Ähnlichen Senderausfall schon mal gehabt?? (MC 20)

Hi Leute!!

Gestern beim Indoorfliegen fing auf einmal mein Display an zu flimmern und ging nach ein paar Sekunden ganz aus. Mit dem Display auch die HF Abstrahlung. Der analoge Batteriestatus oben (der Zeiger) funktioniert aber ganz normal.

Sender ausgemacht und wieder angeschaltet alles funktioniert wieder.

Das ist zweimal so passiert.

Das blöde ist der Fehler tritt nur sporadisch auf und ist nicht reproduzierbar. Momentan funktioniert wieder alles.

Sender ist eine MC 20.

Normalerweise schicke ich den Sender sofort ein wenn was dran ist, ich frage aber hier da ich dem Service in diesem Fall eh nicht trauen würde, weil der Fehler eben nicht reproduzierbar ist.

Hat vielleicht jemand von euch schonmal dieses Phänomen gehabt, dass die analoge Batterieanzeige funktionierte, aber HF-ABstrahlung und Display aus waren??
 
Hi!!

Was ich vergessen habe:

Der Sender war Ende September schonmal im Service, praktisch wegen genau demgleichen Fehler. Nur dass es dort nicht sporadisch war, sondern ständig. Beim einschalten ging der Sender überhaupt nicht an (eben nur die analoge Anzeige).
 
Hi Dennis,

da ist sicher irgendwo ein Kontaktfehler aufgetreten. Nach Deiner Fehlerbeschreibung irgendwo auf der Platine. Ich hab leider keine MC20 mehr um die Steckkontakte durch messen zu können. Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, hat die 20er ein Steckerbündel als Verbindung zwischen den Platinen. Diese Kontakte mußt Du mit einem Glasfaserpinsel putzen. Alte Kontakte waren versilbert und neigen zur Korrosion.

Andreas

[ 23. Dezember 2002, 11:59: Beitrag editiert von: Andreas v. Wolff ]
 
HI Andreas!!

Danke für deine Antwort!!

Das würde auch zu dem Kostenvoranschlag passen, den ich im September bekommen hatte.

Dort stand nämlich praktisch nur drauf "Kontakte gereinigt".

Das Problem liegt auch auf jeden fall hinterm akku und hinter dem Schalter, da die Batterieanzeige funktioniert, und die hinter dem Schalter praktisch direkt am akku hängt.

Erst dann kommen die Platinen.
 
HI!!

@Andreas:

Habe gerade mal den Sender aufgemacht.

Die Kontakte zwischen der Platine wo die ganzen Schalter usw aufgesteckt werden und der Platine unter dem Batteriekasten, sind alle gelötet. Also da kann quasi nichts korrodieren.

Die einzigen lösenbaren Kontakte die ich gefunden habe waren die zwischen der Platine unter dem Batteriekasten und dem XD Software Modul. Diese Kontakte sahen auch ziehmlich mitgenommen aus. die habe ich inzwichne gereignigt und sehen wieder ordentlich aus.

Nun stellen sich mir zwei Fragen:

1.) Was meinst du mit Steckerbündel zwischen den Platinen?? Da finde ich nämlich keinen.

2.) Kann es wirklich nur an den korrodierten Kontakten zwischen Softwaremodul und der Platine gelegen haben (man beachte dass eben das Display und HF abstrahlung weg war)
 

Axel

User
Hi Dennis,

prüf mal die Sicherungshalterung. Da sollte ein weißer Bügel drum sein, der die Sicherung fixiert.
Der war mal bei mir kaputt und dadurch hatte die Sicherung zu viel Spiel, welches zum gleichen Phänomen führte das du hast.

Gruß,
Axel
 
HI!!

Die Sicherung ist bei mir vom Service gelötet worden.

Ich denke ich kann inzwischen aber schon Entwarnung geben.

Es scheinen wirklich die Kontanktstellen der Softwaremoduls zu sein.

Die sahen sehr mitgenommen und korrodiert aus.

Um zu prüfen ob es wirklich daran gelegen haben kann, hab ich mal das Softwaremodul ganz herrausgenommen und den Sender angemacht um zu schauen was passiert.

Und Bingo...........genau das Phänomen ist eingetreten. Analoge Batterieanzeige funktioniert, Display tot und keine HF Abstrahlung.

Modul wieder rein und alles funktioniert normal.

Ich denke dass es wirklich an den Kontakten lag, die ich nun gereinigt habe.

Die Witz bei der Sache ist ja, dass der Sender Ende September, Anfang Oktober mit genau demgleichen Fehler im Service bei Graupner war. Auf dem Kostenvoranschlag stand auch Kontakte gereignigt. Aber so wie die Kontakte aussahen haben die REIN GAR NICHTS an den Kontakten gemacht.

Das nenne ich wirklich grobe Verarschung des Kunden.

Mein nächster Sender wird auch mit Sicherheit kein Graupnersender mehr sein, wenn der Service so grob fahrlässig arbeitet.

Zum Glück ist der Senderausfall nur it einem Slow Flyer passiert, an dem nicht viel kaputt gegangen ist.
 
Hallo
Hatte ich früher öfers mit der MC18 ist beim Hangfliegen feuchtigkeit unter das Display geraten.
Backofen 30-40 grad ein paar stunden alles OK.

