklung der Luftfahrt maßgeblich beteiligt. Es begann 1871 mit dem Franzosen Alphonse Penaud, der ein freifliegendes Gummimotormodell entwickelte, zum Teil mit aerodynamischen Merkmalen, die heute noch gültig sind. Sein Flugmodell hatte außer dem Tragflügel noch eine Stabilisierungsflosse, seinerzeit Penaud–Steuer genannt. Es entspricht dem heutigen Höhenleitwerk. Außerdem schränkte er den Tragflügel, um den Flug zu stabilisieren.
Bau- und Erfahrungsbericht ASK 21 1:3,5
  • 23.667
  • 5
ASK 21 (M1:3,5) Bau- und Erfahrungsbericht Dietmar Hallmann Ein neuer Stern am Himmel. Die Firma maassen-flugmodellbau liefert jetzt ihr neues Modell aus, eine ASK 21 im Maßstab 1:3,5. Auch bei diesem Modell ist es wieder gelungen, einen absoluten Top-Bausatz zu einem konkurrenzlosen Preis herzustellen. Genau wie beim Original ist von Thermik- bis Kunstflug alles möglich und erwünscht. Modellbau auf niederrheinisch (2) Nach der Fertigstellung des SWISS-Trainers und dem Bericht hier im Magazin juckte es mich wieder in den Fingern, so dass ich schnell etwas zur Linderung des Leidensdrucks unternehmen musste.
Point of View
  • 24.064
  • 6
Point of View Michal Sip – eine Annäherung an den Freiflug Bernhard Schwendemann Michal Sip nähert sich dem Freiflug an. Manchen ist er noch bekannt als Chef-Redakteur von FMT. Vor einiger Zeit tauchte er als Kolumnist in Modell-Aviator wieder auf. Dort hat er sich jetzt in einem längeren Beitrag (Modell-Aviator 4/2011, Seite 118 bis 125) mit dem Freiflug auseinander gesetzt und ein RC-Modell vorgestellt, das irgendwo zwischen F1C und F1Q anzusiedeln ist und freiflugtypisch entwickelt und aufgebaut wurde. Auf den Geschmack am Freiflug war Michal Sip bei der Junioren-WM in Cochstedt 2006 wieder gekommen.
Darf's ein wenig scale sein? (ASH 26 von Hobbyfly)
  • 20.107
  • 0
ASH 26 - Hobbyfly Darf's ein wenig scale sein? Hendrik Schneider Eleganz in der Luft: Das sind die CfK-Superorchideen, die im Segelflug Schönheit, Anmut und Leistung vereinen. Mit enormen Spannweiten, wenig umspülter Fläche und schlankem Erscheinen wurden Gleitzahl und, mit aerodynamischen Hilfen, auch das geringste Sinken optimiert. So etwas als Modellbauer zu besitzen: Ein Traum.
Einstieg in die Elektrosegelflug-Klasse F5F und Entwicklung des Nurflügels Vespertilio II
  • 39.003
  • 9
Einstieg in die Elektrosegelflug-Klasse F5F und Entwicklung des Nurflügels Vespertilio II Entwicklung des Nurflügels Vespertilio II Einstieg in die Elektrosegelflug-Klasse F5F Dr.-Ing. Bernd Pfeiffer Flugbilder: Herbert Stammler Die Vorgeschichte Im Jahr 2003 konstruierte ich einen Nurflügel für die Modellflugklasse F5F und nannte das Modell Vespertilio (lat. Fledermaus). Zusammen mit Andreas Weiser baute ich zwei Modelle und wir flogen sie ausgiebig. Hier kann die Geschichte nachgelesen werden!
F1B-Junioren-Team Weltmeister
  • 11.716
  • 0
Weltmeister Das F1B-Junioren-Team in Salonta Rumänien, 30.7. – 7.8.2010 Wibke Seifert Chr. Fux zweimal Dritter Freud und Leid, Erfolg und Misserfolg lagen bei dieser WM für das deutsche Team nah beieinander. Guter Nachwuchs in F1A, doch Pech für Altmeister Willi Herwig. 21 Volle in F1B; alle drei Mannschaftsmitglieder im Stechen; 3., 4. und 8. Platz in der Einzelwertung; Teamweltmeister! Zwei Nuller in F1P, doch 3. Platz in der Einzelwertung für Christian Fux.
A-Spatz im Maßstab 1:2,5
  • 12.964
  • 1
A-Spatz im Maßstab 1:2,5 Oliver Theede Erstveröffentlichung 24.12.2010 Nach mehreren Jahren Abstinenz vom Oldtimerbau entschied ich mich,
Faszination Freiflug - Flugerfahrungen
  • 3.751
  • 4
Faszination Freiflug Flugerfahrungen mit einem F1B (Wakefield)-Freiflugmodell Dieter Brehm Erstveröffentlichung 22.01.2010 Es ist Samstag am frühesten Morgen. Im Haus rührt sich noch nichts. Die Kinder schlummern friedlich und nach einem aufmunternden Kaffee nehme ich meinen Rucksack und durchwandere die morgenfrische Luft. Ich genieße den würzigen Duft der abgemähten Felder und staune über tief liegende Nebelschwaden auf den Wiesen. Im Halbdunkel montiere ich mein Modell und warte auf den Sonnenaufgang, damit ich starten kann.

News

Oben Unten