Übernahme Projekt Blohm & Voss P.170

Zu diesem ungewöhnlichen Entwurf von Blohm und Voss gibt es nur spärliches im Netzt.


3bb170.jpg3bb170.jpg

Quelle:http://www.luft46.com/bv/3bb170.jpg

Ich hatte mir dieses nur im Projektstatus begonnene Fluggerät schon vor längerer Zeit einmal angesehen und da kommt Timo in Neuss plötzlich auf mich zu und fragt: Hascht net Luscht des feddich zu mache? ...und drückt mir das komplette Modell in die Hand. Es stammt wohl aus dem Nachlasse eines Ihm bekannten Modellbauers und ist ganz in Holz gehalten. 2x 400 Speed sitzen noch in den Flächengondeln. Da muss was raus. Das ganze Modell ist schlank gehalten und verfügt über ein SLW, das zwar zwingend nötig ist, aber im Projektentwurf nicht geplant war. Ich möchte hier zurück zum Entwurf, so weit wie möglich, natürlich! Hier scheint die Lösung ein 3 mm Plexiglas Leitwerk zu sein, das nur am Boden auffällt.
Timo sagte, das die Maschine wohl schon geflogen hat.

Ich hab schnell das Ebay durchgeflöht und bin auf Aussenläufer 2825 5000 k/V mit 30 A Regler gestossen, die eine 6x5,5" Latte antreiben sollen. Das dann mal 3. Gibt es diese Luftschrauben auch als Links-Rechts Läufer??
2 3S2350 Akkus sollte ich im Rumpf unterbekommen und dann schaun wir MAl ob die Fuhre fliegt.

Bilder folgen. Bei Youtube sind sogar einige Flugvideos andere Erbauer zu sehen, also machbar wird es sein!!
 
Schönes Projekt!!

Hast Du schon mal darüber nachgedacht wegen der Massenverteilung das Ganze auf einen Antrieb im Rumpf auszulegen und die Flächengondeln leer zu lassen mit frei mitdrehenden Luftschrauben?

Bei Youtube gibt es ein Video von einem fliegenden Modell.
 

Krauti

User
5000KV? Ich glaub das ist eher nen Tippfehler... Oder willst du mit 1S fliegen?

Seitenruder hat der Vogel doch schon 2. Die Regler der äusseren Motoren dazu mischen und gut ist, oder nicht? Den Mittleren doppelt so stark wählen, wie die Äusseren und dann sollte das doch gehen, oder? Der zieht das ganze dann schon gerade^^

Wie groß ist der Vogel?

Aussen 2830er Motoren mit 1500KV und dann die 6x5 drauf. Den Mittleren dann als 2836-2200KV und 6x5 oder 6x4. Denke so in der Art könnte nen Schuh draus werden. Oder ein Fliechzeug.

Wilhelm
 

spacy

User
ohne Seitenruder ?

ohne Seitenruder ?

eine Möglichkeit, ohne Seitenruder auszukommen wäre vielleicht die beiden Außenmots per Y Kabel an den Seitenruderausgang und dazwischen noch ein Gyro.
Und dann experimentieren...
 

Krauti

User
Nimm den Motor und Regler bloß nicht! 5000KV wären bei 2S immernoch 40000rpm im Leerlauf. Mit der 6x5,5 dann noch grob 15000rpm denke ich. Nach 10sek dann nur noch ein Zucken. Mystery Motoren sind quasi nichts wert. Und die Regler taugen auch nicht wirklich. Hatte genug davon.

Da würde ich zu denen hier greifen:

http://www.giantcod.co.uk/221206-2200kv-brushless-outrunner-motor-p-402397.html

wenn 2s dann den an 7x5. Sonst an 3s mit ner 6x3-6x4. Den hat nen Bekannter auf nem Easystarverschnitt...unnötig

Du könntest auch aussen kleinere Props drauf machen um die Leistung zu reduzieren. Den Mittleren mit 20A belasten und die Äusseren mit ca 10A. Gesamtschub sollte wohl um die 1,5kg betragen. Denke das reicht.

Wie gesagt, den Mysterys traue ich nicht über den Weg.

Wilhelm
 

hobo

User
Geiler Flieger! Vor ein paar Jahren war mal in der MFI (glaub ich) ein bericht von einem Nachbau mit ca. 2m Spannweite.

Das Modell hatte in der Mitte Verbrenner und außen Elektro.

