Überreichweiten ?

DD8ED

Vereinsmitglied
Moin zusammen,
ist heute vormittag jemand fliegen gewesen und hat zunächst unerklärliche Störungen im Bereich Ruhrgebiet / Köln auf 35 oder 40 MHz gehabt?
Heute hat es zumindest am Vormittag massive Überreichweiten im UKW-Rundfunkbereich gegeben, die so stark waren, dass selbst in Sichtweite befindliche Gross-Sender des WDR (Langenberg, mehrere 100 KW Leistung) nicht mehr anzuhören waren. Ich konnte im Autoradio z.B. zahlreiche französischsprachige Sender aus B und F sowie unzählige Sender aus NL hören, und das ist bei der tauben Dudelkiste in meinem Auto nicht normal.
Mich würde interessieren, ob es da eine Korrelation zu 35 MHz gab. Das könnte sein, muss aber nicht.
 
Ich hatte das ganze heute vormittag (zwischen 9 und 10) beim autofahren beobachtet, Im Bereich Wuppertal - Düsseldorf kann ich normalerweise immer ganz gut SWR3 empfangen, heute hatte ich da fast keine Chance, immer nur franzmänner geschwafel....

Ob es auf RC nen Einfluss hatte kann ich nichts dazu sagen, da ich zu denen gehöre die an solch schönen Tagen arbeiten müssen ..... :cry:
Wolfgang
 

dl3fy

User
hallo Leute,
ich kann zur heutigen Situation nichts sagen.

Ich möchte aber bei dieser Gelegenheit darauf hinweisen, daß derartiges in jedem Frequenzbereich passieren kann.

Ich selber habe vor ein paar Jahren so eine starke Sache auf 10GHz erlebt. Ich war am Jadebusen und hatte zum Empfang des dortigen ATV-Relais das LNC nur auf einem Tisch im Wohnmobil abgelegt und zum Relais ausgerichtet. Entfernung zum Relais etwa 3km. Plötzlich verrauschte das bisher gut empfangene Signal und verschwand dann ganz. Stattdessen erschien ein ATV-Bild von einem anderen und sehr weit entfernten ATV-Relais. Der ganze "Spuk" hat dann nur etwa so 10-15 Minuten angehalten ... dann war das Orts-ATV-Relais wieder da.

Es kann also auch im 2,4GHz-Band passieren und keiner weiß ... ob, wann und wie lange !

cu Jürgen
 

udogigahertz

User gesperrt
dl3fy schrieb:
Ich selber habe vor ein paar Jahren so eine starke Sache auf 10GHz erlebt. Ich war am Jadebusen und hatte zum Empfang des dortigen ATV-Relais das LNC nur auf einem Tisch im Wohnmobil abgelegt und zum Relais ausgerichtet. Entfernung zum Relais etwa 3km. Plötzlich verrauschte das bisher gut empfangene Signal und verschwand dann ganz. Stattdessen erschien ein ATV-Bild von einem anderen und sehr weit entfernten ATV-Relais. Der ganze "Spuk" hat dann nur etwa so 10-15 Minuten angehalten ... dann war das Orts-ATV-Relais wieder da.
Es kann also auch im 2,4GHz-Band passieren und keiner weiß ... ob, wann und wie lange !
cu Jürgen
Überreichweiten im GHz-Band? Wie ist das denn möglich? An was werden die dann so gut reflektiert und abgelenkt, dass die sehr viel weiter noch einwandfrei empfangen werden können? Unheimlich, so was.

Grüße
Udo
 

udogigahertz

User gesperrt
Julian Holtz schrieb:
Ein Jugendlicher bei uns is vorletztes Wochenende mit dem Heli runtergefallen...
Sonst alles normal bei uns.
Habt ihr inzwischen einen neuen Platz gefunden, Julian?

Grüße
Udo
 

DD8ED

Vereinsmitglied
Moin,

udogigahertz schrieb:
Überreichweiten im GHz-Band? Wie ist das denn möglich? An was werden die dann so gut reflektiert und abgelenkt, dass die sehr viel weiter noch einwandfrei empfangen werden können? Unheimlich, so was.

Grüße
Udo
ähm ja,
das funktioniert bestens. Auf 2320 MHZ hab ich persönlich schon 653 Km geschafft. Die Art und Anzahl der Ausbreitungsmechanismen ist da vielfältig
 

DD8ED

Vereinsmitglied
Tach,
Julian Holtz schrieb:
Ein Jugendlicher bei uns is vorletztes Wochenende mit dem Heli runtergefallen...
Sonst alles normal bei uns.
also soooo lange halten Überreichweitenereignisse nun doch nicht an. Wär ja im Weitverkehrsfunk ganz nett, iss aber nicht.
 
Oben Unten