Gruss
 
Hi!!

Nene, der Kostenvoranlkschag war nur das erste was ich gefunden habe. Hab ihn schon wieder zurückgefaxt mit dem Auftrag. Finde nur die Rechnung momentan nicht.

Naja aber das Thema MC20 und Graupner hat sich für mich eh bald erledigt.
 
Hallo!

Ein Vereinskollege hatte auch dieses Problem!
Bei Ihm war es eine kalte Lötstelle, welche beim Service auch nicht gefunden wurde. Ein Fernmeldetechniker hat die Lötungen überprüft und vernünftig nachgelötet - das Problem trat danach nicht mehr auf.
 
Hi Jungs!!

Es gibt eine Fortsetzung der Geschichte, nachdem ich nun auch schon sage und schreibe 3 Monate Ruhe hatte (das geht ja nicht):

Heute morgen geflogen. Sender danach in den Senderkoffer gestellt und gerade zuhause wollte ich den Sender anmachen.

Dreimal dürft ihr raten was passiert ist:

Analoga Batterieanzeige funktionert, Display ist aus und keine HF Abstrahlung.

Also bei Graupner angerufen und da nen Techniker ans Rohr holen lassen. Naja das einzige was der gute Mann mir sagte war, dass ich den Sender wieder einschicken sollte.

An den Kontakten des Softwaremoduls scheint es nicht zu liegen. Diese habe ich nochmals gereignigt, aber das brachte keinen Erfolg.

Wenn ich den Sender nun nochmal einschicke, warte ich wieder 3 Wochen drauf, zahle 50€ und der Sender funktioniert 3 Monate. Na tolle Wurst.

Ich werde nun den Sender in der Ecke stellen oder verschrotten, wenn keiner mehr einen Einfall hat was man machen könnte. Das kanns doch nicht sein.
 

Gernot Steenblock

Moderator
Teammitglied
Hallo Dennis,

auf jede Reparatur hat man auch eine Garantie.
Bis her war das immer 6 Monate ob sich die mit dem neuen Gesetz geändert hat weis ich nicht aber auf jeden Fall wenn dann nach oben ;) .

Also ist Graupner in der Pflicht und darf nichts dafür nehmen.
Ist zwar nervig, daß die Anlage wieder eingeschickt werden muss aber das lässt sich wohl nicht vermeiden.
 
HI Gernot!!

Natürlich habe ich heute am Telefon auch gleich danach gefragt, weil ich es nicht einsehe den Sender x mal einzuschicken und immer 50€ zu zahlen, obwohl das nichts bringt.

Da meinte er nur........."Naja ich weiß ja nun nicht was mit dem Sender ist, was kaputt ist oder obs ein Fehler ihrerseits ist."
Mit anderen Worten "Wir versuchen uns so stark wie möglich aus dem Garantieanspruch rauszuwinden"

Ich habe ja bisher immer den Graupnerservice gelobt, aber inzwischen halte ich nichts mehr von ihm.
 
Hi Jungs!!

Nach dem Beitrag oben mit dem Kondenswasser und dem Backofen habe ich den Sender vorhin aus "Spaß" einfach mal in die Sonne gestellt.

Interessantes ist passiert:

Der Sender funktionierte nach einer halben Stunde wieder.

Kann mir mal einer sagen was da von statten gegangen ist?? Ich habe in den Sender kein Vertrauen mehr wenn ich immer damit rechnen muss dass "ihm zu kalt wird".
 

plinse

User
Moin Dennis,

da kann sich Kondenswasser in dem Sender gesammelt haben, das fördert auch die Kontaktprobleme.

Wenn man mal überlegt, wann man mal den Sender auf die Wiese gelegt hat und ob man sich da auch ohne Unterlage hinsetzen würde, vonwegen Nässe, da mutet man seinem Sender schon mal was zu ;) .
 
Hi!!

Wenn man mal überlegt, wann man mal den Sender auf die Wiese gelegt hat und ob man sich da auch ohne Unterlage hinsetzen würde, vonwegen Nässe, da mutet man seinem Sender schon mal was zu
Mein Hintern ist aber auch nicht für einen Outdoorsport gebaut, wo man auch mit sowas mal rechnen muss :D :D
 

plinse

User
Original erstellt von Dennis Schulte Renger:
Hi!!

Wenn man mal überlegt, wann man mal den Sender auf die Wiese gelegt hat und ob man sich da auch ohne Unterlage hinsetzen würde, vonwegen Nässe, da mutet man seinem Sender schon mal was zu
Mein Hintern ist aber auch nicht für einen Outdoorsport gebaut, wo man auch mit sowas mal rechnen muss :D :D
*Lästermaulon* Ach deshalb fliegst du so gerne Indoor ;) :D ! *Lästermauloff*

Sicher, Kontakte in Fernsteuerungen sollten vergoldet sein, etwas Feuchtigkeit läßt sich nicht vermeiden und wenn es Kondenswasser ist, wenn man im Winter mit durchgefrorenem Equipment in die warme Bude kommt, ...

Andererseits habe ich bei noch keinem Sender gelesen, daß er auch nur spritzwassergeschützt ist.
 
Oben Unten