Im Berich stand, dass der Flieger um die Hochachse sehr instabil war. Vergrößern der äußeren Seitenruder hat nix geholfen, so dass der Erbauer dann letztendlich das Höhenleitwerk zu nem V-Leitwerk umgebastelt hat.

Der steht auch auf meiner "Was ich eines Tages unbedingt bauen muss"-Liste.
 

Krauti

User
Aber eigentlich ist der nicht mal innerhalb der 2cm Regel. Der Rumpf und die Gondeln sind ja mal zahnstocherig. Optik ist aber super cool. Darf ich dann auch mit ner FW Flitzer? Hat ja schonmal einer gemacht, erinnere ich mich...:D

Generell die Frage: Sind Prototypen und Entwürfe, wie dieser Vogel oder aber auch andere Exoten (Huckebein, BV-P194, Flitzer, etc.) geduldet/erwünscht

Wilhelm
 

spacy

User
tja, mit dem ersten wird man sicher geduldet, wenn er besser aussieht als meine Flieger, :rolleyes: mit dem zweiten ists dann vorbei. D.h. Einzelstücke im Einzelfall - mit 5 Prototypen aufkreuzen ist dann vielleicht auch nicht zwingend drin.
Ansonsten mach doch ne Vampire statt dem Flitzer, das wär mal was und sieht sogar noch eine Spur besser aus
 

Krauti

User
tja, mit dem ersten wird man sicher geduldet, wenn er besser aussieht als meine Flieger, :rolleyes: mit dem zweiten ists dann vorbei. D.h. Einzelstücke im Einzelfall - mit 5 Prototypen aufkreuzen ist dann vielleicht auch nicht zwingend drin.
Ansonsten mach doch ne Vampire statt dem Flitzer, das wär mal was und sieht sogar noch eine Spur besser aus
Und wenn man 5 Verschiedene Exoten mitbringt?:D

Die Vampire ist nicht schön. Nur Deutsche Flugzeuge sind schön;)

Ach ja: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...:p

Wilhelm, der weiter an der Spitfire bauen geht^^
 
Hallo Klaus,
nett verrücktes Gerätchen, aber so wirklich passen tut da ja nix dran, die zu scalen gleicht einem Neubau.

Mal zu deinen Gedanken mit Brushles und hinters Seitenruder verstecken.

Weis nicht was du gegen Speed 400 hast, die Dinger sind genial simpel, von daher würde ich sie zumindest außen drin lassen und mit 2,4 Ghz hast ja da auch nichts mehr zu fürchten und mit 15A auf 3s gehen die richtig gut zur Sache und haben extrem wenig Drehmoment.

Bei den Seitenruderfinnen hast das Problem das die äußeren Finnen zu klein sind und somit die hintere alles richten muß, mit deinem vorgeschlagenen 3mm Plexi-Ruder wirst du ein Problem mit dem Gewicht bekommen und unsichtbar ist es auch nicht.

Mein Vorschlag zu dem kleinen Exoten ist: flieg das Ding erst mal und schau wie sie auf das eine große Seitenruder reagiert. Kannst es ja dann bei jedem weiteren Flug etwas verkleinern, bis sie kritisch wird. Flieg sie aber nicht zu eng oder zu langsam durch ne Kurve.

Die Warbird-Rubrik gefällt mir jetzt schon, so das du da in Zukunft wohl öfters von mir hören wirst, nur hat es mir im Sommer einige male die Halle bei den Sturzregen geflutet, da das Fundament meiner Halle einen Riss bekommen hat und ich sehr viel Material verloren habe, so ca. 10-15 cm³, leider auch fast meinen gesamten Material Vorrat an Holz und Kistenweise RC-Zubehör. Gestern habe ich aber hoffentlich den letzten Schaden an der Halle repariert und kann mich jetzt wieder meinem Hobby widmen. Meine beiden nächsten Projekte sind ne 109 H55 in 1:12 als verkappten Pylon und ne Cat mit 1,6m Spannweite.
Gruß Daniel
 
Zumindest probieren kann ich das auf jeden Fall, die Aussenfinnen werden auf jeden Fall vergrößert, da sie im Entwurf ja auch unterhalb der Tragfläche Wirkungsflosse haben. Fehlt an meiner noch. Das mit dem Gewicht Plexi scheint mir nicht so extrem, hab vorn genug "Fleisch" um den Akku zu schieben für CG Einrichtung.
 
Oben Unten